72 Antworten Neueste Antwort am 08.08.2018 19:15 von nightmare08 RSS

    Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

    akatoti

      Hallo,

       

      vielleicht kann uns jemand helfen, da ich gesehen habe dass wir kein Einzelfall sind.

      Unser gekündigter Vertrag zu Ende November 2018 wurde am 03.07.2018 durch einen Anruf eines "Sky Mitarbeiter" ( wahrscheinlich ein Callcenter die auf Provision arbeiten) ohne unsere Zustimmung  UND ohne schriftliche Bestätigung auf 2 Jahre zu den gleiche Konditionen verlängert.

      Alleine die Tatsache dass wir keine schriftliche Bestätigung erhalten haben und somit nicht über unser Widerrufsrecht informiert wurden ist der Oberhammer.

      Den Chat habe ich bereits kontaktiert und hier wollte oder konnte man mir nicht helfen und der Chatmitarbeiter behauptete das wäre trotzdem um und wir sollten doch einen Anwalt aufsuchen..

       

       

      Ich habe diesen klar und ausdrücklich gesagt das wir zu den Konditionen kein Interesse haben den Vertrag um 2 Jahre zu verlängern.

       

       

      Ich bin wirklich sehr sauer über ein solch dubioses Vorgehen

       

      Zudem habe ich das erst heute entdeckt da ein Kollege mein Sky Paket sehen wollte, da er sich ebenfalls für dieses interessiert.

       

      Ich bitte darum dass sich ein Mitarbeiter der Sache annimmt und die alte Vertragslaufzeit wiederherstellt mit dem bereits gekündigten Enddatum.

      Ansonsten müssten wir unseren Anwalt mit der Sache beauftragen.

       

      Ihr könnt euch sicher sein sollten wir zum Anwalt müssen, hat Sky einen Kunden weniger zukünftig.

       

      Vielen Dank

        • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
          nightmare08

          ICH würde eine Mail an Sky schreiben mit einem Widerruf und der Bemerkung, dass man keinen Vertrag abgeschlossen hat, keinen Vertrag verlängert hat, es keine Vertragsbestätigung gibt und auch nicht über das Widerrufrecht aufgeklärt wurde, sollte sich innerhalb von 2 Tage kein Moderator gemeldet haben. Der Moderator kann das mal wieder gerade biegen, was ein Anderer scheinbar vorsätzlich in Gang gesetzt hat
          Ja, man braucht eigentlich keinen Widerruf machen, wenn man keinen Vertrag eingegangen ist, aber ICH würde es trotzdem so machen wie oben beschrieben.
          Viel Glück, dass ein Moderator das heute noch klärt und du die Mail nicht losschicken musst.

            • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
              herbi100
              wurde am 03.07.2018

              Widerrufsfrist ist um

                • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                  nightmare08

                  Ist das so? Ist es auch so, wenn der Kunde überhaupt nicht darauf hingewiesen wird, SCHRIFTLICH und/oder  MÜNDLICH?
                  Interessant. Tja, dann kann jeder CCA nun heimlich alle Verträge verlängern und hoffen, dass das niemand nach 14 Tage merkt und so alles gültig ist.

                    • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                      herbi100

                      Du hast doch geschrieben er soll einfach widerrufen

                      und ich, dass laut Sky die Widerrufsfrist überschritten ist und in diesem Fall,

                      ein Widerruf keine einfache Lösung herbeiführt, sondern einfach abgelehnt wird.

                       

                      Auch dieses ewig man soll im Widerruf dieses oder jenes schreiben ist nicht zielführend,

                      weil der Grund keinen interessiert und es Sky so oder so anders sieht,

                      sondern nur innerhalb der Widerrufsfrist,

                      rechtens oder nicht.

                       

                      In diesem Fall kann nur ein Moderator den Fall bereinigen, wenn nicht,

                      dann ein Anwalt, ein Brief an die Geschäftsleitung,

                      aber kein Widerruf,

                      Richtig ist, ein Widerruf innerhalb der von Sky angewendeten 14 tägigen Widerrufsfrist,

                      hätte das Thema unbürokratisch aus der Welt geschafft.

