4 Antworten Neueste Antwort am 01.01.2016 19:56 von herbi100 RSS

    Probleme mit Widerruf - bitte um eure Hilfe!

    nagi

      Hallo und gutes neues Jahr an alle!

       

      Folgender Sachverhalt liegt vor:

      Ich habe am 14.12.15 bei Saturn (Fachhandel) einen Sky-Vertrag abgeschlossen. Als Neukunde wusste ich noch nichts von den Geschäftspraktiken bei Sky. Nachdem ich das Sky-Programm ein paar Tage testete, stelle sich heraus, dass ich von den Saturn-Beratern absolut falsch und inkompetent beraten wurde. Es wurde mir gesagt, dass ich die Karte in meinem eigenen Receiver, der übrigens sehr teuer war, ohne ein Ci-Plus-Modul verwenden kann und die Karte auch z.B. an meinem zweiten Fernseher im Haus einfach einstecken kann. Dies versicherte mir am gleichen Tag auch ein Sky-Promoter an einem Stand im Einkaufszentrum. Man könnte sogar problemlos die Karte mit zu Freunden nehmen und dort zusammen schauen. Das die Karte mit dem Sky-Receiver gepairt wird wurde mit arglistig oder durch Unwissenheit verschwiegen. Weiterhin meinte

      der Saturn-Berater, dass ich mich an jedes Saturn-Geschäft wenden kann, falls es Probleme gibt. Das stellte sich wiederum als falsch heraus. Hier konnte man mir nicht weiterhelfen, da diese eine Stunde nach Abschluss des Vertrages nicht mehr darauf zugreifen können, sodass man sich immer an die Sky-Hotline wenden muss. Hier stelle sich mal wieder die Unwissenheit der Berater im Fachhandel heraus, indem dieser auch behauptete, dass die Karte in jedem Receiver gehen müsste. Hatte die Karte dabei und es wurde gleich getestet - natürlich kein Empfang!

       

      Nun kam ich zufällig an einen anderen Sky-Promoter-Stand vorbei und schilderte meine Probleme. Hier kam mir die Beratung vernünftig vor und der Berater schimpfte auch nur über den Fachhandel. Er schlug vor, das ich den Vertrag widerrufen soll, da seit dem Vertragsabschluss noch keine 14 Tage vergangen waren. Er gab mir sogar einen Vordruck für den Widerruf und druckte mir ein kostenloses Rücksendeetikett für den Sky-Receiver aus. Dies habe er schon häufig gemacht, wenn die Kunden im Fachhandel unzufrieden waren. Habe mehrmals nachgefragt, ob ich den Vertrag wirklich widerrufen kann, da ich hierzu im Fachhandel kein bisschen aufgeklärt wurde.

      Er versicherte mir, dass dies mir immer zusteht und das man den Vertrag nur direkt bei Sky widerrufen kann, da die Leute im Fachhandel und auch er selbst nicht auf die Verträge zugreifen können. Also habe ich den Widerruf und den Sky-Receiver an Sky geschickt. Der Sky-Promoter bot mir das Komplett-Paket 10€ günstiger als im Fachhandel an. Das Angebot kam mir fair vor, sodass ich mit dem „Schrott-Leihreceiver“ von Sky leben könnte. Also schloss ich bei ihm einen neuen Vertrag zu besseren Konditionen ab.

       

      Da ich dennoch etwas verunsichert war, wendete ich mich auch an die Sky-Hotline, jedoch ging niemand auf mich ein oder wollte mir helfen. Ich bekam nun heute per E-Mail die Mitteilung, dass mir nach Verbraucherschutzrecht kein Widerrufsrecht zusteht, da dieses mit der im Fachhandel von mir geleisteten Unterschrift erloschen ist.

       

      Nun wende ich mich an euch und bitte um eure Erfahrungen und Meinungen.

       

      Beim Vertragsabschluss beim Sky-Promoter-Stand habe ich ebenfalls eine Unterschrift geleistet, jedoch steht mit hier ein Widerrufsrecht zu.

      Da beim Vertragsabschluss Fernkommunikationsmittel (Internet) eingesetzt wurden, verstehe ich nicht, warum mit nach Fernabsatzgesetz keine Widerrufsfrist von 14 Tagen zusteht. Weiterhin wurde ich in keinster Weise über meine Rechte und Pflichten und dem Widerrufsrecht aufgeklärt.

      Der Vertragspartner ist ja Sky und nicht Saturn, deshalb kann ich dies ebenfalls nicht nachvollziehen.

