25 Antworten Neueste Antwort am 30.09.2018 09:50 von superisl RSS

    Absprachen bei telefonischer Vertragsverlängerung entsprechen nicht der Realität

    superisl

      Hallo,

      ich bin neu hier im Forum, aber schon langjähriger SKY Kunde. Habe die Pakete Entertain, Cinema, Sport, Bundeslige sowie Premium HD und ich schaue über Satelliten Anschluß.

      In der vergangenen Woche konkret am 14.09.2018 wurde ich telefonisch von einem freundlichen SKY Mitarbeiter kontaktiert, um mir -jetzt im Nachhinein- eine Vertragsverlängerung unterjubeln zu lassen natürlich mit SKY-Q und kostenlosen SKY-Q Receiver.

       

      Zu meiner telefonischen Vertragsverlängerung vom 14.09.2018 merke ich folgendes an:

      1.Wurde mir am Telefon durch den Servicemitarbeiter mitgeteilt, dass sich mein Vertrag  damit bis zum 01.09.2020 verlängert mit einer anschließenden  Vertragsdauer von 12 Monaten. Okay kein Problem.

      Außer einer einmaligen Logistikpauschale in Höhe von 12,90 €  für den SKY Q Receiver würde sich in meinem Vertrag nichts ändern, da ich ja schon Premiumkunde sei.

      2. Sehe ich in den Vertragsunterlagen, die mir zusammen mit dem neuen Receiver wenige Tage später zugeschickt wurden, dass mein Monatsbeitrag um 10 € erhöht wurde- davon war in dem Telefonat keine Rede. Wofür 10 €  mehr ???

      3. Sehe ich auf meinem Kontostand online zusätzlich eine einmalige Servicepauschale in Höhe von 29 €

      Wofür sind diese Mehrgebühren ?

       

      Unter den gegebenen Bedingungen bin ich natürlich nicht bereit, meinen Vertrag zu verlängern.

      Dies habe ich genüber SKY per E-Mail und Brief auch entsprechend kundgetan.

       

      Der eigentliche Gipfel war für mich, dass der neue hochgepriesene SKY-Q Receiver nicht mal über eine Videotextfunktion verfügt. Ohne Worte...


      Zusammengefasst kann man nur bestätigen, wie das schon in vielen Forenbeiträgen niedergeschrieben wurde,

      1.dass die Bestandskunden bei SKY keine wirkliche Rolle mehr spielen.

      2.dass die Mitarbeiter, die in den Callcentern im Auftrag von SKY anrufen, wahrscheinlich nur darauf abgerichtet sind Abos zu verlängern

      3.dass sich das Angebot von SKY in den letzten Jahren qualitativ nicht verbessert hat, eher verschlechert- und es zunehmend mehr Einschnitte in der    einst so hochgejubelten Exklusivität sowie der Programmvielfalt gibt.


      Was können wir tun ?

      An wen kann man sich wenden, wenn man wirklich ein Problem hat. Die Hotline hat meiner Erfahrung nach auch nur eingeschränkte Kompetenzen.

      Aber offensichtlich geht es vielen SKY Kunden so oder so ähnlich wie mir.