31 Antworten Neueste Antwort am 10.08.2018 21:57 von offox74 RSS

    Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)

    mh1

      Hallo,

       

      ich hoffe das ein hier anwesender Moderator sich mal dieser Sache annehmen kann!

       

      Vielen Dank im voraus.

       

       

       

      Sehr geehrtes Sky Service Team,                                                                                                                               

       

      am 31.07.2018 erreicht mich ein Brief von ihnen (2.Mahnung Sky) das mein Kundenkonto immer noch einen Rückstand in Höhe von 58,74€ auf weist.

       

      Da wie in Ihrem Schreiben vom 17.07.2018 ich kein neuen Vertrag abgeschlossen habe und der Vertrag am 30.06.2018 endete, ich meine Monatlichen Abo-Gebühren selbst überwiesen habe, kann mein Kundenkonto keinen Rückstand von 58,74 aufweisen.

       

      Bitte begründen Sie Ihre Forderung im Detail warum mein nicht mehr vorhandenes Kundenkonto einen Rückstand von 58,74€ aufweist.

       

      Bitte sehen Sie von weiteren Schreiben dieser Art ab da ich ich mich sonst gezwungen sehe, die Sache zur Klärung an meinen Anwalt zu übergeben.

       

       

      Mit freundlichen Grüßen,

       

       

       

       

       

       

      Sehr geehrtes Sky Service Team,                                                                                                                                                       19.07.2018

       

       

      heute erreicht mich ein Brief von ihnen (1.Mahnung Sky) das mein Kundenkonto einen Rückstand in Höhe von 58,74€ auf weist.

       

      Da wie in Ihrem Schreiben vom 17.07.2018 ich kein neuen Vertrag abgeschlossen habe und der Vertrag am 30.06.2018 endete kan mein Kundenkonto keinen Rückstand von 58,74 aufweisen.

       

       

      Mit freundlichen Grüßen,

       

       

       

       

       

      Gesendet: Dienstag, 17. Juli 2018 um 10:40 Uhr
      Von: service@sky.de
      An:
      Betreff: Ihre Anfrage zum Vertrag

       

       

      Sky Logo

      Guten Tag Herr ,

       

      vielen Dank für Ihre E-Mail. 

       

      Hiermit bestätigen wir Ihnen das Sie keinen neuen Vertrag bei Sky abgeschlossen haben.

       

      Wir wünschen Ihnen weiterhin viele besondere Momente mit Sky. 

       

      Freundliche Grüße

       

      Ihr Sky Team 

       

      Das Abo im Griff und Hilfe immer zur Hand: „Mein Sky“ - im Web und als App.

       

      Du fieberst jetzt schon der neuen Champions League Saison entgegen? Unter sky.de/ucl_hilfe findest Du alle Details zur Saison 2018/2019.

