13 Antworten Neueste Antwort am 21.09.2018 13:58 von rapunzel RSS

    Hardware Rücksendung funktionierte nicht - Inkasso

    mamax1097

      Sehr geehrte Damen und Herren, folgendes Problem:

       

      ich bin vor ein paar Tagen sprichwörtlich aus allen Wolken gefallen, als ich Post von einem Inkassobüro bekam, welches den Betrag von über 218 Euro zurückgefordert hat, da ich angeblich durch mein Sky Abonnement, welches im April 2018 endete, benutzte Leihgeräte nicht zurück geschickt habe. Dies kann so nicht stimmen.

       

      Ich habe bereits im Juni und nach einer ersten Mahnung nochmals im August versucht, die Geräte zurückzuschicken. Dennoch sind diese scheinbar nicht bei Sky angekommen sondern wurden mir schon nach wenigen Tagen genauso zurückgeschickt. Eine falsche Frankierung bzw Fehler beim Versand des Pakets meinerseits kann ich ausschließen. Ich habe als Beweis für den Verlauf ein Foto des Post-Aufklebers auf dem letzten Paket mit den Geräten beigefügt, wonach das Paket beim Empfänger - ergo Sky - in der Annahme verweigert wurde (siehe Foto). Also entweder verbockt wurde es also von Sky, oder der Post, oder wem auch immer, jedenfalls nicht von mir. Das ist so einmal direkt nach ihrer ersten Mahnung passiert, und nochmals nach Ihrer Zweiten. Bei Kontaktversuchen diesbezüglich mit Sky konnte mir auch keiner helfen, ich habe also alles unternommen, doch nichts passierte.

      Somit ist es für mich nicht nachzuvollziehen, weswegen derartige Forderungen noch immer gestellt werden. Die Kombination dieser Argumente ergab für mich keine andere Schlussfolgerung, als das Sky in der Zwischenzeit kein Interesse daran gezeigt hat, die besagten Geräte zurückzuerhalten. Ich habe auch sofort "Interscore" kontaktiert, aber da müht sich auch keiner, zu reagieren. Ich weiß also nicht was ich nun machen soll. Dass es so abgelaufen ist, sehen Sie am Beweisbild.

      Ich kann die Geräte jetzt meinetwegen augenblicklich zurückschicken, das ist nicht das Problem, nur hat dies zweimal einfach nicht geklappt und irgendein Verfahren lief dann solange weiter, dass jetzt das Inkassobüro vor der Tür steht.

       

      Es ist hoffentlich nachzuvollziehen, dass ich das unter den aufgelisteten Aspekten nicht zahlen werde. Erstens, weil es erwiesenermaßen einfach nicht mein Verschulden ist, dass die Geräte nicht rechtzeitig zurückkamen, obwohl ich es mehrfach versucht hatte, und es einfach nicht die Konsequenz aus diesem ganzen Theater sein kann. Das ist grober Unsinn und hätte bei dieser Beweislage vor keinem Gericht Bestand.

      Also ich wäre schon sehr erleichtert, wenn sich durch diesen Post hier endlich mal Jemand kümmern könnte und dieses Verfahren beenden könnte, da alle "offiziellen" Anlaufstellen einfach nicht reagiert haben.

       

      20180918_153459.jpg

       

       

      Mit freundlichen Grüßen

        • Re: Hardware Rücksendung funktionierte nicht - Inkasso
          sfp9

          Evtl. an die falsche Skyadresse geschickt?

          • Re: Hardware Rücksendung funktionierte nicht - Inkasso
            ajuna

            Man bekommt von Sky einen Retoureschein und diesen klebt man aufs Paket, denn es muss darauf vermerkt werden was für eine Hardware man zurücksendet, so war es bei mir und alles kam ohne Probleme da an.

            Hatte meinen alten Receiver und später eine Festplatte getauscht.

            Am besten du schreibst Sky an verlangst einen solchen Schein und wenn es immer noch nicht funktioniert gehe zu einem Anwalt der regelt es dann für dich, da du keinen Fehler begangen hast.

            • Re: Hardware Rücksendung funktionierte nicht - Inkasso
              onzlaught

              Ich hoffe Du kannst Deine ganzen Klärungsversuche gut beweisen?

              Emailverkehr gesichert? Telefonprotokolle erstellt?

               

              Wie bitte kommt man auf die Idee die Geräte auf eigene Kosten unversichert (Päckchen) zurückzuschicken,

              wenn es bei Sky kostenlose, automatisch ausgefüllte Retourenscheine gibt?

              Wäre ich viel zu geizig für.

              • Re: Hardware Rücksendung funktionierte nicht - Inkasso
                Didi Duster

                An welche Adresse hast du denn versucht, die Hardware zu senden?

                Ich würde jetzt wie folgt vorgehen:

                - der Mahnung des Inkassobüros schriftlich widersprechen und dabei Kopien der Belege bzw. Aufkleber beifügen, die zeigen, dass du einen Rückversand versucht hattest.

                -einen Retourenschein auf der Sky Homepage ausdrucken und den Rückversand nochmals vornehmen. Dies ebenfalls im Schreiben an das Inkassobüro erwähnen.

                -den Einlieferungsbeleg von DHL etc. gut aufbewahren und bei einer erneuten Mahnung des Inkassobüros dieser dann widersprechen und eine Kopie des Beleges beifügen.

