22 Antworten Neueste Antwort am 30.12.2015 05:54 von tomparis103 RSS

    Gewünschte schriftliche Beschwerde/Email an Herrn Schmidt (VVL, falsche AB`S & Abbuchungen etc.)

    st80

      In Kopie meine schriftliche Beschwerde zu meiner Vertragsverlängerung, die ich gerade an Herrn Schmidt & Serviceabteilung gesendet habe.

       

       

      Sehr geehrter Herr Schmidt,

       

      ich bin ein langjähriger Sky-Kunde und bislang mit Ihrem Angebot sowie dem Preis-Leistungsverhältnis immer zufrieden gewesen. Jedoch möchte ich Ihnen nun mitteilen, dass ich mehr als verärgert und enttäuscht von Ihrem Unternehmen bin!

       

      Meine diesjährige Vertragsverlängerung (zum 01. Dezember 2015) und insbesondere die damit mir entstandenen Probleme und Umstände, stellt alles bisher erlebte in Bezug auf Kundenservice und Kundenzufriedenheit in den Schatten!


      Ich möchte ganz vorne beginnen:


      Ich habe meinen bestehenden Vertrag (Kundennummer: xxxxxxxxxxx) Ende November telefonisch zu fast identischen Preisen verlängert. (Sky komplett 36,99€ zzgl. Zweitkarte 14€ = 50,99€). Bei Vertragsverlängerung wurde mir zugesichert, dass ich innerhalb der nächsten 1-2 Tage eine schriftliche Auftragsbestätigung mit der Aufführung meines Vertragsinhaltes erhalten werde.

      30.11.2015:
      Als diese nach mehreren Tagen nicht eingetroffen war, erbat ich telefonisch erneut die Zusendung der Auftragsbestätigung, mit dem Hinweis darauf, dass die für mich im Onlinekundenprotal ersichtlichen Angaben falsch wären. (Abzüglich Gutschriften monatliche Kosten: 60,99€). Mir wurde bestätigt, das dies falsch sei, die 50,99€ korrekt, es handele sich um einen Systemfehler bei Sky. Die erneute Versendung einer korrekten AB würde der Mitarbeiter umgehend veranlassen!

       

      08.12.2015:
      Bis zu diesem Tage hatte ich immer noch keine schriftlichen Vertragsunterlagen zugesandt bekommen. Des Weiteren war das SPORT Paket auf der Zweitkarte seit dem 01.12.2015 nicht freigeschaltet. Mein erneuter Anruf mit Hinweis auf diese Problematiken konnte nur unbefriedigend gelöst werden. Mir wurde wieder, bezogen auf meinen Vertrag erklärt, dass im Onlineportal der falsche Preis aufgrund eines Systemfehlers angezeigt würde. Ratlos war Ihr Mitarbeiter, warum ich immer noch keine email mit einer korrekten Auftragsbestätigung erhalten hatte. Er wollte dies wiederholt veranlassen.
      Die Freischaltung des Sportpaketes auf der Zweitkarte konnte er nicht durchführen, die dafür zuständige Fachabteilung sei zudem nicht erreichbar. Ich wurde auf einen Rückruf jener Abteilung vertröstet, auf den ich bis heute noch warte… Somit war für mich auch an diesem Abend keine Fußball Champions League (Hauptgrund meines Sky Abonnements) zu sehen!

      09.12.2015:
      Erneuter Anruf wegen fehlender Auftragsbestätigung. Wieder wurde mir versichert, dass diese versendet wird. Das Sportpaket auf der Zweitkarte wäre aber nun verfügbar. Dies funktionierte auch endlich nach 9 Tagen bei einer unveränderten Vertragsverlängerung!!

       

      10.12.2015:
      Ich erhielt zwei Emails mit Auftragsbestätigungen, beide falsch genau wie die Daten im Internet = 60,99€). Ebenfalls erhielt ich separat einen Gutschein für einen Sky Select Film, den mir Ihre Mitarbeiterin für die bis dahin entstanden Umstände versprochen hatte.
      Es folgte nochmals ein Anruf von mir bei Ihnen, indem ich darauf hinwies, dass die nun endlich erhaltenen Unterlagen falsch wären und um eine korrekte gebeten habe. Wieder wurde mir telefonisch bestätigt, dass es sich um einen Systemfehler bei Sky handelt, die 50,99€ waren für den Mitarbeiter ersichtlich und korrekt. Nochmals sollte der Versand einer korrigierten Auftragsbestätigung erfolgen…

       

      11.12.2015:
      Email mit Auftragsbestätigung erhalten. Dreimal dürfen Sie raten… Exakt, wieder / immer noch falsch!