      Impressum
      |
      Datenschutz & Cookies


      ---------- Ursprüngliche Nachricht ----------

      > Von: [mailto:]
      > Gesendet: Do 12. Jul 2018, 11:24:03
      > An: service@sky.de
      > Betreff: Aw: Kündigungsbestätigung für Ihren Sky Vertrag
      >
      > Sehr geehrtes Sky Service Team,
      >
      > da ich nach dem Telefonat mit ihrem Mitarbeiter am 26.06.2018 um 13:27 Uhr kein ein Abonnement abgeschlossen habe, mir auch keine schriftliche Auftragsbestätigung zugestellt bezw. zugegangen ist, ist ein Vertrag nicht zustande gekommen.
      >
      > Da ich von Ihrem Mitarbeiter am 26.06.2018 auch nicht über mein 14 Tägiges Widerrufsrecht belehrt worden bin und mir dies auch nicht schriftlich zugestellt worden ist, ist alleine dadurch kein Vertrag bezw. kein Abonnement zustande gekommen.
      >
      > Das Widerrufsrecht bei am Telefon abgeschlossenen Verträgen beträgt 14 Tage. Diese Frist gelte ab dem Moment, wo die Belehrung schriftlich beim Verbraucher eingeht und sie müsse eingehen, andernfalls ist die mündlich geschlossene Vereinbarung nicht gültig.
      >
      > Sollte doch durch ein Missverständnis Ihrerseits ein Vertrag bezw. ein Abonnement zustande gekommen sein habe ich mein 14 Tägiges Widerrufsrecht durch meine Mail vom 06.07.2018 gewahrt.
      >
      > Mein Abonnement endete am 30.06.2018, was mir durch eine schriftliche Kündigungbestätigung vom 11.08.2017 bestätigt worden ist.
      >
      > Sollten Sie mir nicht unverzüglich eine schriftliche Bestätigung zusenden das kein Abonnement zustande kam, sehe ich mich gezwungen, die Sache zur Klärung an meinen Anwalt zu übergeben.
      >
      >
      > Mit freundlichen Grüßen,
      >
      >
      >
      > Gesendet: Mittwoch, 11. Juli 2018 um 12:22 Uhr
      > Von: service@sky.de
      > An:
      > Betreff: Kündigungsbestätigung für Ihren Sky Vertrag
      >
      >
      >
      >
      >
      >
      >
      >
      >
      >
      >
      >
      > Guten Tag HERR HAIN,
      > vielen Dank für Ihre E-Mail.
      >
      > Ihre Kündigung haben wir erhalten und fristgerecht zum 30.Juni.2019 vorgemerkt.
      > Wir wünschen Ihnen weiterhin viele besondere Momente mit Sky.
      >
      > Freundliche Grüße
      > Ihr Sky Team
      >
      > Das Abo im Griff und Hilfe immer zur Hand: Mein Sky - im Web und als App.
      >
      > Du fieberst jetzt schon der neuen Champions League Saison entgegen? Unter sky.de/ucl_hilfe findest Du alle Details zur Saison 2018/2019.
      >
      >
      >
      >
      >
      >
      > Impressum |
      > Datenschutz & Cookies
      >
      > ---------- Ursprüngliche Nachricht ----------
      >
      > > Von: [mailto:]
      > > Gesendet: Di 10. Jul 2018, 12:33:52
      > > An: service@sky.de
      > > Betreff: Aw: Kündigungsbestätigung für Ihren Sky Vertrag
      > >
      > > Sehr geehrtes Sky Kundendienst-Team,
      > >
      > > da in Ihrer letzten Mail im Anhang keine keine Bestätigung der Kündigung war sondern ein Dokument (sehe Anhang) das ich Sie zurückrufen sollte, bitte ich Sie nochmals auf mein letztes schreiben vom 06.07.218 zu Antworten und mir eine Bestätigung der Kündigung unter Angabe des Beendigungszeitpunktes zu senden.
      > >
      > > Mit freundlichen Grüßen,
      > >
      > >
      > >
      > > Gesendet: Samstag, 07. Juli 2018 um 08:04 Uhr
      > > Von: "Sky Kundendienst" <digitalpost@kundenservice.sky.de>
      > > An:
      > > Betreff: Kündigungsbestätigung für Ihren Sky Vertrag
      > > SEHR GEEHRTER HERR HAIN,
      > >
      > > im Anhang dieser E-Mail erhalten Sie die Kündigungsbestätigung für Ihren Vertrag mit der Vertragsnummer ..............
      > >
      > > Wir bedauern Ihre Entscheidung sehr und hoffen, Sie schon bald wieder bei Sky begrüßen zu dürfen.
      > >
      > > Mit freundlichen Grüßen
      > >
      > > Ihr Sky Team
        • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
          bridget8888

          es dauert bis zu 3 Tagen bis sich e. Moderator*in meldet - es liegen so viele Anfragen vor.

          • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
            John M

            Nein so weist muss es nicht kommen Mit den Anwalt Ruf die Hotleine an oder warte hier.

            Die Mods helfen dir aber das dauert wie lange weiß keiner

            • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
              Dorina N.

              Hallo mh1,

              sorry für die späte Antwort. Ich schaue mir das gerne für Dich an, lass mir dafür bitte Deine Kundennummer in einer direkten Nachricht zukommen und nenne mir ebenfalls Dein Geburtsdatum und den Namen der hinterlgten Bank für einen Datenabgleich.

