8 Antworten Neueste Antwort am 22.12.2015 23:13 von herbst RSS

    Fristgerechter Widerruf, fehlende Reaktion und 1. Mahnung

    kirtap

      Liebe Moderatoren,

       

      ich schwanke derzeit zwischen Frustation, Verwunderung, Amüsement und Verärgerung.

      Kurze Zusammenfassung der Fakten zum Verständnis.

      Mein Vertrag war gekündigt zum 30.11.15

      Im Rahmen der Sky Anrufe wurde meinerseits - mit entsprechenden Zusagen des Sky Mitarbeiters - verlängert.

      Da die schriftliche Bestätigung innerhalb der angekündigten Frist (2-3 Tage) ausblieb, wurde die Verlängerung nach 8 Tagen widerrufen.

      Der Widerruf erfolgte über Webseite, per Email und per Fax. Keine Reaktion.

      Dann erfolgte die Abbuchung der Abogebühr vom Konto. Geld wurde von mir zurückgeholt.

      Jetzt liegt die 1.Mahnung von Sky auf meinem Tisch.

      Ich habe volles Verständnis für ggf. streikbedingte Engpässe und Verzögerungen, doch die Posse zieht sich jetzt schon fast einen Monat hin.

      Aber ich erwarte von einem professionellen Unternehmen, dass man die unerledigten Fälle nicht weiter eskaliert.

      Ab der 2. Mahnung wird von mir der RA eingeschaltet und dann geht der Hick-Hack immer weiter.

      Zur Erinnerung: Ich wollte weiterhin Kunde bei euch bleiben!

      Nur halt unter den Bedingungen, die wir gemeinsam im Telefonat vereinbart hatten.

      Und diese wurden mir nicht schriftlich bestätigt - und übrigens auch nicht eingehalten.

      Ich versteh das ehrlich nicht.