       

      16.12.2015:
      Erfolgte wiederrum ein Anruf meinerseits bei Ihnen. Verspätet, da ich beruflich unterwegs war und mittlerweile mehr als verärgert aus folgenden Gründen:

      1. Die Tatsache, dass mir bis heute, 3 Wochen nach Vertragsverlängerung, etlichen Telefonaten und Minuten in der Warteschleife, keine korrekte Auftragsbestätigung per Post oder Email vorliegt!
      2. Ich feststellen musste, dass diesen Monat ein Betrag von 80,98€ von meinem Konto abgebucht wurde!?
      3. Das niemand scheinbar in der Lage ist, sich den mehrfach geschilderten Problemen anzunehmen, im Sinne der Kundenzufriedenheit zu lösen und ich immer weiter vertröstet werde. Systemfehler, Kompetenz / Entscheidungsbefugnis des Mitarbeiters am Telefon, Fachabteilung nicht verfügbar, Rückrufe die nicht erfolgen etc.

       

      Die Krönung setzt dem Ganzen mein heutiges, 23-minütiges Gespräch mit Ihrer Mitarbeiterin (Frau xxxxxx) auf! Mir wurde ebenfalls noch einmal bestätigt, dass es sich um einen Systemfehler handeln würde. 50,99€ sind korrekt. Die nun erfolgte Abbuchung von 80,98€ setzt sich aus einer Doppelbuchung der HD Pakete und der 19,99€ Servicepauschale/Aktivierung bei Vertragsverlängerung zusammen. Bei meiner Bitte, mich zu jemandem in Ihrem Unternehmen durchzustellen, der eine höhere Entscheidungsbefugnis besitzt und sich meinen Problemen endlich annimmt, wurde ich darauf hingewiesen, dass dies nicht möglich sei. Ich könnte mich ja schriftlich beschweren. Auf nochmalige Bitte mich an einen Vorgesetzten zu verbinden, beendete Sie das Gespräch mit den Worten „Sie wollen es nicht verstehen, ich wünsche Ihnen noch eine schöne Woche“.


      Ich bin ein sehr geduldiger Mensch, aber ich finde es unverschämt, wie hier mit langjährigen Bestandskunden umgegangen wird! Fehler können passieren, das steht außer Frage. Aber Sie können korrigiert werden! Vor allem im Sinne des Kunden korrigiert werden. Ich habe als Kunde nicht das Gefühl, dass seitens Sky versucht wird, mir bei den nun jetzt nochmals ausgiebig geschilderten Problemen zu helfen. Nein, es wird vielmehr noch erschwert und zeitaufwendiger, als es nach etlichen Telefonaten und Warteschleifen bereits ist!

       

      Bitte erwachten Sie nicht ernsthaft, dass ich ansatzweise Verständnis für eine von Ihnen in Rechnung gestellte „Servicepauschale“ von 19,99€ der unveränderten Vertragsverlängerung aufbringen kann?

      Den Weg der „schriftlichen Beschwerde“ um den ich gebeten wurde, bin ich nun gegangen. Diesen werde ich parallel ebenfalls über das Sky Community Forum "Sky & Friends" gehen, welches mir aus der abendlichen Sky Warteschleife bis zum Erbrechen bekannt ist und empfohlen wurde.
      Dies wird jedoch zeitgleich mein letzter Versuch gewesen sein! Meine Freizeitgestaltung und abendliche Beschäftigung besteht nicht darin, fehlenden Vertragsunterlagen, falschen Abbuchungen oder bezahlten aber nicht freigeschalteten Programminhalten hinterher zu telefonieren!


      Da mir Stand heute, Mittwoch den 16.12.2015, immer noch keine korrekte Auftragsbestätigung meiner Verlängerung vorliegt, widerrufe ich hiermit diese vorerst und entziehe Ihnen ebenfalls die Einzugsermächtigung von meinem Konto (Konto-Nr.: xxxxxxx, BLZ: xxxxxx, Postbank xxxxx) bis zur Klärung des Sachverhaltes.

       

      Ich erwachte von Ihnen eine umgehende Bearbeitung und zeitnahen Rückruf der Serviceabteilung zu meinem hier aufgeführten Anliegen!

       

      Mit freundlichen Grüßen

       




       

       

        • Re: Gewünschte schriftliche Beschwerde/Email an Herrn Schmidt (VVL, falsche AB`S & Abbuchungen etc.)
          st80

          So, ich möchte einmal ein kleines Zwischenfazit nach nun 5 vergangenen Tagen ziehen:

          Aus der Sky-Serviceabteilung hat sich, wie erwartet, bisher noch keiner per Telefon oder Email gemeldet.

