34 Antworten Neueste Antwort am 12.12.2015 17:00 von inaktiv214 RSS

    Was läuft hier nur schief ?

    jürgenw

      Werte Damen und Herren des sky "Kundendiensts",

       

      nachfolgend einmal meine Leidensgeschichte:

       

      01.11.2015:

      Abo telefonisch verlängert

       

      03.11.2015

      HD+ telefonisch verlängert, obwohl dies schon am 01.11. ausdrücklich gewünscht wurde.

       

      14.11.2015:

      Widerruf der Vertragsverlängerung per Fax incl. Sendebericht mit der Bitte, bis 28.11. eine schriftliche Widerrufsbestätigung zukommen zu lassen.

      Anmerkung meinerseits:

      Grund: Zwangspairing.

       

      In der Zwischenzeit zwei Anruf bei der Hotline.

      Dort wurde mir jeweils bestätigt, dass der Widerruf im System ist, in Bearbeitung ist und auch rechtzeitig eingegangen ist.

       

       

      02.12.2015:

      Erste Reaktion seitens sky:

      Email, dass der Widerruf nicht anerkannt werden kann, da die Widerrufsfrist abgelaufen ist.

      Anmerkung meinerseits:

      Die Widerrufsbelehrungen datieren vom 03.11. und 11.11.

       

       

      06.12.2015:

      Fax meinerseits mit Widerspruch zum Schreiben von sky vom 02.12. mit erneuter Bitte um Bestätigung des Widerrufs.

      Weiterhin habe ich die Einzugsermächtigung widerrufen.

       

      Bis heute:

      Keine weitere Reaktion, ausser dass ca. 90,- € von meinem Konto eingezogen wurde.

       

       

       

      Hier muss ich mir schon die Frage stellen, was denn bei sky los ist ?

      Werden (Ex-)kunden absichtlich "ignoriert" in der Hoffnung, dass diese klein beigeben und das Abo weiterlaufen lassen ?

      Muss ich zuerst zum Anwalt rennen, damit sky sich endlich mal meldet ?

      Müsste man so einen Vorgang -der offensichtlich nicht unbedingt ein Einzelfall ist- evtl. mal einer breiteren Öffentlichkeit bekanntmachen ??

       

      Werte Herrschaften von sky: glaubt ihr allen ernstes, dass ich mit so einer tollen Betreuung und Reaktivität eurerseits jemals wieder Kunde werden werde ??

       

       

      Beste Grüsse

       

      Jürgen

        • Re: Was läuft hier nur schief ?
          pp1809a

          Das ist Sky so ziemlich egal... Wenn du was erreichen willst, muß du zwangsläufig über den Anwalt was machen. Oder zumindest über die Verbraucherzentrale. So wirst du nur Mahnungen und Schadensersatzforderungen ernten...

            • Re: Was läuft hier nur schief ?
              martins

              Ganz ehrlich:
              Wenn du jemandem nicht helfen kannst und du eventuell selber schlechte Erfahrungen gemacht hast, musst du noch lange nicht deine wenig hilfreichen Kommentare abgeben. Oder kennst du die genauer Vertagssituation vom Fragesteller? ich vermute mal nein. Ergo: Einfach mal "schweigen" und es den Mitarbeitern von Sky bzw. den Moderatoren überlassen dem Kunden hilfreiche(!!) Aussage zu treffen.

                • Re: Was läuft hier nur schief ?

                  Wenn wir mal zu Grunde legen das der Threadersteller seine Schilderung korrekt niedergeschrieben hat, gehört auch er wohl nun zu denen wo mächtig was schief läuft.

                  Und in diesem Fall kann man ihm nur wünschen das ein Mod dies schnell klärt, ansonsten hilft nur der Gang zu Anwalt oder VZ.

