67 Antworten Neueste Antwort am 04.01.2016 21:10 von jonnycash RSS

    Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….

    mapag

      Hallo zusammen,

       

      ich bin seit ca. einem halben Jahr Sky- Kunde und  als "NEUER" etwas erschrocken, was ich hier im Forum so lese, wie sehr da geschimpft, gedroht, andere aufgehetzt und gekündigt wird. Wenn ich noch keinen Vertrag hätte, hätte mich das wahrscheinlich abgeschreckt, aber nach meinen eigenen Erfahrungen nach einem halben Jahr, möchte ich als zufriedener Kunde hier auch mal, wie man so schön sagt, einen „Stab für Sky brechen“

       

      Zuerst möchte ich den Service ansprechen:

      Ich hatte in der Tat vor kurzem ein Problem mit meinem Receiver (habe ich hier gepostet) und zusätzlich nach einem 2 maligen Upgrade( jedes neue Paket nach und nach hinzugebucht) auch Probleme mit der Abrechnung/ zu hohem Paketpreis, da Angebotspreise nicht abgezogen wurden.

      Also habe ich angerufen und in der Tat teilweise ewig gewartet (was aber angekündigt war…) und dann aber leider von den Hotline-Mitarbeitern nicht wirklich zielführend „bearbeitet“ wurde. Die Receiver-Probleme wurden als „wahrscheinlichem Fehler“ an meiner Sat-Anlage diagnostiziert, (Feuchtigkeit in der LNB oder so…)  die Fehler in der Abrechnung wollten …ich glaube 2 oder 3 Mitarbeiter mit denen ich telefonierte, beheben und mir per Mail Bescheid geben…..Was geschah?!...nichts. Ich kletterte aufs Dach um meine Anlage zu untersuchen…alles bestens und dann wurden auch noch die falschen Preise abgebucht. :-0

       

      Jetzt könnte man hier schimpfen und alles schlechtmachen, Kündigungs-Drohungen aussprechen und seine Nerven und die aller Beteiligten kaputt machen……

      Oder….man kann mal kurz überlegen was hier schief läuft und die Sache entspannt angehen. Die Hotline Mitarbeiter waren sicher vor Weihnachten völlig im Stress und ob sie dann immer so ganz genau verstanden haben was ich will oder im Zeitdruck dem sie ausgesetzt sind geschuldet, auch mal was falsch auffassen/ vergessen, wäre menschlich. Da wir alle selber Menschen, nicht fehlerfrei und Stressresistent sind, denke ich müßte es dann den eigenen Ärger schon wieder etwas reduzieren;-)

       

      Also habe ich dieses Forum hier aufgesucht, dass erste Anliegen mit dem Receiver geschildert und siehe da….es meldete sich noch am gleichen Tag eine „gute Sky- Fee“ mit dem Namen Pauline F. und nahm sich der Sache sehr freundlich und kompetent an. 2 Tage später war das neue Netzteil bei mir im Haus, zudem bereinigte Pauline auch noch gleich die falschen Paketpreisdaten, so das nun alles in bester Ordnung ist. Alles ohne eine Erhöhung meines Blutdruckes ;-) Hier nochmal ein  großes Dankeschön an Pauline F.

       

      Mein Tipp also an SKY: Beschäftigt noch mehr Mitarbeiter wie PAULINE. F und ihr habt keine Probleme mehr mit dem Service;-)

       

      Nun zum Receiver…hmmm, bin vielleicht kein so Profi, der eine Top-High-Tech Kino Anlage sein Eigen nennt und auch nicht dessen Erfahrung mit allen Modellen div. Sat-Receiver hat, doch mit meinen bescheidenen Erfahrungen mit div. Topfield / Humax /Kathrain sowie eingebauten SAT Receivern in Samsung oder Phillips Smart-TVs, bin ich mit diesem „ZWANGS-Receiver“,wie er betitelt wird, von Sky eigentlich sehr zufrieden. Klar ist er etwas(sehr) langsam beim Start, aber abgesehen davon finde ich ihn sehr intuitiv zu bedienen und hilft mir richtig gut meine neue SKY Programmvielfalt zu verwalten. War am Anfang auch irritiert und wollte weiterhin alles über meinen Samsung TV machen….aber nun könnte ich mir das nicht mehr vorstellen, wie ich das Ganze dann geordnet hätte?!? Also ich finde dieses „Receiverbashing“ hier im Forum absolut überzogen, dies geht an der Realität für den Otto-Normal Benutzer völlig vorbei und ich kann nur alle „Neuen“ Interessenten-Kunden empfehlen, sich davon nicht abschrecken zu lassen.

       

      Jetzt noch ein paar Anmerkungen zu den Preisen……Ohne jemand zu nahe treten zu wollen, aber hier wird von manchen Forumsmitgliedern ein Verhalten an den Tag gelegt, wo ich meine da kommen ein paar Teenies zum ersten Mal direkt aus dem Kindergarten in die große weite Geschäftswelt der Erwachsenen: -0

       

      Wenn dies so ist, möchte ich hier in den Ring werfen, dass nicht nur Sky, sondern so ziemlich alle Bereiche der „täglichen Bedarfsdienstleister“ von Telekomunikation, über Strom / Gas-Versorger bis zu Fitness Clubs usw. Angebote für Neukunden haben, die sich oft beträchtlich von denen der Bestandskunden unterscheiden. Diese billigen Werbe-Preise werden in der Regel durch etwas überhöhte Bestandskunden Preise subventioniert.

      Dies ist aber wie gesagt kein Sky Problem, sondern eine allgemeine betriebswirtschaftliche Vorgehensweise / Geschäftsmodell. Die Firmen rechnen damit, dass viele Kunden ihr Abo laufen lassen und sie so genügend Einnahmen zur Deckung ihrer Kosten sowie genügend Reserven für die Neukundengewinnung haben, von diesen dann wiederum einige vergessen  /zu träge sind ihr Abo rechtzeitig zu kündigen.

       

      Wenn wir uns ehrlich machen, müssen wir alle froh sein und hoffen, dass es ganz viele dieser „trägen Kunden“ gibt. Denn wenn alle immer gleich kündigen und mit Neukundenpreise wieder abschließen, denke ich das Sky früher oder später die Preise für alle anheben muss, wenn ich mir die Entwicklung der Preise für Sport und Filmrechte an den Märkten so anschaue.

       

      Was mich nun wirklich irritiert, sind Leute hier im Forum, die sich dann noch tagelang „beleidigt“ und absolut lächerlich über ihren eigenen Fehler, das rechtzeitige Kündigen vergessen zu haben, auslassen und über alles und jeden bei Sky, teilweise sogar beleidigend, „auskotzen“.

      Ein Freund von mir zahlt auch 5 Euro weniger pro Monat und hat noch das HD Paket dabei. Tja..er hat länger gewartet mit dem Abo- Abschluss….Schön für ihn…….ich würde aber nicht auf die Idee kommen, mich da bei Sky zu beschweren?!

      „Leute…selber Schuld…nehmt`s sportlich….manchmal gewinnt und manchmal verliert man.

       

      Zum Abschluss möchte ich noch eines loswerden…Geiz ist Geil ist eine schreckliche Eigenschaft/ Lebensphilosophie…..wir alle, die noch im Arbeitsleben stehen wollen einen anständigen Gehalt verdienen um uns z.b Sky überhaupt leisten zu können. Also sollten wir aufhören an jedem Euro den wir vielleicht mal zu viel zahlen, zu meckern und uns selbst und andere zu sehr in Aufregung zu versetzen.

      Annehmen und das nächste Mal besser machen/ verhandeln ist das Mittel der Wahl hier:-)

       

      Für die, die meinen eine zu hohe Abo Gebühr zu zahlen…obwohl keiner mit Waffengewalt gezwungen wurde diese Abos abzuschließen, empfehle ich zur Beruhigung des eigenen Egos:

      Lasst den Fernseher auf einem Sky Sender 7 Tage a´ 24 Stunden laufen…..dann holt Ihr so viel als möglich aus Eurem Abo raus;-)

       

      Ach ja…ich bin kein Sky Mitarbeiter noch mit einem Verwand oder Verschwägert….Garantiert ;-)

       

      Wünsche ein erfolgreiches, Schnäppchenreiches und zufriedenes neues Jahr 2016

       

      LG

      Markus

        • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
          herbi100

          Habe eine ähnliche Meinung wie Du, Probleme sind zu lösen da, ansonsten kann ja jeder kündigen und sich alternativen suchen, aber Nerven verschwende ich dafür nicht.

          • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
            herbst

            Lasst den Fernseher auf einem Sky Sender 7 Tage a´ 24 Stunden laufen…..dann holt Ihr so viel als möglich aus Eurem Abo raus;-)

             

            *lol* Und wenn man das mal nicht nutzen kann, weil man im Urlaub ist, dann muss Sky für die Ausfallzeit Schadenersatz zahlen. ;-)

            • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
              xps1972

              Da macht man es sich aber auch zu einfach.

              Um nur ein Beispiel aufzugreifen...

              Wird ein Kunde, man muss ja schon sagen...überredet, sein Abo zu verlängern, ihm Dinge versprochen, die er zu einem bestimmten Preis erhalten soll, ist es sicher unvorteilhaft für die Meinungsbildung, wenn man dann das "Versprochene" nicht einhält.

               

              Ich habe auch schon Arien mit Sky erlebt.

              Und JA, es steht einem frei zu kündigen, zu widerrufen oder auch den Mond anzuheulen.

               

              Was man dabei vergisst ist, dass man einen KUNDEN vor sich hat, der für Service bezahlt.

              Ich möchte jeden sehen, der sich ein Auto kauft, es ihm aber egal ist, wenn es nur drei Räder hat, obwohl ein Neuwagen versprochen wurde.

              Aber man kann ja widerrufen und vom Vertrag zurücktreten.

              Nur dumm, wenn der Händler darauf nicht reagiert, oder?

               

              Es gibt sicher viele (mich eingeschlossen) die das Sky-Angebot gerne nutzen.

              Wenn der Ärger allerdings überwiegt, wird über kurz oder lang, das Problem beseitigt und man hat wieder einen Kunden weniger.

                • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                  mapag

                  @xps....da gebe ich DIr vollkommen Recht. Was versprochen wird muß eingehalten werden. Da die bei Sky doch jeden Anruf aufzeichnen, müßte eine Beweisführung da doch möglich sein und die Sache wie es sich gehört erledigt werden.?!

