6 Antworten Neueste Antwort am 07.09.2018 10:01 von samisu RSS

    Fehlerhafte Vertragsverlängerung per Telefon

    volkan_90

      Hallo zusammen,

       

      ich habe meinen eigentlich gekündigten Vertag (Laufzeitende 31.12.2018) per Telefon am 27.08.2018 für 23 Monate verlängert, unter der Voraussetzung, dass sich an diesem bzgl. Preis (29,99€) und Leistungsumfang (alle Pakete in HD, Sky+ Pro, Sky Go) nichts ändert sowie die Aktivierungsgebühr (für die eingetragene Kündigung) entfällt. Obwohl ich mehrmals nach dem Umfang fragte (und die Pakete auch einzeln aufgezählt wurden), musste ich mit der Auftragsbestätigung am nächsten Morgen (28.08.2018) feststellen, dass mir entgegen der Zusage am Telefon mein Sky Cinema Paket gestrichen wurde.

       

      Natürlich habe ich sofort mit dem Kundenservice telefonisch Kontakt aufgenommen: Dort teilte man mir allerdings mit, dass die Gespräche nicht aufgezeichnet werden, man also im Prinzip keinen Nachweis hat und man mir den zugesicherten Preis (für alle oben aufgezählten Inhalte) nicht anbieten kann. Einzige Möglichkeit bestehe darin entweder das Cinema Paket gegen Aufpreis dazuzubuchen oder die Vertragsänderung per service@sky.de zu widerrufen. Den entsprechenden Widerruf habe ich am gleichen Tag (28.08.2018) noch per email geschickt und bisher nur diese nichtssagende Eingangsbestätigung erhalten.

       

      Letzten Donnerstag (30.08.2018) konnte man mir an der Hotline zumindest den Eingang des Widerrufs bestätigen, allerdings keine Aussage darüber treffen, in welchem Zeitraum dieser bearbeitet wird. Bis jetzt ist leider nichts weiter geschehen, und ich warte darauf, dass der Widerruf endlich umgesetzt wird, damit ich wieder auf alle Pakete (für die ich im Übrigen schon bezahlt habe!) inklusive Cinema zugreifen kann. Daher meine Frage, kann das sich einer der Moderatoren bitte einmal anschauen, damit ich meinen ursprünglichen Vertrag wieder erhalte?

       

      Besten Dank und viele Grüße

       

      P.S.: Anscheinend ist mein geschildertes Anliegen aktuell kein Einzelfall. Es stellt sich einem schon die Frage, wie so viele Verträge per Telefon falsch abgeschlossen werden können, was eigentlich eine riesen Frechheit ist.

        • Re: Fehlerhafte Vertragsverlängerung per Telefon
          volkan_90

          Kein Mod, der sich das mal anschauen kann? :-/

            • Re: Fehlerhafte Vertragsverlängerung per Telefon
              samisu

              Hallo volkan_90,

              ist bei mir ähnlich gelaufen.

              Laut schriftlichem Angebot bleibt der Rabatt erhalten und ich bekomme für die nächsten 24 Monate SkyQ mit kostenlosem Receiver.

              Mein Rabatt war 31,00EUR, Paketpreis 50,99.

              Abzgl. der 31,00EUR waren es 19,99EUR, die ich bisher zahlte.

               

              Neues Abo: Paketpreis 49,99EUR incl. SkyQ

              abzüglich meines bisherigen Rabattes (31,00EUR), welcher ja lt. schriftl. Angebot erhalten bleiben soll, wäre das nach meiner Rechnung ein monatl. Betrag von 18,99EUR.

               

              Nun ist aber mein Rabatt im neuen Abo nur noch 20EUR?!? Somit Paketpreis mtl. 29,99EUR.

               

              Konnte mir bisher noch keiner erklären, nur widersprüchliche Aussagen am Telefon wie:

              neue Preisliste, mein bisheriger Beitrag bleibt ja erhalten - es kommen nur 10,00EUR für SkyQ hinzu usw.

               

              Aktivierungsgebühr von 29,00 EUR wurde am Telefon auch nicht erwähnt. Habe das telefonisch abgeschlossene Abo widerrufen und online neu angenommen, um wenigstens die 29,00EUR Gebühr noch zu sparen.

              Widerruf wurde übrigens am 05.09. erstmals erwähnt und wahrgenommen seitens Sky, Datum des Widerrufs war 17.08.

                • Re: Fehlerhafte Vertragsverlängerung per Telefon
                  volkan_90

                  Danke für die Info, d.h. dass der Widerruf anscheinend gut und gerne mal fast 3 Wochen benötigt ...

                  Finde das eine Unverschämtheit seitens Sky, dass man sich nicht an Absprachen hält - die Umstellung geht dann innerhalb von 12 Stunden, der Widerruf dauert dann aber ewig, so dass ich z.B. aktuell nicht mal das ganze Programm nutzen kann, für das ich eigentlich bezahle und einen Vertrag abgeschlossen habe ...

              • Re: Fehlerhafte Vertragsverlängerung per Telefon
                ghohli

                Nun ja, dafür wurde das Fernmeldeabsatzgesetz geschaffen. Mit dem Widerruf gelangt Dein(Ihr) Vertrag auf den alten Stand.

                (also gekündigt zum 31.12.18)

                Fatal sind immer die automatischen Eingangsbestätigungen und fragwürdig, ob die rechtlichen Bestand haben, weil bei diesen

                automatischen Mails kein Bezug zum Betreff (Widerruf) vorhanden ist.

                Ja, ich stimme zu, scheint gegenwärtig gehäuft aufzutreten, dass am Telefon Zusagen getroffen werden, oder auch teilweise Gebühren und Pauschalen verschwiegen( nicht erwähnt)  werden die dann erst in den schriftlichen Bestätigungen auftauchen oder sogar nur online im Konto und/oder bei der Abbuchung zu sehen sind.

                Im Ernstfall muß man den Widerruf sogar per Einschreiben / Rückschein hinschicken. Den Auffwand muss man immer in Relation zum Ziel setzen, und selbst entscheiden, ob es sich lohnt. In Deinem (Ihren) fall, wenn einfach mal so ein ganzes Paket gestrichen wird--> naja, ich würde meine Schlüsse ziehn...

                  • Re: Fehlerhafte Vertragsverlängerung per Telefon
                    volkan_90

                    Inzwischen habe ich zumindest diese Mail bekommen:

                     

                    "vor kurzem haben Sie uns um eine Änderung Ihres Vertrages gebeten, diese jedoch rechtzeitig widerrufen. Leider haben wir die Monatsgebühr des neuen Vertrags bereits von Ihrem Konto abgebucht.

                     

                    Aber keine Sorge, die Bereinigung dafür wird automatisch veranlasst – Sie müssen also nichts weiter tun. Die Korrektur der zu viel abgebuchten Beträge erfolgt im Laufe des Monats und wird

                    spätestens mit der nächsten Monatsabrechnung auf Ihrem Kundenkonto verbucht.

                     

                    Wir entschuldigen uns für den Fehler und entstandene Unannehmlichkeiten."


                    Bin mal gespannt, ob das nicht nutzbare Paket irgendwie verrechnet wird - wahrscheinlich nicht ...