7 Antworten Neueste Antwort am 23.07.2018 19:45 von herbst RSS

    Vor-Ort-(Service???)

    doctorbalendar

      Sehr geehrten Damen und Herren,

       

      ich hatte heute eine ernüchternde und gleichzeitig empörende erste Erfahrung mit dem Sky Vor-Ort-Service.

       

      Bei der Buchung meines Sky-Vertrags hat der Verkäufer mit mir den technischen Dienst Ihrer Firma angerufen, um die Anpassung meiner vorhandenen SAT-Anlage (2 LNBs für Hotbird 13°E und Eutelsat 9°E) und Erweiterung um ein drittes LNB für Astra 19,2°E im Voraus abzuklären. Es wurde sogar der Aufwand diskutiert und der Pauschalpreis von 149,00 € festgelegt. Ein paar Tage später erhielt ich einen Anruf und es wurde mit mir ein Termin am 23/07/2018 um 10:00 Uhr  vereinbart. Dafür nahm auch meine Freundin einen Urlaubstag.

       

      Der Techniker kam verspätet um 13:20 Uhr, nachdem ich schon bei der Sky Hotline nachfragen musste, ob der Termin noch stattfindet. Ich hatte nämlich in der Zwischenzeit eine Email erhalten, dass ich für die Installation in drei Werktage kontaktiert werde!

      Dann erklärte er sich verblüffend unfähig die Anlage anzupassen, er habe ein Befestigungsteil für die Schiene nicht dabei, er könne ja nicht für alles Teile mitbringen. Als ich ihn drauf hingewiesen habe, dass es telefonisch bei der Terminvergabe die Installationssituation genau beschrieben wurde, hat er geantwortet, sein Kollege sei jetzt im Urlaub und er habe keine Übergabe dafür bekommen. Ich habe ihm die Telefonnummer meines SAT-Installateurs gegeben (sein Laden ist 250 m von der Wohnung entfernt) und bat ihn dort das erforderliche Teil zu holen. Nach Rücksprache mit seiner Chefin hat er das nicht gemacht und bot an, meine bestehende funktionierende Anlage so umzustellen, dass ich Astra und nur noch einen anderen Satelliten empfange!!! Wenn ich das nicht will, fügte er hinzu, könnte ich meinen SAT-Installateur mit der Anpassung beauftragen und er würde nochmal kommen um Sky anzuschließen. Außerdem muss er jetzt den Auftrag abbrechen, da die Installation nicht möglich sei.

       

      Der Dreistigkeit könnte in diesem Moment auch eine Grenze gesetzt sein, hätte er nicht hinzugefügt, dass wir uns besser für einen Kabelanbieter entschließen sollten, denn „Sky hat er nur, weil er es geschenkt bekommen hat“!!!

       

      Dann hat er noch auch seinen kundenorientierten, professionellen Servicebeleg ausgefüllt, und uns 69,90 € für seine Mühe berechnet.

       

      Wir werden diesen Betrag nicht bezahlen. Wir werden uns selbstständig um einen SAT-Installateur kümmern und möchten die von Ihrer Seite notwendige Hardware (Sky Q + Karte) per Post bekommen. In Falle der Abbuchung der „Besichtigung“ werden wir zusammen mit unserem Anwalt und der Verbraucherzentrale entsprechende Schritte einleiten.

       

      Ich hoffe, die zweite Erfahrung mit dem Sky Kundenservice, wird unsere jetzige Meinung noch umstimmen.

       

      Mit freundlichen Grüßen,

       

       

      Dr. med. Emilios Nalbantis