9 Antworten Neueste Antwort am 10.01.2016 13:50 von matt84 RSS

    Kündigung > Verlängerung > Widerruf > keine Antwort mehr

    matt84

      Hallo,

       

      ich hatte/habe seit ein paar Jahren ein Sky-Abo, jedoch nutze ich es aus beruflichen Gründen kaum mehr und hatte es somit fristgerecht zum 31.12.2015 gekündigt. Dann habe ich mich Anfang Dezember doch zu einer Verlängerung überreden lassen. Die schriftliche Bestätigung kam erst Ende Dezember. Jedoch habe ich diese Verlängerung dann doch widerrufen und das Abo sollte am 31.12.2015 -wie ursprünglich geplant- enden. Seitdem bekomme ich keine genauen Infos mehr.

      Der genaue Ablauf war so:

      • Ursprüngliches Abo bis 31.12.2015, fristgerecht mehr als 2 Monate vorher schriftlich gekündigt. Kündigungsbestätigung frühzeitig erhalten.
      • 05.12.2015
        Telefonisches Angebot zur Abo-Verlängerung (49,99€ all inclusiv) angenommen.
        Inhaltliche Aussage des Beraters: Sie bekommen eine schriftliche Bestätigung und haben dann immer noch 14 Tage zu einem eventuellen Widerruf Zeit.
        Meine Annahme: Neuer Vertrag läuft dann ab 01.01.2016. Wenn Schriftdokument eintrifft, beginnt 14-tägige Widerrufsfrist.
      • 22.12.2015
        17 (!!) Tage später trifft per Mail die schriftliche Bestätigung über die Abo-Verlängerung ein, neuer Vertragsbeginn 05.12.2015 (??).
      • 29.12.2015
        Schriftlicher Widerruf der Abo-Verlängerung meinerseits, Abo soll nun doch am 31.12.2015 enden. Bitte um schriftliche Besätigung.
        Meine Annahme: Kein Problem mit der Widerrufsfrist, da schriftliche Bestätigung der Abo-Verlängerung erst am 22.12.2015 bei mir eintraf.
      • 30.12.2015
        Anruf bei SKY, um den Eingang des Widerrufs und die Rechtmäßigkeit bestätigen zu lassen.
        Inhaltliche Aussage der Beraterin: Widerruf ist fristgerecht per Mail eingegangen. Die Kollegen der Vertragsabteilung kümmern sich darum. Sollten Sie nach den Feiertagen (Silvester, Neujahr) noch nichts gehört haben, nochmals anrufen. Für Januar bereits berechnete Kosten werden dann wieder zurückerstattet.
      • 04.01.2016
        Nachfrage per Mail, da immer noch keine Antwort auf den Widerruf erfolgte mit Bitte um Klärung der weiteren Vorgehensweise (z.B. Zurückschicken der Geräte).
      • 07.01.2016
        Erneuter Anruf bei SKY, da immer noch keine Antwort erfolgte.
        Inhaltliche Aussage der Beraterin: Widerruf ist eingegangen, jedoch noch nicht bearbeitet. Jedoch wurde die 14-tägige Widerrufsfrist verpasst (05.12.2015 bis 29.12.2015). Sie gibt die Info an die Vertragsabteilung weiter, dass dies wohl telefonisch anders vereinbart war (siehe Telefonat 05.12.2015). Die Kollegen der Vertragsabteilung melden sich schnellstmöglich bei mir.
      • 09.01.2016
        Immer noch keine Information erhalten.


      So und jetzt? Das Abo ist noch freigeschaltet, aber ich will und brauche es nicht mehr. Bin ich nun aus meinem Abo herausgekommen oder nicht?

      Ich bin kurz davor, aus Wut die Geräte (Receiver, HDD, Smartcard) einfach zurückzuschicken und die Gebühren, welche am 05.01. von meinem Konto abgezogen wurden, von der Bank zurückholen zu lassen.

      ...wenn sich wenigstens ein kompetenter Mitarbeiter von SKY melden und eine definitve Aussage treffen würde

      Ein Schelm, wer böses denkt und hinter der langen Zeitspanne (Telefonat bis schriftliche Bestätigung 17 Tage!) eine fiese Masche vermutet.


      LG

      Matthias

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 9 Antworten