19 Antworten Neueste Antwort am 11.06.2018 12:23 von berlin69er RSS

    Sky Q, 4k UHD und 24p - Detailfragen

    nexusband

      Moin,

       

      Nach dem die WM ja nun an steht und auch Sky eben auch in 4k, würde mich mal interessieren, ob Sky die WM in 24p oder "echten" 60 Hz sendet.

       

      Am Freitag gab es dann nämlich auch den passenden 4k Fernseher und leider hat man inzwischen oft nur noch die Wahl zwischen "sieht unnatürlich schnell aus" oder "ruckelt". Möglicherweise bin ich dabei auch etwas empfindlich, allerdings ist mir auch aufgefallen, dass der Sky Q Reciever versucht 24p Material auf 60 Hz auf den TV zu schicken.

       

      Da der TV ein OLED ist und die Reaktionszeiten dementsprechend schnell sind, ist das ruckeln leider noch deutlicher. Mit eingeschalteter Beschleunigung ruckelt natürlich nix mehr, aber das sieht dann bei Filmen sehr unnatürlich aus.

       

      Hardwaretechnisch sollte der Sky Q ja auch auf 24p umschalten können - der BluRay Player spielt dann 24p Material ruckelfrei ab, weil der TV dann eben auch nur 24 Hz macht.

       

      Gibts denn da Dinge die man noch einstellen kann, oder ist da was von seiten Sky geplant? Ist eben nur bei Filmen so - Sky Sport UHD z.B. ist ruckelfrei.

       

      Grüße,

      Nexusband

       

      PS: Fernseher ist ein Philips 55POS9002, direkt Verbunden über HDMI 2.2 Kabel und deaktivierter Reality Creation Engine (Filme sehen sonst extrem beschleunigt/unnatürlich aus...)

        • Re: Sky Q, 4k UHD und 24p - Detailfragen
          mthehell

          Sollte sich das mit SkyQ nicht geändert haben zum +Pro zuvor, dann sendet Sky auf beiden UHD-Sendern mit 2160p50, im Farbraum BT709 und Farbtiefe 4:2:0.

          30/60p gibt es im deutschen TV nicht, da es auf dem analogen 25/50Hz PAL-Standard basiert. US-Streams bieten die höhere Frequenz in der Regel schon, was man bei der TV-Konfiguration der Bildquelle entsprechend berücksichtigen sollte um die "Umrechnungs-Ruckler" zu vermeiden.

          Edit: Wenn Du Deinen TV auf die 30/60/120/etc. Frequenz gestellt hast, dann wundert es nicht, dass es ruckelt. Bleib im 25/50/100er Rhythmus, dann ruckelt nichts.

           

          Zu der 24p-Fähigkeit des Sky+ Pro kann ich nichts sagen, da ich den Receiver nie hatte. Mir ist die Einstellung 23.976p nur von BD-Playern bekannt (und da macht es Sinn für Filme, sowohl TV und Player auf diese Frequenz zu stellen am entsprechenden HDMI-Eingang).

            • Re: Sky Q, 4k UHD und 24p - Detailfragen
              zusammen

              der Unterschied zwischen dem alten Sky + Receiver und den neuen Sky+ pro Receiver ist das der Sky+ pro Receiver einen HEVC Encoder hat, und der Sky+ Receiver nicht. Darum ist es auch nicht möglich mit einem Sky+ Receiver die Fusball - WM in UHD zu sehen. Er kann es technisch gesehen gar nicht.

               

              Warum sollte ein Sky+ pro Receiver 24p können?

              Der Sky+ pro Receiver führt am Anfang der Grundeinstellung eine Handshaking (EDID) mit dem UHD Fernsehen durch. Hierbei wird der Hersteller, das Fabrikat, Display, Auflösung, Farbtiefe usw. ausgetauscht, eben Handshaking. 

              Er nimmt den UHD SAT Stream und gibt ihn über eine HDCP 2.2 Schnittstelle zu einem Gerät das ebenfalls HDCP 2.2  fähig ist aus, dieses muss eine Kette bilden Also Receiver HDCP 2.2, (AVR HDCP 2.2) und Fernseher HDCP 2.2. Nur wenn diese Konfiguration vorhanden ist gibt es ein UHD Bild mit Ton.Alles andere macht der Fernseher. Ein AVR ist nicht zwingend erforderlich zur Wiedergabe, aber da Sky UHD in DD+ überträgt schon von Vorteil.

