3 Antworten Neueste Antwort am 23.08.2018 12:34 von Juliane S. RSS

    Zu viel gezahlt

    ganestho

      Hallo,

       

      vor einiger Zeit bekam ich einen Anruf von Sky. Der Herr am anderen Ende der Leitung wollte mir etwas von dem neuen Sky Q erzählen. Da ich unterwegs war und schlechtes Netz hatte, brach die Verbindung während des Gespräches ab.

      Einige Tage später bekam ich eine Mail, dass mein Paket von SKY zu mir auf dem Weg sei. Mir wurde Porto etc in Rechnung gestellt. Ich meldete mich bei der SKY Hotline und wiederrief den Auftrag (habe SKY schon länger gekündigt, Kündigungsbestätigung liegt vor), welchen ich nie erteilt hatte und ließ das Paket von SKY zurückgehen.

       

      Normalerweise bezahle ich ca 20€ im Monat, letzten Monat jedoch wurden mir plötzlich über 40 € abgebucht. Daraufhin rief ich wieder bei der SKY Hotline an. Ja ein Systemfehler wurde mir gesagt. Dafür würde dann diesen Monat nichts abgebucht werden und ein Mitarbeiter würde sich bei mir melden. Diesen Monat wurde allerdings wieder über 20€ abgebucht, obwohl mein Vertrag ganz klar auf 19,99€. Niemand hat sich gemeldet.

       

      Meine Nachfrage gestern im Chat, warum sich denn noch niemand gemeldet hat und warum ich denn schon den zweiten Monat zu viel zahle wurde mit "Ich beende den Chat nun für Sie" erledigt.

       

      Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr weiter, könnte sich jemand meines Falles annehmen?

        • Re: Zu viel gezahlt
          Didi Duster

          Du kannst die Lastschriften von deiner Bank zurückbuchen lassen, musst dann aber den korrekten Betrag selbst überweisen, damit du keine diesbezüglichen Mahnungen erhälst.

          Ausserdem solltest du dich evtl. von einem Moderator auf "Selbstüberweiser" umstellen lassen, um solche Fehlbuchungen in Zukunft zu vermeiden. Der Moderator sollte sich auch das Ganze einmal ansehen, damit in Zukunft diese "Systemfehler" vermieden werden!

          Falls der Moderator die Angelegenheit nicht rechtzeitig klären kann, bevor Mahnungen erstellt werden, so solltest du diesen eventuellen Mahnungen sofort schriftlich widersprechen, mit der Begründung, daß die Hardware zurückgeschickt wurde, kein entsprechender Auftrag erteilt worden ist und die korrekten Abogebühren manuell, als Selbstüberweiser, gezahlt wurden/werden.

          • Re: Zu viel gezahlt
            Juliane S.

            Hallo ganestho,

             

            bitte entschuldige die späte Reaktion sowie die entstandenen Unannehmlichkeiten.

             

            Lass mir bitte Deine Kundennummer in einer privaten Nachricht zukommen, damit ich Dir weiterhelfen kann. Des Weiteren benötige ich zum Datenabgleich Dein Geburtsdatum sowie den Namen Deiner hinterlegten Bank.

             

            Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

             

            Gruß, Jule