                   

                  Wenn ich das Sky Angebot für mich nützen will, lasse ich mich von " unwissenden" CallCenter Mitarbeitern nicht abschrecken, das zu bekommen, was ich will und verhandelt habe. Wenn ich darauf verzichten kann und mir "Arbeit"  sparen will, lasse ich es und vergesse Sky (oder welche Firma mich da immer ärgert)

                   

                  Was man nicht machen sollte, ist alle und alles über einen Kamm zu scheren, denn ich bin mir sicher da arbeiten auch ganz viele hoch motivierte Menschen bei Sky, die dieses "Bashing" / manche Veralgemeinerungen bis Beleidigungen nicht verdient haben und die sicher auch alles mögliche tun um ihren Arbeisplatz durch zufriedene Kunden zu sichern. Wenn man an schwarze Schaafe gerät, hilft .....meiner Meinung nach.....nur gegen genau diese dann vorzugehen. Denke damit ist dann allen geholfen....

                    • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                      jonnycash

                      mapag schrieb:

                       

                      @xps....da gebe ich DIr vollkommen Recht. Was versprochen wird muß eingehalten werden. Da die bei Sky doch jeden Anruf aufzeichnen, müßte eine Beweisführung da doch möglich sein und die Sache wie es sich gehört erledigt werden.?!

                       

                       

                      Kurz gesagt, nein. Die Mitschnitte werden nur zu internen Qualitätssicherungszwecken gemacht und automatisch nach ein paar Tagen gelöscht. Ein gezieltes Vorgehen gegen schwarze Schafe ist definitiv nicht möglich und Sky ist da auch nicht kooperativ, selbst wenn Namen von MA bekannt sind. Und da wird dann eben sehr oft nichts "wie es sich gehört" erledigt.

                       

                      Wie schon gesagt, DU machst es dir (hervorgerufen durch die vorbildliche Hilfe in deinem Fall) etwas einfach. Und bügelst jetzt alles sozusagen "über einen Kamm" wieder gerade.

                      • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                        herbi100

                        Die Aufzeichnungen dürfen nur für Qualitätszwecke verwendet werden.

                      • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                        herbi100

                        Als Kunde hat man auch Pflichten

                        und wenn man es immer billiger haben will (und das ist so, sonst gäbe es noch die kleinen Läden um die Ecke, wo man noch mit Namen angesprochen wird, aber fast alle sind dorthin gerannt, wo es billiger ist), muss man mit weniger Service leben.

                         

                        Für die paar Euros, die Sky im Monat verlangt, was soll man denn da für einen Service erwarten.

                        Diese Hotline ist doch nur für die Kündiger da, welcher sowiso wieder verlängern wollen, was soll man da für einen Service anbieten, die wollen nur billig. Und die meisten verlängern sowiso,

                        Wenn welche erzählen, sie wurden belogen und betrogen, unfreundlich behandelt, wenn das ein Vertragspartner mit mir machen würde, wäre ich einfach weg, würde sich mein Puls nicht mal erhöhen, aber wie gesagt, die meisten verlängern sowiso, egal wie sie behandelt werden.

                         

                        Rufen teilweise schon 2 Monate vor Abo-Ende an und fragen ob ein Verlängerungsangebot hinterlegt ist,

                        das ist Ihnen dann zu schlecht (welch Überraschung, was haben sie erwartet?),

                        da werden sie schon nervös, wenn Sie wo von einem Sonderangebot lesen, rufen wieder an, dann jammern sie, das sie Kunden zweiter Klasse sind, weil sie das Sonderangebot lange vor Ihrem Abo-Ende nicht bekommen.

                        Dann schließen sie irgendwann (viel zu früh, man wartet bis zum Ende) ab, erfahren 10 Tage später, das es Nachbarn, Freunde, Verwande 2 Euro billiger bekommen haben,

                        wieder Anrufe bei Sky, kein Erfolg, dann Widerruf (wegen 2 Euro), der Widerruf ist noch nicht fertig bearbeitet, da kommt ein neues Angebot (jetzt 2 Euro günstiger).

                        Gierig schnappen sie danach, wie ein Hündchen, dem man ein Häppchen hin wirft und dann wundern sie sich, wenn es in Ihrem Kuntenkonto drunter und drüber geht, schimpfen auf Sky, aber eigene Versäumnisse werden nicht erwähnt.

                        Ich möchte manchmal die Version der Skymitarbeiter hören, wie manches Telefongespräch verlaufen ist hier hört man ja nur die Version des Kunden.

                          • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                            jonnycash

                            Es gibt nur eine einzige Institution die dieses Rabattkaraussel geschaffen hat: SKY. Niemand sonst. Dein Vergleich zu kleinen Läden, Fachändlern und Z.b. großen Elektronikmärkten ist komplett am Thema vorbei. Es gibt nur einen Anbieter. Sky.

                             

                            UNd Sky hat Verträge einzuhalten und eine Serviceinfrastruktur gemäß des Angebotes zu gewährleisten. Ende Gelände. Das ist nicht verhandelbar oder durch Preise zu beeinflussen. Recht muss Recht bleiben. Pacta sunt servanda.

                            Dem Kunden die Schuld zu geben, das Sky wegen minimaler Preise keinen Service bieten kann, ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten,

                              • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                herbi100

                                Warum hat Sky das geschaffen, Sky ist ein Spiegelbild seiner Kunden.

                                Kann für Dich lächerlich sein, aber Sky zwingt doch keinen zum kündigen, man kann doch sein Abo einfach weiterlaufen lassen.

                                 

                                Sky sieht keine Notwendigkeit, einen besonderen Service anzubieten, weil sie viele Kunden haben, denen Service nicht wichtig ist, die definiere es über den Preis.

                                 

                                aber ich möchte mal sehen, wenn Sky 2 Abos anbieten würde

                                 

                                Eins für 40,- Euro, Höchstwartezeit 3 Min, Du wirst in drei Sprachen begrüßt, es wird Dir mit einem leichten Schluchzen in der Stimme mitgeteilt, das für Dich kein besseres Angebot hinterlegt ist, Du kannst 10mal fragen, warum nicht, der Nachbar hat es auch, der Mitarbeiter bleibt immer freundlich und schmeist Dich nicht aus der Leitung, Deine Widerrufe werden mindestens in 3 Tagen nach Eingang bearbeitet, ebenso Geräte verschickt.

                                 

                                Und ein Abo für 30,- Euro, wo es so ist wie jetzt.

                                 

                                Ist wie bei Aldi oder Lidl, da ist auch weniger Personal vor Ort, das ganz ist eben einfach und nicht auf Sevice ausgerichtet.

                                Ich gehe zum Metzger, kaufe frisch, werde beraten (ja das gibt es wirklich) und wenn ich viel kaufe, hilft man mir beim tragen zum Auto, für diesen Service muss man natürlich etwas bezahlen.

                                 

                                Möchte wissen wie viele sich ihr Handy nach dem Service aussuchen, wenn mal was ist und was die Kunden sagen, wenn Samsung plötzlich 50,- Euro teurer ist als vergleichbare Anbieter, weil sie jetzt einen tollen Service haben.

                                • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                  mapag

                                  ...naja, das stimmt nicht ganz. Bei den Telekomunikationsunternehmen wäre diese Rabattschlacht auch in vollem Gange, wenn es da nicht zu wichtig für die meisten wäre, ununterbrochenen Zugang zum Telefon/Internet zu haben. Die Neukundenpreise z.b. bei 1&1 sind auch beträchtlich anders als bei den Bestandskunden. Es ist das System an sich....nicht Sky.... das Problem.

                                   

                                  Zudem, wenn Du etwas mit offenen Augen durch die Welt gehst und DIr ab und zu mal Geschäftszahlen anschaust, wirst Du feststellen, das wir hier von SKY und nicht von Google oder ä. Firmen reden. Die Gewinnspanne ist überschaubar und die steigende Preise für Inhalte sind global gestiegen.

                                  So und wenn Du nun ein bißchen rechnen kannst, wirst Du verstehen, dass es eine Gratwanderung für SKY (und andere Firmen) ist, eine gesunde Mischung aus Programinhalten, zufriedenen Kunden und eine annehmbare Rendite zu finden. Zu dieser Liste gehören auch zufriedene, motivierte Mitarbeiter, in der Zahl, die allen Kundenanforderungen gerecht wird. Diese Mischung zu finden ist ein nie abgeschlossener Weg und muß jeden Monatneu justiert werden. Das es da mal zu mehr oder weniger Schwierigkeiten kommt, liegt in der Natur der Sache selbst.

                                   

                                  Wenn man diese Sache so realistisch anschaut, muß man eigentlich zu der Erkentnis kommen, dass es ein Wunder wäre wenn da alles glatt gehen würde und das ich, wenn ich das Angebot so billig wie möglich nutzen will auch mit diversen Schwierigkeiten zu rechenen habe.

                                  Denke wenn wir alle den regulären Preis zahlen würden, würde es mehr motivierte Sky Mitarbeiter geben......aber 70 Euro wären mir persönlich auch zu viel.....dafür schaue ich zuwenig....Und als VFB Stuttgart Fan, bin ich oft nahe daran den Sky Receiver aus dem Fenster zu schmeißen;-)

                                  • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….

                                    Da kann man nur zustimmen Jonny. Es gab Zeiten bei Sky da war Rabatt eher die Ausnahme als die Regel. Da konnte man auch auf der Homepage kein Rabattabo abschließen. Da kriegte man mit Glück mal einen Rabattcode und konnte sich 1 oder 2 Jahre freuen.

                                    Allerdings merkte Sky eben das man ohne Rabatt nicht auf die gewünschte Anzahl an Kunden kam. Es dümpelte vor sich hin. Also wurden Rabattangebote zum Standard. Und so, und natürlich auch wegen der Ganzen BL Fans, kletterte die Abonnentenzahl über die 3 Millionen und dann über die 4 Millionen Marke.

                                    Jeder der wirklich denkt das Sky 4 Millionen + x Abonnenten ohne diese ständigen Rabatte hätte, der lebt in einer interessanten Traumwelt.

                                    Sky hat die Dauerrabattierung eingeführt. Nun finanziert man es mit bescheidenem Service und dem zeigen von Werbung.

                                     

                                    Und das der Kunde dann nach Ansicht einiger hier der "Böse" ist, weil er nach dem Rabatt schielt ist dann schon witzig. Würde Sky keine Dauerrabatte anbieten dann würde der Kunde auch nicht darauf aus sein. Dann hätte Sky allerdings auch keine 4 Millionen + x Kunden.

                                      • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                        herbi100

                                        Ich sehe das eben völlig anders, Sky hat sich dem Kundenverhalten angepasst, die Kunden wollen Rabatte, als bekommen Sie sie, das Ergebniss sehen wir jetzt, wird halt wo anders gespart.

                                         

                                        Und nirgends hat jemand geschrieben, das Kunden "böse" sind, nur das sie genauso ihren Beitrag geleistet haben.

