0 Antworten Neueste Antwort am 08.08.2018 17:38 von reaper RSS

    Sky Q - wobei das "Q" für Quälerei am Kunden steht

    reaper

      Seit der Einführung von Sky Q geht es auch mit dem Kundendienst stetig bergab.

       

      Auf meinem Sky Q Receiver fehlen Programme (Sky Cinema Comedy und Beate Uhse tv). Das habe ich am 30.07.18 via Email dem Kundendienst mitgeteilt. Daraufhin bekam ich am 31.07.18 eine Email mit dem „Lösungsvorschlag“ die Satelliteneinrichtung auf dem Receiver erneut durchzuführen. Gesagt, getan. Leider waren die beiden Programme nach dem Suchlauf vorhanden, dummerweise mit einer Fehlermeldung (11140) und der Bildschirm blieb schwarz. Also dachte ich mir, starte den Suchlauf einfach noch einmal. Großer, sehr großer Fehler. Der Suchlauf lief durch und die Sender waren wieder verschwunden. Also einfach den Suchlauf erneut gestartet und dann begann das Chaos. Zwar startete der Suchlauf, blieb aber nachdem er 1035 TV- und 160 Radiosender gefunden hatte stehen und brach nach einer Weile mit der Meldung „Sendersuchlauf fehlgeschlagen. Keine Sender gefunden. 11180“ ab. Das machte der Receiver dreimal. Also nahm ich den Receiver vom Netz, da er durch die Suchläufe heiß war, und ließ ihn einige Zeit abkühlen. Dann startete ich ihn erneut. Dieser Suchlauf starte mit 0 % und endete auch mit 0 % und besagter Fehlermeldung. Nach einer erneuten Abkühlphase starte ich fast drei Stunden später den letzten Sendersuchlauf und siehe da, er lief durch allerdings nur 1001 TV- und 160 Radiosender. Nach dem obligatorischen TV-Guide Update ging ich die Liste der Sender durch und es fehlten natürlich Sky Cinema Comedy und Beate Uhse tv. Aber er lief und funktionierte.

      Am 01.07.18 sprach ich telefonisch zweimal mit dem Kundendienst, nenne wir sie Frau E. (der komplette Name ist vorhanden). Beim ersten Gespräch wurde ich aufgefordert die Festplatte aus dem Receiver zu entfernen und sie hörbar wieder einzustecken. Danach sollte ich den Reset-Knopf für mindestens fünfzehn Sekunden drücken. Dadurch konnte man ein Softwareupdate auslösen. Wäre dieser durchgelaufen, sollte ich den Sendersuchlauf erneut manuell auslösen. Falls die Sender nicht erscheinen würden, müsste ich den Kundendienst abermals kontaktieren. Sie erschienen natürlich nicht und so rief ich den Kundendienst wieder an und landete zum meinem Pech bei Frau E. Nachdem sie all ihre Lösungsvorschläge durchging und das Problem nur bei mir auftrat (ihre Aussage), war jetzt die Satellitenanlage schuld. Sie würde mir kostenpflichtig für knapp 100 € einen Servicetechniker vorbeischicken, der die „Sache“ prüft. Ich installiere seit Jahren Satellitenanlagen und habe meine im Zuge des Problems auf die korrekte Funktionsweise überprüft. Also teilte ich ihr mit, dass die Satellitenanlage nicht das Problem sei. Trotzdem könne sie da nichts machen, entweder Servicetechniker (ca. 100 €) oder Receiver Austausch (ca. 40 €). Also entweder Pest oder Cholera. Sehr kundenfreundlich. Ob die Leute vom Kundendienst eigentlich wissen, was Dienst an Kunden bedeutet und wer letztendlich auch ihr Gehalt indirekt bezahlt. Auch hat man keine Möglichkeit der Beschwerde bei Sky, außer über den Weg des Kundendienstes. Beschwerde über den Kundendienst beim Kundendienst. Der Mitarbeiter, der sich das ausgedacht hat, ist hoffentlich nach dem „Peter-Prinzip“ befördert worden.

       

      Gibt es einen Moderator, der sich diesem Problem und seiner Lösung annehmen könnte. Ich wäre Ihm oder Ihr sehr dankbar, außerdem wäre es meiner Gesundheit (Bluthochdruck) zuträglich.

       

       

       

      Noch einen Nachsatz zum Thema „Sky Q“ an alle Sky Kunden: „Behaltet das nächste Mal bitte Eure Wünsche für Euch!“


      MOD-EDIT: per separater PN geklärt

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 0 Antworten