                       

                      Aber 4 Wochen nach angeblichem Vertragsabschluss wird ein Widerruf nichts nützen,

                      zumindest nicht ohne Anwalt, der die gesetzliche Auslegung der Widerrufsfrist, gegenüber Sky umsetzt.

                       

                      Tja, dann kann jeder CCA nun heimlich alle Verträge verlängern und hoffen, dass das niemand nach 14 Tage merkt und so alles gültig ist.

                      Das hatten wir doch schon und ja,

                      wenn jemand nicht merkt, dass er einen Vertrag hat,

                      bezahlt er in natürlich einfach weiter, er merkt es ja nicht.

                        • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                          nightmare08

                          Was habe ich ich geschrieben? Er soll widerrufen?
                          Wo bitte steht denn das?
                          Wieder mal lesen Sie nicht genau oder verstehen die Texte nicht. Wieder mal stellen Sie Behauptungen auf und WISSEN nicht viel. WAS "ZIELFÜHREND" ist, bestimmen nicht Sie und wenn ICH eine Mail schreibe mit einem Widerruf, dann wird da jede Begründung der Welt mit vermerkt und dann wird sich zeigen, wie "zielführend" das dann war.

                           

                          Nein, das Sky-System zieht aber komischerweise immer wieder das Geld ab, obwohl man kein Abo mehr oder einen Vertrag, aber bleiben Sie ruhig bei ihren Ansichten und lesen Sie meine Kommentare richtig und stellen keine Behauptungen, die nicht stimmen.
                          Mir steht überhaupt nicht zu jemanden zu sagen oder zu schreiben, was er SOLL.

                            • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                              puhbert

                              Na hier.  ...

                               

                              ICH würde eine Mail an Sky schreiben mit einem Widerruf

                              • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                herbi100

                                Was habe ich ich geschrieben? Er soll widerrufen?

                                Wo bitte steht denn das?

                                ICH würde eine Mail an Sky schreiben mit einem Widerruf

                                Ich würde eine Mail schreiben mit Widerruf ist keine Aufforderung zum Widerruf

                                 

                                und wenn ICH eine Mail schreibe mit einem Widerruf, dann wird da jede Begründung der Welt mit vermerkt und dann wird sich zeigen, wie "zielführend" das dann war.

                                Das rate nicht ich, Du wirst in keinem von Anwälten usw, aufgesetzten Widerrufsformularen eine

                                Sparte Begründung, Gefühlslage usw. finden.

                                 

                                Warum? Was soll eine Begründung auch bewirken???

                                 

                                Aber egal, schreib Du Begründungen in einen Widerruf,

                                Anwälte und ich persönlich raten nur das wesentlich rein zu schreiben und auf rechtzeitige Absendung zu achten.

                                Jeder rät, was er will

                                  • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                    nightmare08

                                    Nein ist es nicht, aber das verstehen Sie nicht, weil sie vieles nicht gleich verstehen ,aber trotzdem im Recht bleiben wollen. Wenn man meinen Vorangehensweise kopiert ist das okey. und wenn nicht, dann nicht. Ein "soll machen" gab und gibt es nicht.

                                     

                                    Ich schreibe nicht ins Sparten rein und ich lasse meine Widerrufe nicht durch Anwälte aufsetzen, sondern verfasse sie selbst und höchstpersönlich.

                                    Danke, dass Sie mir quasi die Genehmigung geben, wie ICH einen Widerruf zu schreiben habe bzw. wie ich ihn formulieren.

                                     

                                    An den letzten Satz hätten Sie sich gleich halten sollen und mich nicht auf etwas hinweisen was im Text steht, denn ich kann gut selbst lesen und wenn Sie der Meinung, eine Widerrufsfrist läuft ab, obwohl man die nicht schriftlich oder mündlich bekommen hat, dann haben Sie weiter mit sich und ihren Anwälten viel Spass in dieser Materie.