                                         

                                        Du müsstest es doch am besten verstehen, was ich meinen.

                                        Kunden betrügen (gehackte Receiver) Sky reagiert (pearing) Du leidest darunter, kannst Deinen Receiver nicht mehr benutzen, Frage, wer ist Schuld? Natürlich das böse Sky, oder?

                                         

                                        Kunden wollen die Illusion des Schnäppchen, das das nur ein kurzfristiger Gewinn ist und das Schnäppchen ja irgendwie finanziert werden muß, wollen sie nicht sehen.

                                          • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….

                                            Herbi, es ist dein gutes Recht dies anders zu sehen. Ich weiß nicht wie lange du dem Unternehmen an sich schon als Kunde treu bist. Ich kenne es noch aus Analog Teleclub und dann Analog Premiere Zeiten.

                                            So lange verfolge ich, auch als Kundin, schon PayTV in Deutschland.

                                             

                                            Also Premiere/DF1/Premiere World/Sky noch keine Dauerrabatte anbot, da hatte man eben keine 4 Mill. + x Kunden. Warum nicht? Weil die meisten Kunden zwar gern PayTV, schon allein wegen der völligen Werbefreiheit, haben wollten, allerdings nicht bereit waren mehr als, ich glaube damals um die 40 DM, monatlich zu bezahlen. Und da war es noch analog mit einem Kanal.

                                             

                                            Als dann DF1 kam, gab es auch keine ständigen Rabatte. Man hatte Preis x zu zahlen. Dafür gab es die dBox1, war für seine Zeit ein tolles Gerät, gab ja keine Alternativen. Dazu das/die Pakete der Wahl zu Preis x. Die dBox kostete glaub ich so um die 800 oder 900 DM. Gab es nur zu kaufen. Wer diesen Preis nicht zahlen konnte/wollte, und sich auch die monatlichen Abo Gebühren nicht leisten konnte/wollte, der konnte eben kein Digitales PayTV nutzen. So war das eben.

                                             

                                            Und irgendwann fing es an das man im Unternehmen merkte das Produkt wird leider nicht massenfähig weil die potentiellen Neukunden nicht bereit sind unseren Preis zu zahlen. Man dümpelte Jahrelang um die 1-2 Mill. Kunden herum.

                                             

                                            Man wollte aber mehr Kunden erreichen. Also gab es Rabatte. Am Anfang nur zu bestimmten Zeiten. Dann irgendwann dauerhaft. Und das Unternehmen merkte....hey...mit ständigen Rabatten kommen die Kunden...3 Millionen....4 Millionen...usw.

                                             

                                            Das Ziel wurde greifbar. Sky wird Massenmarkttauglich. Man ist über 4 Millionen zahlenden Kunden. Wieviel pro einzelner Kunde war wohl erstmal zweitrangig.

                                             

                                            Was ich damit sagen will......Man hätte auch die Abo Preise oben lassen können. So das sich dieses Premium Produkt eben auch nur Leute leisten können die entsprechend die finanziellen Möglichkeiten haben. Dies wollte Sky offenbar nicht. Man wollte die Masse erreichen, die man ohne Dauerrabatte wohl eben nicht erreicht.

                                             

                                            Die Büchse der Pandora hat Sky mit der Einführung von Dauerrabatten geöffnet. Das die Kunden dieses nun annehmen ist logisch.

                                             

                                            Hätte Sky damit nicht angefangen, würde kein Kunde über Dauerrabatte nachdenken. So ist das nunmal.....

                                             

                                            Und dabei lasse ich jegliche technische Betrachtung mal außer Acht.

                                              • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                herbi100

                                                Ich bin auch seit Anfang dabei (1988 mit Teleclub begonnen) und was Du beschreibst ist vollkommen richtig.

                                                Da gab es noch kein geiz ist geil und kein Internet wo Kunden andere Kunden verückt machen konnten, das sie etwas billiger und günstiger bekommen haben.

                                                Glückliche Kunden, die jahrelang bezahlt und einfach nur ihr Programm genossen haben wurden zu erbarmungslosen, selbstzerstörerischen, unzufriedenen Jägern und fingen an ihre Lebenszufriedenheit nur noch über Preise, Angebote, Rabatte usw. zu definieren.

                                                 

                                                Die Zeit (kundenverhalten) hat sich geändert und da hat (musste evtl.) sich Sky angepasst.

                                                Man konnte Anfang der 90 Jahre noch anrufen und es wurden Bild und Toneinstellungen verändert

                                                es gab glaube ich nur ein Bundesligaspiel und man zahlte 40,-Mark

                                                und jetzt 29,99 Euro und was bekommt man dafür alles geboten, ein Füllhorn.

                                                 

                                                Das Verträge eingehalten werden müssen, Zusagen stimmen müssen, das richtige Equipment verschickt wird, Abrechnungen stimmen müssen, das versteht sich von selbst.

                                                Aber das es soweit gekommen ist, ist nicht nur die Schuld von Sky

                                                  • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….

                                                    herbi100 schrieb:

                                                     

                                                    Aber das es soweit gekommen ist, ist nicht nur die Schuld von Sky

                                                    Ich rede nicht von "Schuld". Ist in dieser Richtung sowieso das falsche Wort.

                                                     

                                                    Das du jedoch den Kunden hier in die Teilhaftung nimmst, weil dieser etwas annimmt das Sky anbietet....ist mir nicht klar.

                                                     

                                                    Wenn Sky etwas NICHT anbietet, kann es der Kunde auch NICHT annehmen. Und Sky hat nunmal zuerst angeboten. Da kann man sich kaum darüber wundern das der Kunde es annimmt.

                                                     

                                                    Und nochmal.....Sky bietet sein Produkt zu diesen Preisen an. Wenn es betriebswirtschaftlich nicht machbar ist, unter sinnvollen Gesichtspunkten, dann sollte Sky so nicht anbieten. Nur hätte man dann eben keine 4 Millionen + x Kunden.

                                                     

                                                    Den Kunden dafür in die Haftung nehmen das er ein Angebot annimmt finde ich etwas abenteuerlich.

                                                      • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                        herbi100

                                                        Das gestehe ich Dir zu, aber ich habe andere Ansprüche an mich selbst, ich muß nicht jeden Rabat annehmen oder hinterherhecheln.

                                                        Ich nehme keine Billigflieger, nur weil es sie gibt.

                                                        Ich mache keine Billigstädtereisen.

                                                        Ich kaufe Getänke, wenn ich will, nicht wenn sie im Angebot sind.

                                                        Ich kaufe Jacken und Kleidung, wenn ich Bock habe und es juckt mich nicht die Bohne, wenn es 3 Tag später 50% gibt.

                                                        Ich kaufe auch bei MediaMarkt, aber dann wenn ich was will oder brauche, nicht weil es 20% gibt.

                                                        Ich kündige auch Sky, verlängere aber wenn ich will (rufe an und buche, auch wenn ich weis es geht evtl. 5-Euro weniger).

                                                        Ich kaufe am Gemüsemarkt, beim Bäcker und beim Metzger, nicht wo es billig ist.

                                                        Meinen Chappuccino oder Espresso trinke ich dort, wo es mir gefällt und nicht wo er billig ist.

                                                         

                                                        Ich muß ja Rabatte annehmen, wenn Sky sie anbietet, finde ich "abenteuerlich", man muß nicht den Vollpreis zahlen, aber auch nicht eine Wissenschaft daraus machen und die Sky Mitarbeiter zu nerven, die Leitung mit zig Anrufen blockieren, wegen ein paar Euro, oder einen W-Lan Modul für lau.

                                                         

                                                        Das nennt man Lebenseinstellung und ich habe eben die und andere eine andere.

                                                        Aber das man Rabatte nehmen muß weil sie da sind, kann ich nicht nachvollziehen.

                                                          • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                            mapag

                                                            Mein lieber herbi100......das sind nun natürlich Worte, die könnte man durchaus auch als arrogant auslegen und Du dürftest Dich dann nicht beschweren...

                                                             

                                                            Ich halte dies genauso wie Du....obwohl ich als Schwabe auch kein Sonderangebot ausschlage wenn ich es sehe.

                                                             

                                                            Nun müßen wir uns hier auch ehrlich machen und zugeben, dass wenn wir so handeln können, wir auf der Sonnenseite des Lebens stehen und genügend Mittel zur Verfügung haben, dies auch so umsetzen zu können. Du wirst genauso wie ich wahrscheinlich den IST-Zustand in unserer Gesellschaft kennen und erkannt haben, das dies nicht selbstverständlich ist und ein großer Teil unserer Gesellschaft in der Tat jedem Schnäpchen nachgehen sollte um sich solchen "LUXUS" wie SKY überhaupt leisten zu können/wollen.

                                                             

                                                            Da sind wir wieder bei unserem Systemproblem.....alles soll billig sein und dann wundern wir uns, das viele Firmen nicht mehr mehr als einen Mindestlohn (zum Glück haben wir den jetzt) zahlen können.

                                                             

                                                            Nicht jeder hat das Glück wie ich und wahrscheinlich Du in einem großen Konzern arbeiten zu können, die im Gegensatz zum Klein oder Mittelstand noch sehr gute Gehälter zahlen, die Dir/uns  dann wiederum erlauben ein solches entspanntes Ausgabenverhalten an den Tag zu legen Daher denke ich solltest DU Dein Kaufverhalten nicht verallgemeinern...sorry aber so sehe ich das.

                                                              • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                herbi100

                                                                Ich habe auch nicht verallgemeinert, nur wurde mir die Rabattjagt und Schnäppchenjagt einfach zu sehr glorifiziert und als "muss" für alle hin gestellt.

                                                                Deshalb war es mir ein persönliches Anliegen (Kann jeder machen wie er will), mitzuteilen, das es auch Leute mit anderem Kaufverhalten gibt.

                                                                Und wenn das schon in Richtung arrogant ausgelegt wird, nun gut, sollen die "Geiz ist Geil Jünger" denken was sie wollen.

                                                                Die legen Ihr Geld evtl. lieber auf die Bank.

                                                              • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                jonnycash

                                                                herbi100 schrieb:

                                                                 

                                                                 

                                                                Aber das man Rabatte nehmen muß weil sie da sind, kann ich nicht nachvollziehen.

                                                                 

                                                                Ich denke, damit hat er schon sein wichtigstes Alleinstellungsmerkmal herausgearbeitet. Und jede weiter Diskussion ist müßig.

                                                                • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….