              So erreichst Du mich: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

              Viele Grüße, Dorina

                • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                  mh1

                  @Guten Morgen Markus, da die gewünshte Kündigung zu spät erfolgte, endete der Vertrag nicht am 30. Juni 2018. Du hast eine schriftliche Kündigungsbestätigung erhalten, in der Du über das Austrittsdatum informiert wurdest. Aus diesem Grund sind die monatlichen Abonnementgebühren weiterhin fällig. Bitte überweise den aktuellen offenen Beitrag in Höhe von 117,48 Euro auf unser Konto, damit Du das Programm bis zum Ende der Laufzeit nutzen kannst, und ich Dir neue Geräte zusenden kann. Viele Grüße, Dorina

                   

                  Wo bitte habe ich den einen neuen Vertrag abgeschlossen wenn der alte am 30.06.2018 endete was mir schriflich bestätigt wurde. Hier die Kündiegungsbestätigung vom 02.08.2017 von Sky.

                   

                  HERRN

                  MARKUS .....

                  Unser Zeichen: 6120 4832

                  Hilfe & Kontakt: sky.de/kundencenter

                  Hamburg, 02.08.2017

                  Ihre Kündigungsbestätigung

                  SEHR GEEHRTER HERR....,

                  Sie haben uns darum gebeten, Ihr Abonnement zu beenden. Wir bedauern sehr, dass Sie uns

                  verlassen und auf die vielen besonderen Momente mit Sky verzichten möchten.

                  Doch selbstverständlich bestätigen wir Ihnen heute vertragsgemäß den 30.06.2018 als

                  nächstmögliches Austrittsdatum. Sollten Sie uns eine Einzugsermächtigung für Ihr Konto erteilt

                  haben, erlischt diese automatisch nach Einzug der letzten fälligen Beiträge.

                  Noch ein Hinweis: Filme oder Serien, die Sie eventuell im Sky Store gekauft haben, stehen Ihnen

                  nach Vertragsende in digitaler Form nicht mehr zur Verfügung.

                  Wir möchten, dass Sie weiterhin Besseres sehen. Deswegen haben wir speziell für Sie schon ein

                  interessantes Angebot vorbereitet. Rufen Sie gleich an und erfahren Sie mehr. Wir sind 24 Stunden

                  täglich unter 0180 6 11 00 00* für Sie da.

                  Wir bedanken uns für die gute Zeit mit Ihnen und hoffen, dass wir Sie bald wieder bei Sky

                  willkommen heißen dürfen.

                  Mit freundlichen Grüßen

                  Frank Schmidt

                  Kundenservice

                   

                  Und wie im Original Post zu lesen ist habe ich ja auch keinen neuen Vertrag abgeschlossen.


                  Ich frage mich erhlich wer bei Sky des lesen's mächtig ist oder überhaupt einen Schulabschluss hat? Muss man einen Schulabschluss haben um bei Sky in einer Höheren Position zu arbeiten?


                  Wird woll alles auf eine Gerichtliche Klärung hinauslaufen. Sollte noch eine Mahnung kommen oder was von Inkasso zerre ich den schei... Verein von Sky vor Gericht.

                    • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                      tyribaby

                      Hallo

                       

                      Aber oben in deinem eingangspost steht ganz klar der 30.6.19 als mögliches kündigungsdatum.

                      Da steht doch ,das deine Kündigung eingegangen und zum 30.6.19 vorgemerkt ist.

                       

                      Lg

                      • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                        blumenfreund

                        Sieht nach Vertragsverlängerung ohne Zustimmung des Kunden aus.

                        Diese Fälle scheinen immer mehr zu werden.

                                               

                        Vielleicht hilft noch mal der Geschäftsführung alles zu schreiben, damit die wenigstens merken, dass diese "Aktionen" mit ungefragten Vertragsverlängerungen fast Gang und Gäbe  in letzter Zeit sind. Mail an die Geschäftsführung vielleicht mal schreiben.

                        carsten.schmidt@sky.de

                          • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                            mh1

                            Juhu Danke Blumenfreund!!! Du bist der erste der das richtig interpretiert hat was die hier abziehen wollen!!!

                            Werde dem Schmidt mal schreiben. Wenn das nicht Fruchtet dann werde ich die 150€ Selbstbeteiligung doch mal zahlen und dann vor Gericht ziehen um diese Praktiken oeffentlich zu machen.