                  Wenn mir für einen widerrufenen Vertrag nur deshalb Geld abgebucht wurde weil Sky mit der Bearbeitung von Kundenanliegen seit Monaten nicht hinterher kommt, dann wäre auch bei mir Schluss mit lustig. Zumal Sky nach Widerruf des SEPA Mandates keine rechtliche Grundlage für eine Abbuchung mehr hat. Dies scheint Sky ja auch seit Monaten egal zu sein wie verschiedene Fälle zeigen.

                  NIchts gegen die Arbeit der Mods, ja die tun was machbar ist, dennoch ist die seit Monaten vorherrschende schlampige Arbeit des Kundenservice alles andere als "würdig" für ein Unternehmen das sich "Premiumanbieter" nennt.

                  Was an diesem Kundenservice ist denn noch "Premium"?

                  • Re: Was läuft hier nur schief ?
                    jean.456

                    Was soll an dem Kommentar von pp1809a nicht hilfreich sein?! Wenn du hier ebenfalls seit Monaten mitgelesen hast, dann dürfte dir aufgefallen sein, daß mit Anrufen bzw. E-Mails nichts zu erreichen ist!

                     

                    Ich für meinen Teil würde mich über so einen Rat freuen und versuchen mit der Verbraucherzentrale oder einem Anwalt schlimmeres zu verhindern. Wenn du aber mit Mahngebühren und Schadensersatzforderungen nicht überfordert bist, dann ist ja gut und du brauchst -  um es mit deinen Worten auszudrücken "einfach nur mal zu schweigen"...

                     

                    EDIT: Jetzt habe ich auch noch schönes gefunden: Vertrag und Abrechnung

                     

                    Solche Kommentare sind also mehr als notwendig!

                • Re: Was läuft hier nur schief ?

                  Hallo jürgenw,

                   

                  entschuldige die Unannehmlichkeiten mit Deiner Widerrufsbearbeitung. Gerne schaue ich mir Deine aktuelle Vertragssituation genauer an. Dazu benötige ich Deine Kundennummer in einer privaten Nachricht.

                   

                  Wie Du mich anschreibst, erfährst Du hier: Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

                   

                  Viele Grüße,

                  Uli

                  • Re: Was läuft hier nur schief ?
                    logrim

                    Wo liegt das Problem

                     

                    Dir wurde bestätigt das dein Widerruf eingegangen ist

                     

                    Warte bis dieser bearbeitet wird - Alle Kosten die durch Annahme des Angebotes entstanden sind werden Dir bei der Bearbeitung wieder erstattet

                      • Re: Was läuft hier nur schief ?
                        jürgenw

                        Mir wurde zwar schriftlich bestätigt, dass mein Widerruf eingegangen ist, gleichzeitig wurde aber auch behauptet, dass die Widerrufsfrist verstrichen sei, was nachweislich falsch ist - DAS ist mein Problem.

                        (Die telefonischen Aussagen der CCA lasse ich hier mal unter den Tisch fallen, da diese im Fall der Fälle sowieso nicht beweisbar sind).

                        Ich warte mittlerweile knappe 4 Wochen (!!) auf eine entsprechende Antwort.

                        Innerhalb von 4 Wochen sollte es durchaus möglich sein, einen Widerruf ordentlich zu bearbeiten. Es gibt zig andere Firmen, die das tagtäglich beweisen.

                         

                        Retorische Frage:

                        Was würde wohl passieren, wenn ich sky gegenüber 4 Wochen Zahlungsverzug hätte ?

                        Würde sich sky mit der Aussage "wartet halt, bis ich mal Lust und Zeit habe, Geld zu überweisen, irgendwann bekommt ihr bestimmt euer Geld" zufrieden geben ?

                         

                        Versteht er mein Problem nun ?