                                                                  Dem ist nichts hinzuzufügen Herbi

                                                                   

                                                                  Ich könnte es mir auch leisten für das volle Sky Angebot 60 + x EUR monatlich zu zahlen. Auf Rabatt bin auch ich nicht angewiesen. Dennoch habe ich mindestens 2 Kritikpunkte weshalb ich aktuell weder bereit bin Sky für 60 EUR im Monat zu abonnieren, allerdings auch nicht mit Rabatt für 25 oder 30 EUR.

                                                                  Zum einen halte ich Produktwerbung ( letztens nannte eine Sky Mitarbeiterin hier im Forum es "Produktinformationen", fand ich echt niedlich, aber das nur am Rande ) im PayTV für ein absolutes NoGo. Und zum zweiten kommt mir ein Sky HD Receiver oder ein CI+ Modul nicht ins Haus. Diese veraltete Technik(beim Receiver) und die Restriktionen beim Modul sind für mich ein Tabu.

                                                                   

                                                                  Es macht aktuell keinen Unterschied ob jemand 60 oder 70 EUR + x im Monat oder nur 25 oder 30 EUR zahlt. Man bekommt für beide Preisstufen Werbung ohne Ende, einen "mäßigen bis garnicht vorhandenen" Kundenservice und eine grauenhafte(persönliche Meinung) Hardware mit Restriktionen ohne Ende.

                                                                   

                                                                  Wenn du also schreibst das der Sky Kunde ja selbst dazu beiträgt das Sky keinen ordentlichen Kundenservice bieten kann, keine ordentliche Hardware anbietet und auf die Ausstrahlung von Werbung angewiesen ist, weil der Kunde eben nur mit Rabatt ein Abo hat. Was sagst du dann eigentlich dem Kunden der das gleiche für 60 oder 70 EUR + x im Monat ohne Rabatte hat? Selbst schuld oder sagst Ihm das der Rabattler Schuld trägt weil dieser keine 60 oder 70 EUR + x bereit ist zu zahlen?

                                                                  Oder sagst beiden das Sky das Problem hat Rabatt und Werbung für eine große Kundenzahl zu benötigen allerdings unter diesen Umständen offenbar nicht in der Lage ist vernünftige Hardware und guten Kundenservice anzubieten.

                                                                    • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                      xps1972

                                                                      Ich bin seit Jahren Vollzahler (außer BuLi).

                                                                      Weder wurde mir bisher ein Rabatt eingeräumt, noch war dies überhaupt nötig, um mich bei Sky zu halten.

                                                                      Daher kann ich dem Rabattargument nichts abgewinnen.

                                                                      Wenn man jedoch auf die gesamte Laufzeit zurückblickt und dann feststellt, dass man bei keiner Aktion meinerseits ohne Probleme davonkam, macht es den Kunden nachdenklich.

                                                                      Eine ordentliche Abwicklung von Kundenanliegen ist ein MUSS.

                                                                       

                                                                      Ich gehöre zu denen, die die Hotline anrufen, wenn etwas an der "bezahlten" Leistung nicht stimmt.

                                                                      Und ich habe nicht mal ein schlechtes Gewissen dabei....ich bin eine furchtbare Person, die damit das Kundencenter belästigt und die Telefonleitung belegt.

                                                                      Es wäre nur gar nicht nötig, wenn man die Ursache des Problems beseitigt.

                                                                       

                                                                      Mir reicht ein Sky-Otto-Normalverbraucher-Receiver aus (einfach, weil ich den Unterschied zu hochpreisigeren und komforatbleren Geräte nicht kenne), jedoch ist das Argument bezüglich Pairing einleuchtend.

                                                                      Nach den damaligen AGB/Geschäftspolitik, konnte man nicht davon ausgehen, dass man viel Geld für Technik investiert, die man später nicht mehr nutzen kann.

                                                                      Der Ärger ist verständlich.

                                                                       

                                                                      Vielleicht kann mich auch hier kurz jemand aufklären:

                                                                      Ist es nicht möglich, dass Sky jeden zertifizierten Receiver zulässt und die Karte an genau dieses Gerät koppelt?

                                                                      Wo liegt der Unterschied bei den Receivern, was Pairing mit einem x-beliebigen Gerät unmöglich macht?

                                                                      Selbst wenn die "anderen" Geräte kein Pairing unterstützen würden, könnte ich mir gut vorstellen, dass jeder Hersteller mit Freude nachrüstet, um seine Ware an den "Mann/Frau" bringen zu können.

                                                                      Das einzig einleuchtende Argument wäre, dass man eigene Hardware verkaufen möchte, um somit am Receivermarkt Geld verdienen zu können.

                                                                      • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                        herbi100

                                                                        Liest Du auch mal meine Beiträge?

                                                                        Es ist mir egal was andere bezahlen!!!!!!

                                                                        Ob mehr oder weniger, ist mir Wurst!!!

                                                                        Du hast seit einem halben Jahr keinen Vertrag mehr bei Sky.

                                                                        Hat das so sehr weh getan, 

                                                                        Immer wieder betest Du die gleiche Laier in den verschiedenen Threads herunter

                                                                        erzählst was von der vielen Werbung bei Sky (und bist kein Kunde)

                                                                        beurteilst ständig die Receiver (und hast keinen, weil Du kein Kunde bist)

                                                                        Diskutierst Seitenlang mit deinem Freund H...Wolf.

                                                                        Du welche nicht in der Lage war die Probleme mit Sky zu lösen, willst mir jetzt was erzählen.

                                                                        Sei mir nicht böse, aber hol Dir Hilfe

                                                                         

                                                                        "Mapag" schrieb über Forumsteilnehmer wie Dich

                                                                        Hier gibts Leute, die haben schon lange gekündigt (warum auch immer) und stänkern immer noch hier herum?!? Das müßte mir mal ein Psychologe erklären, wie man sowas bezeichnet:-)  Solche Leute nehmen doch auch Zeit und Nerven von Mitarbeitern hier in Kauf, die Ihren Arbeitseinsatz lieber den zahlenden Kunden witmen sollten...oder nicht?? Auch das ist ein Teil unseres Problems hier.....

                                                                          • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….

                                                                            Also Herbi,

                                                                             

                                                                            ja ich lese deine Beiträge sehr aufmerksam. Allerdings bist du nun einmal derjenige welcher versucht deutlich zu machen, das Sky eben keinen "so guten" Service bietet weil es Kunden gibt die nicht bereit sind für Service zu zahlen. Stichwort Rabattler.

                                                                             

                                                                            Daher mein Ansatz in der Frage, was sagst dem Vollzahler? Dem es ja bei Service und Hardware und Werbung nicht anders geht. Der muss die gleichen Misslichkeiten hinnehmen wie der Rabattkunde. Darauf hast du keine Antwort gegeben. Wenn du keine geben willst, ist okay.

                                                                             

                                                                            Zum zweiten. Doch ich habe meine Probleme mit Sky gelöst. Ich habe meinen Vertrag beendet. Werden Ende März diesen Jahres nun 12 Monate. Was das "nicht beurteilen" können angeht. Mein Vater hat das Sky Komplettpaket mit CI+ Modul, unter anderem auch wegen der Bundesliga. Auch Ihn nervt die Werbung für das was er an Gebühren zahlt. Hätte Sky hier kein Monopol bei der Bundesliga dann hätte er im September 2015 nicht verlängert.

                                                                            Ebenfalls hat meine Schwiegermutter Sky, mit CI+ Modul. Ihr gefällt der Heimatkanal und Goldstar TV so gut. Dennoch meint auch Sie das es eine Frechheit von Sky ist ordentlich Gebühren zu verlangen und dann noch Werbung zu zeigen.

                                                                            Da mein Vater über 60 ist und meine Schwiegermutter über 80, haben mich beide gebeten Ihre Abos im Blick zu halten falls es zu Problemen kommt. Und weiß Gott die gab und gibt es nach wie vor. Übrigens selbst bei Kunden die nicht alle 12 oder 23 + x Monate kündigen . Nur so nebenbei. Daher habe ich im Bedarfsfall auch "Kontakt" zu Sky.

                                                                            Beiden nutzen das CI+ Modul weil beide mit dem Receiver über Jahre nicht klar kamen. Da beide nicht aufzeichnen war das Modul das geringere Übel. Läuft eben im TV im CI+ Slot. Und Sie brauchen so auch nur eine Fernbedienung.

                                                                            Ein Freund von mir um die Ecke hat ebenfalls ein Sky Abo mit Receiver und Festpatte. Also ja, ich sehe das Ding nach wie vor regelmäßig im Einsatz wenn ich dort zu Besuch bin. Und es bestätigt mich jedesmal aufs Neue das ich wegen dieser Kiste gekündigt habe.

                                                                             

                                                                            Also, ich habe meine Probleme mit Sky gelöst indem ich meinen Vertrag beendet habe. Und weiter Kontakt zu Sky eben durch die Familie. Man hilft wo man kann. Sollte dann auch die Fragen von mapag beantworten.

                                                                             

                                                                            Abgesehen davon, diskutiere ich gern, werde auch nicht müde Sky für Probleme zu kritisieren. Warum auch? Wenn Sky oder die Mitarbeiter hier was gut machen, hab ich auch keinerlei Scheu zu loben. Mal so nebenbei.

                                                                              • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                herbi100

                                                                                Ich habe eben die Erfahrung gemacht, das Du sofort zur Stelle bist, wenn einer mal nicht auf Sky schimpft, sondern auch die Kunden mit einbezieht und in die Pflicht nimmt.

                                                                                Oder störrt Dich bei mir, das ich in der Liste der "Top Mitglieder" vor Dir bin.

                                                                                 

                                                                                was ich mir durch meine sachliche, informative, freundliche Art natürlich verdient habe, ohne arrogant wirken zu wollen

                                                                                Wer Ironie findet darf Sie behalten.

                                                                                So, genug zu dem Thema, muß mich um Meine Aktienpakete in Amerika und China kümmern

                                                                                  • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….

                                                                                    herbi100 schrieb:

                                                                                     

                                                                                    Ich habe eben die Erfahrung gemacht, das Du sofort zur Stelle bist, wenn einer mal nicht auf Sky schimpft, sondern auch die Kunden mit einbezieht und in die Pflicht nimmt.

                                                                                    Ich schreibe auf Threads unabhängig ob jemand auf Sky schimpft oder nicht. Wer mit Sky zufrieden ist, soll dies sein. Hab ich kein Problem mit. Und wenn du mitliest dann merkt du ggf. auch das ich Sky Kunden die technische oder anderweitige Probleme haben, auch den ein oder anderen Rat gebe wie das Problem gelöst werden könnte.

                                                                                     

                                                                                    herbi100 schrieb:

                                                                                     

                                                                                     

                                                                                    Oder störrt Dich bei mir, das ich in der Liste der "Top Mitglieder" vor Dir bin.

