1 Antwort Neueste Antwort am 22.10.2018 17:29 von Didi Duster RSS

    Endlich: Auch Sky macht einen Jahresrückblick

    mthehell

      Sky macht eigenen Jahresrückblick – Quotenmeter.de

       

      Präsentiert wird dieser von Thomas Hermanns, der im kommenden Jahr auch in einer weiteren XL-Staffel von «Quatsch Comedy Club» zu sehen sein wird.

      Viel zu tun für Moderator Thomas Hermanns: Diese wird im Dezember erstmals einen eigenen Jahresrückblick für Sky1 präsentieren. Wie Quotenmeter.de erfahren hat, plant der Entertainment-Sender von Sky die Ausstrahlung von «Thomas Hermanns Show – Our Crazy Year» für den 13. Dezember – einem Donnerstag ab 21.05 Uhr. Auf das vergangene Jahr zurückblicken werden in der Produktion Charlotte Würdig («X Factor»), Schauspieler Nicholas Ofczarek («Der Pass») sowie Entertainerin Gayle Tufts und YouTuber Firas Alshater. (...)"


      Anm.: Na, das ist doch toll! Macht Sky nicht schon genug Werbung für einen PayTV-Sender?

      Muss man jetzt auch noch eine Show produzieren, die außer Selbstbeweihräucherung keinerlei Ansatz hat?

       

      Noch einmal den "Erfolgreichen Start von SkyQ" zelebrieren (*LOL*), die sagenhaften Eigenproduktionen (an denen man bisher meist nur zu einem kleinen Teil finanziell beteiligt ist) und noch einmal die Wucht erörtern, mit der X-Factor den TV-Herbst aufgemischt hat (mit 40.000 Zuschauern im Schnitt)?

      Dazu dann die "innovativen, neu definierten" Zukunftsgadgets vom anderen Stern wie die Sprachfernbedienung und den übergroßen Soundklotz huldigen, den neuen Ticket-Roku-Stick promoten und schon mal einen Ausblick auf die kommenden Knaller 2019 für die nächsten 10.000-40.000 Zuschauer geben?

       

      Einen großen Teil der Sendezeit dürfte aber die Rubrik "In Memoriam", die in jeden Jahresrückblick gehört, einnehmen. Dort blickt man noch einmal auf die ganzen Sender und Inhalte zurück, die Sky und sein zahlendes Publikum dieses Jahr verlassen haben.

       

      Mann, mann, mann... Bin ich froh, dass PayTV nicht mehr zukunftsweisend und erst recht nicht notwendig ist.

      Frohes neues 2019, für mich definitiv weiterhin ohne Sky und seine viel zu stark umworbene Resterampe.