                • Re: Sky Q, 4k UHD und 24p - Detailfragen
                  mthehell

                  Ähem, den alten "Sky+" habe ich überhaupt nicht erwähnt..?

                  ...geändert haben zum +Pro
                  Fähigkeit des Sky+ Pro

                   

                  Und was die 24p angeht, habe ich das aufgegriffen vom TE:

                  Hardwaretechnisch sollte der Sky Q ja auch auf 24p umschalten können

                   

                  ich habe ja geschrieben, dass ich das nur von BD-Playern kenne.

                   

                  Was jetzt das Verschlüsselungssystem (HDCP) mit dem Ruckelproblem des TE zu tun hat erschließt sich mir auch nicht, aber nett, dass Du das erklärt hast mit dem Handshake.

                    • Re: Sky Q, 4k UHD und 24p - Detailfragen
                      zusammen

                      Du hast natürlich Recht mit deiner Aussage zum Sky+ bzw. Sky + pro.

                      Ich wollte nur die gravierenden Unterschiede zwischen diesen beiden Receivern hervorheben, bzw. auch den hier mitlesenen Kunden einen Hinweis darauf geben.

                      Weil hier immer gefragt wird warum kann ich mit meinem alten Receiver keine Fussball - WM in UHD sehen. Aber lassen wir das...

                       

                      Nochmal zur 24p Frage....

                      Sky+ Pro Receiver empfängt 2160p/50Hz als Sat Stream,

                      Sky+ Pro Receiver empfängt 2160p/50Hz Stream aus Internet,

                      nur dieses beiden UHD Formate

                      HDTV 1080i/720p

                      und div. SD Auflösungen aber alle in 25/fps.

                       

                      Wenn das Sky Q jetzt eine App von Netflix oder andere Streaminganbieter hat, sollte es zumindest die Firmware deshalb auch unter anderem (Sky Q) vorsehen das 24p abgespielt wird.

                        • Re: Sky Q, 4k UHD und 24p - Detailfragen
                          nexusband

                          zusammen schrieb:

                          Nochmal zur 24p Frage....

                          Sky+ Pro Receiver empfängt 2160p/50Hz als Sat Stream,

                          Sky+ Pro Receiver empfängt 2160p/50Hz Stream aus Internet,

                          nur dieses beiden UHD Formate

                          HDTV 1080i/720p

                          und div. SD Auflösungen aber alle in 25/fps.

                           

                          Wenn das Sky Q jetzt eine App von Netflix oder andere Streaminganbieter hat, sollte es zumindest die Firmware deshalb auch unter anderem (Sky Q) vorsehen das 24p abgespielt wird.

                           

                          Das ist mir alles schon bewusst, ich glaub aber, du hast mich falsch verstanden: Wenn ich z.B. am Computer einen 24p Film gucke (So gut wie alle großen Blockbuster sind in 24p gefilmt und neigen zu ruckeln, Computer bzw. Grafikkarten haben allerdings mehr als genug Leistung um die zwischenframes fürs Deinterlacing ordentlich zu berechnen, noch dazu ist zumindest unter Windows VSync meist sowieso immer an, d.h. die zwischenframes werden zumindest einigermaßen auf die Bildwiederholfrequenz vom Monitor angepasst) fällt das Ruckeln den meisten nie auf und auch ich als "Sensibelchen" bin da meist sehr zahm (sprich - auch mir fällt das meistens zwar auf, es is aber so wenig, dass es den Filmgenuss nicht trügt). Hat man aber z.B. einen Monitor der 24 Hz kann und schaltet das vorher um, dann gibt es dieses "Ruckeln" schlicht nicht - technisch bedingt, deswegen auch meine Frage, ob der Sky Q 24p kann, was die Software zumindest nicht kann.

                           

                          Leider hab ich am TV keine Möglichkeit 24p zu erzwingen (wobei das auch nix bringt - das Signal kommt ja in 50Hz vom Sky+ Pro). Gerade beim Formel 1 gucken gings - abgesehen von der miserablen RTL Full-HD Qualität - allerdings ist so was ja auch in 50Hz aufgezeichnet von daher gibts da zumindest in der Hinsicht kein Ruckeln.

