5 Antworten Neueste Antwort am 13.10.2018 16:01 von Sanny G. RSS

    Probleme bei Sonderkündigung Todesfall - bitte dringend um Hilfe

    würmchen87

      Hallo liebe Community,

       

      wir, also meine Mutter und ich sind leider mittlerweile ratlos und sprachlos und wissen nicht mehr weiter.

      Vielleicht kann uns hier ein freundlicher Moderator unter die Arme greifen.


      Mein Stiefvater ist leider am 09.08.2018 verstorben. Auf ihn läuft aktuell das SkyAbo.

      Da wir leider ewig auf die Ausstellung der Sterbeurkunde warten mussten, konnten wir erst am 01.09.2018

      das Sonderkündigungsschreiben inkl. Sterbeurkunde an Sky senden. Dies erfolgte per E-Mail.

      Die Vorgehensweise hatten wir auf der Internetseite gelesen.

      Nachdem keine Reaktion von Sky kam, haben wir am 07.09.2018 über die Onlineplattform das Schreiben

      erneut gesendet inkl. der Sterbeurkunde. Wir haben in dem Schreiben auch auf die neue E-Mail Adresse

      meiner Mutter hingewiesen, da seine E-Mail Adresse zeitnah stillgelegt wird.

       

      Sowohl am 10.09.2018 / 17.09.2018 und 25.09.2018 haben wir geschrieben.

      In dieser Zeit haben wir von Sky leider nur 1 E-Mail erhalten (08.09.2018), dass sie die

      Verzögerung entschuldigen und wir noch etwas Geduld haben sollen.

       

      Unsere Schreiben gingen auch alle per Einschreiben inkl. Rücksendeschein an Sky.

       

      Keine Reaktion.

       

      Wir haben dann am vergangenen Donnerstag über die Bank den Abobetrag für September zurückbuchen lassen,

      da wir einfach auf eine Reaktion hofften und siehe da, am nächsten Tag kam eine Mahnung an

      die neue E-Mail Adresse meiner Mutter (scheinbar wurden die Mails gelesen und bearbeitet!).

       

      Aber immer noch keine Reaktion auf unser Sonderkündigungsschreiben.

       

      Wir haben dann am Freitag 28.09.2018 erneut versucht über die Hotline jemanden zu erreichen.

      Dies ist uns dann auch gelungen und uns wurde bestätigt, dass die Unterlagen da sind und die Bestätigung

      über das Sonderkündigungsschreiben umgehend an die E-Mail Adresse meiner Mutter verschickt wird.

      Spätestens Samstag Früh liegt es uns vor.

      Hierzu wurden wir auch an Frau S. XXXXXX (Abteilungsleiterin) verbunden. Sie hat uns dies

      ebenfalls bestätigt, auch das der Vertrag zum 30.09.2018 endet.

      Allerdings, da das Kündigungsschreiben erst am 01.09.2018 eingegangen ist, müssten wir

      für den Monat September die Gebühr wieder zurücküberweisen, da rückwirkend nichts

      mehr ins Abbuchungssystem eingegeben werden kann...

      Und das ist für uns an dieser Stelle leider überhaupt nicht nachvollziehbar.

       

      Zitat Homepage Sky:

      Dennoch sollten sich Angehörige nicht zu viel Zeit lassen, um Verträge wie ein Sky-Abo nach dem Tod fristlos zu kündigen.

      Im Todesfall reicht i.d. Regel ein Schreiben mit der Kopie der Sterbeurkunde aus, damit Angehörige das Sky Abonnement

      fristlos kündigen können. Bei Abo-Gebühren, die nach dem Tode bereits eingezogen wurden, sollten Angehörige

      höflich auf eine Erstattung hinweisen.

       

      Mein Stiefvater ist bereits im August verstorben und wir können nichts dafür, dass die Behörden so viel

      Zeit benötigt haben, um die Sterbeurkunde auszustellen, welche für die Sonderkündigung benötigt wird.

       

      Nachdem die Abteilungsleiterin immer wieder auf die Rücküberweisung des Septemberbetrages bestanden hat,

      konnten wir nicht anders, als dem Zuzustimmen. Wir haben aber darauf hingewiesen, dies erst zu tun, wenn

      uns das Bestätigungsschreiben vorliegt. Die Mahngebühren für September werden uns aber freundlicherweise erlassen.

       

      Samstag Vormittag war immer noch keine E-Mail da.

       

      Wir haben also wieder mit Sky telefoniert und auch hier konnten wir mit zwei Personen sprechen,

      die uns beide bestätigt haben, dass der Vertrag zum 30.09.2018 endet und wir spätestens

      Sonntag Früh die E-Mail mit der Bestätigung vorliegen haben.

       

       

      So nun ist es mittlerweile Montag Abend und es liegt immer noch nichts vor, außer einer weiteren Mahnung

      inkl. Mahngeübhren von heute Morgen, dass der Septemberbetrag umgehend zu überweisen ist.

