7 Antworten Neueste Antwort am 05.10.2018 18:26 von Jano T. RSS

    Lieber Moderator - Mein Widerruf auf drei verschiedenen Wegen

    thmhofmann

      Hallo Community,

       

      auch bei mir gibt es Probleme beim Widerruf. Nun mal von Anfang an:

       

      Kündigung meines Vertrages fristgemäß zum 30.09.2018 mit Bestätigung von Sky.

      Darauf hin bekam ich zwei Angebote (Bleib-Dabei-Angebote). Eines davon kam am 06.09.2018, welche ich dann telefonisch angenommen habe.

      Es handelte sich um Sky-Q (Starter)mit neuem Sky-Q-Receiver usw.. In dem schriftlichen Angebot von Sky war ebenfalls skyKids mit Downloadfunktion enthalten. Aber dazu später. Nun hatte ich mir am 08.09.2018 zusätzlich eine Samsung-Fernseher (UHD) gekauft, mit Sky-Q-App für unser Schlafzimmer. Leider kam es zu massiven technischen Problemen. Der Sky-Store auf dem SkyQ-Receiver funktionierte nicht und ich konnte auch keine Filme streamen. Über die Sky-Q-App konnte ich mich nicht einloggen Fehlermeldung: (Sie haben kein gültiges Abo). Nach mehrerern Telefonaten und Updates, welche mir vom Kundendienst empfohlen wurden hatte ich immer noch kein Erfolg. Weder bei Sky-Q-Receiver noch beim Samsung-TV mit Sky-Q-App.

      Nun komme ich wieder zurück zur Sky-Kids-App mit Downloadfunktion. Leider wurde diese mir nicht freigeschaltet, obwohl diese in meinem Bleib-Dabei-Angebot vom 05.09.2018 enthalten war. Aus diesem Grund hatte ich dann drei Telefonate mit dem Sky-Kundensienst. Jeweils wieder  mit langer Wartezeit. Hier teilte mir jeder der drei Kundendienstler mit, daß SkyKids mit Downloadfunktion nur mit dem Entertainment-Paket funktioniert. Nachdem ich auf das Bleib-Dabei-Angebot hingewiesen hatte in welchem diese Leistung aber schriftlich mit aufgeführt/enthalten war(ohne Hinweis auf Entertainmentpaket) haben leider die drei Kundendienstler sofort aufgelegt. Nicht die feine englische Art,oder?

       

      Nun war mir die ganze Sache zu anstrengend und ich habe am 11.09.2018 per E-Mail von meinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht. Eine Bestätigungsmail habe ich erhalten, daß die Mail bei Sky eingegangen ist.

      Des weiteren habe ich am 18.09.2018 über meinen Sky-Account nochmals einen Widerruf versendet. Hiefür habe ich Bildschirmausdruck mit Datum und Uhrzeit und eine Bestätigungsmail, daß eine Nachricht an Sky gesendet wurde.

      Zwischenzeitlich hatte ich den Sky-Q-Receiver am 17.09.2018, also innerhalb der 14-tägigen Kündigungsfrist zurückgesendet. Auch hierfür gibt es einen Beleg.

       

      Nun bekam ich heute eine Mail, daß mein Widerruf nicht gültig sei, da die Widerrufsfrist verstrichen sei.

       

      Alle drei Widerrufs-Sendungen an Sky waren allerdings innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist.

       

      Nun habe ich versucht über den Sky-Chat die Sache aufzuklären. Es wurde mir mitgeteilt, dass mein Widerruf doch fristgemäß eingegangen sei, jedoch auf meine Frage hin, ob ich darüber eine schriftliche Bestätigung haben könnte, kamen nur Ausflüchte. Fakt ist, daß ich keine schriftliche Bestätigung erhalten habe und wahrscheinlich auch nicht bekommen werde.

      Meine Vermutung ist, daß jetzt das Theater erst richtig los geht?

       

      Fakt ist, daß ich momentan nur ein Schreiben von Sky habe, daß mein Widerruf nicht rechtzeitig eingegangen ist.

      Was würdet Ihr jetzt machen?

       

      Es wäre schön, wenn sich ein Moderator mit mir in Verbindung setzten würde.

       

      Vielen Dank für Eure Zeit.

      ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

       

      Viele Grüße

      Thomas

       

      PS: Ich bin/war bin Kunde seit 1997(damals noch Premiere)