4 Antworten Neueste Antwort am 02.08.2018 16:31 von jonnycash RSS

    BESCHWERDE

    armin0102

      Hallo liebe Sky Community,

       

      ich versuche es jetzt noch einmal auf diesem Weg, da weder der Kundendienst noch die Kundenrückgewinnung mir helfen können.

      Vor einem Jahr ist mein Vater an seinem Gehirntumor gestorben . Dieser Verlust hat mich zunächst völlig aus der Bahn geworfen, denn so jung sollte niemand seinen Vater verlieren!

       

      Leider mussten dann viele bürokratische Dinge geregelt werden. Dazu gehörte auch den Sky-Vertrag meiner Eltern, welcher auf den Namen meines Vaters lief, auf meine Mutter umschreiben zu lassen.

      Das alles mit offiziellen Briefen, Schreiben etc.. Bei diesem ganzen hin und her habe ich meinen eigenen Vertrag völlig aus den Augen verloren und die Kündigungsfrist verpasst. Nun zahle ich monatlich 76,99€ von ehemals 39,99€!

       

      Ich erklärte dem Kundendienst mein Dilemma, leider keine Hilfe, weil ich mich zu spät bei Sky gemeldet hätte.

      ...Ja Entschuldigung ich habe meinen Vater beerdigt und hatte nicht als erstes Sky im Kopf...

       

      Dann bin ich mit meinem TV-Anschluss zur Telekom (IP-TV) gewechselt und habe meinen Sky-Vertrag übernommen, da ich ja ansonsten all die Jahre sehr zufrieden mit Sky war. Auch hier ließ Sky dann die Bombe platzen, der Vertrag wird ab Änderung der Anschlussart verlängert und läuft ab diesem Zeitpunkt wieder ein volles Jahr. Ich darf also noch ein halbes Jahr länger die 76,99€ zahlen...

       

      Der Kundendienst riet mir dann zur Kündigung, da die Kundenrückgewinnung mehr Möglichkeiten hätte...

      Tja nun leider sind auch die Gespräche mit der Kundenrückgewinnung mehr als schlecht verlaufen. Ich bleibe also auf meinem weit überteuerten Sky-Vertrag (immer weniger Leistung für mehr Geld) sitzen und darf diesen noch ein ganzes Jahr zahlen.

       

      Ich finde dieses Verhalten bei einem solchen Schicksalsschlag mehr als fragwürdig und möchte mich hiermit offiziell darüber beschweren!

       

      Vielleicht hat ja jemand etwas ähnliches erlebt und kann mir noch eine Idee geben, was ich noch tun kann.

       

       

      Mit freundlichen Grüßen
      Armin

       

        • Re: BESCHWERDE
          herbst

          Hier wird alles rund um Sky Rückholangebote genau erklärt.

          (Die Aktivierungsgebühr liegt aktuell bei 29€)

          • Re: BESCHWERDE
            jonnycash

            Heikles Thema. Vorab mein Beileid nochmal.

             

            Ich glaube, das Du hier keine Antwort bekommen wirst, die Dich zufriedenstellt, bzw. kurzfristig zur Reduzierung deiner Abokosten führt. Alles was passieren könnte, wäre Kulanz. Und Kulanz ist subjektive Ermessenssache, ich persönlich (sorry) muss ganz ehrlich sagen, würde in diesem Fall keine gewähren.

            Das würde meiner Meinung Tür und Tor für sehr viele ähnliche Lebenssituationen öffnen, so hart das auch klingen mag.

             

            Die Folgen eines Wechsels zur Telekom hätte man erfragen können.....

             

            Fazit: Du solltest kündigen und in einem Jahr ein günstiges Rückholangebot annehmen.

             

            Ich bitte um Verständniss für meine Meinung.

            • Re: BESCHWERDE
              smiley

              Erstmal alles Gute für die Zukunft und mein Beileid.

              Ich sehe das etwas anders.

              Man sollte  (auch wenn es Kundenverschulden ist) in solchen Situationen einfach mal Kulanz walten lassen. Aber leider ist Deutschland ja ohnehin eine Servicewüste. Sky rangiert da leider auch ganz weit oben.

               

              Versuch mal eine Mail an carsten.schmidt@sky.de

               

              @johnnycash Empathie ist nicht so dein Ding oder?!

                • Re: BESCHWERDE
                  jonnycash

                  Warum wusste ich das sowas kommt ? Er hat mein tiefstes Mitgefühl, bei meinem Vater war es ähnlich....

                   

                  Aber aus der Distanz kann ich das eben trennen. Man nennt das "allgemeines Lebensrisiko". Passiert andauernd. Man kann nicht immer an alles und jedes denken und deshalb passiert sowas. Aber man sollte genausowenig dann andere suchen, die dann dafür geradestehen sollen. Tun sie das nicht, sind sie gleich gefühlskalt und herzlos. Das ist zu einfach.

                   

                  Ich belasse Dir ja deine Meinung, das du hier Kulanz als sinnvoll ansiehst, aber sorich mir bitte nicht das Mitgefühl für armin ab. Das ist unfair.