14 Antworten Neueste Antwort am 10.10.2018 18:59 von herbst RSS

    Sky legt meinen Anschluss lahm, Zahlungsrückstand wegen nicht zurückgesandten Receiver

    hettie

      Hallo,

      hab mich hier auch mal angemeldet, vielleicht liest ja einer von den Sky Verantwortlichen mit. Auf e-mail Antwort oder auf Antwortern auf Briefe muss man ja ewig warten.

      Mein Sky Receiver ist zwar bei Sky vor ca. 6 Wochen eingegangen, aber der Vorgang wurde bis heute nicht bearbeitet, ausser dass man mir den Betrag von ca. 117 Euro abgebucht hat, natürlich zusammen mit dem Monatsbeitrag. Ich hab den Betrag natürlich zurückgebucht und den Monatsbeitrag überwiesen, was dazu führte, dass diesen Monat nicht abgebucht wurde, der Betrag für den Receiver wieder draufgerechnet wurde und ich natürlich nun einen Zahlungsrückstand habe.

      Nach unzähligen Telefonaten und dem Geldeingang, zzgl, Rücklastschriftgebühren und Mahnkosten (e-mail Mahnung--2,50 Euro), ist mein Sky Q Anschluss nun gesperrt und Sky hat keinerlei Möglichkeit den innerhalb von den vorgegebenen 48 Stunden (Systemvorgabe) wieder zu entsperren.

      Ich kopiere Euch den e-mails mal, hoffentlich kündigen möglichst viele Leute und der Verein kann sich dann einstampfen lassen......

      Sehr geehrte Damen und Herren,

       

      Ich bin äusserst verärgert, nein eigentlich stinksauer, auf Ihr Unternehmen. Wir sind seit gefühlten hundert Jahren Kunden bei Ihnen, haben alle Änderungen und Aufstockungen Ihrerseits, die meistens auch mit neuen hohen Kosten verbunden waren, mitgemacht. Haben auch immer geschluckt, wenn weniger Angebot, z.B. kein Formel 1, weniger Bundesligaspiele, keine EuropaLeague mehr, für das gleiche Geld von Ihnen zur Verfügung gestellt wurde.

      Aber das, was Sie sich jetzt erlauben, schlägt meiner Meinung nach dem Fass den Boden aus.

      Ich habe Ihnen vor mehr als 6 Wochen einen Leihreceiver zurückgeschickt, nachdem ich mich, wider besseres Wissen, für einen neuen Vertrag mit Sky Q bei Ihnen entschlossen hatte. Sie haben es bis heute nicht geschafft, diesen Receiver aus meinem Bestand auszutragen, sodass dieser immer noch als Zahlungsrückstand bei mir läuft.

      Daher haben Sie mir, als alten Bestandskunden einfach mal die Verbindung gekappt, sodass ich auf Sky Q nicht mehr zugreifen kann.

      Die horenden Gebühren für mein Skyrogramm bezahle ich, da ich schwerbehindert bin und ausser dem Fernsehen und den Serien und Sport nicht mehr viel von der Welt mitkriege. Heute habe ich wieder meine 4-Stunden Chemotherapie, ohne Sky Go, weil Sie mir unberechtigter Weise, die Verbindung gekappt haben.

      Ich bitte Sie daher, dieses sofort und nicht innerhalb von 48 Stunden rückgängig zu machen, ansonsten sehen Sie dieses Schreiben als Kündigung meinerseits.

      Mit etwas Glück erlebe ich noch das Ende der Vertragslaufzeit, ansonsten hoffe ich, meine Erben nehmen dann, im Falle meines Todes, das Sonderkündigungsrecht in Anspruch.

       

      Mit nicht ganz so freundlichen Grüssen

       

       

       

      P:S. Ich weiss, dass ich nichts von Ihnen als eine automatische Rückantwort erhalten werde, hoffe aber, dass Sie sich vielleicht mal Gedanken machen, warum es eine gute Idee sein könnte, bei Sky weiter Kunde zu sein und zu bleiben.

      Ich weiss nicht, ob Sie es schon bemerkt haben, es gibt inzwischen Amazon Fire TV, Netflix u.s.w.,

      1. preisgünstiger, 1. verlässlicher und 3. auch mal mit Angeboten für Bestandskunden, ja es hat sich tatsächlich etwas verändert, in den gefühlten 100 Jahren, die wir bei Ihnen Kunde sind.