                           

                          Soweit ich dann eben hier jetzt herum gelesen habe, war das vor dem Sky Q Update wohl noch möglich - vor allem, dass er eben auch Automatisch auf 24p Umschaltet - der BluRay Player kann das ja auch und spielt dann eben die Spielfilme ruckelfrei in 24p ab (und der TV schaltet da dann auch auf 24p um - an dem liegts also eher nich, könnte mir nur vorstellen, dass die schnelle Reaktionszeit von OLEDs den Effekt leider noch deutlicher macht. Manche LCDs "verziehen" das Bild mit Ghosting ja leicht, wo die nicht ganz passenden Frames eben im Ghosting untergehen)

                           

                          Ergo, wohl noch eine Kleinigkeit, die Sky Q nicht mehr kann...HDR ist ja wohl auch weg gefallen, wie ich das so im Forum gelesen hab...schön wäre allerdings eine dedizierte Taste für die Guide...aber nach dem Sky Deutschland mit der Softwareentwicklung scheinbar nicht viel am Hut hat, kann ich mir wahrscheinlich die Finger wund tippen...

                           

                          Edit: Ich rede übrigens von UHD Filmen die auf der Festplatte sind, also von Sky Cinema UHD kommen - vllt noch so zur Verdeutlichung

                            • Re: Sky Q, 4k UHD und 24p - Detailfragen
                              berlin69er

                              Zu was soll er denn „automatisch“ umschalten, wenn das Signal grundsätzlich in 50Hz kommt??

                              Grundsätzlich machst du wohl auch einen Denkfehler: kein TV gibt ein Bild in 24p wieder. Dieses würde immer zwangsläufig zu Rucklern führen. Im Kino ergibt das den typischen Look und fällt aufgrund der Größe der Leinwand nicht auf.

                              Ein TV rechnet 24p immer um in ein Vielfaches davon. Wird es allerdings in ein ungerades Verhältnis umgerechnet, gibt es das unangenehme Ruckeln. Das hat aber nichts mit diesem Kinoruckeln zu tun.

                                • Re: Sky Q, 4k UHD und 24p - Detailfragen
                                  nexusband

                                  Wie kommst du denn darauf, dass das kein TV macht, wenn so gut wie alle TVs eben das 24p Signal mit nur 24 Bildern können...? Bei vielen TVs sieht man sogar relativ deutlich, dass dann nur 24 Bilder übers HDMI Kabel laufen, weil dann z.B. das Menü sehr träge wird oder wenn der PC angeschlossen ist die Maus bei sehr schnellen Bewegungen "springt".

                                   

                                  Aber ja - ich rede nicht vom typischen Kinoruckeln (wobei das meiner Meinung nach kein ruckeln in dem Sinn ist...), sondern genau dem unangenehmen Ruckeln, wenn das Verhältnis nicht passt. Wo genau das her kommt kann ich nicht sagen, möglicherweise strahlt Sky die Sendungen ja auch schon so umgerechnet aus? Das weiß ich halt nicht - aber dafür gibt's ja die Community

                                • Re: Sky Q, 4k UHD und 24p - Detailfragen
                                  zusammen

                                  das schrieb ich doch bereits on Demand 2160p/50 kein 24p.

                                  Es ist doch auch keinen Film der von der UHD bei Sky kommt.

                                   

                                  Am PC gibt es die Möglichkeit mit "Reclock". ReClock passt den Referenztakt an den Takt der Grafikkarte an. Dadurch sorgt das Tool dafür, dass Videos synchron zur vertikalen Synchronisation der Grafikkarte laufen.

                                   

                                  Nochmal es gibt keine 24p Quelle......ergo.....

                                    • Re: Sky Q, 4k UHD und 24p - Detailfragen
                                      nexusband

                                      zusammen schrieb:

                                       

                                      das schrieb ich doch bereits on Demand 2160p/50 kein 24p.

                                       

                                      Entschuldige, das hab ich so nicht ganz realisiert. Erklärt das dann natürlich...

                                       

                                      Schade - dann kann man da auch nix machen und Sky hat das Zeug dann schon im Sendestudio kaputt gerendert...

                                        • Re: Sky Q, 4k UHD und 24p - Detailfragen
                                          mthehell

                                          Ich habe das immer bei SkyGo auf der Xbox360 gesehen (als es die App noch gab). Die Box arbeitet (wie PCs) mit 60Hz/fps und die Sky-Inhalte ruckelten da auch immer durch den Umrechnungssprung von 25/50 auf 60fps.