                          • Re: Was läuft hier nur schief ?
                            logrim

                            Du sagst das du rechtzeitig widerrufen hast ->dann ist es doch wie folgt selbst wenn dein Widerruf erst am 20.12.15 eingetragen wird werden Dir alle durch die Annahme des Angebots entstandenen Kosten wieder erstattet->Nachteil für dich --Du konntest Sky vom 1-20 Dezember kostenlos nutzen->du hast am 14.11.15 per Fax wiederrufen und somit auch eine Sendebestätigung somit einen Nachweis über den fristgerechten Widerruf

                             

                            kleiner Zusatz ->hast du bei den nachfolgenden Widerrufen die Kopie der Sendebestätigung mit angehängt als Nachweis?

                              • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                jürgenw

                                Offensichtlich hat er hier eine etwas andere Einstellung als ich.

                                Mir geht es nicht um "kostenlos nutzen", etc.

                                Die Hardware habe ich auch schon lange zurückgeschickt.

                                 

                                Ich möchte einfach nicht, dass ich:

                                - hinterhertelefonieren muss

                                - Faxe schreiben muss

                                - im Forum schreiben muss

                                - Geld zurückbuchen lassen muss

                                - ggf. noch zum Anwalt rennen muss

                                - etc.

                                 

                                Meine Zeit ist relativ begrenzt, daher möchte ich einfach nur, dass ich meinen Frieden habe und die ganze Abwicklung so läuft, wie man es von einem "Premiumanbieter" erwarten kann.

                                 

                                Versteht er nun ?

                              • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                pp1809a

                                Ich habe dir bereits meinen Rat gegeben, auch wenn das manche als "wenig hilfreiche Kommentare" abtun...

                                 

                                Geh zumindest zur Verbraucherzentrale, sonst wirst du bei Sky nicht weiterkommen!

                                  • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                    jürgenw

                                    Nun, ich werde jetzt mal noch abwarten, was Uli vom Moderatorenteam auf die Bahn bringt.

                                    Sämtliche Infos, die sie benötigt, hat sie seit gestern Abend von mir.

                                    Sollte da bis Montag nichts rauskommen, werde ich die nächsten Aktionen einleiten (müssen).

                                     

                                    Wobei ich persönlich von den VZ nicht wirklich was halte.

                                    Ich würde das ganze abkürzen und gleich zum Anwalt gehen.

                                    Ich vermutlich effektiver.

                                      • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                        pp1809a

                                        Das stimmt wohl, aber manchem ist der Anwalt vielleicht zu teuer.

                                          • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                            jürgenw

                                            Nun, wenn es anders nicht zu lösen ist, dann ist es halt so.

                                             

                                            Ich bin kein Rechtsexperte, sehe es aber prinzipiell so:

                                            Meinen Widerruf halte ich bis dato für rechtzeitig abgesendet und somit wirksam.

                                            Ich hatte in meinem ersten Fax um eine schriftliche Kündigungsbestätigung mit ausreichender Frist gebeten.

                                            Auch im zweiten Fax nochmals bitte um schriftliche Kündigungsbestätigung ebenfalls mit Fristsetzung.

                                            Wenn sky sich nun weigert, den Widerruf anzuerkennen, muss der Anwalt ggf. neg. Feststellungsklage oder sowas erheben.

                                            Da ich zum jetzigen Zeitpunkt davon ausgehe, dass ich in diesem Fall obsiegen würde, wären sämtliche Rechtskosten von sky zu tragen.

                                             

                                            Soweit meine Theorie, die natürlich wie erwähnt nicht auf rechtlichem Fachwissen basiert ...

                                    • Re: Was läuft hier nur schief ?

                                      logrim schrieb:

                                       

                                      Wo liegt das Problem

                                       

                                      Dir wurde bestätigt das dein Widerruf eingegangen ist

                                       

                                      Warte bis dieser bearbeitet wird - Alle Kosten die durch Annahme des Angebotes entstanden sind werden Dir bei der Bearbeitung wieder erstattet

                                      Das kann wirklich nur von einem Mitarbeiter von Sky kommen. Allerdings ist dies für die betroffenen wenig hilfreich.