          Habe mich letzte Woche aus dem Grund der schriftlichen Beschwerde, den die Sky Mitarbeiterin mir übermittelte, hier registriert und mein Email samt Widerruf der Vertragsverlängerung & Einzugsermächtigung gepostet!
          Erst danach habe ich hier etwas mitgelesen und musste feststellen, dass es sich bei mir entgegen der mehrfachen Aussagen ja scheinbar um absolut keinen „bedauerlichen Einzelfall“ handelt…

          Leider hat sich bisher auch keiner der Mods hier in der Community meiner Sache angenommen!? Ich möchte keinem zu nahe treten, scheinbar sind das die letzten Ansprechpartner, die noch ansatzweise Ordnung in das Chaos bringen können, was bei Sky zurzeit herrscht!! Jedoch habe ich auch hierbei mittlerweile den Eindruck gewonnen, das sich nicht in irgendeiner Art und Weise den Kundenproblemen chronologisch angenommen, sondern willkürlich entschieden wird…

          Hoffe für jeden Kunden, dass sein Problem gelöst wird!! Nicht falsch verstehen!
          Kann in meiner Situation jedoch nur noch mit dem Kopf schütteln, wenn ich lesen muss, dass Threads alá „Gratis-Freischaltung von HD+“, „falsche Faxnummern bei Kündigung“, „fehlender TV-Digital Ausgabe“ teilweise innerhalb von Stunden Hilfe angeboten wird & oder geklärt werden… Ist mein Anliegen wirklich für ein Unternehmen wie Sky mit 4 Mio Kunden derart kompliziert!?

           

          Ich habe mir eine Frist gesetzt und bin gespannt, ob sich bis zu diesem Datum (31.12.2015) die Angelegenheit bezüglich meines Abonnements vollständig klärt! Sollte dies nicht der Fall sein, gehen meine 2 Receiver, Smartcards zurück an Sky und ich werde meinen Rechtsschutz beauftragen, die vertraglichen Angelegenheiten zu klären / den zu viel gezahlten Beiträge umgehend einzufordern. Die über meine Vertragslaufzeit 1.200€ verwende ich dann für etwas, was mir Freude bereitet!

            • Re: Gewünschte schriftliche Beschwerde/Email an Herrn Schmidt (VVL, falsche AB`S & Abbuchungen etc.)
              st80

              Mein Problem besteht weiterhin und ich warte immer noch auf eine Antwort zu meiner Beschwerde am 16.12.2016!

              Ebenfalls liegt mir nach nun über 5 Wochen immer noch keine korrekte Auftragsbestätigung der Vertragsverlängerung vor!

              Von einer Rückbuchung des zuviel gezahlten Beitrages ganz zu schweigen!

               

              Wann nimmt sich dem hier jemand mal an???

                • Re: Gewünschte schriftliche Beschwerde/Email an Herrn Schmidt (VVL, falsche AB`S & Abbuchungen etc.)
                  herbi100

                  Da Du Dich an die Geschäftsleitung gewandt hast und um Bearbeitung gebeten hast, würde es mich wundern, wenn sich hier ein Mod einmischt, da Du Dich ja an eine "höhere Stelle" gewandt hast.

                   

                  Dein Satz: "Ich erwarte von Ihnen (Schmidt) eine umgehende Bearbeitung und zeitnahen Rückruf der Serviceabteilung zu meinem hier aufgeführten Anliegen!"

                   

                  Wenn Du in einem Autohaus ein Auto kaufst und es gibt Probleme und Du schreibst einem Verkäufer oder Abteilungsleiter eine E-Mail, Du hast Dich mit dem Problem an den Chef gewandt, mischt sich doch auch keiner mehr ein.

                   

                  Du hast Dich an die Chefetage gewandt, mit bitte um Lösung, jetzt wirst Du das mit denen lösen müssen.

                   

                  Hättest Du Dich erst hier an die Mods gewandt, mit bitte um Lösung (kenne Dein Problem nicht, bin ehrlich, ist mir zuviel zum lesen), wäre es evtl. schon vom Tisch.

                  Aber evtl. tut sich noch was.

                    • Re: Gewünschte schriftliche Beschwerde/Email an Herrn Schmidt (VVL, falsche AB`S & Abbuchungen etc.)
                      herbst

                      ist mir zuviel zum lesen

                      ...nicht nur dir, wenn man unten angekommen ist, weiß man gar nimmer, was oben stand...

                        • Re: Gewünschte schriftliche Beschwerde/Email an Herrn Schmidt (VVL, falsche AB`S & Abbuchungen etc.)

