7 Antworten Neueste Antwort am 15.01.2016 20:46 von inaktiv214 RSS

    Katastrophale Zustände bei Sky, Verbraucherzentrale eingeschaltet

    dreamworks

      Hallo liebes Forum,

       

      ich ärgere mich wirklich noch mehr Zeit in diesen Sky Laden zu stecken denn das was Sky tut ist einfach nicht mehr zu beschreiben. Wie man hier sehr oft liest, scheint dahinter eine gewissen Methode zu stecken. Einem Freund von mir, ebenfalls jahrelanger Kunde erging es ebenfalls so wie vielen von euch.

       

      Ich bin selbst schon lange Kunde bei Sky, wenn auch immer wieder mal mit Unterbrechung. Eigentlich gab es da nie große Probleme, doch seit dieser Vertragslaufzeit ist Sky ein einziger Totalausfall.

       

      Seit Vertragsbeginn muss ich eigentlich regelmäßig die Beträge zurückbuchen, Korrigieren und überweisen. Das ist unglaublich nervig, aber die Sky Buchhaltung ist wirklich das letzte. Telefonate sind im übrigen völlig sinnfrei, da nichts gemacht wird wie man es bespricht. Mit der Korrektur könnte man ja noch leben, wenn Sky nicht ständig unberechtigte Gebühren für die Rücklastschrift und gar die rechtlich unzulässige Vertragsstrafe von 10,00€ berechnet. Auch Mahngebühren kommen natürlich vor, wenn man mal nicht schnell genug korrigiert (was eigentlich NICHT meine Aufgabe ist)

       

      Natürlich habe ich gegen alle diese Gebühren Widerspruch eingelegt! Per Fax, Per E-Mail usw.  Ihr dürft Raten ?????? genau ... KEINE ANTWORT, NIX; NULL !!!

       

      Nun ja, da mein Programm soweit ging und ich da auch echt besseres zu tun habe, habe ich Sky eben diese Gebühren weiter berechnen lassen. Ich habe es ja jeden Monat korrigiert.

       

      Am 19.10.15 wollten wir über Sky on Demand einen Film bestellen zu 6€ in HD. Man konnte den Film bestellen, aber ein Abruf war gar nicht möglich. Dieser sei erst in 24 Std. möglich. Also Bestellung per Mail und Fax widerrufen, was natürlich geht, sofern man den noch nicht gesehen hat.

       

      Gleichzeitig den Film in SD für 5€ bestellt und auch gesehen. Natürlich dürft ihr alle fleißig mit Raten?????  Genau! Sky hat natürlich 11,00 € abgebucht und bis heute schweigt sich Sky auch hier eisern aus. Rechtlich gesehen ist das ne unberechtigte Bereicherung kurz, Betrug!!!

       

      Auch das habe ich natürlich wieder korrigiert, nach dem ja alles ignoriert wird.

       

      Dann kam ein toller Brief das mein gratis Film Paket zum 30.11.15 ausläuft und ich doch für 50% verlängern kann. Tolles Angebot oder? Am 18.11.15 bestellte ich telefonisch zum 01.12.2015 das Film Paket und verlängerte auch noch HD+ Dies wären 10,00 € gewesen.

       

      Die Sky Logik kam dann prompt einige Tage später, als ich in meinen Kundenkonto sah. Die Auftragsbestätigung hatte man GANZ zufällig vergessen (ist klar) Jetzt sah ich auch warum man das vergessen hatte.

      Auf einmal hatte ich Sky Cinema und damit automatisch auch die neuen (natürlich teureren) Preise von Sky. Als wäre das nicht schon genug, war man gleich so nett und hat meine restlichen gratis Tage von Sky Film (immerhin 13 tage) gleich gestrichen und ab den 18.11.15 auf Sky Cinema gebucht.  Von 34,90 € bin ich auf 52,90 gestiegen nicht schlecht ne.

       

      Ein Anruf brachte keinerlei nutzen und man mein teilte nur lapidar mit das Sky Cinema ja viel besser sei und es Sky Film nicht mehr gebe. Ich teilte mit das ich ausdrücklich Sky Film verlängert habe und wie man dazu kommt, einfach mal was anderes zu buchen? Dazu äußerte er sich nicht.

       

      Sky ignorierte den Widerruf per Fax mehrfach, genauso wie per E-Mail oder Kontaktformular. Später hatte man dann ein einsehen und löschte das Film bzw. Jetzt Cinema Paket wieder.

       

      SELBSTVERSTÄNDLICH soll ich aber anteilig brav meine Gebühren bezahlen. Für ein PAKET das ich NIE bestellt habe und was einfach innerhalb meiner gratis Zeit aktiviert wurde.

       

      Zahlreiche Faxe, Briefe, E-Mails, Einschreiben alles unbeantwortet.!!!!

      Ich habe daher gekündigt was tatsächlich auch bestätigt wurde. Aha es liest doch jemand !!!!!!!

       

      Inzwischen hat Sky rund 60,00 € Vertragsstrafen kassiert oder berechnet.

      Mahngebühren und Rücklastgebühren kommen ständig. Aber von korrekter Buchhaltung möchte man bei Sky absolut nichts Wissen. Schon gar nicht von Kunden.

       

      Inzwischen korrigiere ich auch nicht mehr! Ich habe dies noch einmal getan und dann auch 5€ berechnet für meine Arbeit. Letzter Stand war das Sky 148€ möchte obwohl richtig berechnet gerade einmal 18,17€ offen wären.

       

      Die habe ich dann noch überwiesen und dann nur auf die Tatsachen hingewiesen.  SKY schweigt sich aus, nicht eine einzige Antwort.

       

      Am Montag bin ich beim Rechtsanwalt, bei der Verbraucherzentrale war ich auch schon. Ebenso habe ich den Fall Wiso und Stern TV geschildert. Wiso hat da enormes Interesse!

       

      Sky hat bis Montag Zeit noch einzulenken, danach ist Schluss! Dann kommt die fristlose Kündigung und rechtliche Schritte sowie die Öffentlichkeit.

       

      Das Forum hier ist, wie das Internet voll von Lug und Trug und alles nur von Sky. Das kann ja nicht so weitergehen.

       

       

      Ich habe von dem Laden wirklich die Nase voll!