5 Antworten Neueste Antwort am 11.01.2016 08:48 von herbst RSS

    Keine Reaktion auf Brief und mehrere E-Mails

    dr.pepper

      Hallo,

       

      ich bin neu hier und würde mich über Anregungen oder Lösungsvorschläge zu meinem folgenden Problem freuen.

       

      Ich habe mich am 25. November über die Gebühren einer Zweitkarte (ohne Anbindung ans Internet) informiert. Die Mitarbeiterin der Skyhotline war gelinde gesagt mit jeder Frage überfordert, nachdem Sie mich mehrmals zurück in die Warteschleife versetzt hatte um Fragen zu klären habe ich ihr nochmals ausdrücklich gesagt, dass ich mich lediglich informieren wollte und ich die Konditionen nicht interessant finde. Nach diesem Telefonat erhielt ich eine E-Mail über den Eingang meiner Bestellung. Daraufhin habe ich nochmals die Skyhotline kontaktiert. Eine andere Mitarbeiterin teilte mir mit, dass fälschlicherweise eine Bestellung ausgelöst worden sei, diese jedoch umgehend storniert worden sei. Die Bestätigungsmail könne ich daher ignorieren.

       

      Am darauffolgenden Samstag erhielt ich per Post eine Zweitkarte, welche ich - wie oben erwähnt - nicht bestellt habe. Direkt im Anschluss an die Zustellung habe ich an Sky eine E-Mail und ein Fax versendet, das Anliegen nochmals geschildert und nachgefragt wie mit der Situation umgegangen werden soll. Eine Rücksendung einer nicht bestellten Zweitkarte auf eigene Gefahr wollte ich in jedem Fall vermeiden. Sowohl die E-Mail, als auch das Fax wurden nicht beantwortet.


      Mitte Dezember wurden dann mein fälliger Beitrag zzgl. der Kosten für die Zweikarte abgebucht. Diese Lastschrift habe ich widersprochen, jedoch meinen Monatsbeitrag (ohne die Gebühren für die Zweitkarte) umgehend überwiesen.


      Ende Dezember ist mir eine erste Mahnung über die ausstehenden Beiträge per Post zugesandt worden. Meine verschiedenen Anfragen per Mail und Fax waren bis zu diesem Zeitpunkt nicht beantwortet worden. Auf die Mahnung habe ich mit einem Brief an das Forderungsmanagement von Sky in Hamburg reagiert und das Anliegen nochmals geschildert. Eine Antwort darauf steht bis zum heutigen Tage aus.


      Zwischenzeitlich wurde mir die Skykarte gesperrt und auf die offenen Beiträge hingewiesen. Am Freitag habe ich mich nochmals per E-Mail an Sky gewannt. Es ist nahezu überflüssig zu erwähnen, dass mir auf diese E-Mail ebenfalls noch keine Antwort zugegangen ist.


      Auf Grund der schlechten Erfahrungen mit der Skyhotline verspreche ich mir von einem erneuten Anruf keine Lösung des Problems. Ich sehe es auch als mehr als grenzwertig an, dass meine zahlreichen Anfragen schlichtweg ignoriert werden und das Mahnverfahren weiter betrieben wird. Eine Nachfrage über die Kosten eigenwillig als Bestellung umzuqualifizieren spricht ebenfalls nicht gerade für einen seriösen Umgang mit den Kunden.


      Mich würde daher interessieren, ob jemand schon vergleichbare Erfahrungen gemacht hat oder eine Idee hätte an wen man sich bei Sky wenden muss um eine Lösung des Problems zu erhalten.


      Vielen Dank im Voraus.

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 5 Antworten