20 Antworten Neueste Antwort am 06.07.2018 08:01 von badvan RSS

    Kleine Geschichte über einen Sky Vertreter

    muhusch

      Hallo Leute,

      komme gerade von dem Neffen meiner Frau, der eine Bar besitzt. Er hat mir erzählt, das heute ein Sky Vertreter bei ihm war und ihm ein Abo andrehen wollte. Ihm wurde doch glatt vermittelt, dass er in seiner Bar dann Bundesliga, CL, EL und F1 zeigen könnte für nur 332,- Euro im Monat. Zunächst war er extrem begeistert, aber zum Glück hat er sich Bedenkzeit bis nächste Woche erbeten und nicht unterschrieben. Als ich ihm dann erzählte, dass die Freitagsspiele der BL fehlen, weniger CL, keine EL und keine F! mehr laufen würden, hat er mich ganz erstaunt angeschaut. Der Kollege bekommt jetzt wohl Hausverbot und ich einen ausgegeben . Was mich eigentlich an der Sache schockiert, ist mit welcher Dreistigkeit dort schlichtweg gelogen wurde um ein Abo abzuschließen. Ob der Preis rabattiert war, kann ich nicht sagen, weil ich nicht weiß, wieviel im Gastgewerbe für ein Abo aufgerufen wird. Aber ich empfinde es als extrem unverschämt, was der Kollege da abziehen wollte. Der Neffe wird wohl jetzt bei DAZN landen und dort ein Abo abschließen. Das der Receiver und die Software Schrott ist im Augenblick war eigentlich nur noch Nebensache.

       

      Edit: Hatte noch vergessen, dass der Neffe zuerst glaubte, dass die 332,- Euro im Jahr fällig wären und ist aus allen Wolken gefallen, als der Vertreter von Monatsgebühren gesprochen hat.