                                        • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                          logrim

                                          ach Äpfelchen dich gibts ja auch noch

                                           

                                          da du des lesens mächtig bist habe ich nur ausgesagt das bei einem fristgerechten Widerruf dieser auch bearbeitet wird und dem Kunden alle Kosten die durch die Annahme entstanden sind auch wieder erstattet werden - das es im Moment einen Rückstand bei der Bearbeitung gibt ist Dir auch bekannt

                                           

                                          kann natürlich so wie du die Kunden auch aufhetzen damit diese noch unsicherer werden

                                            • Re: Was läuft hier nur schief ?

                                              Ach logrim,

                                               

                                              natürlich wird von eurer Seite jegliche Kritik an den vorherrschenden Zuständen als Hetze angesehen. Auch wenn man bedenken sollte das diese Zustände seit Monaten bestehen. Aus deiner Sicht ist dies ja alles völlig normal und kann schonmal passieren.

                                               

                                              Der Kunde soll eben die Füße still halten, die Mahnungen und andere Briefe ignorieren, notfalls auch das Inkassoschreiben unbeachtet lassen, bis die freundlichen Kollegen einen Widerruf nach Wochen endlich bearbeitet haben und alles wieder schön ist. Nur das der Kunde dadurch Probleme, Laufereien und durchaus auch Schwierigkeiten mit der Bonität bekommen kann die Sky nach der Bearbeitung nicht im geringsten interessieren. Man hat ja abschließend bearbeitet.

                                               

                                              Wenn du dir dies privat von einem Unternehmen gefallen läßt mit den du Verträge hast, dann darfst du dies sehr gern so handhaben. Muss allerdings nicht jeder Kunde so sehen

                                                • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                                  logrim

                                                  ja ja Apfelchen

                                                   

                                                  nur habe ich hier nichts vom Inkasso gelesen oder Mahnungen

                                                   

                                                  Widerruf wurde abgelehnt - Kunde hat erneut Widerruf gesendet (hoffe mit Faxbestätigung) - wenn alles passt wird der Widerruf eingetragen und dem Kunden das Geld wieder erstattet

                                                   

                                                  einzig Unerfreuliche an der Sache ist die lange Bearbeitungszeit

                                                   

                                                  Da ein Mod sich der Sache angenommen hat sollte jürgenw ja auch bald Antwort erhalten

                                                    • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                                      jürgenw

                                                      logrim, deine Argumentation wundert mich schon ein bisschen.

                                                       

                                                       

                                                      Ich habe das Geld mittlerweile zurückbuchen lassen.

                                                      Jeder halbwegs rational denkende Mensch weiss, dass sky das nicht akzeptieren wird und als erste Eskalationsstufe Mahnungen schicken wird. Wenn diese ignoriert werden, wird die nächste Eskalationsstufe dann ohne Zweifel Inkasso sein. Insofern weiss ich nicht, was Du an Äpfelchens Aussage auszusetzen hast.

                                                       

                                                      Die Tatsache, dass mein Widerruf abgelehnt wurde, halte ich doch für grenzwertig. Wenn derjenige, der den Widerruf bearbeitet hat, diese einfache Rechnung nicht hinbekommt, hat sky ganz andere Probleme ....

                                                      Wenn jemand bösartig wäre, könnte er hier evtl. auch eine gewisse Systematik unterstellen.

                                                       

                                                      Prinzipiell wäre es aus meiner Sicht auch sinnig, dass der Kunde über längere Bearbeitungszeiten informiert wird. Ich wurde nicht darüber informiert.

                                                       

                                                      Da Du darauf ja jetzt mehrmals rumgeritten bist:

                                                      Ja, meine Angaben stimmen und ja, ich habe jeweils einen Sendebericht.

                                                       

                                                      Mal eine grundsätzliche Betrachtung:

                                                      Der Umsatz eines Unternehmens -und damit auch die Gehälter der Angestellten- kommen ja vom Kunden.

                                                      Somit sollte (so habe ich es jedenfalls mal gelernt) die Kundenzufriedenheit höchste Proirität haben.