                                      • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                        herbi100
                                        Nein ist es nicht, aber das verstehen Sie nicht, weil sie vieles nicht gleich verstehen

                                        Warum musst Du jeden Deiner Beiträge damit beginnen, dass ich etwas nicht verstehe??

                                        Überall im Netzt, kann man nachlesen, wie man einen Widerruf schreibt.

                                        Und dass deckt sich eben nicht mit Deiner Meinung, dass man Begründungen schreiben sol

                                        und das dass zielführend und sinnvoll ist.

                                        ,aber trotzdem im Recht bleiben wollen.

                                        Wieso ich, ich habe nur die gleiche Auffassung, wie Verbraucherschutz und Anwälte, Bundesgerichtshof usw.

                                         

                                        Bestellen Kunden etwas im Internet, haben sie oft ein Widerrufsrecht. Sie können den Vertragsschluss so rückgängig machen. Doch müssen sie bei der Ausübung eine bestimmte Begründung abliefern? Der Bundesgerichtshof meint: nein

                                         

                                        Aber nochmal, Du hast mich belehrt und behauptet, Du hast nichts von

                                        der TE soll widerrufen geschrieben.

                                         

                                        Beides wurde Dir widerlegt und somit ist der Fall für mich erledigt.

                                         

                                        Will jemand Begründungen schreiben, soll er es machen, mich würde nur interessieren, warum?

                                        Zum Luft machen??

                                          • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                            nightmare08

                                            Warum? Weil Sie sich schon mehrmals unter meinen Kommentare blamiert haben und sogar soweit gegangen sind plötzlich zu löschen um dann später noch scheinheilig zu fragen, wo Sie das denn geschrieben haben.

                                             

                                            "Müssen" Sie? Nein, KÖNNEN sie? JA.

                                             

                                            "Belegt"? Bloss weil einer ihrer Fans, genauso wenig meinen Satz verstanden hat? Okey, akzeptiert

                                             

                                            Nein, damit der Bearbeiter des Widerrufs gleichzeitig erkennt, warum man einen Widerruf schreibt, denn "Verständnis" ist nicht unwichtig bei Entscheidungen und hat schon manche Klagen erspart.

                                             

                                            Ist aber gerade ein tolles Beispiel, statt dem TE DIREKT zu helfen mit IHREN  Tipps, haben Sie nichts besseres zu tun, als mich auf etwas hinzuweisen, was ich gelesen habe. Wer hat nicht vor kurzem genau das kritisiert, dass man nicht dem TE hilft, sondern nur wartet, dass jemand schreibt, damit man einen wieder fertig machen kann? Ja, wer war das noch? Vermutlich auch wieder eine Gedächtnislücke.

                                             

                                            Na hoffentlich erledigt und wenn nicht, mir jetzt auch egal. Schreiben Sie was Sie noch für nötig halten und haben Sie ruhig das letzte Wort. Ich reagiere nicht mehr, weil ich alles geschrieben habe, was ich dem TE zu schreiben habe und diese Diskussionen ist schon wieder viel zu lang. Hoffe habe Ihnen geholfen den Tag rumzubekommen, weil Sie anscheinend im Forum zur Zeit nichts finden, wo Sie Ergüsse untergebracht bekommen.
                                            Ciao.

                                              • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                herbi100
                                                Weil Sie sich schon mehrmals unter meinen Kommentare blamiert haben und sogar soweit gegangen sind plötzlich zu löschen

                                                Ich habe gelöscht, weil Deine Antwort wie viele hier nur gegen mich als Person gerichtet sind.

                                                Nein, damit der Bearbeiter des Widerrufs gleichzeitig erkennt, warum man einen Widerruf schreibt

                                                Nochmal, es führt höchstens zu Irritationen, dass ist nicht nur meine Meinung, sondern das raten alle Stellen,

                                                die man befragt, wie man einen Widerruf verfassen sollen.

                                                Das ist nicht nur meine Persönliche Meinung, auf das Du meine Aussage reduzieren möchtest,

                                                dass ist gängige Praxis.

