3 Antworten Neueste Antwort am 22.10.2018 11:30 von Mayk B. RSS

    fälschliche Verlängerung des Vertrags und keine Antwort auf Email seit 20.09.18

    peterli

      Hallo zusammen, ich wollte mich mal umhören, ob hier noch ähnliche Erfahrungen mit dem Kunden-"service" gemacht wurden wie in meinem Fall. Hierfür kopiere ich einen Teil der Email, die ich am 20.09. an den Kundenservice geschickt, und bis heute keine Antwort erhalten habe:

       

      " Gegen Ende der Laufzeit meines letzten Vertrags bei ihnen, habe ich von ihrem Kundenservice ein Angebot erhalten. Ich habe dem Kundenservice mitgeteilt, dass ich dieses Angebot nicht annehmen möchte und lieber noch ein paar Tage warten möchte. Am 26.08.2018 habe ich dann eine Email von ihnen bekommen, in der ich eine angebliche Auftragsbestätigung zugesandt bekommen habe. Da  ich keinen Auftrag erteilt habe, habe ich mich umgehend bei der Kundenhotline gemeldet. Hier wurde mir mitgeteilt, dass ich einen Widerruf schreiben müsse. Diesen habe ich dann noch am gleichen Tag verfasst. 1 Tag bevor mein alter Vertrag dann auslief, habe ich mich dann noch einmal bei ihnen gemeldet um ein weiteres  Angebot zur Vertragsverlängerung einzuholen. Hier wurde mir mitgeteilt, dass im System ein aktiver Vertrag vermerkt ist und ich somit zur Zeit kein neues Angebot erhalten kann. Ich solle den Widerruf abwarten der 10-14 Tage zur Bearbeitung dauern kann. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde mir geraten abzuwarten.

      Am 17.09. wurde nun Sky bei mir abgeschaltet. Ich habe mich daraufhin beim Kundenservice gemeldet und mir wurde mitgeteilt, dass ich meinen alten Vertrag nun nicht mehr verlängern kann, da die Smartcards „abgeschaltet“ sein und somit nicht reaktiviert werden können. Bis dato hatte ich für einen Zeitraum von circa 8 Jahren einen Hauptreceiver und einen Zweitreceiver mit Zweitkarte, mit dem ich auch im Keller, der über kein Internet verfügt, Fußball gucken konnte. Ich habe seitdem mehrfach mit dem Kundenservice telefoniert und mir wurde mitgeteilt, dass es keine Möglichkeit gibt ohne einen Internetanschluss im Keller weiterhin Sky zu empfangen und das mein alter Vertrag mit 2 Receivern und 2 Smartcards unwiderruflich abgeschaltet sei. Aus diesem Grund wende ich mich an Sie.

       

      Es war ihr Kundenberater in ihrem Namen, der einen Vertrag für mich abgeschlossen hat, den ich nachweislich (es wird angegeben, dass Gespräche aufgezeichnet werden) nicht angenommen habe."


      Ich empfinde den Vorgang nach wie vor als abenteuerlich. Das ich aber bis heute keinerlei Stellungnahme bekommen habe, ist ein Armutszeugnis.


      Wurden hier schon ähnliche Erfahrungen gemacht?