                          herbst schrieb:

                           

                          ist mir zuviel zum lesen

                          ...nicht nur dir, wenn man unten angekommen ist, weiß man gar nimmer, was oben stand...

                          ....ohne Worte.

                           

                          Das allerdings Leute die mit Ihrem Sky Abo Probleme haben und diese hier öffentlich posten, so abgeschmettert werden von den ewig treuen Sky Kunden.....ja auch das muss man ohne Worte stehen lassen.

                           

                          Es wird alles Gut. Sky hat Probleme...Aber mit Geduld und Geduld und Geduld kann man alles lösen.....

                           

                          Wie gut für das Unternehmen das alle Sky Kunden eine solche Engelsgeduld haben wir Ihr zwei herbi100 und herbst.

                            • Re: Gewünschte schriftliche Beschwerde/Email an Herrn Schmidt (VVL, falsche AB`S & Abbuchungen etc.)
                              herbst
                              Engelsgeduld

                              Stimmt, Geduld ist mein zweiter Vorname. (allerdings erst nach der Reha...)

                              • Re: Gewünschte schriftliche Beschwerde/Email an Herrn Schmidt (VVL, falsche AB`S & Abbuchungen etc.)
                                herbi100

                                Ich habe nur die "ist" Situation geschildert und nichts abgeschmettert.

                                Bin halt Realist.

                                Du gehörst scheinbar zu der "WIR SCHAFFEN DAS" Generation.

                                 

                                Und wir zwei sind wenigstens Sky-Kunden.

                                 

                                Wo liest Du das heraus?

                                "Es wird alles Gut. Sky hat Probleme...Aber mit Geduld und Geduld und Geduld kann man alles lösen.."

                                 

                                Ein Kunde schreibt, er hat sich an Herrn Schmidt gewandt, der möchte sein Problem lösen.

                                Fragt dann dreimal nach ob sich hier Jemand um Ihn kümmert.

                                Ich erkläre im die Situation.

                                 

                                Und von Dir "Nicht Sky Kunde" kommt dann so ein Beitrag, völlig sinnfrei.

                                  • Re: Gewünschte schriftliche Beschwerde/Email an Herrn Schmidt (VVL, falsche AB`S & Abbuchungen etc.)

                                    herbi100 schrieb:

                                     

                                    Ich habe nur die "ist" Situation geschildert und nichts abgeschmettert.

                                    Bin halt Realist.

                                    Du gehörst scheinbar zu der "WIR SCHAFFEN DAS" Generation.

                                     

                                    Realistin bin ich auch. Keine Frage. Deshalb gewähre ich einem Unternehmen als Vertragspartner, der seit Monaten Probleme im Kundenservice hat, auch keine wochenlange Verschnaufpause bei der Lösung von Kundenproblemen. Das Personalproblem von Sky ist nicht das Problem des Kunden, auch wenn Sky es einfach auf den Kunden abwälzt.

                                    Sky hat ja schließlich auch keine Geduld und bietet Null Spielraum wenn der Kunde mit seinen Pflichten in Verzug gerät.

                                     

                                    herbi100 schrieb:

                                     

                                    Und wir zwei sind wenigstens Sky-Kunden.

                                    Gönne ich euch beiden von Herzen

                                     

                                    Wo liest Du das heraus?

                                    "Es wird alles Gut. Sky hat Probleme...Aber mit Geduld und Geduld und Geduld kann man alles lösen.."

                                    Soll ich jetzt wirklich jeden Thread heraussuchen in dem Ihr beiden oder jeder für sich, Usern rät doch bitte bei Sky Geduld walten zu lassen weil es dann stressfreier abläuft und so ggf. alles doch geklärt wird

                                     

                                    herbi100 schrieb:

                                     

                                    Ein Kunde schreibt, er hat sich an Herrn Schmidt gewandt, der möchte sein Problem lösen.

                                    Fragt dann dreimal nach ob sich hier Jemand um Ihn kümmert.

                                    Ich erkläre im die Situation.

                                     

                                    Ggf. ein Kunde der nicht weiß das ein Sky MA hier nicht eingreift weil die Geschäftsleitung eingeschaltet wurde. Diese Kunden soll es noch geben

                                     

                                    herbi100 schrieb:

                                     

                                    Und von Dir "Nicht Sky Kunde" kommt dann so ein Beitrag, völlig sinnfrei.

                                    Stimmt. Ich bin keine Sky Kundin mehr. Und das ist gut so. Aber sinnfreies erkenne ich in meinem Beitrag nicht.

                                    Wenn du dies jedoch so siehst....ist für mich in Ordnung.