                                                Ist aber gerade ein tolles Beispiel, statt dem TE DIREKT zu helfen

                                                Ich habe dem TE geholfen, indem ich im geschrieben habe, dass Dein Ratschlag, nach der Widerrufsfrist (laut Sky) zu widerrufen,

                                                nichts bringt,

                                                Da hast Du ja sogar abgestritten, dass geraten zu haben, obwohl es alle lesen können.

                                                Wer hat nicht vor kurzem genau das kritisiert, dass man nicht dem TE hilft, sondern nur wartet, dass jemand schreibt, damit man einen wieder fertig machen kann?

                                                Wo wollte ich jemand fertig machen, zu Erinnerung

                                                "Widerrufsfrist ist um"

                                                das war der Satz und da war nichts falsches daran, nichts mit der Absicht jemand fertig zu machen,

                                                wenn Du diesen Hinweis nicht stehen lassen kannst und weiter falsch behauptest, dass man in einem Widerruf

                                                Begründungen schreiben soll, musst Du auch mit anderen Meinungen leben.

                                                Falls Du alles gelesen hast, dass haben auch andere in dem Thread geschrieben, nicht nur Herbi100,

                                                aber die irren ja alle.

                                                Schreiben Sie was Sie noch für nötig halten und haben Sie ruhig das letzte Wort. Ich reagiere nicht mehr, weil ich alles geschrieben habe, was ich dem TE zu schreiben habe und diese Diskussionen ist schon wieder viel zu lang. Hoffe habe Ihnen geholfen den Tag rumzubekommen, weil Sie anscheinend im Forum zur Zeit nichts finden, wo Sie Ergüsse untergebracht bekommen.

                                                Wenn Du meine Beiträge gelesen hast, verstehe ich nicht, warum Du immer auf die persönliche Schiene abtriftest,

                                                Ich habe die Aussagen von verschiedenen Behörten und Verbraucherschutzverbänden wiedergegeben.

                                                Was das mit das letzte Wort haben, Tag rumbringen und Ergüsse unterbringen zu tun hat, weis ich nicht.

                                                Hört sich eher nach,

                                                "ich habe keine Argumente mehr, dann werde ich persönlich" an.

                                                 

                                                Und dem TE wurde schon alles geschrieben,

                                                nur lesen hier auch andere mit und die sollen eben wissen,

                                                dass in einem Widerruf eine Begründung nichts zu suchen hat.

                                                 

                                                Aber eins haben wir gemein, für mich ist auch in dem Thread Schluß, es wurde alles geschrieben.

                                              • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

                                                herbi100 schrieb:

                                                 

                                                Aber nochmal, Du hast mich belehrt und behauptet, Du hast nichts von

                                                der TE soll widerrufen geschrieben.

                                                 

                                                Hat er ja auch nicht!

                                        • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                          akatoti

                                          Genau deswegen habe ich ja hier im Forum diesen Thread aufgemacht, ohne Bestätigung schriftlich ist im Übrigen die Widerspruchsfrist nicht abgelaufen. Hier gibt es eine Menge Urteile.

                                           

                                          Ich hoffe eben auf einen Moderator der hier deeskalierend eingreift. Wie gesagt es gab nur einen Anruf den ich unter Zeugen mit "Kein Intresse - danke" sehr schnell beendet hatte.

                                    • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                      jonnycash

                                      nightmare08 schrieb:

                                       

                                      ICH würde eine Mail an Sky schreiben mit einem Widerruf und der Bemerkung, dass man keinen Vertrag abgeschlossen hat, keinen Vertrag verlängert hat, es keine Vertragsbestätigung gibt und auch nicht über das Widerrufrecht aufgeklärt wurde, sollte sich innerhalb von 2 Tage kein Moderator gemeldet haben.

                                       

                                      Ich nicht. Wenn, dann ganz separat. Aber das kann jeder machen wie er will.

                                       

                                      Abgesehen davon, das ein Widerruf keine Begründung erordert, besteht bei dieser Begründung das Paradox, das man einen Vertrag, den es ja angeblich nie gegeben hat, auch de jure gar nicht widerrufen kann.

