3 Antworten Neueste Antwort am 05.01.2016 17:12 von Maria Z. RSS

    Vertragsverlängerung: Erst Zusage einer 2TB Festplatte, nun will keiner mehr etwas davon wissen. Normales Geschäftsgebaren?!?

    bennij

      Moin,

      nachdem ich mich ja bereits in meinem ersten Thread etwas über das Geschäftsgebaren von Sky "gewundert" hatte, geht es munter weiter:

       

      Mit wurde Anfang Dez in einem Telefonat eine kostenfreie 2 TB Festplatte angeboten wenn ich meinen Vertrag verlängern würde.

      Dazu kam es nachdem ich der Mitarbeiterin geschildert hatte, dass ich kaum dazu komme Sachen von Sky zu sehen da unser Receiver immer voll sei da wir viel unterwegs sind und daher oft Sachen aufnehmen. Daraufhin meinte sie: "Sie haben ja bis jetzt auch nur die kleine integrierte 320GB Version, da können wir gerne eine 2TB Festplatte kostenfrei zur Verfügung stellen wenn sie ihren Vertrag verlängern." Ich bat sie dann dennoch um etwas Bedenkzeit da mir der moatliche Preis, vor allem im Vergleich zu anderen Kunden (siehe meinen anderen Beitrag) noch zu hoch sei. Sie meinte: "Ja sie haben ja noch bis Ende Dezember Zeit da wird sich bestimmt noch was am Preis machen. Ich hinterlege aber schonmal das Angbot der Festplatte in Ihrem Konto damit das nicht verloren geht".

       

      Tja und wie kam es? Natürlich anders.

       

      Als ich am 21.12. per Chat nach dem aktuellen Angebot fragte wurde mir das von mir angepeilte Angebot (29,99 für E + 3P + HD) angeboten. Dieses erhielt ich auch 2 Tage später per Post. Am liebsten hätte ich direkt abgeschlossen jedoch wurde mir bei meiner Nachfrage nach der Festplatte nur gesagt: "Davon ist hier nichts hinterlegt". Ich fragte sie dann wie das sein kann. Sie meinte nur: "Das kann ich jetzt auch nicht sagen aber ich gebe es nochmal zur Klärung weiter." Ich bat sie darum das 29,99 Angebot zu hinterlegen damit dieses wenigstens nicht auch noch irgendwie "verloren" geht da ich zu diesem Zeitpunkt ja schon schlechte Erfahrungen mit dem Hinterlegen von Angeboten gemacht hatte.

      Immerhin kam ja 2 Tage später das Angebot auch per Post so dass ich mir darum schon mal keine weiteren Sorgen machen musste.

       

      Als ich mich dann nach Weihnachten wieder per Chat meldete wurde mir nur sehr schroff mitgeteilt, dass es wohl an die Fachabteilung weitergeleitet wurde und diese entschieden hat, dass mir keine kostenfreie 2TB Festplatte zugestanden wird. Von der Zusage wollte niemand mehr etwas gewusst haben.

       

      Wie kann sowas sein? Erst wird einem etwas zugesagt und dann will auf einmal niemand mehr davon was wissen?!?

      Versucht Sky so Kunden zu veraschen und zu fangen?

       

      Bevor jetzt hier wieder die ganzen "White Knights" aufschlagen: Ja ich weiß ich hätte das Angebot ja nicht annehmen müssen. Darum geht es hier aber nicht. Ich will lediglich wissen ob Sky sowas als "normal" ansieht und denkt, dass man so Geschäfte machen sollte. Daher bitte ich auch nur Mitarbeiter oder Beauftragte von Sky hier zu schreiben, da die persönlichen Meinungen anderer User oder Firmen hier unerheblich sind.

       

      Meiner Meinung nach sollte man zu dem stehen was man anbietet und nicht im Nachhinein so tun, als wäre das nie der Fall gewesen. Aber das Sky es wohl nicht so genau nimmt mit der Wahrheit war ja auch schon in dem anderen Thread Thema.

      Dem Kunden zu unterstellen das er lügt und selber erzählt jeder Mitarbeiter etwas anderes.....unglaublich.