                                                      Das kann ich in meinem speziellen Fall nicht erkennen und bin deshalb aktuell sehr sehr unzufrieden !

                                                  • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                                    jürgenw

                                                    Der Herr logrim scheint hier doch recht exklusive Ansichten zu haben.

                                                     

                                                    Ist es denn zu viel erwartet, dass ein Vertragsende ohne grossen Aufwand und Rennerei für den Kunden abläuft ?

                                                     

                                                    Wie ich bereits oben geschrieben habe:

                                                    Angenommen ich hätte während der Vertragslaufzeit 4 Wochen Zahlungsverzug.

                                                    Würde sky dies mit einem Hinweisen auf einen kurzzeitigen Liquidätsengpass meinerseits (analog zum Bearbeitungsrückstand) akzeptieren ?

                                                    Ich glaube eher nein.

                                                    Aber ich als (Ex-)Kunde soll es natürlich hinnehmen, kein Thema.

                                                    Wenn ich der Logik und Argumentation des Hernn logrim folgen würde, müsste ich dann sky für dieses Verhalten auch noch dankbar sein ?

                                                     

                                                    Und:

                                                    Nein, Äpfelchen hetzt mich nicht auf, ich war / bin schon geringfügig verstimmt ob der verhaltensweise von sky !

                                                      • Re: Was läuft hier nur schief ?

                                                        Jürgen, bei einem Mitarbeiter der den Standpunkt seines Unternehmens vertritt, und das auf Biegen und Brechen, ist diese Argumentation verständlich. So hat logrim auch schon im Sommer und Herbst bei solchen Problemen argumentiert.

                                                          • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                                            jürgenw

                                                            Ok, dieses Hintergrundwissen hatte ich nicht.

                                                             

                                                            Wenn allerdings dieses Mindset bei sky vorherrscht, wundert mich nichts mehr.

                                                            Allerdings mache ich mir dann doch ein bisschen Sorgen um die Zukunft dieser Firma, auch wenn ich persönlich nicht betroffen bin ...

                                                            • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                                              logrim

                                                              ach Apfelchen

                                                               

                                                              Was an meiner Aussage ist für dich absolut No Go

                                                               

                                                               

                                                              Jürgenw hat am 1.11.15 seinen Vertrag verlängert am 14.11.15 hat er diesen widerrufen->am 2.12.15 hat er eine Ablehnung erhalten worauf er am 6.12.15 erneut einen Widerruf gesendet hat der jetzt nach 6 Tagen noch nicht bearbeitet wurde

                                                               

                                                              Ich habe Jürgenw nur um etwas Geduld gebeten und Ihm mitgeteilt das auch bei einem verspätet eingetragen Widerruf keine zusätzliche Kosten enstehen

                                                               

                                                              Du hast dem Kunden den Gang zur Verbraucherzentrale oder Anwalt angeraten nach einer Bearbeitungszeit seines erneuten Widerrufs von nicht ganz 6 Tagen

                                                                • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                                                  jürgenw

                                                                  Herr logrim,

                                                                   

                                                                  ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass Du entweder

                                                                       das ganze nicht verstehst

                                                                  oder

                                                                       eine unglaubliche Ignoranz dem zahlenden Kunden gegenüber an den Tag legst.

                                                                   

                                                                  Grundsätzlich:

                                                                  Ich habe am 06.12. nicht erneut widerrufen, sondern der Ablehnung meines Widerrufs widersprochen.

                                                                  Die Widerrufsfrist beträgt ja bekanntlich 14 Tage.

                                                                  Es ist für mich absolut nicht nachvollziehbar und auch völlig inakzeptabel, dass ein Sachbearbeiter unfähig ist, diesen Zeitraum korrekt zu berechnen. Fehler können passieren, aber wenn es an einer solch einfachen Aufgabe schon scheitert, weiss ich auch nicht.

                                                                  Weiterhin beginnt die Widerrufsfrist erst mit Erhalt dieser zu laufen.