                                      Man kann nicht abstreiten über eine rote Ampel gefahren zu sein, wenn es die Ampel gar nicht gibt.

                                      (extra für herbi)

                                       

                                      Wenn man darauf besteht, das der Vertrag nicht zustande kam, kann man die "Nichtigkeit" feststellen.

                                       

                                      Alles in allem können wie auch immer geartete Bedingungen, Erklärungen oder gar Ultimaten (Wenn sie bis dann das und das tun, ziehe ich den Widerruf zurück) eher eine negative (juristische) Wirkung haben, als eine positive. Besser bleiben lassen.

                                       

                                      Ein Widerruf ist eine einseitiges Gestaltungsrecht. Fertig. Nichts sonst.

                                    • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                      thilge

                                      Na da scheint ja einiges nicht zu funktionieren bei SKY, auch mir haben die ein Gratismonat einfach direkt in ein Abo umgewandelt. Ebenso wurde ich im Chat einfach rausgeworfen. Ist das die neue Art Kunden zu gewinnen ????

                                      • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                        mirl

                                        Eieiei, das heißt ja dann im Klartext, dass jeder der seinen Vertrag gekündigt hat am Besten täglich nachschaut, ob der Vertrag nicht klammheimlich ohne sein Wissen verlängert wurde. Ist schon krass.

                                          • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                            akatoti

                                            würde ich jetzt so unterschreiben- regelmäßig min einmal die Woche seine Vertragsdaten zu checken.

                                            Ihr könnt mir glauben auf ein telefonisches Gespräch mit den Vertragsverlängeren für Sky werde ich zukünftig verzichten

                                            • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                              apwbd

                                              mirl schrieb:

                                               

                                              Eieiei, das heißt ja dann im Klartext, dass jeder der seinen Vertrag gekündigt hat am Besten täglich nachschaut, ob der Vertrag nicht klammheimlich ohne sein Wissen verlängert wurde. Ist schon krass.

                                              Täglich vielleicht nicht, aber ein/zwei mal im Monat kann es nicht schaden.

                                               

                                              Aber genau die hier geschilderte Geschichte ist eben auch der Punkt, warum die neue Praxis, bei Kündigung keine Kündigungsbestätigung mehr zu versenden, sondern diese ominöse Bitte um Rückruf, mir so gehörig gegen den Strich geht!

                                               

                                              Der Kündiger bekommt die Bitte, er ruft da an, da ist er, der nötige telefonische Kontakt und zack! im Callcenter drückt die Ratte auf den Knopf, wir haben eine Verlängerung!

                                              Auch dass bei solchen Vorfällen so häufig keine schriftliche Bestätigung rausgeht, halte ich längst nicht mehr für Zufall! Ich hab da durchaus, wenn auch in anderem Zusammenhang, meine eigenen Erfahrungen, wenn es um "Aber wir haben Ihnen doch was geschickt..." geht! Da sind die in den Call-Centern bei Sky ziemlich kreativ!

                                              Das soll keine generelle Verdächtigung sein, ich weiß, dass es auch bei Sky ehrliche CCAs gibt. Aber wir haben in den letzten Wochen ja hier im Forum erschreckend tiefe Einblicke bekommen, was für Volk sich da teilweise an den Hotlines von Sky tummelt. Sowas muss ich nur lesen und mein Hals passt in kein Hemd mehr rein!

                                              • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                ziggy4711

                                                Hallo mirl

                                                Genau dies tue ich täglich obwohl ich auch eine schriftliche Bestätigung habe. Bin schon paranoid...

                                                  • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                    bridget8888

                                                    bist nicht der einzige ....

                                                    • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                      nightmare08

                                                      Der Spruch "Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser" passt irgendwie immer   Ich kuck ca. alle 14 Tage mal nach und solange keine Auftrags- und Versandbestätigungen plötzlich kommen, mit "Ihr SKY Q ist bald da, freuen Sie sich" bin ich da ziemlich entspannt. Wie gesagt, ich habe es ja  auch "schwarz auf weiss" , aber Kontrolle beruhigt halt
                                                      Würdest du hier nicht im Forum sein, würdest du vermutlich von diesen ganzen Machenschaften gar nichts mit bekommen und entspannt schlafen und nicht über Sky nachdenken, aber lieber so als plötzlich völlig unvorbereitet zu sein    Nicht jede Paranoia ist schädlich und kann auch schützen  

                                                        • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                          ziggy4711

                                                          Danke Dir, ich fahre mich auch schon wieder runter. Aber die Berichte über solcherart Machenschaften beunruhigen mich.

