15 Antworten Neueste Antwort am 08.11.2018 10:56 von Jano T. RSS

    Vertrag ohne einverständnis verlängert

    mechanik1982

      Hallo zusammen,

      Schön,  dass es diese Community gibt.

      In der SuFu fand ich nur Beiträge von 2016, daher mache ich ein neues Thema auf.

       

      Es geht darum,  dass mein Abonnement, welches eigentlich bis 31.12.18 lief, ohne meine ausdrückliche Zustimmung verlängert wurde. Dies steht wahrscheinlich in Zusammenhang mit einem telefonischen Angebot am 27.09.18,  welches mir lt Absprache jedoch erstmal per Email zugeschickt werden sollte.  Dies ist nicht erfolgt. Was stattdessen passierte,  weiß ich nicht.  Aber ich weiß,  dass ich niemals zugestimmt habe,  was auch die gesprächsaufzeichnung bestätigen dürfte.

       

      Da ich auch nicht jeden Tag in mein meinsky schaue,  ist mir das ganze erst heute aufgefallen, als ich mein Abonnement schriftlich gekündigt habe und die Bestätigung zu 2020 erhalten habe.

       

      Ich bin eigentlich garnicht unzufrieden mit sky,  und möchte auch nicht grundsätzlich von euch weg, aber mit diesem Angebot war und bin ich nicht einverstanden.

       

      Es wäre deshalb schön,  wenn sich ein Mod meldet,  um die Sache zu klären.

       

      Vielen Dank. 

        • Re: Vertrag ohne einverständnis verlängert
          bridget8888

          es dauert leider 2 Wochen bis sich jemand hier melden kann

          • Re: Vertrag ohne einverständnis verlängert
            herbi100
            Dies steht wahrscheinlich in Zusammenhang mit einem telefonischen Angebot am 27.09.18,  welches mir lt Absprache jedoch erstmal per Email zugeschickt werden sollte. 

            Ja, Sky verschickt zu 99,9 Prozent keine Angebote nach telefonischer Absprache,

            sondern nur fertige Verträge

            den soll man dann in Ruhe prüfen und sich anschauen, passt er einem doch nicht,

            oder man will Sky nicht mehr, soll man widerrufen.

             

            Das ist nur eine Info.

             

            was auch die gesprächsaufzeichnung bestätigen dürfte.

            die werden für solche Fälle nicht herangezogen, sondern nur zu Schulungszwecken.

            • Re: Vertrag ohne einverständnis verlängert
              herbst

              mechanik1982 schrieb:

               

              In der SuFu fand ich nur Beiträge von 2016, daher mache ich ein neues Thema auf.

              Das liegt daran, dass du für den Vorgang andere Begriffe benutzt. Sind 2018 über 100 ähnlich gelagerte Meldungen.

              Betrug durch Sky-Callcenter

              • Re: Vertrag ohne einverständnis verlängert
                ghammerle

                Auch mein Abo wurde ohne meine ausdrückliche Einverständnis einfach Verlängert. Ich wurde von der Nummer +43 800 880xxx angerufen und mir wurde ein Rückholangebot vorgestellt. Auf meine Bitte mir dieses Angebot schriftlich zukommen zu lassen, wurde mir nach 4 Tagen einfach eine E-Mail mit Informationen zu Ihrem Vertrag gesandt, in dem stand, dass ich für 12 Monate verlängert hätte. Der Preis war ein anderer als am Telefon vorgestellt; darüber hinaus war eine Logistikpauschale von 12,90€ sowie eine einmalige Aktivierungsgebühr von 29 Euro angeführt. Ich wurde auf keine dieser Gebühren hingewiesen!!!

                 

                Sky hat mit dieser Aktion jegliche Seriosität für mich verloren. Widerruf ist bereits raus.

                • Re: Vertrag ohne einverständnis verlängert
                  wheeler

                  Grundsätzlich steht in den Vertragsunterlagen immer drin, natürlich nur im Kleingedruckten, das der Vertrag nicht gekündigt wird, er nach ablauf der Vertragslaufzeit neu startet, Dies tut er dann auch zu den Regulären Konditionen.  Heist Vergünstigungen Fallen raus. Hat man das Vollpaket mit Allem zahlt man etwas über 80 Euro gesammtpreis und nicht 40 oder was man vorher gezahlt hat.

                   

                  Reagiert man dann positiv auf ein Angebot (Tel,Post,Email), dann ändert sich dann auch die Vertragslaufzeit, da diese dann ab den Angebot neu startet.

                   

                  Ich persönlich bin in solchen "Verkaufsdingern" immer wieder mal Tätig und ich Weise Kunden immer genau darauf hin und rate Kunden immer, sollte der Brief/Email nicht innerhalb einer Woche beim Kundenvorliegen, man sich Unbedingt noch einmal mit uns mit dem "Anbieter" in verbindungsetzt, da hier die "Widerrufsfrist" gefährdet ist.  Wenn die Widerrufsfrist schon 2 monate verstrichen ist und man dann drauf stößt das irgend was anders ist, kann ja jeder behaupten "bei mir ist nix angekommen"... Rechtlich gesehen ist das sehr schwierig zu klären. Wenn man noch innerhalb der "Fristen" aber Reagiert, diese Verstreicht und es dann zu prblemen kommt, da es noch in der Klärung ist, kann man immer noch "NACHWEISEN" das man sich innerhalb der Frist gemeldet hat und hat bei Rechtswegen dann auch die einen Hebel.

                   

                  Das ist aber nicht nur bei SKY so sondern bei so gut wie allen Dienstleistern... Verträge und Änderungen müssen immer "Gelesen" werden und auch das "Kleingedruckte"... Und sie müssen immer "Fristgerecht" beim Kunden sein, damit man dann auch reagieren kann, wenn man was Falschverstanden hat oder der Kundeberater sich Falsch ausgedrückt hat.

                  • Re: Vertrag ohne einverständnis verlängert
                    Jano T.

                    Hallo mechanik1982,

                    entschuldige bitte die Unannehmlichkeiten und späte Antwort.

                    Schicke mir bitte eine private Nachricht mit Deiner Kundennummer, Deinem Geburtsdatum und den Namen der bei uns hinterlegten Bank.
                    So geht das: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

                    Gruß,
                    Jano