31 Antworten Neueste Antwort am 23.08.2018 16:18 von rolfk. RSS

    SkyQ: Ursache HDMI-Kabel für Bild-, Ton- und andere Störungen ?

    euleuhu

      Hier im Forum berichten nicht wenige TE von Bild und Tonstörungen. Der Beschreibung nach treten diese selten, gelegentlich, häufig oder permanent auf.

      Andere TE berichten von einer weitestgehend fehlerfreien Bild-, und Tonübertragung.

       

      Die wahrscheinlichste Ursache ist die neue SkyQ-Software, die in der Signalkette nicht vollends kompatibel zur vorhandenen Hardware ist.

      Auch zwischengeschaltete (neuere) AVR-Receiver und Soundbars sollten für SkyQ keine Störfaktoren darstellen, wenn vorher alles funktionierte.

       

      Welche Rolle spielt dabei das von Sky mitgelieferte HDMI-Kabel?

      Als Diskussionsgrundlage schon mal ein Ausszug aus Wikipedia zu den derzeit verabschiedeten HDMI-Spezifikationen.

       

      WER KENNT DIE GENAUE SPEZIFIFATION DES VON SKY MITGELIEFERTEN HDMI-KABELS?

       

      High Definition Multimedia Interface – Wikipedia

       

      „Die größte Neuerung der HDMI-Version 2.0 gegenüber der Version 1.3 ist die Aufstockung der möglichen Übertragungsrate von 8,16 auf 14,4 GBit/s. Dies reicht aus, um Ultra High Definition Television und gleichzeitig bis zu 32 Audiokanäle wiederzugeben.[19] HDMI 2.0 kann vollständigen 4K-Support haben. Blu-rays für 4K-Filme sollen ab Ende März 2016 [veraltet] erhältlich sein. Im April 2015 verabschiedete das HDMI-Forum die Revision HDMI 2.0a: Dadurch wird HDR Video nun offiziell unterstützt.[15] Die Unterstützung für Ultra-HD bei 50/60 Hz Bildwiederholfrequenz kann jedoch eingeschränkt sein auf die Übertragung eines 4:2:0-unterabgetasteten YCbCr-Signals, um mit 8,16 GBit/s Übertragungsbandbreite auszukommen.[20] Das führt zu einer sinkenden Farbauflösung und dem Verwischen farbiger Konturen. Ähnliche Einschränkungen bestehen für UHD-3D-Inhalte.[21]"

      Quelle: Wikipedia

       

      (Wikipedia-Eintrag bitte vorab komplett lesen.)


      VIELLEICHT EINE MÖGLICHE URSACHE FÜR ANDERE MÄNGEL (Bild/Ton/....)?

        • Re: SkyQ: Ursache HDMI-Kabel für Bild-, Ton- und andere Störungen ?
          gun.r

          Hab das mitgelieferte Kabel nie genutzt .

          Vor Update keine Probleme , nach Update Probleme .

          Woran liegt's dann wohl ?

          • Re: SkyQ: Ursache HDMI-Kabel für Bild-, Ton- und andere Störungen ?

            Es ist schon davon auszugehen, das Sky kein hochwertiges HighEnd HDMI Kabel spendiert.

            • Re: SkyQ: Ursache HDMI-Kabel für Bild-, Ton- und andere Störungen ?
              euleuhu

              andreasr.

              Hallo Andreas,

              könntest Du oder jemand aus der Technik-Abteilung zum o.g. Thema was in Erfahrung bringen?

              Eine Rückmeldung wäre toll!

                • Re: SkyQ: Ursache HDMI-Kabel für Bild-, Ton- und andere Störungen ?
                  nicog

                  Mein Fernseher hat kein HDMI 2.2 nur den alten Standard 1.4

                  Mag sein das es daran liegen könnte, ABER wieso programmiert Sky eine Software die nicht abwärts kompatibel ist?