                                                          Da steht die Reputation von Sky noch nicht zur Debatte aber für mich bedeutet das schon, extrem vorsichtig zu sein...

                                                            • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                              nightmare08

                                                              Ich bin ja noch nicht solange hier, aber es fällt ja auf, dass in letzter Zeit sehr viele diese Probleme bekommen haben und die passen ja sogar auf bzw. es fällt ihnen auf. Ich möchte nicht wissen, wie viele unaufmerksam oder vertrauensvoll sind und gar nicht wissen, was ihnen schon angetan wurde. Gab ja hier schon welche, die haben über ein halbes Jahr nicht auf ihr Konto gekuckt.
                                                              Und Ja, es wäre mal schön zu lesen, dass es diesen Betrügern an den Kragen geht, aber von den Mods kann man das nicht erwarten und die Verantwortlichen wollen wohl kurz dem Verkauf nicht noch "schlafende Hunde" wecken und tun lieber so, als ob die Sky-Familie gross und glücklich ist.
                                                              Und wieder ein Spruch "Vorsicht ist besser Nachsicht" Auf jeden Fall wärst du vorbereitet, dass dir das passieren könnte, dass da in deinen Daten manipuliert wird. Trotzdem ....locker bleiben und dem ganzen nicht die grösste Bedeutung geben

                                                      • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                        bridget8888

                                                        Widerruf bitte erst, wenn e. Moderatorin sich das  angeguckt hat. Sonst können sie nichts tun.

                                                        Widerrufsbearbeitung 10 -14 Tage.

                                                        Man kann stundenlang auf seinem Recht beharren - man kann auch das Spiel von sky mitspielen und dann seine Ruhe haben:

                                                        sky meint, einen Vertrag zu haben, dann widerruft man den rechtzeitig und Ruhe ist es gilt dann wieder der alte Vertrag.

                                                         

                                                        Mir ist nicht klar - die Fälle häufen sich und sky tut nichts dagegen.

                                                        • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                          muhusch

                                                          Umkehrschluss ist also: Falls Sky dich jemals anrufen sollte, sicherheitshalber schon mal den Widerruf vorbereiten und abschicken. das Konto wechseln, damit Sky nicht so einfach abbucht und man mühsam das Geld wieder zurückholen muss. Tut mir leid, aber ich hatte es schon mal geschrieben, das ist kriminell; und wenn Sky nichts dagegen unternimmt machen sie sich der Beihilfe schuldig und sind dabei ebenso kriminell. So langsam sollte sich jemand darum kümmern, damit Sky endlich mal Maßnahmen ergreift ( VZ, Staatsanwalt o.ä. ). Es kann doch nicht angehen, dass man nach einem "harmlosen" Anruf erst mal alle seine Konten überprüfen muss oder abklärt, ob man nicht einen Schufaeintrag hat.

                                                          • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                            Juliane S.

                                                            Hallo akatoti,

                                                             

                                                            bitte entschuldige die späte Reaktion.

                                                             

                                                            Lass mir bitte Deine Kundennummer in einer privaten Nachricht zukommen, damit ich mir Deinen Fall näher anschauen kann. Des Weiteren benötige ich zum Datenabgleich Dein Geburtsdatum sowie den Namen Deiner hinterlegten Bank.

                                                             

                                                            Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

                                                             

                                                            Gruß, Jule

                                                            • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                              akatoti

                                                              Es gibt keine "Kulanz" für einen nicht beauftragte Vertragsverlängerung. Man pocht bei Sky auf einen Vertrag der nicht legal und rechtlich einwandfrei zustande gekommen ist.