                                           

                                          Und ja, heutzutage können nahezu alle Bildschirme jede Frequenz darstellen. Deshalb ist es auch sinnvoll die TV-Einstellungen für jede Signalquelle gesondert zu speichern und nicht eine Einstellung für alles zu verwenden.

                                           

                                          (Aber das Verständnis für die Hintergründe fehlt vielen. Da wird ein TV gekauft, Kabel rein, einschalten und 'konfiguriert' wird höchstens die Lautstärke. Ist doch ein Fernseher, kein Computer. )

                                          Früher hatte mein Nordmende eine "HFL"-Taste. Da waren Helligkeit, Farbe und Lautstärkewerte gespeichert. Da war 'konfigurieren' schnell fertig...

                                            • Re: Sky Q, 4k UHD und 24p - Detailfragen
                                              euleuhu

                                              Und ja, heutzutage können nahezu alle Bildschirme jede Frequenz darstellen. Deshalb ist es auch sinnvoll die TV-Einstellungen für jede Signalquelle gesondert zu speichern und nicht eine Einstellung für alles zu verwenden“

                                               

                                              Das ist völlig richtig!

                                              Leider ist dies nur bedingt realisierbar! Denn für diese Lösung müssten dann alle Zuspieler 2 HDMI-Ausgänge haben, um keine Kompromisse beim Tonformat machen zu müssen.

                                              Einen HDMI „TV out“, (wie oben erwähnt) um die Einstellungn zum TV gesondert zu speichern.

                                              Den zweiten HDMI „AVR out“, um dann auch alle aktuell verfügbaren Tonformate decodieren zu können. Zum bestenmöglichen Bild gehört auch der bestmögliche Ton m.M.n. (5.1, 7.1, DD+, ....., Dolby Atmos). Die Tonformatübertragung per opt./ Koaxkabel ist aber auf 5.1 limitiert. Mehr geht nur über HDMI.

                                              Weder der SkyPro-Receiver noch der AppleTV4(K) haben 2 HDMI-Ausgänge, höherwertige BD (4K)-Player meist ja, bei Konsolen kann ich nicht mitreden. Somit in der Praxis nur bedingt realisierbar!

                                              Ergo: Bei den Zuspielern (Sky+Pro, ATV), wo Bild- und Tonsignale per HDMI über den AVR laufen, sollte dann der AVR das Bildsignal nur durchschleifen (kein upscaling!), um eine weitere Bildbeeinflussung zu verhindern!

                                • Re: Sky Q, 4k UHD und 24p - Detailfragen
                                  nexusband

                                  mthehell schrieb:

                                   

                                  Mir ist die Einstellung 23.976p nur von BD-Playern bekannt (und da macht es Sinn für Filme, sowohl TV und Player auf diese Frequenz zu stellen am entsprechenden HDMI-Eingang).

                                   

                                  Das kann mein BluRay Player nämlich auch und da gibts dann keine "harten" Ruckler. Das typische 24p "judder" ist natürlich noch da, aber das ist bei weitem nicht so störend.

                                    • Re: Sky Q, 4k UHD und 24p - Detailfragen
                                      zusammen

                                      abschließend dazu sei gesagt. Wenn Man(n) oder Frau eine Quelle z.b. BD Player oder UHD Player hat, sollte er beim Kauf eines UHD Fernsehers den Verkäufer folgende Frage stellen: ist der TV ist in der Lage, ein natives 24p-Signal in 48/72/96/120 Hz wiederzugeben nur dann sollte der Fernseher gekauft werden. Dann darf man sich auch nicht über den Preis wundern.

                                       

                                      Alles andere was jetzt zum "Schnäppchenpreis" verkauft wird kann kein natives Signal mit 24p in 48/72/96/120 Hz wiedergeben, sondern macht eine Zwischenbildberechnung mit verbesserten Algorithmen....

                                       

                                      die Diskussion könnte jetzt wieder über die Der Flachbildfernseher sendet nämlich als Teil des HDMI Protokolls sogenannte EDID  Informationen an den Player. Nur wenn die EDID-Informationen korrekt sind und der Player so programmiert ist, dass er die EDID-Informationen richtig interpretiert, nur dann gibt er 1080p/24 oder 2160p/24 über seinen HDMI-Ausgang aus.

                                       

                                      Aber wie gesagt der Sky+ Pro ist keine 24p Quelle.