6 Antworten Neueste Antwort am 11.01.2016 22:51 von Janet H. RSS

    Sky Schadenersatz

    roobe86

      Hallo

       

       

      ich hatte ein Sky Abo seit 19.9.2012. Durch Krankheit bin ich leider Arbeitslos geworden und konnte mein Abo seit 1.9.15 nicht mehr zahlen. Am 13.11.15 habe ich mit einem Mitarbeiter von Sky telefoniert das mein Abo bis 31.1.16 auf "Eis" gelegt wird weil man mich nicht als Kunden verlieren will und ich danach die Schulden durch Mehrzahlungen abbauen kann. Heute bekam ich einen Anruf von einer Inkasso Firma das mein Sky Abo gekündigt wurde und ich bis September 2016 Schadenersatz zahlen soll. Wie kann ich jetzt vorgehen? Ich habe ja mit dem Mitarbeiter von Sky telefoniert und habe auch seitdem keine Mahnung von Sky erhalten.

       

       

      Mfg

        • Re: Sky Schadenersatz
          garffield

          Wurde das Telefongespräch in schriftlicher Form bestätigt??  Wenn nein, sorry, hast Du schlechte Karten!

           

          Anruf von Inkasso??? Ungültig, geht auch nur schriftlich!

          • Re: Sky Schadenersatz
            roobe86

            Danke für ihre Antwort!

             

            Nein leider wurde das bis heute nicht bestätigt. Aber ich habe auch seit dem Gespräch keine einzige Mahnung bekommen. Das heißt die Firma Sky muss das Gespräch registriert haben oder?

             

            Danke für den Hinweis das es nur schriftlich geht! Bisher hab ich nur den telefonischen Kontakt mit der Inkasso Firma gehabt.

             

            MfG

              • Re: Sky Schadenersatz

                Sky hat den Vorgang weitergegeben, deßhalb der Anruf des Inkasso- Unternehmens. Forderungen müssen schriftlich eingefordert werden, nur so kannst du auch schriftlich widersprechen. Ob du auf Kulanz hoffen kannst, möchte ich bezweifeln. Du bist einen Vertrag eingegangen, der beiderseits erfüllt werden muß. Sky liefert, du zahlst!

              • Re: Sky Schadenersatz

                Hallo roobe86,

                 

                ich hoffe Du bist nach Deiner Krankheit wieder genesen und frohen Mutes, dass es mit einem neuen Job wieder bergauf geht.

                 

                Tut mir leid, dass das vertragliche Verhältnis mit Sky augenscheinlich nun so ein Ende genommen hat. Leider gibt es mit der Übergabe an das Inkassobüro keine Einsicht- und Eingriffsmöglichkeiten mehr.

                 

                Im Fall der Arbeitslosigkeit ist ein Nachweis von Nöten, der Deine Situation belegt. Dann erfolgt nach erfolgreicher Prüfung Deiner Unterlagen die Vertragsreduzierung. Die Möglichkeit auf eine außerordentliche Beendigung des Vertrages besteht nicht. Ein "auf Eis legen" des Vertrages ist ebenfalls keine Option und auch nicht systemseitig umsetzbar.

                 

                Gerne prüfe ich, sofern noch möglich, Deine Vertragsunterlagen. Sende mir dazu bitte Deine Kundennummer in einer privaten Nachricht.

                 

                Wie Du mich persönlich anschreibst, erfährst Du hier: Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

                 

                Gruß,

                Janet