                              • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                jonasb

                                Aber die E-Mail deiner Bestätigung ist doch von 2018? Also der Gesamte Kündigungs E-Mail Verkehr. Also du hast schon 2017 gekündigt und hast vergessen dir damals eine Bestätigung zu besorgen?

                                  • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                    muhusch

                                    Wenn das alles so seine Richtigkeit hat, wie du schreibst, bist du mit der Bestätigung auf der sicheren Seite. Am besten solltest du Sky anzeigen, wegen Betruges, damit das Unternehmen endlich mal reagiert und seine Vertragsabschlussprozedere überarbeitet um für den Kunden ( und eigentlich auch für das Unternehmen selbst ) endlich mal eine bessere Rechtssicherheit zu schaffen. Ich verstehe auch nicht, warum es bei Sky nicht möglich ist, das ein Vertrag nur zustande kommt, wenn der Kunde nachweislich die schriftliche Vertragsbestätigung erhalten hat ( Einschreiben mit Rückschein, oder per E-Mail mit Lesebestätigung und digitaler Unterschrift )...ist doch wirklich nicht so schwer. Hier sollte das Unternehmen in der Beweispflicht sein und nicht der Kunde, der beweisen soll, dass er eben Nichts abgeschlossen oder verlängert hat.

                                      • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                        offox74

                                        Selbst bei einer Anzeige wird das im Sand verlaufen. Max. eine Entlassung aus dem Vertrag.

                                         

                                        Es ist schon schlimm genug das Sky mit solchen Dienstleitern, die so arbeiten, zusammen arbeitet. Das am Ende der Kunde die Lauferei hat zeigt einfach nur noch das Sky nichts mehr auf Kundenzufriedenheit gibt.

                                         

                                        Was ist nur aus diesem Unternehmen geworden, das es solche Praktiken nötig hat. Das Wasser muss bis Oberkante Unterlippe stehen.

                                          • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                            muhusch

                                            Ich habe auch schon seit einiger Zeit das Gefühl, das Sky Deutschland finanziell am Ende ist. Solche Vorgänge passieren eigentlich nur in Unternehmen, die kurz vor der Insolvenz stehen. Es wäre eigentlich ja auch im Interesse des Unternehmens, auf solche Sachen schnell zu reagieren und Abhilfe zu schaffen, damit der Kunde wieder Vertrauen in Sky bekommt. Es ist doch inzwischen so, dass man den potentiellen Kunden raten muss, alles genauestens auf Abweichungen, Fallen, Tricks und Zweideutigkeiten zu überprüfen. Da bin ich ja besser bei einem Kredithai oder Mafiosi aufgehoben, bei denen weiß ich wenigstens, dass sie mich behumsen und kriminell sind und worauf ich mich da einlasse. Sky ist nicht mehr weit davon entfernt.

                                    • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                      John M

                                      die werden das nicht mal Lesen

                                      • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                        nightmare08

                                        Kopiert!.PNG
                                        Brillanter Absatz oder? Schön, dass ich ihn hier wieder finde aber mach ruhig, sehe ich als Kompliment

                                          • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                            berlin69er

                                            Zumal er dann auch direkt noch den beliebten Schreibfehler mit übernommen hat...

                                            Es kommt nicht von geben, sondern von gängig weshalb es demzufolge gang und gäbe heißt...

                                              • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                                nightmare08

                                                Vollkommen korrekt und ich predige meinen FB-Freunden ständig, wenn sie schon ewig und drei Tage irgendwelchen Mist kopieren und einfügen und die Meinung Anderer posten, weil sie selbst keine Lust haben oder zu nicht in der Lage ihre Texte selbst zu verfassen, dass sie wenigstens die Fehler korrigieren Ich schreibe immer alles selbst, hab aber für viele Andere schon Texte verfasst, die dann natürlich fehlerfrei waren
                                                Hier patze ich ganz schön, da ich keine Korrektur lese und wenn ich Fehler entdecke sie einfach drin lasse, da ich mich hier eh nicht in einer "Vorbild-Funktion" sehe, wie in anderen sozialen Netzwerken   Ich glaub nicht, dass es hier irgendjemand hilft oder schadet, wenn man fehlerfreie Kommentare schreibt und wenn die Inhalte nicht stimmen, dann wird man auch nicht ernster genommen, bloss weil sie gut aussehen  

                                                • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                                  blumenfreund

                                                  Jawohl Herr Oberlehrer .

