4 Antworten Neueste Antwort am 15.01.2016 10:26 von davyjones RSS

    Ärger bei Sky Abo-Verlängerung

    davyjones

      Hier meine Geschichte, der Einfachheit geschildet ohne die Zweitkarte die ebenfalls Bestandteil meines Abos war. Die 16,99 EUR müssten dann jeweils auf die folgenden Angebotspreise aufgerechnet werden.

       

      Ich hatte ein Jahresabo als Komplettpaket zu Sonderkonditionen über eine Mitarbeiteraktion, welches ich fristgerecht zum 31.12.2015 gekündigt habe. Ich hatte dann ein erst einmal nach einem Anruf von Sky im Dezember 2015  ein Verlängerungsangebot über 24 Monate ab dem 01.01.2016 zu einem Preis von 34,99 EUR akzeptiert. Den Tag darauf habe ich von Arbeitskollegen und von deren Angebote erfahren, welche weit aus günstiger als die 34,99 EUR sind, allerdings läuft das Abo dann nur für 12 Monate ... was mir erst mal egal ist. Daraufhin habe ich fristgerecht am 18.12.2015 einen schriftlichen Widerruf an den Kundeservice gesendet, weil das Angebot über 34,99 EUR im Verhältnis zu teuer ist und weil laut der schriftlichen Vertragsbestätigung 39,99 EUR statt der 34,99 EUR berechnet werden sollen!!!

       

      Bis heute habe ich keine Bestätigung meines Widerrufs. Zwischenzeitlich habe ich mehrmals erfolglos per E-Mail beim Kundenservice eine Bestätigung meines Widerrufs angefragt. Mein Abo läuft einfach so weiter und im Januar wurden mir 76,99 EUR abgebucht, obwohl ich eigentlich seit 01.01.2016 kein Abo mehr haben sollte, auch weil keine Reaktion von Sky kam.

      Die 76,99 EUR setzen sich wahrscheinlich wie folgt zusammen: 39,99 EUR für Erstkarte, 16,99 EUR für Zweitkarte, 19,99 EUR für Aktivierungsgebühr.


      In einem Telefonat, ich glaube am 02.01.2016, wurde mir von einer sehr netten Sky-Mitarbeiterin folgendes bestätigt:

       

      1. Der Widerruf wurde wegen sehr hohem schriftlichen Aufkommen noch nicht bearbeitet, sie diesen aber am PC sehen kann und ich mich noch gedulden soll

      2. Dass im Bezug auf das erste Angebot 5 EUR/Monat zuviel berechnet ist

      3. Ein Angebot zum günstigen Preis für 12 Monate bei Sky hinterlegt ist und ich für die Verlängerung zu den neuen Konditionen noch einen Anruf von Sky erhalten werde

      4. Die erste Abbuchung von 76,99 EUR entsprechend als Gutschrift verrechnet wird

       

      Am 12.01.2016 wieder angerufen, ich wollte mich zum aktuellen Stand erkundigen, da bis dahin nichts passiert war. In diesem Telefonat von einem ebenfalls sehr netten Sky-Mitarbeiter ganz andere Informationen:

       

      1. Es gibt kein günstigeres Angebot als 34,99 EUR
      2. Wegen Mitarbeiteraktionen muß ich mich an eine Fachabteilung wenden ... welche Fachabteilung?

       

      Ich habe dann telefonisch mitgeteilt, dass wir das Abo hier und jetzt beenden, weil mir das ganze langsam zu doof wird.


      Seine Antwort: Er müsse den Widerruf erneut auflegen? Die abgebuchte Summe von 76,99 EUR würde mir zurück überwiesen, schriftlich wird mir das in ca. 2 Werktagen bestätigt.

       

      Kann hier irgend jemand helfen das Chaos zu durchschauen? Ein Moderator?

       

      MODEDIT: In privater Nachricht geklärt.

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 4 Antworten