2 Antworten Neueste Antwort am 02.08.2018 11:57 von rambocat RSS

    DAZN und Sky verbandeln sich noch weiter

    pr3000

      Interessant!

       

      Im Land von Pizza und Pasta wurde im Schnelldurchgang die Serie A an Sky und DAZN vergeben - Sky hat dabei grob zwei Drittel der Spiele gesichert, DAZN ein Drittel (dabei aber eher die uninteressanten). Dafür hat DAZN sich nun die komplette Serie B geschnappt, auf die seitens Sky verzichtet wurde. Schnell war sowohl von Sky als auch von der hinter DAZN stehenden Perform Gruppe zu hören, dass man die Abwicklung für die Kunden möglichst einfach halten wolle. Jetzt ist klar: DAZN kann in Italien bequem über Sky Q geschaut werden. Zwar kommen keine linearen Sender auf die Box, dafür aber die DAZN-App, die sich somit zwischen Netflix, Spotify und Co einreihen wird. Und: Sky-Kunden sollen DAZN zudem auch günstiger erhalten. Wie in Deutschland, tritt der Streaming-Dienst auch in Italien zum Monats-Preis von 9,99 Euro an. Auch wenn der genaue Preis noch nicht ganz fix ist, nannte es Sky wahrscheinlich, dass Sky-Kunden DAZN für 7,99 Euro werden buchen können. Die Differenz werde Sky übernehmen, kündigte der Pay-TV-Sender bei einer Präsentation in der zurückliegenden Woche an. DAZN-Tickets sollen ab August auch über die italienische Sky-Webseite vertrieben werden. Nutzbar ist DAZN für Sky-Kunden dann nicht nur über Sky Q, sondern auch auf allen weiteren Geräten. Grob ab September sollen Sky-Kunden DAZN zudem auch via SMS buchen können. Es ist eine interessante Zusammenarbeit, die durchaus auch in Deutschland Sinn ergeben würde. Dort teilen sich Sky und DAZN zur neuen Saison in einer recht komplizierten Art und Weise die Rechte der Champions League. Und dass es die DAZN-App noch in diesem Herbst auch hierzulande zu SkyQ schafft, ist relativ wahrscheinlich, auch wenn dies bislang noch von niemandem offensiv bestätigt wurde.


      Neue Zweitliga-Moderatoren bei Sky, eine Heimat für Ligue1 in Deutschland? – Quotenmeter.de