                  Sie können ja nicht erwarten das jeder den neusten TV zu Hause stehen hat... Vor Q hat doch auch alles geklappt? Dann müssen sie die Bit-Rate runter schrauben oder unter Einstellungen im Menü eine Auswahl haben zwischen HDMI 1.4 und HDMI 2.x

                    • Re: SkyQ: Ursache HDMI-Kabel für Bild-, Ton- und andere Störungen ?
                      euleuhu

                      nicog Keine Ahnung ob das EINE Ursache ist?

                      Weil ich zu diesem Thema nie etwas konkretes gefunden habe, habe ich das Thema mal eingestellt!

                      Entweder ein MOD hat dazu die Infos. oder ein Technikfreak kann hier dazu was konkretes beitragen.

                       

                      Ich persönlich habe seit Juni keine Bildfehler mehr und der TV schaltet sich auch nicht mehr selbstständig an, nachdem ich alle HDMI-Kabel ausgetauscht hatte (Sky/AVR/TV). Ob die Kabel die Ursache waren????

                      Wie oben beschrieben, die SkyQ ist nicht komplett kompatibel mit der Hardware, wo es bisher funktionierte. Der Signalweg führt aber auch über die Kabel. Und HDMI hat genau so seine versteckten Tücken wie die andere Baustelle CEC (easylink, smartlink....).

                      Bin mal gespannt, ob hier im Thread was hilfreiches herauskommt.....

                  • Re: SkyQ: Ursache HDMI-Kabel für Bild-, Ton- und andere Störungen ?
                    frankieboy

                    Der Sky Q Receiver überträgt sein UHD Signal als Vollbilder mit 50 Bildern pro Sekunde und 3840 x  2160 Pixel. Dafür muss das TV Gerät HDMI 2.0 und HDCP 2.2 unterstützten.

                     

                    Es gibt Standard HDMI Kabel und Highspeed HDMI Kabel. In der Realität unterstützen allerdings nur die meisten, aber längst nicht alle HDMI Highspeed Kabel die Version HDMI 2.0 (2.0a / 2.0b) zu 100%.

                     

                    In Bezug auf 4K und Highspeed HDMI heißt das, dass es solche Kabel gibt, die HDMI 2.0 vollumfänglich unterstützen (d.h. 18 Gbit/s, 4K mit 60Hz, HDR) und solche Kabel, die nur „Schmalspur“-HDMI 2.0 liefern (d.h. 10.2 Gbit/s, 4K mit 24Hz, kein HDR). Bei Bildwiederholfrequenzen von 60 Hz steigen letztere Kabel aus und übertragen kein Bild.

                    Daher sollte man für den Sky Q Receiver ein Highspeed HDMI Kabel verwenden, welches 18 Gbit/s vollumfänglich unterstützt.

                    Bei meinem Panasonic UB900 war ein solches Kabel dabei. Damit läuft alles im 4K Bereich, d. h. 3840 x 2160 Pixel @ 60 Hz, HDR und volle Farbauflösung 4.4.4. Auf dem Aufkleber des Kabels steht 18 Gbit/s drauf.

                      • Re: SkyQ: Ursache HDMI-Kabel für Bild-, Ton- und andere Störungen ?
                        nicog

                        Ja sollte... nur bringt mir ein "High-Speed-Kabel" nichts, wenn mein Fernseher nur 1.4 unterstützt. Und darum geht es. Warum wird die Software nicht abwärtskompatibel programmiert?

                          • Re: SkyQ: Ursache HDMI-Kabel für Bild-, Ton- und andere Störungen ?
                            sonic28

                            Hallo nicog,

                             

                            du schreibst folgendes:

                            Ja sollte... nur bringt mir ein "High-Speed-Kabel" nichts, wenn mein Fernseher nur 1.4 unterstützt. Und darum geht es. Warum wird die Software nicht abwärtskompatibel programmiert?

