20 Antworten Neueste Antwort am 15.08.2018 12:03 von offox74 RSS

    SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?

      Hallo liebes Sky-Team,

       

      mein geliebter Vater hatte ein SKY-Abo, weil er so gerne Bundesliga sah.

       

      Leider ist er kürzlich verstorben.

       

      Wir haben mehrfach mit den Mitarbeitern von Sky gesprochen und wollten zum Sterbetag kündigen.

       

      Immer wieder bekamen wir die Antwort, dass das nicht möglich sei.

       

      Wir haben schriftlich per eMail sowie mehrfach telefonisch zum Todestag gekündigt, eine Sterbeurkunde wurde selbstverständlich mit geschickt.

       

      (Mein Vater hatte seine Wohnung alleine bewohnt, so dass die Wohnung ab dem Todestag leer stand.)

       

      Die Kündigung rückwirkend zum Sterbetag wurde nicht akzeptiert, obwohl wir der Meinung sind, dass es in einem solch traurigen Sterbefall ein Sonderkündigungsrecht gibt.

       

      Infolgedessen haben wir für gut zwei Monate ab Todestag noch Beitrag zahlen müssen. 

       

      Ich hoffe auf diesem Wege ein offenes Ohr und Unterstützung zu finden, liebe sky-Forums-Mitarbeiter könnt Ihr mir helfen?

       

      Silvia

        • Re: SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?
          herbi100

          Erst mal mein Beileid

          Wenn ich es noch richtig weis, ist es seit Mai so,

          dass der Vertrag nicht zum Todestag,

          sondern zu dem Monatsende des Sterbetags beendet wird.

           

          dass es in einem solch traurigen Sterbefall ein Sonderkündigungsrecht gibt.

          Recht auf Sonderkündigung gibt es nicht,

          der Vertrag geht auf die Erben über,

          es wird aber aus Kulanz gemacht.

           

          Warte hier auf einen Moderator, mit dem kannst Du alles besprechen,

          es meldet sich einer bei Dir.

          • Re: SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?
            nightmare08

            Hey
            Ich hätte mich an die Geschäftsleitung gewandt mit einer Mail, da ich unsicher wäre, ob überhaupt jeder Sky-Mitarbeiter das Recht hätte etwas zu entscheiden, d.h. auch u.a. ob und wann ein Vertrag in diesem Fall endet und es dann zu verlassen.
            Viel Glück, dass dir ein Mod. mit Befugnis helfen kann und somit zeigt, dass ein Unternehmen auch Herz haben kann.

              • Re: SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?
                sur

                nightmare08 schrieb:

                ...und somit zeigt, dass ein Unternehmen auch Herz haben kann.

                Das hat ja nichts mit "Herz haben" zu tun.

                 

                Ein Todesfall in der Familie ist immer schlimm, aber der persönliche Schmerz ist kein Argument in Vertragsangelegenheiten. In allen Fällen, die ich hier im Forum bisher mitgelesen habe, hat Sky den Vertrag IMMER auf Wunsch der Hinterbliebenen gelöst, nur eben nicht rückwirkend. Daran finde ich nun wirklich nichts auszusetzen.

                  • Re: SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?
                    nightmare08

                    "Daran finde ich nun wirklich nichts auszusetzen"
                    Meinung akzeptiert, ist doch okey, wenn  du das so siehst

                     

                    Wäre ich Unternehmer und mir sind Kunden wichtig bzw. ich möchte eine gute Aussendarstellung haben, hätte ich ihr das Geld erstattet. Hätte deswegen bestimmt nicht Konkurs anmelden müssen und hätte für mich ein gutes Gefühl gehabt. Vor allem wenn man weiss, wie viel Geld Hinterbliebende oft plötzlich bezahlen müssen und da hätte man schon "Herz" zeigen KÖNNEN.

                     

                    Kann aber jede und jeder werten wie sie oder er mag.

                    • Re: SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?
                      offox74

                      sur schrieb:


                      In allen Fällen, die ich hier im Forum bisher mitgelesen habe, hat Sky den Vertrag IMMER auf Wunsch der Hinterbliebenen gelöst, nur eben nicht rückwirkend. Daran finde ich nun wirklich nichts auszusetzen.

                      Ich kenne kaum einen Dienstleister der einen Vertrag nicht zum Tag des Ablebens, auch rückwirkend, auflöst, weil eben der Vertragspartner verstorben ist. Sky ist die einzige Firma, die mir bekannt ist, die den Vertrag dann erst zum Ende des Sterbemonats auflöst.

                       

                      Und nein, ich finde das nicht in Ordnung.

                        • Re: SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?
                          herbst

                          Als Begründung wurde hier mal geschrieben, dass das Abo nachweislich noch länger genutzt wurde, also Pin geändert, Selectfilme bestellt.