                                                                                     

                                                                                    was ich mir durch meine sachliche, informative, freundliche Art natürlich verdient habe, ohne arrogant wirken zu wollen

                                                                                    Grins, ich gönne es dir von Herzen das du Punktetechnisch vor mir stehst Wirklich von Herzen

                                                                                     

                                                                                    herbi100 schrieb:

                                                                                    Wer Ironie findet darf Sie behalten.

                                                                                    So, genug zu dem Thema, muß mich um Meine Aktienpakete in Amerika und China kümmern

                                                                                    Jap. Ich behalte dann die Ironie

                                                                                     

                                                                                    Und viel Spaß mit deinen Aktien Mögen Sie dir weiterhin finanziellen Erfolg bringen mein Guter.

                                                                                    • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                      xps1972

                                                                                      "Ich habe eben die Erfahrung gemacht, das Du sofort zur Stelle bist, wenn einer mal nicht auf Sky schimpft, sondern auch die Kunden mit einbezieht und in die Pflicht nimmt."

                                                                                      Das hätte ich gerne erläutert.

                                                                                      Welche Pflicht meinst Du?

                                                                                      Der Kunde ist Dienstleistungsempfänger. Die einzige Pflicht ist zu zahlen, für erbrachte Leistung oder Sky zu informieren, sobald sich etwas an seinen Kundendaten ändert.

                                                                • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                  herbi100

                                                                  Will da ausdrücklich keine Fehler oder Versäumnisse von Sky unter den Teppich kehren,

                                                                  aber im "Digitalfernsehen Forum" hat ein Thread zu diesem Thema ca. "2500" Seiten,

                                                                  und das was ich oben geschrieben habe, wiederholt sich immer, immer, immer, immer wieder.

                                                              • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                xps1972

                                                                Ich bin weit davon entfernt, alle CCA über einen Kamm zu scheren.

                                                                Jedoch sind dies derzeit "gefühlte" drei Mitarbeiter, wenn man mal die Warteschleife ohne Rauswurf aus der Leitung überstanden hat.

                                                                Dann hat man endlich jemanden am Ende der Strippe, ist bei Problemen meist eh schon verärgert (warum sollte man sonst die Hotline anrufen?), bekommt Falschaussagen, wird vertröstet und das eigentliche Problem kann oft nicht sofort gelöst werden.

                                                                Natürlich ist man sauer, vollkommen menschlich.

                                                                Jeder, der sein Geld verdienen muss, fragt sich dann, wofür er eigentlich Service bezahlt.

                                                                Eigene Erfahrung: Receiver bestellt, geliefert....Karte keine Freischaltung, da nicht im System hinterlegt.

                                                                Wie kann man etwas ausliefern, was dann nicht im System ist? Dreizehn Tage brauchte man damals für die Lösung.

                                                                Bezahle ich dreizehn Tage später, habe ich oft schon das Inkassounternehmen im Postkasten.

                                                                 

                                                                Ich bin mir sicher, es arbeiten auch durchaus engagierte Leute im CC.

                                                                Wünschenswert wäre eine einheitliche Schulung und bei Bestellungen, sofortige Übermittlung der Angebotsbestätigung.

                                                                So kann man oft noch widersprechen, solange ich den Mitarbeiter am Telefon habe.

                                                                Damit wären die häufigsten, ich sage mal "Mißverständnisse" (um niemandem zu nahe zu treten) vermeidbar.

                                                                • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                  xps1972

                                                                  Beim Querlesen durch dieses Forum wird eines ganz deutlich, wenn man mal die rein technischen Probleme vernachlässigt.

                                                                   

                                                                  Man steht beim Händler, von dem man einen Ferrari zu einem Spottpreis angeboten bekommt. Man feilscht trotzdem und wird sich irgendwann einig.

                                                                  Es wird mit Handschlag besiegelt und wartet auf den Liefertermin.

                                                                  Nur wird kein Ferrari gelieftert, sondern ein Golf (ohne das Auto abwerten zu wollen).

                                                                  Beim erneuten Gespräch mit dem Händler hat man alles falsch verstanden, könne aber vom Vertrag zurecktreten, den man oft noch nicht mal gesehen hat.

                                                                  Oder...man kann sich seinen Golf zu einem Ferrari aufrüsten lassen, mit Zusatzkosten, von denen vorher keine Rede war.

                                                                  Letztendlich ist das tolle Angebot gar nicht mehr so toll und man ärgert sich darüber, wie man über den Tisch gezogen wurde.

                                                                   

                                                                  ...und nun bildet man sich eine Meinung!

                                                                   

                                                                  Vielleicht noch kurz abschließend.

                                                                  Wenn man eine Leistung zu einem bestimmten Preis anbietet (und sei es nur 1 Euro), sind die Vertragsbedingungen trotzdem zu erfüllen!

                                                                  Wenn ich es nicht schaffe, Kunden zufrieden zu stellen und zwar in der Form, wie es angepriesen wurde, kann ich es nicht zu dem Preis anbieten.

                                                                  Somit ist das Ganze keine Preisfrage!

                                                                  Ich kann keine Leistung verkaufen, die ich nicht bieten kann.

                                                                  Rabattaktionen oder Wettbewerb spielen dabei überhaupt keine Rolle.

                                                                   

                                                                  Meine Definition von Betrug wäre, etwas zu verkaufen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen.

                                                                  Fehler passieren immer wieder, keine Frage.

                                                                  Aber dann sollte man sie ausräumen und zwar NICHT zu Lasten des Kunden, dem zum Widerruf geraten wird.

                                                                  Oder noch schlimmer, Friss oder Stirb, wie es teilweise den Anschein hat.

                                                                    • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                      mapag

                                                                      Verstehe ich eh nicht ganz....wenn ich einen telefonischen Vertrag mache, bekomme ich eine Bestätigung per mail oder im Online-bereich. Wenn da was nicht stimmt ( also nur ein Golf statt Ferrari steht), dann lasse ich das richtig stellen?!? Wenn da ein Call Mitarbeiter unfähig ist, bin ich mir sicher, dass ich bei Sky einen fähigen finde der das richtig stellt.  Empfehle hier im Forum PAULINE F.   ( hoffe sie wird nun nicht mir Problemen überhäuft....und wenn doch sollte sie wenigstens eine saftige Gehaltserhöhung bekommen;-) )

                                                                      Auf alle Fälle ist....wenn ich so Querlese und einen Großteil der Beiträge richtig deute, bei SKY im Moment etwas Geduld gefragt:-)

                                                                       

                                                                      Geduld ist eine Tugend und kann so manchem Herzinfarkt vorbeugen:-)

                                                                        • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                          xps1972

                                                                          Interessant wäre zu erfahren, wie Du nachweisen möchtest, dass Dir ein entsprechendes Angebot am Telefon gemacht wurde?

                                                                          Was macht man, wenn der CCA davon nichts im System sieht?

                                                                           

                                                                          An dieser Stelle eine ernstgemeinte Frage:

                                                                          Darf ich denn auch einen "Mitschnitt" des Telefonates machen, wenn ich die Mitarbeiter vorher darauf hinweise?

                                                                          Ansonsten wäre mir schleierhaft, wie man eine Zusage am Telefon nachweisen will.

                                                                            • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                              overwatch

                                                                              xps1972 schrieb:

                                                                               

                                                                              Darf ich denn auch einen "Mitschnitt" des Telefonates machen, wenn ich die Mitarbeiter vorher darauf hinweise?

                                                                              Klar darfst du das - wenn der Mitarbeiter zustimmt. Was ich jedoch stark bezweifle. Vermutlich wirst du dann gleich aus der Leitung geworfen.

                                                                              • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                herbi100

                                                                                Wird er Dir nicht erlauben (warum auch).

                                                                                Du kannst das gar nicht Nachweisen, der Mitarbeiter kann aber auch nicht Nachweisen, das Kunden einfach was behaupten, was er so nicht gemeint hat.

                                                                                Ob das immer stimmt, was manche hier im Forum behaupten?

                                                                                  • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                    xps1972

                                                                                    Wenn mir der Mitarbeiter zum Abschluss des Gesprächs die Konditionen vorliest, warum sollte ich das dann mittels Mitschnitt nicht nachweisen können? Oder habe ich jetzt einen Denkfehler?

                                                                                     

                                                                                    Eigentlich war es auch nur eine Interessensfrage.

                                                                                    Die wenigsten Kunden würden dies tun.

                                                                                    Es zeigt aber deutlich, wieviel Bedenken ein Kunde bei Telefonaten mit der Hotline haben muss, um auf solche Gedanken zu kommen.

                                                                                     

                                                                                    Man kann nur hoffen, dass man DAS bekommt, was einem verkauft wurde.

                                                                                    Wobei mir so vieles noch nicht einleuchtend ist, was praktiziert wird.

                                                                                    • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                      cogan

                                                                                      "Wird er Dir nicht erlauben (warum auch)."

                                                                                       

                                                                                      also ich hätte als CCA nichts gegen den Mitschnitt

                                                                                      ....wenn ich dem Kunden ein ehrliches Angebot unterbreite, warum nicht

                                                                                       

                                                                                      wenn ich natürlich Märchenstunde machen will würde ich es auch nicht wollen

                                                                                        • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                          herbi100

                                                                                          Gegen Mitschnitt hat er ja nichts, zur Quallitätssicherung.

                                                                                          Weil das nirgends gemacht wird außer im Vernehmungsraum

                                                                                          Wer fragt einen Autohändler, MediaMarkt Verkäufer, im Handyladen, im Reisbüro usw. ober man das Gespräch aufnehemen kann.

                                                                                          Zu Märchenstunde, das Fehler bei Sky gemacht werden (auch bei den Mitarbeitern) ist völlig klar.

                                                                                          Aber die Kunden erzählen auch oft Märchen.

                                                                                          Lies mal im DigitalfersehenForum, da wird sich noch gebrüstet wie sie Sky wieder belogen und verarscht haben.

                                                                                           

                                                                                          Darum ist meine Meinung nach wie vor, Sky ist ein Spiegelbild der Kunden.

                                                                                           

                                                                                          Ist auch nicht schlimm und solange ein Kunde Vorteile aus dem Chaos zieht ist alles in Ordnung, kommt er mal unter die Räder wird nach "Service" und "Gerechtigkeit" gerufen.

                                                                                          Der Kunde will minimalen Aufwand (so wenig wie möglich bezahlen) und maximalen Ertrag (tolles Produkt, tolle Receiver, tollen Service), das das nicht funktionieren kann ist jedem klar, der sich 5 Min mit Betriebswirtschaft befast.

                                                                                            • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                              xps1972

                                                                                              Sorry, ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber das ist absoluter Blödsinn.