                            Als auf dem Sky Q Receiver die vorherige Sky+ Pro Gerätesoftware drauf war, nannte sich dieser der Sky+ Pro Receiver. Da war es möglich, alle UHD Sender, die nicht mit dem Kopierschutz HDCP 2.2 versehen waren, auch auf einem Full HD Fernseher, der nur HDCP 1.4 unterstützt, zu sehen. O.K. Waren dann nur in Full HD, aber man konnte sie sehen. Sky ist der einzige Anbieter, der seine UHD Sender mit dem Kopierschutz HDCP 2.2 ausgestattet hat. Also den "Sky Sport UHD"-Sender und den "Sky Sport Bundesliga UHD"-Sender. Auch die UHD Inhalte auf "Sky on Demand" sind mit dem Kopierschutz HDCP 2.2 versehen. Das konnte man, als es noch der Sky+ Pro Receiver war, mit einem Konverter ungehen. Dieser hat dann aus dem HDCP 2.2 Signal ein HDCP 1.4 Signal gemacht und dieses dann so an den Fernseher geschickt, womit dieser dann zurecht gekommen ist.

                             

                            Jetzt, wo durch das Update auf die SkyQ Gerätesoftware aus dem Sky+ Pro Receiver der Sky Q Receiver wurde, ist es - glaube ich - nicht mehr möglich die UHD Sender, die kein HDCP 2.2 haben, auf einem Full HD Fernseher, der nur HDCP 1.4 unterstützt, zu sehen. Wenn dem so sein sollte, dann frage ich mich auch, warum Sky das bei der SkyQ Gerätesoftware so programmiert hat.

                             

                            Gruß, Sonic28

                          • Re: SkyQ: Ursache HDMI-Kabel für Bild-, Ton- und andere Störungen ?
                            euleuhu

                            frankieboy

                            du schreibst

                            Daher sollte man für den Sky Q Receiver ein Highspeed HDMI Kabel verwenden, welches 18 Gbit/s vollumfänglich unterstützt.

                            Bei meinem Panasonic UB900 war ein solches Kabel dabei. Damit läuft alles im 4K Bereich, d. h. 3840 x 2160 Pixel @ 60 Hz, HDR und volle Farbauflösung 4.4.4. Auf dem Aufkleber des Kabels steht 18 Gbit/s drauf.

                            Vornweg: In der Kette SkyQ => AVR => TV sind 3 identische Highspeedkabel (18Gbits/s) in Anwendung.

                            Im TV sind die HDMI-Eingänge für UHD/HDR freigeschaltet.

                            Im AVR ist upscaling ->4K auf „AUS“.

                            CEC/HDMI-Steuerung auf allen Geräten auf „AN“

                             

                            Mein AppleTV 4K überträgt mit dem von dir o.g. HDMI-Kabel 3840x2160 Px/60 HDR 4:4:4.

                            (Der AppleTV bringt softwareseitig ein Tool mit, welches „Kabel überprüfen“ heißt und ggf. Einschränkungen meldet. Bei Notwendigkeit wird auf die max. möglichen Übertragungsparameter „zurückgeschraubt“.)

                            CEC SkyQ => AVR => TV als auch der Handshake funktionieren tadellos.

                             

                            Zum SkyQ:

                            Handshake => AVR ok

                            CEC SkyQ≠> AVR=> TV funktioniert nur zu 50%

                            Bild-und Tonfehler NEIN

                            Übertragungsraten (s.Foto) bei Einstellung auf der Q-Box 2160p (10bit)

                            EF2C3F41-7F3A-4C03-ADD2-3CBC4B767DDF.jpeg

                          • Re: SkyQ: Ursache HDMI-Kabel für Bild-, Ton- und andere Störungen ?
                            rolfk.

                            Ich habe einen Telefunken TV, habe die Hotline angerufen, die wußten direkt Bescheid, haben mir ein Update geschickt, jetzt keine Aussetzer mehr. Weder Bild noch Ton