18 Antworten Neueste Antwort am 30.12.2015 14:39 von adulah RSS

    Sky Kundenservice reagiert nicht

    adulah

      Hallo erstmal,

      hat es Sky nicht mehr nötig auf  Mails zu reagieren: Telefonisch bekommt man den Hinweis es schriftl. zu tun. Hat jemand noch eine Idee?

      E-Mail an GL wurde auch schon geschrieben!

      Nachstehend meine momentanen Probleme.

      Danke und Gruß



      Problem 1:

      Ich habe am 02.11.15 meinen bestehenden Vertrag um 24 Monate verlängert Als Verlängerungsgrund meinerseits bestand auch die Möglichkeit einen neuen Receiver mit einer 2 TB Festplatte zu erhalten welcher mir für Euro 89,- angeboten wurde (das Gespräch wurde lt. Ihrer MA aufgezeichnet). Der neue Receiver mit Festplatte traf am 04.11.15 bei mir ein und wurde auch gleich gemäß Anleitung angeschlossen. In dem Paket lag ein Schreiben bei welches mir zusicherte den alten Receiver behalten zu dürfen. Umso verwundert war ich als erst eine Mail und anschließend ein Brief bei mir eintraf welches mich zum Rückversand des alten Receivers aufforderte.  Mehrere telefonische und schriftl. Rückfragen blieben leider erfolglos (s. Anhang).

      Problem 2:

      Der neue Receiver lief von Anfang an nicht fehlerfrei. Ruckeln im Bild, Aufnahmen wurden abgebrochen, Time Shift funktionierte gar nicht. Nach erneuter Rücksprache mit Ihren Kundenservice erhielt ich ein Austauschgerät (diesmal ein Humax Receiver anstatt eine Pace Gerät). Die Festplatte wurde nicht getauscht. Mittlerweile habe ich auch mit dem neuem Gerät wieder das gleiche og. Fehlerbild. Ein Kreuztausch mit dem alten Sky Receiver (s. Problem 1) ergab eine wunderbares Bild und fehlerfreie Aufnahmen. Für mich liegt der Fehler an der Kombination Receiver mit ext. Festplatte da ich Internet Recherchen ähnliches ergaben.

      Problem 3:

      Der neue Receiver wurde mir für Euro 89,- zugesagt (s. Problem 1). Die aktuelle Rechnung besagt aber eine Berechnung von Euro 149,- (s- Anhang). Die telef. Rückfrage beim Kundenservice war sehr ernüchternd. Über die Euro 89,- war nichts vermerkt und die Gesprächsaufzeichnung bei der Vertragsverlängerung wäre aus Datenschutzgründen bereits gelöscht worden. Ich hätte spätestens bei der Auftragsbestätigung reagieren müssen welche ich aber nie bekommen habe. Dies wurde mir auch bestätigt mit dem Hinweis dies jetzt zu versenden. Ich habe diese auch mittlerweile erhalten nur ist dort kein Hardwarepreis aufgelistet auf den ich hätte reagieren können.

       

      Ich bitte sie höflichst um folgende Aktionen:

       

      1.      Klärung was mit dem alten Receiver geschehen soll. Ich denke ich kann mich auf Ihre schriftl. Aussagen verlassen und darf diesen behalten. Dies ist momentan auch die einzige Möglichkeit störungsfrei  die Sky Vielfalt zu nutzen!

      2.      Zusendung einer vorab von Ihnen geprüften Hardwarekomponente bestehend aus Receiver in Kombination mit einer externem 2 TB Festplatte. Sollte dies nicht möglich sein trete ich von der Bestellung zurück und benutze mein altes Gerät weiter. In diesem Fall bitte um eine Rücküberweisung von Euro 149,- (der Punkt 1 wäre dann auch erledigt).

      3.      Falls ich wie in Punkt 2 beschrieben eine funktionierende Receiver Einheit erhalte, bitte ich um Rücküberweisung des Differenzbetrages von Euro 60,- (Problem 3).

       

      Ich bin seit vielen Jahren Sky Kunde aber so ein Durcheinander habe ich noch nie erlebt. Sky Kunden sind leider auf Ihre Geräte angewiesen welche aber auch dann technisch ausgereift sein sollten. Ich hoffe das mein Anliegen geklärt werden kann damit ich mich wieder auf die Sky Programme und nicht auf E-Mail Korrespondenz mit Ihnen konzentrieren muss. Den Weg zu meinem Anwalt würde ich mir gerne ersparen.