10 Antworten Neueste Antwort am 15.06.2018 13:22 von josefbettinger RSS

    Hilfe, mein Sky UHD Receiver steuert meinen Fernseher

    josefbettinger

      Diese Mail habe ich heute an LOEWE und an SKY gesendet:

       

      Fernseher XELOS 37 SL

      69414W70

      Seriennummer 02548

       

      Angeschlossen ein SKY pro UHD Receiver über HDMI

       

       

      Fehlerbeschreibung:

       

      Seit dem Update auf SKY Q spricht der Loewe auf manche Befehle der FB nicht

      mehr an.

       

      Ist der  SKY Receiver vom Strom läuft alles normal und ich komme in jedes

      Menü.

      Ist der SKY Receiver angesteckt, egal ob im Standby oder aktiv, gibt es die

      Probleme.

       

      Ich habe die Sky FB über das SKY Menü angelernt und den Fernsehtyp

      hinterlegt. Jetzt kann ich über diese FB meinen Ton am Fernseher einstellen;

      es erscheint auch kurz das kleine Bild mit den Ziffern der Lautstärke.

      Genauso, als wenn ich dies mit der Loewe FB machen würde.

       

      Mehr kann die SKY FB am FS direkt ohnehin nicht. Ich kann damit lediglich

      die Lautstärke ändern.

       

      Jedenfalls sehen die Probleme jetzt so aus, dass wichtige Tasten wie Info,

      Menü oder aber die Ein/Aus nicht funktionieren wenn der SKY Rec. aktiv ist.

       

      Offensichtlich steuert/blockiert dieser bestimmte Funktionen des Loewe bzw.

      der Loewe Fernbedienung.

       

      Richtig kurios wirds aber jetzt:

       

      Wenn ich die Lautstärke verändere, egal ob über die Loewe FB oder über die

      SKY FB., und wenn für 5 Sekunden das Bild mit der Tonlautstärke zu sehen

      ist. Genau in dieser Zeit funktioniert die Loewe FB normal und ich kann den

      FS ausschalten.

       

      Drücke ich die Austaste wenn das "Tonbild" nicht da ist reagiert zwar das

      magische Auge des Loewe, indem es kurz rot wird, der FS läuft jedoch weiter.

       

      Derzeit muss ich also wenn ich den FS ausschalten will, kurz die Lautstärke

      drücken und danach die Austaste. Dann geht es.

       

      Ich wünsche jetzt Ihren Technikern viel Erfolg.

       

       

      Herzlichst

       

      Josef Bettinger