                                                              Da hat der Telefonbetrüger die falschen erwischt. Ich werde meinen Anwalt damit beauftragen.

                                                              Sky behauptet ich hätte per Brief eine Widerrufsbelehrung bekommen. Aber erklärt nicht wie der Telefonberater einen Vertrag einfach verlängern kann ohne Zustimmung.

                                                               

                                                              Im Übrigen werde ich künftig Sky meiden, sowas werde ich nicht unterstützen!

                                                               

                                                              Danke an den Rest, die mehr Verständnis hatten als ich erwartet hätte..

                                                                • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                                  nightmare08

                                                                  Viel Erfolg und das mal ein Zeichen gesetzt wird. Wäre auch interessant wie SKY beweisen will, dass du eine Widerrufsfrist bekommen hast. Ohne "Einschreiben mit Rückschein" stehen die auch wacklig da.

                                                                    • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                                      akatoti

                                                                      Kündigungsbestätigung habe ich btw. Sky werde ich die Kosten für den Rechtanwalt reindrücken. o2 meinte auch mal mich verarschen zu wollen ... ich lasse mir das von so einem "Laden" der mit solchen Praktiken arbeitet nicht gefallen.

                                                                        • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                                          herbi100
                                                                          Kündigungsbestätigung

                                                                          Wirst Du nicht brauchen, die Kündigung hat Sky ja nie bestritten, oder??

                                                                          • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                                            nightmare08

                                                                            Es ist ja auch absolut unlogisch, denn wenn du die Verlängerung wolltest, wie es Sky jetzt behauptet, dann hättest du ja jetzt auch den Ball flachgehalten und dich gefreut. Es gab ein paar Fälle hier zulesen, dass ein Schreiben an die Geschäftsleitung was bewirkt hat, aber es war auch zu lesen, dass eine Antwort da auch schon 4 Wochen dauert oder eine Reaktion kam.
                                                                            Es gab auch eine Vermutung, dass die Geschäftsleitung da eher aktiv wird, weil sie keine Klagen riskieren wollen, so kurz vor einem möglichen Verkauf.
                                                                            Liegt also an dir, ob du die ca. 4 Wochen noch in Kauf nimmst und die Geschäftsleitung kontaktierst oder ob du gleich Nägel mit Köpfen machst und dein Anwalt aktiv wird Wie gesagt, viel Erfolg auf jeden Fall

                                                                              • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                                                akatoti

                                                                                Ist das zufälligerweise diese Email Adresse : carsten.schmidt@sky.de ?


                                                                                Wir wollen jetzt bestimmt keinerlei Verlängerung mehr!!

                                                                                Vorallem warum sollten wir zu den gleichen Konditionen wie bei Abschluss verlängern ? Wer ist den so dumm bitte?

                                                                                  • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                                                    nightmare08

                                                                                    Ja Ich selbst habe die Email-Adresse noch nicht benutzt, aber ein User hat sie benutzt und angeblich gab es dann ein Anruf von einer Bearbeiterin, die dem User oder der Userin helfen konnte.   carsten.schmidt@sky.de

                                                                                     

                                                                                    Logisch und auch verständlich

                                                                                      • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

                                                                                        Was kann man dabei verlieren ? Nichts !

                                                                                        Generell ist es ja so, das die Vorgaben für ein solches Handeln von ganz oben kommen,

                                                                                        vielleicht nicht direkt aber doch in indirekter Form (Erfüllung von Quoten zur Rückgewinnung).

                                                                                        Dennoch wird oben immer versucht deseskalierend zu wirken denke Ich, wegen ein paar Euro riskiert man lieber kein negatives Medienecho.