                                                                                              Ich hatte noch nie auch nur die Spur einer Anwandlung Sky betrügen zu wollen.

                                                                                              Ich bin ein Mensch, der für einen angebotenen Service ein gewisses Entgeld entrichtet.

                                                                                              In welcher Höhe ist dabei unerheblich, wenn der Anbieter die Leistung, die vertraglich vereinbart wurde auch erbringt.

                                                                                              Damit ist jegliche Diskussion, ob zu teuer oder billig, sinnfrei.

                                                                                              Beide Parteien haben zugestimmt und dann muss sich niemand aufregen.

                                                                                               

                                                                                              Wenn aber plötzlich Leistungen verschwinden, wie in meinem Fall die HD-Programme, dann sei es gestattet, dies zu bemängeln.

                                                                                              Oder aber Sky nimmt in Kauf, dass auch meinerseits die Zahlungen gekürzt werden.

                                                                                              Da dies kaum der Realität entspricht, erwarte ich dann umgehende Bearbeitung meines Problems, welches von Sky verursacht wurde.

                                                                                               

                                                                                              Ich nutze gerne den Receiver von Sky, wenn ich ihn denn auch erhalten hätte (siehe anderen Thread von mir).

                                                                                              Man bestellt, ruft dreimal an, wo das Gerät denn bleibt und stellt fest, Andere, die später bestellt haben, können diesen schon nutzen.

                                                                                              Somit dürfte auch für jeden verständlich sein, dass man bei drei Anrufen, 3x nicht in der Lage war, ein simples Paket auf Reisen zu schicken.

                                                                                              Wenn ich, entschuldige die Wortwahl, zu blöd bin ein Paket zu versenden, für das ich Geld verlange, muss man sich über Negativkritik nicht wundern.

                                                                                                • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                  herbi100

                                                                                                  Du reagierst auf meine Schilderung, wie sich "viele" verhalten, mit einem "Einzelfall", das sind natürlich zwei paar Schuhe.

                                                                                                  "Ich" bräuchte auch keine Blitzer, weil "Ich" nie zu schnell fahre, trotzdem werden sie aufgestellt, weil "viele" es nicht machen.

                                                                                                   

                                                                                                  Was Du erlebst und erleiden mußt sind die "Auswirkungen" von "Geiz ist Geil" und nicht eine Reaktion auf Dein persönliches Verhalten.

                                                                                                   

                                                                                                  "Sorry, ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber das ist absoluter Blödsinn.

                                                                                                  Ich hatte noch nie auch nur die Spur einer Anwandlung Sky betrügen zu wollen."

                                                                                                  Das will auch kein Sky Mitarbeiter"

                                                                                                   

                                                                                                  "Ich bin ein Mensch, der für einen angebotenen Service ein gewisses Entgeld entrichtet."

                                                                                                  Dann leidest Du genau wie ich unter den vielen, die eben nicht bereit sind zu bezahlen

                                                                                                  Unter "gewisses Entgeld" verstehen aber viele, was sie selbst meinen, nicht die realen Kosten.

                                                                                                    • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                      xps1972

                                                                                                      Einzelfall?

                                                                                                      Öhm, bevor ich dieses Forum gefunden habe, war ich wirklich der Meinung, dass ich bei Sky der größte "Pechvogel" bin.

                                                                                                      So viel kann gar nicht schieflaufen, wie bei mir.

                                                                                                      Zumindest dachte ich so.

                                                                                                      Auch Du solltest mittlerweile festgestellt haben, dass nicht nur ich ein "Pechvogel" bin.

                                                                                                      Selbst wenn man unterstellt, dass ein gewisser Prozentsatz hier übertreibt oder falsche Vorstellungen von Service hat, so sind wir von "Einzelfällen" weit entfernt.

                                                                                                       

                                                                                                      "Was Du erlebst und erleiden mußt sind die "Auswirkungen" von "Geiz ist Geil" und nicht eine Reaktion auf Dein persönliches Verhalten."

                                                                                                      Genau das bemängele ich. Diese Aussage ist absoluter Schwachsinn.

                                                                                                      Wenn Du meine Ausführungen wirklich gelesen und auch verstanden hättest, ist nachzuvollziehen, dass SKY etwas anbietet, was dann nicht erfüllt wird. Preisfrage ist unerheblich!

                                                                                                      Ich bezahle und erwarte die entsprechende Gegenleistung!

                                                                                                      Kann ich das nicht erbringen, darf ich diese Leistung nicht anbieten, Punkt!

                                                                                                       

                                                                                                      Ich unterstelle (noch) nicht, dass mir ein Sky-Mitarbeiter wissentlich etwas anbietet und genau weiss, dass dies nicht eingehalten wird.

                                                                                                      Man macht es sich aber zu leicht, wenn man erst über einem Mod zu seiner bezahlten Leistung kommt oder zum Widerruf geraten wird.

                                                                                                      Was machen die Leute, die dieses Forum nicht nutzen?

                                                                                                      In der Warteschleife verhungern und anschließend zu hören, dass man dieses Angebot nicht nachvollziehen kann und somit auch nicht in der Lage ist zu erbringen?

                                                                                                      Wir haben unterschiedliche Auffassungen von Service und Kundenbindung.

                                                                                                       

                                                                                                      "Dann leidest Du genau wie ich unter den vielen, die eben nicht bereit sind zu bezahlen

                                                                                                      Unter "gewisses Entgeld" verstehen aber viele, was sie selbst meinen, nicht die realen Kosten."

                                                                                                      Auch nicht richtig.

                                                                                                      Ich bezahle gerne für Sky, weil ich das Angebot nutzen möchte.

                                                                                                      Sonst wäre ich keinen Vertrag eingegangen!

                                                                                                      Aber ich zahle eben nur dann gerne, wenn das "Versprochene" auch bei mir ankommt.

                                                                                                      Auch hier noch einmal...völlig irrelevant wieviel ich zahle.

                                                                                                      Geiz ist geil ist am Thema vorbei, denn sonst würde ich mir Sky nicht leisten, wenn ich geizig bin.

                                                                                                      Ich rege mich auch nicht über die knapp 80 Euro auf, die ich bisher gezahlt habe, da ich damals zugestimmt habe.

                                                                                                      Läuft der Vertrag aus, kann man neu verhandeln.

                                                                                                      Bin ich mit dem Angebot nicht zufrieden, muss ich es nicht nutzen.

                                                                                                      Aber wenn ich das möchte, dann zu den besagten Konditionen und nicht anders.

                                                                                                       

                                                                                                      Was Du mit tatsächlichen Kosten meinst, erschließt sich mir im Moment nicht wirklich.

                                                                                                      Wäre das Angebot zu billig angepriesen, ist das wirtschaftlich nicht tragbar.

                                                                                                      Darauf sollte man weder stolz sein, noch Kunden dafür verantwortlich machen.

                                                                                                      Kostet der Service 100 Euro im Monat, damit ich diesen wirtschaftlich anbieten kann, dann ist das so.

                                                                                                      Jeder, der sich dann noch Sky leisten kann und möchte, zahlt auch diesen Betrag.

                                                                                                       

                                                                                                      Kundenfang, einhergehend mit einem katastrophalen Service auf Kosten Anderer, kann keine Begründung dafür sein, wie teilweise mit Interessenten umgegangen wird.

                                                                                                        • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                          herbi100

                                                                                                          Weist Du, Du bezeichnest meine Argumentationen als "Blödsinn" und "Schwachsinn", diese Ausdrucksweise, lässt mich "vermuten", das Du genau diese Art von Kunde bist, die eigentlich kein Unternehmen haben möchte, da Dir ein gewisser "Grundrespekt" vor Deinem Gegenüber fehlt.

                                                                                                           

                                                                                                          Ich schrieb "Einzelfall" bezugnehmend auf "ein Fall (von vielen, einen Fall herauspicken) usw.)", da ich von vielen schrieb.

                                                                                                            • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                              xps1972

                                                                                                              Auch hier bist Du völlig am Thema vorbei.

                                                                                                              Was hat Respekt mit Vertragserfüllung zu tun?

                                                                                                               

                                                                                                              Wenn ich Dir etwas verkaufe, Du dann nur die Hälfte der vereinbarten Leistung bekommst, respektierst Du meine Entscheidung und gibst Dich damit zufrieden?

                                                                                                              Sorry, aber dann wärst Du wahrscheinlich der Einzige Kunde, der dies so handhabt.

                                                                                                               

                                                                                                              Respekt hat etwas mit Umgangsformen zu tun, den man sich erarbeitet, nicht geschenkt bekommt.

                                                                                                              Lese ich hier, wie mit Kunden umgegangen wird, teilweise auch mit meiner Person selber, wo bleibt da Respekt?

                                                                                                              Respekt ist keine Einbahnstraße.

                                                                                                                • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                  jonnycash

                                                                                                                  Lass ihn, auch hier flüchtet er vor Antworten und macht auf "moralische Aburteilung" und Nebenkriegsschauplätze.

                                                                                                                  • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                    herbi100

                                                                                                                    Scheinbar schon, den ich habe Dich nicht mit Blödsinn und Schwachsinn in Verbindung gebracht, das kam nur durch Deine "Einbahnstraße".

                                                                                                                    Außerdem hast Du nicht verstanden um was es hier eigentlich geht, ich beleucht nicht nur den "Istzustand" sondern meine ganzen Ausführungen beziehen sich auf "wie konnte es soweit kommen?"

                                                                                                                    Da habe ich des öfteren darauf hingewiesen, das Sky Fehler macht,

                                                                                                                    ABER

                                                                                                                    das eben auch Kunden (Durch Anrufverhalten, Kaufverhalten, Sparverhalten) zu diesem Chaos beigetragen haben.

                                                                                                                    Mit schaudern erinnere ich mich an die Zeit zurück, als es "in war", gehackte Skyreceiver und entschlüsselte Smartcarts zu verwenden (da rief auch keiner nach Service) und jetzt jammern die Kunden das Pairing kommt.

                                                                                                                     

                                                                                                                    Auf meine Sichtweise gehst Du nie ein, sondern wiederholst immer wieder Deine persönliche Situation, um die es hier gar nicht geht.

                                                                                                                      • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                        xps1972

                                                                                                                        "ABER

                                                                                                                        das eben auch Kunden (Durch Anrufverhalten, Kaufverhalten, Sparverhalten) zu diesem Chaos beigetragen haben."

                                                                                                                        Achso, verstehe.

                                                                                                                        Wenn Dir ein Kunde sagt, ich bezahle Dir 10 Euro für Deinen Service, obwohl Du 50 Euro verlangst, machst Du das mit.

