10 Antworten Neueste Antwort am 16.10.2018 12:16 von Nadine S. RSS

    Widerruf der Vertragsverlängerung wird nicht bearbeitet

    ralle1304

      Hallo sky,

       

      nach etlichen unbeantworteten E-Mails und keinerlei Reaktion seitens von sky wende ich mich als letztes Mittel an die Community in der Hoffnung, das sich ein Mod meines Problems annimmt.

       

      Ich hatte den Vertrag zum 31.01.2019 gekündigt und dies war von sky auch im März 2018 bestätigt worden.

      Meine Daten im Onlineportal waren richtig hinterlegt.

       

      Am 01.10.2018 habe ich meinen Vertrag online auf "sky q" über die Verlängerungsangebote um 12 Monate upgraden wollen. Dies wurde auch umgehend (am 02.10.2018 war alles auf den neuen Vertrag geändert) in meinem Onlineportal abgeändert.

      Es war eine neue Vertragslaufzeit bis zum 31.01.2020 und ein neuer Paketpreis hinterlegt worden.

       

      Am 03.10.2018 habe ich alles per E-Mail widerrufen und auf die Aufrechterhaltung meiner Kündigung zum 31.01.2018 hingewiesen.

      Bis heute wurde weder auf meinen Widerruf noch auf die Aufrechterhaltung meiner Kündigung zum 31.01.2019 reagiert.

       

      Mein Paketpreis hat sich bis heute um sage und schreibe 35,01€ für Oktober 2018 erhöht.

      Dieser lag bis 30.09.2018 bei monatlich 26,99€, jetzt sollen mir Oktober 62,00€ abgebucht werden.

      Auch meine Vertragsbeendigung zum 31.01.2019 wird nicht berücksichtigt, obwohl ich darauf hingewiesen habe, das es meiner ursprünglichen Kündigung bleibt.

       

      Nun meine Frage:

       

      Wie sollte ich hier noch reagieren, da meine Widerrufsfrist nun in einer Woche abläuft?

      Ich habe zwar am 03.10.2018 per E-Mail an service@sky.de widerrufen, habe aber keine Bestätigung darüber, das der Widerruf anerkannt wird und meine Kündigung zum 31.01.2019 bestehen bleibt.

       

       

      Beste Grüße.

      Ralf