3 Antworten Neueste Antwort am 24.08.2018 10:07 von Juliane S. RSS

    Telefonisches Angebot angenommen - falsche Aussage durch MA

    andy_b73

      Hallo zusammen,

       

      aufgrund meiner Kündigung haben wir in den letzten Wochen mehrfache Anrufe von Vertriebsmitarbeitern erhalten, am vergangenen Dienstag (21.08.2018) habe ich dann ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin geführt, die das Angebot unterbreitet hat, den Vertrag zu gleichen Konditionen mit monatlichem Kündigungsrecht fortzuführen, wenn es bei der gleichen Paketwahl bleiben soll.

      Auf Nachfrage, ob denn zusätzliche, einmalige Kosten, wie z.B. eine Aktivierungsgebühr, fällig werden bei einer Verlängerung, hat die Mitarbeiterin eindeutig ausgesagt, dass die sonst üblichen 29 € hier NICHT anfallen.

      Nachdem wir diesem Angebot am Telefon zugestimmt haben und die Mitarbeiterin zusammenfassend noch einmal alle Positionen und Vereinbarungen vorgelesen hat und dabei wieder darauf hingewiesen hat, dass KEINE Aktivierungsgebühr anfällt, haben wir nun gestern die Bestätigung erhalten, in dem die Aktivierungsgebühr von 29 € aufgeführt ist.

       

      Da der Fall sicherlich kein Einzelfall ist und ich im Grunde genommen, vom Widerrufsrecht keinen Gebrauch machen möchte, sondern eher eine kulante Lösung anstreben will, indem die Aktivierungsgebühr zurückgenommen wird, möchte ich Euch fragen, ob Ihr helfen könnt, bzw. welche Schritte Ihr empfehlen könnt.

       

      Danke im Voraus,

      Andreas