                                                                                                                        Wenn das Sky auch so handhabt, ist mir das Chaos erklärlich.

                                                                                                                         

                                                                                                                        Vielleicht sehe ich das auch falsch.

                                                                                                                        Wenn ich etwas anbiete, was meiner Meinung nach einen bestimmten Betrag kostet (dieser richtet sich ausschließlich nach wirtschaftlichen Aspekten), dann kann der Kunde das zahlen, weil es ihm das wert ist oder er lässt es.

                                                                                                                        Nicht anders ist es hier.

                                                                                                                         

                                                                                                                        Etwas anzubieten, was nicht tragbar ist.....hatten wir schon.

                                                                                                                         

                                                                                                                        Was Pairing damit zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Du bringst irgendwelche neue Themen ins Spiel, die mit der eigentlichen Thematik nichts zu tun haben.

                                                                                                                        Es ging lediglich um Versprechen und Einhalten!

                                                                                                                          • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                            herbi100

                                                                                                                            Da Du der Meinung bist (steht Dir ja zu), das "nur" und "nur" Sky an dem Chaos Schuld ist und nicht gewillt bist (mußt Du auch nicht) auch das Kundenverhalten in Frage zu stellen haben wir keine Diskussionsgrundlage mehr.

                                                                                                                             

                                                                                                                            Das Pairing war eben ein Beispiel von vielen, welches mir durch den Kopf ging, als ich das Kundenverhalten hinterfragte.

                                                                                                                            Tat (Kunden betrogen Sky durch gehackte Receiver)

                                                                                                                            Auswirkung (Sky pairt Receiver, Kunden jammern, böses Sky)

                                                                                                                             

                                                                                                                            Und so gibt es viel Beispiele (die Du aber nicht siehst, ist auch nicht schlimm)

                                                                                                                              • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                                xps1972

                                                                                                                                Aktion=Reaktion, verstehe ich.

                                                                                                                                Nur eben beidseitig.

                                                                                                                                Sky handelt bei Betrügern, Kunde handelt bei nicht erbrachten Leistungen.

                                                                                                                                Ist mir verständlich und logisch.

                                                                                                                                 

                                                                                                                                "Da Du der Meinung bist (steht Dir ja zu), das "nur" und "nur" Sky an dem Chaos Schuld ist und nicht gewillt bist (mußt Du auch nicht) auch das Kundenverhalten in Frage zu stellen haben wir keine Diskussionsgrundlage mehr."

                                                                                                                                Wer sonst?

                                                                                                                                Biete ich etwas an?

                                                                                                                                Kann ich Kundenservice ausüben?

                                                                                                                                Verlange ich Geld dafür?

                                                                                                                                Habe ich die Kundendaten, inklusive der Verwaltungssoftware?

                                                                                                                                Ich verdeutliche nochmal, dass ich im Sinne der ehrlichen Kunden spreche.

                                                                                                                                Wenn Du jetzt eine Pauschalisierung vornimmst, indem Du letztendlich dem ehrlichen Kunden Service in Abrede stellst, weil es schwarze Schafe gibt, ist das vielleicht "alle über einen Kamm scheren"?

                                                                                                                                Der Sky-Kunde unter Generalverdacht?

                                                                                                                                 

                                                                                                                                Alles auf Einzelfälle abzuwälzen erscheint mir zu einfach gedacht.

                                                                                                                                Wie definiert man Einzelfall?

                                                                                                                                200-300 Postings zum gleichen Thema in 3 Wochen?

                                                                                                                • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                  jonnycash
                                                                                                                  herbi100 schrieb:
                                                                                                                  Gegen Mitschnitt hat er ja nichts, zur Quallitätssicherung.
                                                                                                                  Weil das nirgends gemacht wird außer im Vernehmungsraum
                                                                                                                  Wer fragt einen Autohändler, MediaMarkt Verkäufer, im Handyladen, im Reisbüro usw. ober man das Gespräch aufnehemen kann.
                                                                                                                  Zu Märchenstunde, das Fehler bei Sky gemacht werden (auch bei den Mitarbeitern) ist völlig klar.
                                                                                                                  Selten so einen Quark gelesen. Bei einem Gesprächspartner vor Ort (Autohändler, Mediamarkt.... usw) muss ich natürlich keinen Mitschnitt machen, da bekomme ich jetzt und gleich einen Vertrag mit dem Besprochenen oder das Produkt direkt.
                                                                                                                  Wirklich sehr erheiternd, was wir Kunden "wollen" und darüberhinaus für die betriebswirtschaftliche Situation bei Sky verantwortlich sind.
                                                                                                                  Wer es nicht fertig bringt ein Produkt mit funktionierendem Service zu einem marktfähigen Preis anzubieten, der ist schlichtweg unfähig und gehört nicht auf den Markt. Das es bei Sky bisher nicht dazu kam ist allein der Monopolstellung geschuldet und den massiven Finanzspritzen von außen.
                                                                                                                  Lies mal im DigitalfersehenForum, da wird sich noch gebrüstet wie sie Sky wieder belogen und verarscht haben
                                                                                                                  Ich glaube, da hast du eine falsche Brille auf. Die Fälle, in denen Sky die Kunden "verarscht" hat übertreffen die Anzahl um ein vielfaches.
                                                                                                                  Sky ist ein Spiegelbild der Kunden
                                                                                                                  Nein.
                                                                                                                  Wenn überhaupt, ist es genau umgekehrt.
                                                                                                                  Dafür reichen 1 min gesunder Menschenverstand und 0 min Betriebswirtschaft um das zu erkennen.
                                                                                                          • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                            herbst

                                                                                                            Auf alle Fälle ist....wenn ich so Querlese und einen Großteil der Beiträge richtig deute, bei SKY im Moment etwas Geduld gefragt:-)

                                                                                                             

                                                                                                            Geduld ist eine Tugend und kann so manchem Herzinfarkt vorbeugen:-)

                                                                                                            Sky an sich ist schon ein Hobby (ohne den TV eingeschalten zu haben;-)).

                                                                                                            Dat kann/will net jeder. ;-)

                                                                                                        • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                          garffield

                                                                                                          mapag und herbi 100,

                                                                                                           

                                                                                                          vielen Dank für den erheiternden Start in 2016

                                                                                                          • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                            Didi Duster

                                                                                                            Die Wahrheit liegt wahrscheinlich wie immer irgendwo in der Mitte.

                                                                                                            Wenn der Kunde möglichst wenig Geld für sein Produkt ausgeben möchte, so kann er keinen Premiumservice erwarten.

                                                                                                            Trotzdem gibt es genug Abonnenten, die als Vollzahler einen Premiumpreis bezahlen. Und diese bekommen den gleichen Service, wie die Rabattkunden. Und der ist an der telef. Hotline nun einmal schlecht bis unterirdisch!

                                                                                                            Es wäre kein Problem, wenn Sky nicht mit den Rabatten angefangen hätte, um möglichst die Abonnentenzahl in die Höhe zu treiben. Spricht auch nichts dagegen, weil es heute viele Unternehmen so handhaben. Nur diese unsägliche Politik des Kündigens, um nach Ablauf des Abos nicht zum Vollzahler zu werden, spaltet die Kundschaft in zwei Lager.

                                                                                                            Leute, die immer wieder kündigen, um permanent Rabatte zu erhalten und Bestandskunden, die schon seit Jahren Vollzahler sind.

                                                                                                            Sky sollte damit aufhören und nach einer Laufzeit, von z.B. 1 Jahr, gleiche Preise für ALLE nehmen. Natürlich je nach Paketen.

                                                                                                            Um Kunden zu halten, ist ein guter After Sale Service notwendig. Ansonsten ist die Fluktuation nach einer gewissen Zeit recht groß und belastet das schon überlastete Serviceteam noch mehr. Dann kann man wirklich nicht mehr von gutem Service reden.

                                                                                                            Wenn ich als Kunde eine Hotline anrufe, so kann ich keine Wartezeit von 30-45 Min. akzeptieren und weiß dann noch nicht einmal, ob ich überhaupt drankomme, oder vorher aus der Leitung geschmissen werde. Das ist nicht akzeptabel und würde mein späteres Verhalten diesem Unternehmen gegenüber beinflusssen - durch Kündigung und Bindung an ein anderes Konkurrenzunternehmen.

                                                                                                            Leider ist dies bei Sky momentan nicht möglich, aufgrund ihrer Monopolstellung, was Fußball anbelangt. Noch nicht......

                                                                                                            Wenn die Moderatoren dieses Forums helfen, im Gegensatz zu ihren Kollegen an der Hotline, so ist dieses natürlich löblich und trägt dazu bei, daß der eine oder andere Kunde doch noch Sky die Treue hält. Nur generell kann dies sicherlich keine Lösung sein.

                                                                                                            Ohne guten Kundendienst ist auf Dauer jedes Unternehmen zum Scheitern verurteilt.

                                                                                                              • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                garffield

                                                                                                                Bis auf den letzten Satz bin ich bei Dir...

                                                                                                                 

                                                                                                                Ohne guten Kundendienst ist auf Dauer jedes Unternehmen zum Scheitern verurteilt.

                                                                                                                 

                                                                                                                Ich mochte jetzt keine Firmen aufzählen, sie sind eh alle bekannt, jedoch bestehen diese weiterhin, trotz Servicewüste! und werden auch weiterhin bestehen bleiben! Mir ist jedenfalls kein mittleres,  größeres Unternehmen bekannt, dass wg Servicewüste die Segel streichen musste.

                                                                                                                 

                                                                                                                So lange sky-Monopol-Fussball hat wird auch nix mit scheitern!

                                                                                                                 

                                                                                                                Kurz OT. Ich war vor kurzem zum sonnen in Ägypten. Ei Caramba was war das für ein geiler Service. Ich hatte 2x etwas reklamiert, es war mir am Ende gar peinlich wie wir danach hofiert wurden!

                                                                                                                  • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                    Didi Duster

                                                                                                                    Also legst du auch Wert auf guten Service und wirst deine nächste Reise wieder gern beim selben Unternehmen/Hotel buchen, wo du gute Erfahrungen gemacht hast.

                                                                                                                    Hättest du diesen guten Kundendienst nicht bekommen, so wäre das Unternehmen an dir gescheitert, weil du in Zukunft einen großen Bogen um selbiges machen würdest.

                                                                                                                  • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                    mapag

                                                                                                                    Denke das hätte man nun nicht beser formulieren können.....Danke Didi Duster.