                                        • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                          offox74

                                          Da die gleichen Sachverhalte nicht einmal im Forum "Einzelfälle" sind, liegt es entweder am Sky Kundensystem, dann gehört dies dringend abgestellt, oder es ist pure Absicht, dann wäre das mehr als eine erneute Blamage für den Sky Kundenservice.

                                           

                                          Hab das ganze erst die Tage bei einem Bekannten erlebt. Vertrag gekündigt, Anruf zur Rückholung mit Ablehnung des Angebotes, ich war beim Telefonat dabei. Ende vom Lied, eine neue Vertragsbestätigung nach 2 Tagen. Nun musste er einen Widerruf für einen nicht abgeschlossenen Vertrag schicken, welcher ja 10-14 Tage Bearbeitung erfordert.

                                           

                                          Pure Zufälle sehen an sich anders aus.

                                            • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                              muhusch

                                              Ich hatte vor ein paar Tagen schon mal gefragt. Warum muss eigentlich der Kunde Widerrufen oder Beweisen, dass er Nichts abgeschlossen hat, warum kann Sky auf einen nicht vorhandenen Vertragsabschluss pochen und scheint damit im Recht zu sein ( zumindest laut Unternehmensauffassung ). Warum hat noch kein Betroffener Sky angezeigt ( ich würde es darauf ankommen lassen in so einem Fall )?  Mir ist so etwas ähnliches mal Ende der 80'er passiert. Ein Versicherungsheini hat mich angerufen und wollte mir eine Versicherung andrehen, ich lehnte ab und legte auf. Ein paar Tage später rief mich wieder einer von der Versicherung an und erzählte mir, dass ich etwas abgeschlossen hätte. Ich habe ihn abgebügelt und ihm gesagt, er solle mir meine Unterschrift auf seinem Vertrag zeigen und dann zahle ich, hab nie wieder was von denen gehört. Warum geht das heute nicht mehr, warum ist laut Sky heute der Kunde in der Beweispflicht?

                                                • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                                  mamodrs

                                                  Weil Sky in einigen Punkte eine ganz eigene Rechtsauffassung hat. So meint Sky ja auch, die Widerrufsfrist würde mit Vertragsabschluss beginnen und nicht mit Übersendung der Unterlagen. Dass man erst dann überhaupt prüfen kann, interessiert Sky nicht. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Auffassung in einem Gerichtsverfahren durchkommen könnte.

                                                    • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                                      muhusch

                                                      Das sehe ich genauso. Leider lässt Sky es nicht zu einem Verfahren kommen um keinen Präzedenzfall zu schaffen. Sie lassen die besonders hartnäckigen Kunden "ohne Anerkennung einer Rechtspflicht" kurz vor einem Prozessbeginn aus dem Vertrag und ich befürchte sogar, dass diese Kunden dann auch noch eine Verschwiegenheitserklärung unterzeichnen müssen, damit das nicht an die große Glocke kommt. Ich verstehe allerdings nicht, warum die das dann noch unterschreiben, denn Sky hat ja kein Druckmittel, aber bisher ist nur sehr selten was an die Öffentlichkeit gedrungen, was dieses Prozedere angeht. 

                                                • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                                  mh1

                                                  Hallo Leute! Vielen Dank für die Tips und den Zuspruch den ich von euch erfahren habe. Ich muss euch mitteilen das eine Moderatorin die mir gestern noch geschrieben hat das ich einen Weiterführenden Vertrag habe mir heute das geschrieben hat, was ja auch nett ist, ich aber auch nicht anders erwahrtet habe.

                                                   

                                                  Guten Morgen Markus, es tut mir leid, ich habe diesen Fall erneut geprüft und teile Dir gerne mit, dass die Beendigung zum 30. Juni 2018 erfolgte und somit keine weiteren Kosten hierzu entstehen. Du erhältst hierzu eine schriftliche Bestätigung und das Kundenkonto wird umgehend korrigiert. Viele Grüße, ......

                                                  • Re: Mahnung nach Vertragsende (was soll das?)
                                                    mh1

                                                    Dann warte ich mal auf die schriftliche Bestätigung!