1 Antwort Neueste Antwort am 01.11.2018 21:46 von pemo7 RSS

    Probleme mit dem Abonnement - Vertragsverlängerung - Konditionen

    robert85

      Guten Tag,

       

      nachdem bei der Hotline leider nichts funktioniert, ich jedes Mal Geld zahle und keiner mir (wirklich) weiterhilft, hoffe ich nun, dass mir hier geholfen werden kann.

       

      Ich habe mein Sky Abo (29,99€ monatlich) zum 31.10.18 fristgerecht gekündigt. Ich habe mehrere Rückhol-Angebote erhalten, die ich aber abgelehnt habe.

      Am 16.10. habe ich einen Anruf bekommen, mir wurde mein Abonnement, welches ich bisher habe, zu einem Preis von 25,99€ monatlich angeboten. Die Dame von der Hotline las alles nochmal vor, ich stimmte zu.

      Zwei Tage später bekam ich eine E-Mail, in der mein Ursprungsvertrag vom 14.11.2016 auf 79,99€ geändert wurde und es sei ja schade, dass ich jetzt keinen Vorteilspreis mehr nutze. Nun, das war auch nie die Absprache. Ich ging von einem Fehler aus und hing erneut in der Warteschleife, ein Mitarbeiter der Hotline sagte mir dann, dass dies tatsächlich ein technischer Fehler sei. Er hat eine Rückrufbitte für die Kollegen der Vertragsabteilung hinterlassen, dieser Rückruf sollte binnen 24 Stunden erfolgen, tat er nicht.

      Danach habe ich dann widerrufen, da ich sicher nicht zu diesem Preis meinen Vertrag verlängere und ich es schon übel genug fand, dass das Angebot von 25,99€ mit mir abgesprochen wird und dann nirgends im System stehen sollte?!

       

      Gestern (31.10.) habe ich mich dann nochmal bei der kostenlosen Rückhol-Hotline gemeldet. Mir wurde angeboten, den Vertrag zu denselben Konditionen ab sofort weiterlaufen zu lassen. Also weiterhin 29,99€ ab dem 1.11.2018. Ich habe dem dann zugestimmt. Im Übrigen mit extrem viel Geduld, die Mitarbeiterin am Telefon musste sich bei jeder meiner Fragen wohl rückversichern und ich hing ständig in der Warteschleife.

       

      Soweit so gut. Nun habe ich heute die Bestätigung per Mail bekommen. Und dort steht 30,99€ ab dem 31.10.18 ( was nicht die Absprache war). Gleichzeitig steht aber Abonnement Beginn zum 1.12.18 UND mein Kontostand steht bei über 80€ im Sky-Konto. Das kann nicht stimmen und ich bin wirklich kurz davor, erneut zu widerrufen und es dann auch dabei bewenden zu lassen.

      Die 29,99€ für Oktober sind ganz normal bezahlt worden und ich werde keine horrenden Gebühren zahlen.

       

      Ich bitte wirklich dringend um Rückmeldung. Das kann doch alles nicht mehr stimmen! :-(

       

      MFG, Robert85

        • Re: Probleme mit dem Abonnement - Vertragsverlängerung - Konditionen
          pemo7

          Hi Robert85,

          willkommen im Club (leider). Ich habe vergangene Woche ebenso eine enttäuschende Erfahrung machen müssen. Wäre ich nicht auf die Community gestoßen, welche mir dann den Zugang zu meinem Sky-Bereich ermöglichte, wäre ich wahrscheinlich erst nach der möglichen Rücktrittsfrist auf die "betrügerische" Handlung draufgekommen.

          Kurzum: habe das Angebot von Euro 24,99 auf weitere zwei Jahre inklusive Sky Q um denselben Preis verlängert, wo ich der Dame insgesamt drei Mal den Preis mit den Paketen wiederholte und dabei immer wieder "ja das ist richtig" zurück bekam. Nachdem ich keinen Vertrag zugeschickt bekam, jedoch im Sky-Bereich plötzlich Euro 34,99 und einen ausstehenden Betrag von Euro 43,00 feststellen konnte (mit den gewünschten Paketen), brannten bei mir alle Sicherungen durch. Ich habe augenblicklich alles gekündigt und mich über die Geschäftsleitung eine Beschwerde eingereicht (konnte hier noch das Datum und die Uhrzeit sowie die Telefonnummer und den phon. Namen der Dame einbauen). Wird ja auch alles aufgezeichnet...

          Da mein ursprünglicher Vertrag noch bis Feb 2019 geht warte ich mal ab was passiert. Werden mir die Gebühren tatsächlich "fälschlicherweise" abgebucht, dann werde ich den Abbucher sperren lassen. Dann kann mich Sky verklagen, mal schau'n ob hier dann eine Anzeige wegen Betrugsverdacht für die Dame am Support auch noch keinen Staub aufwirbelt...

          Schade dass hier zwischenzeitlich mit solchen Mitteln Kunden getäuscht und so für die Firma Geld gemacht wird...

           

          Kann dir hier nur raten, über die GL eine Beschwerde einzureichen... lg