       

       

      Und nun unsere Frage..... WIE KANN DAS ALLES SEIN???

      Es kommt einfach keine schriftliche Reaktion auf unsere Sonderkündigung von seiten SKY.

       

       

      Mein Stiefvater hatte einige Mitgliedschaften, Abos und Verträge. Diese wurden alle innerhalb von 10 Tagen

      storniert, Beträge zurückerstattet, selbst ein großer Telefonanbieter hat umgehend und schnell reagiert.

       

      Mein Stiefvater war immer sehr zufrieden mit Sky und auch mit der Schnelligkeit und hat

      dies bei Freunden und Verwandten immer wieder lobend erwähnt.

       

      Daher verstehen wir leider überhaupt nicht, warum bis heute noch keine Bestätigung vorliegt.

      Unsere Situation ist eh schon schwierig genug und wir möchten damit nun endlich

      abschließen können!

       

      Über eine Unterstützung aus diesem Forum würden wir uns wirklich sehr freuen, da wir einfach nicht mehr weiter wissen!

       

      Viele Grüße

      A + H


      ModEdit: Mitarbeiterdaten entfernt

        • Re: Probleme bei Sonderkündigung Todesfall - bitte dringend um Hilfe
          herbst

          Mein Beileid...

           

          Leider wurde das rückwirkende Auflösen eines Vertrages geändert auf: Monatsende nach Vorlage des Nachweises.

           

          Re: Sonderkündigung wegen Todesfall

          • Re: Probleme bei Sonderkündigung Todesfall - bitte dringend um Hilfe
            sur

            Als Betroffene ist das Verhalten vin Sky sicherlich schwer nachvollzihbar. Meine Anteilnahme für die schwere Zeit, die ihr durchmacht.

             

            Leider funktioniert der Kundservice derzeit wegen diverser technischer Probleme und der damit verbundenen Anfrage- bzw. Beschwerdeflut mehr schlecht als recht. Das führt leider immer wieder zu unzumutbaren Wartezeiten.

            Dass nur die E-Mailadresse, aber nicht der Inhalt eurer Korrespondenz zu Kenntnis genommen wurde solltet ihr besser einfach nur als Audruck des bestehenden Chaos sehen und nicht persönlich nehmen. Manche Teiprozesse funktionieren eben noch halbwegs und andere hinken heillos hinterher.

            • Re: Probleme bei Sonderkündigung Todesfall - bitte dringend um Hilfe
              alfri10

              Hallo

              Auch ich habe Probleme bei der Sonderkündigung des Sky Abo im Sterbefall. Ich schliesse mich daher an und bitte hiermit um Hilfe zur Klärung meines Problemes.


              Der Ehemann meiner Mutter ist im August 2018 verstorben. Das Sky Abo des Ehemannes meiner Mutter wurde per Einschreiben von meiner Mutter rückwirkend zum Todestag gekündigt. Eine Sterbeurkunde wurde mit beigefügt. Leider ist bis jetzt noch keine Bestätigung eingetroffen. Nur im Kundencenter von Sky wurde das Vertragsende eingetragen. Demnach soll meine Mutter noch bis zum 31.08.2019 für ein Sky Abo zahlen, obwohl sie das Sky Abo nicht nutzen möchte bzw. auch nicht nutzen kann da sie nicht über die entsprechende Technik verfügt. Ich bitte daher um einen Kündigungsbestätigung zum Ende diesen Monats (Oktober 2018).

               

              Ich hoffe das sich ein Mitarbeiter der Sache annimmt und wir das Problem hier lösen können.

               

              MfG

              Alex

                • Re: Probleme bei Sonderkündigung Todesfall - bitte dringend um Hilfe
                  alfri10

                  Hallo nochmals,

                   

                  Ich bitte hiermit nochmals um Klärung meines Problems seitens eines Sky Administrator. Ich habe bereits mehrfach eine E-Mail an Sky versendet. Leider noch keine passende Antwort erhalten. Ich und meine Mutter würden das Thema gern abschliessen. Verstehe nicht warum das so lange dauert. Bei anderen Diensten wie Mobilfunkvertrag ging das ja auch sehr schnell.

                   

                  MfG

                • Re: Probleme bei Sonderkündigung Todesfall - bitte dringend um Hilfe
                  Sanny G.

                  Hallo würmchen87 und alfri10,

                  auch ich spreche Euch mein Beileid aus und entschuldige mich für die späte Reaktion sowie der Unannehmlichkeiten.

                  Wie herbst schon über eine Verlinkung informiert hat, ist eine Kündigung nur zum jeweiligen Monatsende möglich.

                  Bitte sendet die die Kundennummer per privater Nachricht zu, damit ich mir den Bearbeitungsstand anschauen kann.

                  Anleitung für eine Privatnachricht: https://community.sky.de/docs/DOC-1005 (Antworte nicht auf die E-Mail, sondern gehe über das Web auf mein Profil.)

                  LG, Sanny