1 Antwort Neueste Antwort am 04.07.2018 21:29 von herbst RSS

    Schlechter Kundenservice bei sky!?

    kretsche

      Ich bin langjähriger sky-Kunde (schon seit Premiere Zeiten), habe aber mein Abo zum 30.06.2018 gekündigt.

      Bisher gab es für mich kein schriftliches Angebot von sky.

      Stattdessen werde ich von der unseriösen sky-Hotline (Tel. Nr. 0800 00 481122) mit Anrufen während meiner Arbeitszeit bombardiert.

      Zweimal konnte ich drangehen, aber dort hat sich niemand gemeldet (Ping Anruf?).

      Meine Anrufe im sky-Kundencenter haben auch nichts gebracht, da mir von den CC-Mitarbeitern Preise genannt wurden, die oberhalb meines jetzigen Preises liegen und daher unakzeptabel sind. Selbst mein Hinweis, dass ich nicht zwingend den Bestpreis von 24,99 für das Komplettpaket erwarte, konnte niemand dazu bewegen mir ein faires Angebot zu unterbreiten.

      Ich finde es schade, dass man somit indirekt von sky gezwungen wird, sein Abo auslaufen zu lassen, obwohl man dies eigentlich gar nicht unbedingt will.

      Würde man den Kunden wieder mehr in den Mittelpunkt rücken und auf dessen Wünsche eingehen, würde auch die Kundenzufriedenheit steigen und die Kündigungsrate fallen.

      Ich sehe mich hiermit indirekt von sky gezwungen, mein Abo auslaufen zu lassen, obwohl dies vermeidbar gewesen wäre.

      Ich würde mich sehr freuen, wenn sich einer der sky Moderatoren zu meinen Vorwürfen äußern würde.

        • Re: Schlechter Kundenservice bei sky!?
          herbst

          kretsche schrieb:

           

          Zweimal konnte ich drangehen, aber dort hat sich niemand gemeldet (Ping Anruf?).

          Meine Anrufe im sky-Kundencenter haben auch nichts gebracht, da mir von den CC-Mitarbeitern Preise genannt wurden, die oberhalb meines jetzigen Preises liegen und daher unakzeptabel sind. Selbst mein Hinweis, dass ich nicht zwingend den Bestpreis von 24,99 für das Komplettpaket erwarte, konnte niemand dazu bewegen mir ein faires Angebot zu unterbreiten.

          Da sich leider kein Moderator gemeldet hat bisher, schreibe ich mal was dazu.

           

          Es handelt sich dabei nicht um Pinganrufe, sondern um:

          Predictive Dialer – Wikipedia

          Predictive Dialer kommen zum Einsatz, wenn innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums relativ viele ausgehende Telefonate ohne Zeitverluste initiiert werden sollen. Dies ist insbesondere bei der aktiven Kundenansprache/ Outbound-Kampagnen in Callcentern und Contact Centern erforderlich. Predictive Dialer automatisieren softwaregesteuert den Aufbau von Telefonverbindungen und ersetzen die umständliche, zeitaufwendige manuelle Anwahl. Ein Predictive Dialer erlaubt es damit, innerhalb eines definierten Zeitraums mehr Telefonate aufzubauen, als dies ohne Dialer möglich wäre. So wird die telefonische Kontaktaufnahme effizienter durchgeführt, der Zeitaufwand ist geringer, die Kosten sinken.

           

          Der Vorteil eines Predictive Dialers für den Anrufer, also Unternehmen oder Contact Center-Dienstleister, besteht darin, dass die Software bereits wählt, während der Mitarbeiter noch telefoniert oder den letzten Kundenkontakt nacharbeitet.

           

          Nachteil:

          Der Angerufene hat beim Annehmen eines Telefonates, das mittels eines Predictive Dialers aufgebaut wurde, oftmals zunächst nicht den Mitarbeiter des Callcenters am Apparat, sondern lediglich eine stummgeschaltete Leitung, da der Mitarbeiter erst seine jeweils durchgeführte Tätigkeit zu Ende bringen muss (siehe Abschnitt „Vorteile“), bevor er sich dem Kunden zuwenden und ihn begrüßen kann. Durch diese Verzögerung entsteht beim Kunden eine gewisse Grundverstimmung, die oftmals zum Abbruch des Telefonates seitens des Angerufenen führt, da er die Absicht des Anrufers erahnt, bevor es überhaupt zum beabsichtigten Gesprächskontakt kommt. Legt der Angerufene nicht sofort wieder auf, befindet sich der Mitarbeiter des Callcenters in einer Rechtfertigungssituation im Hinblick auf die verspätete Ansprache des Kunden, zudem sieht er sich der Aufgabe gegenüber, die Verstimmung des Angerufenen durch die entgangene Begrüßung in ein Interesse bspw. bezüglich eines zu bewerbenden Produktes zu überführen.

          http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Internet-Bundesnetzagentur-gegen-Telefon-Waehlprogramme-4678177.html

          Bei der Software handelt es sich um sogenannte Predictive Dialer. Das sind automatische Wählcomputer, die selbstständig Anrufe vornehmen. In Callcentern finden sie Verwendung, um damit gleichzeitig eine Vielzahl potenzieller Kunden telefonisch zu kontaktieren. Dabei gilt: Wer als Erster ans Telefon geht, den verbindet der Dialer mit einem freien Callcenter-Mitarbeiter. Der Rest der Anrufe geht ins Leere und bricht nach kurzem Anklingeln ab. Das heißt, bei den Angerufenen klingelt das Telefon dann plötzlich nicht mehr, sie sind möglicherweise umsonst zum Apparat gelaufen. Und falls der Angerufene noch vor dem Abbruch den Hörer aufnimmt, beendet der Dialer automatisch die Verbindung.

           

          Wer auf diese Weise belästigt wird oder unerwünschte Werbeanrufe erhält, kann sich bei der Bundesnetzagentur beschweren. Sie ist die zuständige Behörde für diesen Bereich.

          Es ist nicht möglich, durch einen Anruf im Sky-Kundencenter ein Angebot, welches für deinen Vertrag hinterlegt ist, abzuändern. Natürlich kann die Paketkonstellation gewählt werden und das sind dann unterschiedliche Angebotspreise. Wenn du einen bestimmten Rabatt-Wunsch hast, bleibt dir nur die Möglichkeit, auf eine entsprechende Aktion zu warten. Günstige Zeitpunkte sind Quartalsende und Ostern und Weihnachten.