4 Antworten Neueste Antwort am 16.09.2018 12:13 von Jano T. RSS

    Kündigung des Vertrags wurde nicht durchgeführt

    janbecker5

      Hallo,

       

      ich habe im September 2017 meinen Vertrag online gekündigt. Als ich am 28.8.2018 ins Kundenportal geschaut habe, wann der Vertrag denn nun endet, musste ich feststellen, dass der Vertrag ein weiteres Jahr läuft. Laut telefonischem Kundenservice ist die Kündigung nie eingegangen, eine Bestätigung habe ich tatsächlich auch nie erhalten. Den Vertrag habe ich dann am Telefon gekündigt und habe jetzt auch eine Bestätigung.

      Nach der ersten Google- Suche musste ich mit erschrecken feststellen, dass ich bei weitem nicht der einzige Sky- Kunde bin, mit dem genauso umgegangen wurde.

      Beim telefonischen Kundendienst war kein entgegenkommen möglich. Der einzige Vorschlag war, die monatliche Grundgebühr zu halbieren, allerdings für 24 Monate, anstatt der 12 Monate bis September 2019. Diesen Vorschlag empfand ich ehrlich gesagt eine Frechheit. Das ein Unternehmen so agiert und Kündigungen einfach unter den Tisch fallen lässt, hätte ich nicht für möglich gehalten.

       

      Ich hoffe hier noch immer auf Entgegenkommen seitens Sky.

        • Re: Kündigung des Vertrags wurde nicht durchgeführt
          herbi100
          Nach der ersten Google- Suche musste ich mit erschrecken feststellen, dass ich bei weitem nicht der einzige Sky- Kunde bin, mit dem genauso umgegangen wurde.

          Ja, wenn Kunden nicht darauf achten, dass sie ein Bestätigung bekommen,

          wird sich bei fast allen der Vertrag automatisch verlängern.

          Du hast keinen Beweis für die Kündigung und weist selbst nicht, ob die Kündigung angekommen ist.

          Diesen Vorschlag empfand ich ehrlich gesagt eine Frechheit

          Ja, für die Mitarbeiter bist Du halt ein Kunde der vergessen hat zu kündigen, da gibt es keine anderen Angebote.

          Das ein Unternehmen so agiert und Kündigungen einfach unter den Tisch fallen lässt, hätte ich nicht für möglich gehalten.

          Naja, dass sind halt Behauptungen, die man beweisen müsste.

          Auch Kündigen die meisten Kunden ja rechtssicher und wenn nicht, dann verlangen sie eine Bestätigung,

          die wenigsten kündigen ohne Nachweis und kümmern sich um nichts mehr.

           

          Ich hoffe hier noch immer auf Entgegenkommen seitens Sky.

          Das entgegenkommen hier kann evtl. sein,

          dass ein Moderator Dir Pakete aus Deinem Vertrag herausnehmen kann, wenn er sich noch nicht verlängert hat,

          Also ein Downgrade, so wird es billiger.

          Aber entgegenkommen in Form eins Rabattangebots, wird es hier nicht geben.

          • Re: Kündigung des Vertrags wurde nicht durchgeführt
            herbst

            Mit einem entsprechenden Nachweis z.B. wie beim Einschreiben, stehen die Chancen gut. Wenn das alte Laufzeitende noch nicht erreicht wurde, können auch Pakete reduziert werden, um Kosten zu sparen.

            • Re: Kündigung des Vertrags wurde nicht durchgeführt
              muck

              janbecker5 schrieb:

               

              Das ein Unternehmen so agiert und Kündigungen einfach unter den Tisch fallen lässt, hätte ich nicht für möglich gehalten.

               

              Das schreibst Du jetzt so, vielleicht hast Du ja auch vergessen zu kündigen. Behauptungen sollten schon bewiesen werden. Wenn ich bei meinem Energieversorger vergesse zu kündigen, hänge ich auch in einer Vertragsverlängerung. Beweisen musst übrigens Du , das fristgegerecht gekündigt wurde, und das geht nun mal nur mit irgendetwas schrifliches, auch das ist nicht nur bei Sky so.

              • Re: Kündigung des Vertrags wurde nicht durchgeführt
                Jano T.

                Hallo janbecker5,

                entschuldige die späte Antwort.

                Schicke mir bitte eine private Nachricht mit Deiner Kundennummer, Deinem Geburtsdatum und den Namen der bei uns hinterlegten Bank.
                So geht das: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

                Gruß,
                Jano