                                      • Re: Gewünschte schriftliche Beschwerde/Email an Herrn Schmidt (VVL, falsche AB`S & Abbuchungen etc.)
                                        herbst

                                        Realistin bin ich auch. Keine Frage. Deshalb gewähre ich einem Unternehmen als Vertragspartner, der seit Monaten Probleme im Kundenservice hat, auch keine wochenlange Verschnaufpause bei der Lösung von Kundenproblemen. Das Personalproblem von Sky ist nicht das Problem des Kunden, auch wenn Sky es einfach auf den Kunden abwälzt.

                                        Sky hat ja schließlich auch keine Geduld und bietet Null Spielraum wenn der Kunde mit seinen Pflichten in Verzug gerät.

                                        Na dann kanns ja losgehen mit der Lösung des Problems ohne Verschnaufpause. Ich schaue mir das aus gebührender Entfernung geduldig an. ;-)

                                        • Re: Gewünschte schriftliche Beschwerde/Email an Herrn Schmidt (VVL, falsche AB`S & Abbuchungen etc.)
                                          herbi100

                                          Du hast es noch nicht begriffen, viele welche sich hier bei Sky & Friends melden oder einen Thread erstellen, denen geht es "nur" darum ein Problem zu lösen.

                                           

                                          Und ja im Moment ist es das Beste Geduld zu üben, dann werden bei vielen die Probleme gelöst.

                                           

                                          Aufrufe, sofort zu Widerrufen, Geld zurückzubuchen usw. verschärfen die Probleme meist.

                                          Ich konnte meine Probleme mit Sky auf diese Art in kürzester Zeit lösen, deshalb gebe ich meine Erfahrung weiter.

                                          Du und noch ein anderer hier im Forum (H...wol..) seit nicht in der Lage Eure Problem mit Sky zu lösen, Ihr könnt nichts weitergeben und trotzdem maßt Du Dir an mein Engament zu beurteilen?

                                          Schön, das Du mir eindimensionale Beratung und Sichtweise vorwirfst und selbst völlig eingemauert bist, bei Dir steht keine Lösung der Probleme von Kunden im Vordergrund, sondern nur Sky schlecht machen.

                            • Re: Gewünschte schriftliche Beschwerde/Email an Herrn Schmidt (VVL, falsche AB`S & Abbuchungen etc.)
                              st80

                              @ herbi100:

                              ich weiß ja nicht in welchen Autohäusern Du Autos kaufst, jedoch ist mir keins bekannt, bei dem die Geschäftsführung dafür sorgt, dass mein Zweitschlüssel wie erwartet funktioniert und mir ein Handbuch überreicht...

                               

                              Das erwarte ich von der Sky Geschäftsführung auch nicht, fände es erschreckend wenn mir Herr Schmidt persönlich antworten würde, denn dann schienen die Missstände was den Bestandskundenservice bei Sky angeht, weitaus schlimmer als bisher vermutet...

                               

                              Jedoch erwarte ich mittlerweile irgendeine Reaktion eines Mitarbeiters, der in der Lage ist, mein Problem zu lösen oder zumindest gewillt zu sein scheint, das Problem zu lösen! Seit mehreren Wochen, etlichen Telefonaten, Warteschleifen, Emails, Forenbeiträgen...

                               

                              Und noch was herbi100... Seit dem 16.12. wo ich mich hier angemeldet habe, habe ich mich etwas durch den Servicebereich "gelesen" habe und kann nur sagen, dass deine Beiträge zu 95% sinn- und inhaltslos sind, genau wie dein Beitrag hier im Thread! Dein Nickname ist mir sofort komischerweise sofort aufgefallen und im Gedächtnis geblieben. Nimm‘s mir nicht übel, aber verschon mich mit weiteren deiner Vergleiche alà Autokauf/Autoreparaturen etc. pp. Du kannst eh nichts ausrichten, dann halt Dich hier aus dem Thread raus und überlass den Platz vielleicht einem ehrgeizigen Mod Wie die Welt, ein Dienstleister und vor allem Kundenservice/ zeitnahe Reklamationsbearbeitung funktioniert, musst Du mir nicht erklären.

                               

                              Meine Geduld nach über 5 Wochen ist wirklich am Ende angelangt und ich ziehe am Jahresanfang einfach meine Konsequenzen aus derartigen "Betreuung".

                              • Re: Gewünschte schriftliche Beschwerde/Email an Herrn Schmidt (VVL, falsche AB`S & Abbuchungen etc.)
                                tomparis103

                                Wieso zahlst du nur 51 für komplett?! Ich zahle ohne Bundesliga 75Euro. Ich glaube es wird Zeit für ne Kündigung