                          • Re: SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?
                            veldon

                            Offox 74 schrieb:

                             

                            sur schrieb:


                            In allen Fällen, die ich hier im Forum bisher mitgelesen habe, hat Sky den Vertrag IMMER auf Wunsch der Hinterbliebenen gelöst, nur eben nicht rückwirkend. Daran finde ich nun wirklich nichts auszusetzen.

                            Ich kenne kaum einen Dienstleister der einen Vertrag nicht zum Tag des Ablebens, auch rückwirkend, auflöst, weil eben der Vertragspartner verstorben ist.

                            Telekom... nur einer von vielen...

                      • Re: SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?

                        Das Verhalten VON SKY nenne ich Pietätlos

                        • Re: SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?
                          Christina S.

                          Hallo indigo,

                          entschuldige meine späte Reaktion.

                          Vorerst möchte auch Dir mein Beileid aussprechen.

                          Gern schaue ich mir Dein Anliegen genauer an. Sende mir dazu bitte die ehemalige Kundennummer, welche Dein Vater bei Sky hatte, per Privatnachricht.

                          Wie Du mich privat anschreiben kannst, erfährst Du hier: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

                          VG,
                          Christina

                          • Re: SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?
                            veldon

                            Seid doch froh dass sky das überhaupt macht. Ob jetzt zum Monatsende oder rückwirkend spielt absolut keine Rolle. Da ein Sky-Vertrag keine höchstpersönliche rechtsangelegenheit ist, ist sky und viele andere Unternehmen dazu gar nicht verpflichtet.

                             

                            Achja: herzliches Beileid...

                              • Re: SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?
                                offox74

                                Welch seltsame Sichtweise.

                                Ein Vertrag wird mit einem Vertragspartner geschlossen. Verstirbt dieser, gehört der Vertrag zum Tag des Todes aufgelöst. Da ein Übertrag auf jemand anderes mittlerweile laut Sky nach der neuen DSVGO nicht mehr möglich ist, ist auch keine Grundlage mehr dafür da das der Vertrag von evtl. Erben übernommen wird/werden kann.

                                • Re: SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?
                                  herbi100

                                  Viele wollen hier die Gesetzgebung einfach durch ein erfundenes nicht vorhandenes moralisches Gesetzt aushebeln.

                                   

                                  Der Gesetzgeber hat nicht ohne Grund entschieden, dass viele Verträge auf die Erben übergehen.

                                  Auch Mietverträge laufen noch einige Monate weiter.

                                  Fast alle Unternehmen zeigen sich kulant und haben Möglichkeiten gefunden,

                                  die Erben aus diesen Verträgen zu entlassen.

                                   

                                  Das jetzt manche, völlig wahllos DSVGO Recht mit Erbrechten durcheinander werfen,

                                  zeigt einfach wieder mal,

                                  dass es einen großen Unterschied, von eine Meinung haben und Ahnung haben gibt.

                                   

                                  Es ist einfach völlig logisch, dass Sky jetzt nicht jeden Einzelfall prüft, ob das Abo nach dem Versterben noch genutzt

                                  wurde und wer das dann bezahlen muss, einfach einen Punkt (einfachhalber Monatsende)

                                  festlegt ab dem kulanter Weise, das Abo beendet wird.

                                   

                                  So erschütternd die Umstände sind, auch solche Lebenssituationen nach Recht und Gesetz abzuwickeln

                                  ist ein völlig normaler Vorgang und die Menschen die solche Anlässe instrumentalisieren um sich moralisch

                                  über ein Unternehmen zu erheben und diesen traurigen Anlass dazu nutzen,

                                  Sky mal wieder schlecht zu machen, sollten mal selbst darüber nachdenken, ob das nicht pietätlos ist.

                                    • Re: SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?
                                      klausi67

                                      herbi100 schrieb:

                                       

                                       

                                       

                                      So erschütternd die Umstände sind, auch solche Lebenssituationen nach Recht und Gesetz abzuwickeln

                                      ist ein völlig normaler Vorgang und die Menschen die solche Anlässe instrumentalisieren um sich moralisch

                                      über ein Unternehmen zu erheben und diesen traurigen Anlass dazu nutzen,

                                      Sky mal wieder schlecht zu machen, sollten mal selbst darüber nachdenken, ob das nicht pietätlos ist.

                                      Selbst in so einen Thema eine Show gegen die angeblichen Störenfriede zu machen ist echt das L.....

                                       

                                      Erzähle nie wieder was von Moral und Amazon ect.

                                       

                                      So das war`s von mir aber zum Thema Gehört hier eigentlich nicht hin...

                                  • Re: SKY-Abo weiter bezahlen trotz Todesfall?
                                    mamodrs

                                    Es gibt sicher vieles bei Sky zu kritisieren. Aber hier handelt Sky nicht nur gesetzteskonform, sondern auch kulant. Auch wenn es bis vor kurzem noch kulanter war. Es gibt schlichtweg gar kein Sonderkündigungsrecht. Der Vertrag geht auf die Erben über.

                                    Etwas anders sieht es bei einer Erbausschlagung aus.