                                                                                                                     

                                                                                                                    Ich wollte mit meinem Startpost eigentlich nur mal darauf hinweißen, das es auch gute Sky-Mitarbeiter gibt und eine Problemlösung immer möglich ist. Glaube nicht, das Sky angetreten ist um alle Kunden zu verärgern, Unfrieden zu schaffen und alle unfähigen Callcenter Mitarbeiter dieser Republik in Lohn und Brot zu nehmen. Wollte nur dem ewigen verallgemeinern und herumstänkern entgegentreten.

                                                                                                                     

                                                                                                                    Hier gibts Leute, die haben schon lange gekündigt (warum auch immer) und stänkern immer noch hier herum?!? Das müßte mir mal ein Psychologe erklären, wie man sowas bezeichnet:-)  Solche Leute nehmen doch auch Zeit und Nerven von Mitarbeitern hier in Kauf, die Ihren Arbeitseinsatz lieber den zahlenden Kunden witmen sollten...oder nicht?? Auch das ist ein Teil unseres Problems hier.....

                                                                                                                     

                                                                                                                    Ich gehe davon aus und muß da herbi100 zustimmen, dass Sky im Moment das Produkt seiner Kunden ist. Das ist aber dem ganzen System geschuldet. Denke Sky läuft den Entwicklungen / mit den Entscheidungen einer Strategie, die die Mitarbeiter dann auch nach außen geben, im Moment leider immer mit etwas Verspätung hinterher. Auf Deutsch gesagt, denke ich etwas planlos, was die Preisstrukturen betrifft. Über die Gründe kann ich mir von außen natürlich kein Urteil erlauben.

                                                                                                                     

                                                                                                                    Durch unsere Geiz ist Geil Mentalität, treiben wir das System ja förmlich in dieses Durcheinander und ich denke Sky muß da zeitnah reagieren und gegensteuern.....Reale Betriebskosten geteilt durch eine realistisch zu erwartende Mitgliederzahl und die Angebotspreise wieder auf ein normales Maß reduzieren, dass der Unfrieden bei den Mitgliedern verschwindet und sich keiner über das Maß ausgenützt fühlt. Einen geschulten Service eingerechnet und von mir aus Premiumservice extra berechnet...wer`s braucht.

                                                                                                                     

                                                                                                                    Es gibt sicher viele Probleme hier und die sollen auch angesprochen werden, damit Sky reagieren kann. Wir sollten aber unseren Umgang untereinander mit einem gewissen Respekt füreinander hier führen und bei entgegengesetzten Meinungen, sich nicht gleich persönlich beleidigt fühlen?!?

                                                                                                                     

                                                                                                                    Ich finde manche Posts hier gegen herbi100 einfach "dünnhäutig" und übertrieben. Ich kann nicht erkennen das er jemand persönlich angegriffen hat oder einen Betrugsvorwurf etc. unterstellt hat. Glaube er hat auch nur eine objektive Sicht auf das ganze System hier und will auch nicht aktzeptieren das zu sehr verallgemeinert wird.

                                                                                                                     

                                                                                                                    Es gibt zumindest einen zufriedene Kunden....Mich zum Beispiel.....und darauf läßt sich doch aufbauen;-)

                                                                                                                      • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                        xps1972

                                                                                                                        Bin ich größenteils sogar bei Dir.

                                                                                                                         

                                                                                                                        Dann aber auch Butter bei die Fische.

                                                                                                                         

                                                                                                                        Meine Erlebnisse mit Sky:

                                                                                                                        -Sky-Vertrag abgeschlossen - 3 Wochen keine Freischaltung der Smartcard

                                                                                                                        -Receiver defekt, Austausch

                                                                                                                        -weitere Optionen hinzugebucht - keine Freischaltung

                                                                                                                        -HD-Option einfach ausgebucht

                                                                                                                        -Zweitkarte, Receiver, WLan-Modul bestellt - keine Lieferung

                                                                                                                        -Rechnungsbetrag von 157,- Euro im Kundenportal, den sich niemand erklären kann und sogar NACH Korrektur erneut eingestellt wurde

                                                                                                                        -Kündigung - keine Bestätigung, erst auf Nachfrage

                                                                                                                        -Rückhol-Anruf mit dem Ergebnis, dass der Mitarbeiter nicht mal ein Angebot machen konnte, weil zu viel Chaos in meinem Account herrscht und sich das erstmal jemand vom Kundendienst ansehen/korrigieren muss - man sollte die Hotline anrufen.

                                                                                                                        -Rückrufvereinbarung - kein Anruf erfolgt bisher

                                                                                                                         

                                                                                                                        Und nun möchte ich den Kunden sehen, der dafür gerne 80 Euro im Monat zahlt.

                                                                                                                         

                                                                                                                        Ich bezweifle überhaupt nicht, dass es auch fähige Mitarbeiter bei Sky gibt.

                                                                                                                        Nur sind die irgendwie an mir vorbei gegangen.

                                                                                                                         

                                                                                                                        Gerne darf mir "herbi100" nun erläutern, dass es Einzelfälle sind und der Fehler natürlich bei mir liegt.

                                                                                                                          • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                            mapag

                                                                                                                            ....wenn mir das passiert wäre, hätte ich mir wahrscheinlich einen "Bombengürtel" besorgt und hätte Sky mal persönlich besucht:-)

                                                                                                                             

                                                                                                                            He...also mal ehrlich...da kann ich Dich vollkommen verstehen das Du da sauer bist und Dich wehrst!!! Von meiner Erfahrung aus, kann ich mir da einfach nicht vorstellen und daher diskutieren wir wir natürlich von völlig unterchiedlichen und emotionalen Standpunkten aus.

                                                                                                                             

                                                                                                                            In Deinem Fall müßte Sky natürlich reagieren und Dir eine kleine Entschädigung anbieten....das würde die ganze Sache erstmal erträglicher machen.

                                                                                                                             

                                                                                                                            Da haben wir einen weiteren Verbesserungspunkt für das SKY-Marketing....

                                                                                                                            • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                              herbi100

                                                                                                                              Ich versuche nochmals zu Dir durchzudringen (auch weil ich Zeit habe, nicht unbedingt um Dich umzustimmen oder gar zu belehren).

                                                                                                                              Es geht um Die Gesammtsituation da kannst Du nicht "einen" Fall wo viele Fehler geschehen sind dagegenhalten.

                                                                                                                               

                                                                                                                              Beispiel wenn hier Forumsmitglieder schreiben, bei Sky geht vieles schief, auch bei der Hotline passieren viel Fehler.

                                                                                                                               

                                                                                                                              Dann kann ich doch nicht argumentieren

                                                                                                                              Bei mir hat alles gestimmt

                                                                                                                              Bei mir war der Mitarbeiter war freundlich

                                                                                                                              Bei mir hat die Abbuchung gestimmt

                                                                                                                              Bei mir war die Wartezeit nur 2Minuten

                                                                                                                              usw.

                                                                                                                               

                                                                                                                              Das ist doch kein Beweis, das es bei viele anders ist und eben viel schief läuft.

                                                                                                                              Genauso wenig ist Dein "Einzelner Fall" ein Argument das es nicht so ist.

                                                                                                                               

                                                                                                                              Wenn ich schreibe in "vielen" Fällen ist es so und so, beihaltet das doch schon das Zugeständniss, das es andere Fälle gibt, sonst hätte ich doch in "allen" Fällen geschrieben

                                                                                                                                • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                                  xps1972

                                                                                                                                  Ich habe Dich schon verstanden, aber Du meine Intention anscheinend noch nicht so ganz.

                                                                                                                                   

                                                                                                                                  Mein Beispiel war eines davon, wie es in vereinzelter Form vielen Kunden ergangen ist.

                                                                                                                                  Dazu muss ich kein Hellseher sein, das kann ich doch in diesem Forum lesen.

                                                                                                                                  Sicher hat nicht jeder Buchungsfehler oder muss unverhältnismäßig lange auf irgendeine Freischaltung warten.

                                                                                                                                  Der Eine hat das Problem, der Andere ein ganz anderes.

                                                                                                                                  Worauf ich mit meinem Beispiel hinaus wollte ist, dass es bei mir nur in gehäufter Form auftrat, was andere Kunden in Einzelfällen haben.

                                                                                                                                  Nur sind viele Einzelfälle, keine Einzelfälle mehr....war das so verständlich?

                                                                                                                                  Dann zu sagen, es läge am Kunden selber, mag durchaus auch für einen gewissen Prozentsatz zutreffen, aber es ist nunmal nicht die Masse und Regelmäßigkeit.

                                                                                                                                   

                                                                                                                                  Daher kann ich mir auch nur ein Urteil erlauben, wie ich es erlebt habe und auch nur darum mein Beispiel.

                                                                                                                              • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                                herbi100

                                                                                                                                Streicht alles was ich bisher geschrieben habe, genau da wollte ich sagen

                                                                                                                                • Re: Erfahrung eines „neuen“ Sky-Kunden…….
                                                                                                                                  Didi Duster

                                                                                                                                  Hallo mapag,

                                                                                                                                  auch ich bin nicht unbedingt ein unzufriedener Sky Kunde, sonst wäre ich schon seit geraumer Zeit kein Kunde mehr.

                                                                                                                                  Aber leider gefällt mir der Wandel in keinster Weise, den in D das Produkt PayTV durchlaufen hat. Dabei kann man diskutieren, wer zuerst da war - der geizige Kunde, oder das Unternehmen, was den Kunden angeregt hat, geizig zu werden.

                                                                                                                                  Pay TV Kunden der ersten Stunde können eigentlich nicht geizig sein, denn sie waren schon immer bereit, im Gegensatz zur Masse der TV Seher, für "das bessere Fernsehen" einen extra Obulus zu entrichten. Dafür war der Nachbar dann neidisch, aber eben auch zu geizig, Pay TV zu abonnieren.

                                                                                                                                  Mich hat Sky zum Geiz erzogen. Irgendwann habe ich gelernt, daß man nur kündigen muß, um ein besseres Angebot zu erhalten. Also spare ich jetzt gut 20,--EUR im Monat. Warum sollte ich mehr bezahlen, wenn das Unternehmen Sky Kündiger belohnt und Bestandskunden, die nicht kündigen, als zu melkende Kuh behandelt!

                                                                                                                                  Damit habe nicht ich angefangen, sondern Premiere/Sky! Und genau das ist doch das Problem und der Teufelskreis, aus welchem Sky nun nicht mehr so schnell herauskommt. Man stellt die hohe Abonnentenzahl über alles und berücksichtigt in keinster Weise, daß weiniger, gut zahlende Abonnenten, die auch gut bedient werden, mehr Geld einbringen könnten.

                                                                                                                                  Ich jedenfalls zahle lieber wieder 20 EUR mehr im Monat, wenn dafür der Service und das Programm stimmen würden und....ach ja, die blöde Werbung endlich wieder reduzert würde!