                                                                                          • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                                                            nightmare08

                                                                                            Eben Wenn man sich gedanklich eh schon mit rechtlichen Beistand angefreundet, dann macht es sich sogar gut, wenn man Sky die Chance gibt, "ihren Bock" wieder gerade zu biegen. Bis November ist ja auch noch Luft, er hat ja auch die Kündigungsbestätigung und steht schon ziemlich stabil da, nach meiner Auffassung.
                                                                                            Das Mods und CCA und Sachbearbeiter wenig "Macht" haben und sagen müssen, was ihnen vorgegeben wird ist klar. Wie gesagt hier haben User schon behauptet, dass Kontakt mit der Geschäftsführung mehr Erfolg hatte und dort sogar z.B. Receiver wieder getauscht worden, was ja angeblich "nicht mehr möglich ist" laut den unteren Sky-Hierarchien (die ja dann auch irgendwo doof dastehen, wenn es dann doch geht )

                                                                                              • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

                                                                                                Die Vernunft sagt mir, eine GL ist sich manchmal gar nicht bewusst, was Ihre Vorgaben für ein Handeln der Untergebenen zur Folge haben. Ich denke, eigentlich wollen Sie dies auch nicht wirklich wissen, weil sie das ein oder andere Mal selbst schockiert wären, und zu Ihren Vorgaben keinerlei Verbindungen ziehen möchten. Es gibt ja immer andere Möglichkeiten diese Vorgaben umzusetzen, niemals hätte man an so etwas gedacht, aber auf der anderen Seite nimmt man es billigend in Kauf.

                                                                                                 

                                                                                                Aber als Mensch der immer in das Gute im anderen glaubt, denke Ich das der Inhaber dieser Email Adresse, nur zu gerne die Wünsche seiner Kunden vollumfänglich erfüllen möchte.

                                                                                                  • Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt
                                                                                                    nightmare08

                                                                                                    Es wird Unternehmen geben, wo die Leitung sich genau dessen bewusst ist und dementsprechend handelt.
                                                                                                    Je mehr Kunden sich an die Geschäftsleitung wenden, um so eher KÖNNTE vielleicht was bewirkt werden, dass etwas besser wird.
                                                                                                    Wie oft haben hier Mods Fehler ausbügeln können und müssen und wird dann ein Verfahren in die Wege geleitet, damit der Urheber gefunden wird? Ich weiss es nicht, aber ich bezweifele es und wie oft gibt es Kollegen, die ihre Kollegen schützen und Fehler und Patzer nicht nach "oben" melden, weil man ja auch mal patzen könnte und hofft, dass das niemand rausbekommt oder die zusammen trinken oder fussballspielen? Manche decken sich zu viel und zu oft den Rücken und die Führung bekommt von dem Ganzen wenig bis gar nichts mit.
                                                                                                    Klar gibt es "Pauschal-Kritik" und ich bin sicher, dass es genug Mitarbeiter in diesem Unternehmen gibt, die helfen UND sich Gedanken machen und nicht nur, weil es dafür Geld gibt, sondern sie Spass an der Arbeit bei Sky haben. Aber ob sie helfen die Betrüger ans Messer zu liefern, kann bezweifelt werden.
                                                                                                    Ob der Inhaber der Mail sich WIRKLICH Gedanken macht, bezweifele ich auch stark, weil z.B. Fakt ist, dass man ein fehlerhaftes Produkt nie auf dem Markt schmeissen darf und auf GEDULD der Kunden hofft. Sowie das Kunden nicht die Möglichkeiten bekommen selbst zu entscheiden was sie möchten und was nicht. Ein Produkt auf den Markt zu bringen und VORHER nicht zu sagen, was es für Nachteile gibt ist fahrlässig und meiner Meinung nach, ist dieser Mensch nicht mehr tragbar  für das Unternehmen, der das veranlasst hat.

                                                                                                     

                                                                                                     

                                                                                                    Ich mache mir wenig Gedanken über Menschen mit denen ich nichts zu haben und wer in meine Nähe kommt ob beruflich oder privat wird "neutrales Misstrauen" bekommen, d.h. ich bin schon extrem vorsichtig bei "neuen Kontakten" aber das bekommen die auch gesagt, dass ich so ticke und sie nicht alles hinterfragen sollten, wenn ich unberechenbar reagiere. Ich habe meine Gründe, aber ich erläutere sie selten. Bin aber schon offen, dass mein Misstrauen weniger wird, nur ganz weg, wird es nie gehen