                                                                  Meine Widerrufsbelehrungen (sky und HD+) wurden am 03.11. und 11.11. gedruckt.

                                                                  Was das für den Beginn der Widerrufsfrist bedeutet, ist Dir vermutlich klar, insofern ist es mir noch unverständlicher, dass mein Widerruf abgelehnt wurde.

                                                                   

                                                                  Nochmal für Dich:

                                                                  KUNDENzufriedenheit bedeutet, dass der Kunde zufrieden ist.

                                                                  KUNDENzufriedenheit bedeutet NICHT, dass der Verkäufer sagt: "ist doch alles ok, reg Dich nicht auf, wird schon irgendwann ... !"

                                                                   

                                                                  Vielleicht einfach mal drüber nachdenken und ggf. auch mal den Vorgesetzten erzählen ....

                                                                    • Re: Was läuft hier nur schief ?

                                                                      Ach Jürgen,

                                                                       

                                                                      das mit der Widerrufsfrist dem logrim zu erläutern ist vergebene Zeit. Auch er steht, wie alle anderen Sky Mitarbeiter, klar zu der Sichtweise das die Widerrufsfrist mit Annahme des Angebotes beginnt und nicht erst mit dem Erhalt der Widerrufsbelehrung in Textform beim Kunden, gemäß BGB.

                                                                      In Bezug auf diese Geschichte trifft man bei Sky absolut auf taube Ohren.

                                                                    • Re: Was läuft hier nur schief ?

                                                                      Ganz einfach, da der Widerruf, wenn so gemacht wie von Ihm geschrieben, von Seiten Sky überhaupt nicht hätte abgelehnt werden dürfen da in der Frist. So wäre die ganze Sache schon vom Tisch.

                                                                      Da hat eben ein Mitarbeiter entweder nicht rechnen können oder einfach oberflächlich gearbeitet. Und er ist ja nicht der einzige der sich in den letzten Monaten über gleiche oder ähnliche Probleme beschwert.

                                                                  • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                                                    logrim

                                                                    stimme ich Dir voll zu

                                                                     

                                                                    klar geht das in der Regel auch schnell und unkompliziert

                                                                     

                                                                    Aktuell dauert es aber etwas länger

                                                                     

                                                                    Auch wurde dein Anliegen bereits bearbeitet (wenn Deine Angeaben stimmen ) nur leider falsch da der Widerruf abgelehnt wurde

                                                                     

                                                                    Da ein Mod sich Deinen Fall anschaut sollte ja auch bald eine Antwort erfolgen

                                                            • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                                              kak

                                                              Die Überschrift "funktioniert hier überhaupt etwas" wäre treffender

                                                                • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                                                  jürgenw

                                                                  Ehrlicherweise muss ich sagen, dass in all den Jahren meines Abos eigentlich immer alles recht gut funktioniert hat.

                                                                  Was auch nach meinem Vertrags-Widerruf und Einzugsermächtiugungs-Widerruf noch vorbildlich funktioniert, ist das Abbuchen von Geld von meinem Konto ...

                                                                    • Re: Was läuft hier nur schief ?
                                                                      muhusch

                                                                      Was mir aber trotzdem nicht in den Kopf will, warum die Bank es trotz des Entzuges des SEPA-Mandates bzw. Einzugsermächtigung zulässt,  dass Sky immer noch abbuchen konnte, da gehört der Bank mal ordentlich vors Schienbein getreten. Wenn ich eine Einzugsermächtigung entziehe, dann hat derjenige nicht mehr von meinem Konto abzubuchen, Punkt!

                                                                      Ansonsten könnte ja jeder ohne irgendwelche Berechtigung munter auf meinem Konto rum machen, wenn er meine Daten hat.

                                                                      Solche Probleme gab es vor 30 Jahren wegen der fehlenden Technik noch nicht, da war das alles noch wesentlich sicherer ( da ich mich an sowas noch erinnere bedeutet das wohl, dass ich alt werde ).