       

      Die Geschäftspraktiken bei Sky verstehe ich überhaupt nicht. Als Neukunde sollte man mir doch entgegenkommen damit ich als Kunde zufrieden bin. Habe ja immerhin einen neuen Vertrag zu vernünftigen Konditionen abgeschlossen und es ist logisch, dass ich keine zwei Verträge möchte.

      Mit dem neuen Vertrag wäre ich zufrieden und würde bei ähnlichen Konditionen sicher nach Ablauf der Vertragslaufzeit verlängern und wahrscheinlich ein treuer Kunde werden. Falls mir aber nun der erste Vertrag aufgezwungen wird, werde ich umgehend den ersten Vertrag kündigen, den zweiten Vertrag widerrufen, 2 Jahre absolut unzufrieden sein, nie wieder einen Sky-Vertrag abschliessen und mit Sicherheit niemals Sky weiterempfehlen.

      Ich bin der Meinung, dass man bei falscher Beratung und Unwissenheit der Verkäufer doch dem Kunden entgegenkommen sollte. Eine kompetente Beratung sollte doch bei einem Unternehmen wie Sky selbstverständlich sein. Wenn mehrere Sky-Kunden diese Erfahrungen gemacht haben, werde ich noch versuchen, den Verbraucherschutz zu kontaktieren.

       

      Ich bin gespannt auf eure Meinungen und auf eine Antwort von Sky. Vielen Dank für eure Hilfe!

       

      Gruß, Stefan

       

      PS. Bitte entschuldigt für den langen Text! ;-)

        • Re: Probleme mit Widerruf - bitte um eure Hilfe!
          ibemoserer

          Was sagt der Mitarbeiter von Saturn dazu bei dem du das abgeschlossen hast?

           

          Bei einem Abo das du im Fachhandel mit Unterschrift abgeschlossen hast steht dir auch kein Widerrufrecht zu egal was dir erzählt wurde.

           

          Bevor ich einen neuen Vertrag abgeschlossen hätte wäre eine eine vorherige Anfage wohl besser gewesen.

           

          Waum Sky jetzt für die unwahren Behauptungen eines Verkäufers verantwortlich sein soll frage ich mich?

            • Re: Probleme mit Widerruf - bitte um eure Hilfe!

              Wie so oft arbeiten an solchen Ständen Freiberufler, die nur an Provisionen interessiert sind. Auf Teufel komm´ raus. Diese wurden über das zu vertreibende Produkt kurz informiert, haben aber keine Fachkenntnis. Dem Kunden wird suggeriert, dass er etwas noch nie Dagewesenes und absolut Phänomenales erhält. Das dabei zu Gunsten der zu erwartenden Provision dreist gelogen wird, gehört leider dazu. Ist der Kundenauftrag abgeschlossen und übermittelt, bleibt der Kunde alleingelassen. Ist wie bei der Firma R......r , die mit ihren Machenschaften bis in die eigenen vier Wände vordringen.

            • Re: Probleme mit Widerruf - bitte um eure Hilfe!
              burkhard

              Ein Widerspruchsrecht hast du nicht. Das einzige was bleibt sich an Saturn und zwar , wenn möglich, an den dortigen Leiter wenden.

                • Re: Probleme mit Widerruf - bitte um eure Hilfe!
                  herbi100

                  Saturn oder MediaMarkt geben auf verschiedene Geräte (usw.) eine freiwillige 14tägige Rückgabemöglichkeit.

                  Selbst die ist ja schon abgelaufen.

                  Selbst Sky geht doch mit Infos zur Pearing-Geschichte sehr "sparsam" um.

                  Wahrscheinlich hat der Saturnmitarbeiter nur das mitgeteilt, was sein damaliger Wissensstand war.

                  Gerade in diesen ElektroMärkten habe ich die Erfahrung gemacht, das beim erkennen der Zusammenspiele der einzelnen "Bausteine" (Es gibt Unterschiede von Sat zu Kabel soweit ich weis, welche Smartcard geht noch in welchen "freien" Receiver, wie wirkt sich das Aufnehmen, Time Shift, einer SmarCard im CI Modul aus, welcher Kabelanbieter schleift welche Programme durch? kann man archivieren usw.)

                   

                  Bei mir hat der Fachhändler meine Vertrauens damals auf mein Alphacrypt Ligh Modul eine alte Softwear draufgespielt, dann hatte ich Empfang, es durfte nur nie ein Update gemacht werden.

                  Ich kann nur jedem raten, selbst informieren was einem wichtig ist, Wissen ist Macht.