                -Irgendwann wird dann eine Bestätigung von Sky über den Eingang der Retoure erfolgen, Diese Bestätigung dann in Kopie an das Inkassobüro senden und den Vorgang damit als erledigt betrachten und dies auch im Schreiben erwähnen.

                Kann höchstens sein, dass du die Gebühren des Inkassobüros bezahlen musst, aber auf keinen Fall den Wert der Hardware.

                • Re: Hardware Rücksendung funktionierte nicht - Inkasso
                  falze

                  Wie ich lese, muss man die Rücksendung auf eigene Kosten veranlassen.

                   

                  Ich habe mal die Passage aus der Sky-Hilfe entnommen:

                   

                  Ablauf der Kündigung

                       

                  Bitte beachte nach Beendigung deines Abonnements folgende Hinweise:

                  • Nach Beendigung Deines Vertrages sendest Du bitte innerhalb von 2 Wochen Deine Smartcard mit einem ggf. vorhandenen Leihreceiver an folgende Adresse zurück: Sky Deutschland, 22033 Hamburg
                  • Bitte beachte, dass die Rücksendung auf eigene Kosten erfolgt. Wir empfehlen den Versand als Einschreiben. Dadurch wirst Du einen Rücksendenachweis erhalten.
                  • Die von Dir erteilte Einzugsermächtigung erlischt automatisch nach Beendigung des Vertrages und Begleichung der letzten Rechnung. Die letzte Rechnung kann auch nach Ablauf des Vertrages gestellt werden, wenn beispielsweise im letzten Vertragsmonat Sky Select Bestellungen getätigt wurden oder wir auf die Rücksendung von Leihgeräten warten.
                    • Re: Hardware Rücksendung funktionierte nicht - Inkasso
                      ajuna

                      Das war bei mir nicht der Fall, ich habe nur die Receiver getauscht gehabt und eine Festplatte.

                      Ich hoffe deine Schwierigkeiten sind bald überwunden. 

                        • Re: Hardware Rücksendung funktionierte nicht - Inkasso
                          falze

                          Leute lest doch erst einmal richtig, denkt dann nach und schreibt dann.

                           

                          Hier ist es kein Tausch, sondern nach einer Kündigung.

                           

                          Bei einem Hardwaretausch ist es auch richtig, man bekommt von Sky einen Retourenschein = Kosten gehen auf Sky.

                           

                          Aber in diesem Fall war bzw. handelt es sich um eine Kündigung und diese geht auf Kosten des Kunden - so schreibt es Sky selbst in der Hilfe (siehe oben).

                           

                          Bitte immer beim Thema bleiben.

                           

                          @mamax1097: Ich hoffe dein Problem löst sich schnell zu deinem Gunsten. (Daumen gedrückt)

                            • Re: Hardware Rücksendung funktionierte nicht - Inkasso
                              onzlaught

                              Und?

                               

                              Das ist hier der erste Fall einer Annahmeverweigerung nach Rücksendung (unabhängig vom Grund)

                              Das Forum wäre schon übergelaufen wenn das einen Grund spielen würde.

                               

                              Es steht Sky selbastverständlich frei die Kosten gesondert einzufordern,

                              wenn der Kunde was falsch gemacht hat.

                                • Re: Hardware Rücksendung funktionierte nicht - Inkasso
                                  falze

                                  Wir nehmen mal an, dass mamax1097 seine Hardware, nach einer Kündigung, an die richtige Adresse (Sky Deutschland, 22033 Hamburg) gesandt hatte und das Paket auch ausreichend frankiert und das Paket unbeschädigt war, so hätte Sky das Paket annehmen müssen. Hier würde der Fehler bei Sky liegen.

                                   

                                  Aber!

                                  Zweite Möglichkeit:

                                  mamax1097 hat seine Hardware an Sky geschickt, ohne dass das Paket ausreichend frankiert war. So hat Sky das Recht die Annahme zu verweigern, da Sky den Versand rückwirkend bezahlen muss und das möchte Sky eben nicht.

                                  Ob das ganze aus Kundensicht kundenfreundlich ist, steht auf einem anderen Blatt.

                                   

                                  Ich selbst bin auch unzufrieden mit Sky und habe meine Kündigung ausgesprochen und Ende Oktober 2018 läuft mein Vertrag aus.

                                    • Re: Hardware Rücksendung funktionierte nicht - Inkasso
                                      onzlaught

                                      Da gehe ich 100% mit, nur hat der TE noch nichts dergleichen verlauten lassen.

                                       

                                      Man erkennt nur auf dem Bild zufällig das es als Päckchent rausgegangen ist.

                                      Das Bild sagt auch "Annahme verweigert", bei Unterfrankierung sollte eigentlich "unzureichend frankiert" o.ä. vermerkt sein.

                                       

                                      Wenn er nicht mindestens seine Klärungsversuche gut belegen kann,

                                      sind zumindest diverse Gebühren fällig auch wenn man den Schadensersatz

                                      vielleicht noch abwenden kann.

                                  • Re: Hardware Rücksendung funktionierte nicht - Inkasso
                                    rapunzel

                                    Quatsch, auch bei einer Kündigung kann man die hinterlegten Retourenscheine nutzen. Versand kostenlos!