2 Antworten Neueste Antwort am 10.06.2018 01:56 von cassiuscl RSS

    SKY Q

    cassiuscl

      Hallo,

      ich hatte dies bereits als Antwort in einer Diskussion gepostet, aber vielleicht erhalte ich eher eine Reaktion, wenn ich meine diversen Anliegen eigenständig poste.

      Ich war anfangs vom Sky+ Pro Receiver wirklich restlos begeistert. Kein extern anzusteckendes oder einzustöpselndes Zubehör, sondern alles intern in einem schlanken Gehäuse… keine Soft- oder Hardwareprobleme – doch dann brach SKY Q über die (in dieser Phase) uneingeschränkte Freude herüber.

      Ja, die Umgewöhnung war wie immer etwas holprig, was ja nicht wirklich vermeidbar oder als dauerhaftes Problem erachtet werden muß.

      Man muß sich aber ernsthaft die Frage stellen, was man als Kunde verbrochen hat, daß einem mit Einführung der neuen Technik mal wieder bisherige Freiheiten entzogen wird.

      • - Ganz banal wäre da der manuelle Sendersuchlauf zu beanstanden: Was ist das für eine Begründung daß der nächtlich automatisch durchgeführte Suchlauf die vom Kunden manuell eingeleitete überflüssig macht?
      1. Mir fallen diverse Gründe ein, die dem entgegenstehen.
      2. Beim vorigen Betriebssoftware wurde auch nächtlich einer durchgeführt, trotzdem hat man dem Kunden die große Verantwortung damit umzugehen noch zugetraut.
      • - Damit kommen wir zum Empfang: Als LNB habe ich ein Monoblock, womit über 1 Kabel dieser Receiver noch vor SKY Q sowohl Astra als auch Hotbird empfangen konnte – die nächste Funktion, die dem Update zum Opfer gefallen ist.
      • - Vorher konnte ich ein paar frei empfangbare UHD Sender auch ohne HDCP 2.2 schauen.

      Auch wenn meine Geräte, die am Receiver hängen per Definition nicht UHD/4K fähig sind,

      macht sich das auf einer Bilddiagonale von etwa 2,5m bemerkbar… unabhängig von was die Elektroindustrie einem weismachen möchte. Nein, wirklich spannendes gibt es auf diesen Sendern nicht, aber es war gelegentlich einfach nett in den Genuss der Bilder zu kommen.

      Jetzt werde ich mit SKY Q in heimlicher aber garantiert stattgefundenen Absprache mit der Industrie auch da bevormundet – vermutlich in der Hoffnung mich vollends dazu zu bewegen meine (eigentlich) zur vollsten Zufriedenheit funktionierenden Hardware umsatzwirksam durch neues zu ersetzen.

      • - Es ist ja nett daß mir SKY Q anhand meiner Sehgewohnheiten Vorschläge macht – aber was ist, wenn ich mir z.B. eine Serie vormerken möchte bevor sie verfügbar ist, oder ich erst später zum Schauen komme? Die Rubrik „Meine Inhalte“ gibt es nach meiner Kenntnis einfach nicht mehr.
      • - Und damit kommen wir zu meinem scheinbar individuellen Problem: Es ist immer wieder erquickend zu erleben, wie der Kundenservice roboterhaft darauf getrimmt ist vorhandene Probleme ursächlich beim Kunden zu suchen – als ob nämlich gerade SKY Q so ausgiebig/gewissenhaft ohne jegliche Kosten oder Mühen zu scheuen so ergiebig getestet wurde, bevor es auf die Kundschaft losgelassen wurde, daß es nicht anders sein kann als daß der Kunde mal wieder zu blöde ist!

      Vor dem ungefragten aufspielen von SKY Q (muß man sich auch mal geben – man darf es nicht einmal auf Wunsch hinauszögern, bis die eigentlich ausgeschlossenen Kinderkrankheiten öffentlich/offiziell beseitigt wurden – selbst Microsoft gesteht einem die Möglichkeit raus zu zögern bzw. bei Bedarf das vorige Betriebssystem wieder zu nutzen), hatte ich wie in der Einführung angesprochen keine technischen Probleme zu bemängeln.

      Jetzt beobachte ich das Phänomen, daß während bei unverändertem Hardwarekonfiguration zu Pre-SKY Q und bei sonst aktuell „uneingeschränkter“ Nutzung, daß sobald ich auf ein On-Demand Inhalt zurückgreife, bei dem der Ton dann nicht funktioniert, weitet sich dieses Problem nach Beendigung auf das normale Fernsehen und auf On-Demand Inhalte, die sonst keine Tonprobleme generieren. Dies lässt sich nicht durch Aus-/Einschalten, einfacher Reset oder Reset mit Update beheben – ich muß hierzu rabiat bei eingeschaltetem Gerät die Stromzufuhr kappen (was ja nur „extrem gut“ für die Technik sein kann), danach kann ich zumindest wieder normal fernsehen bzw. On Demand Inhalte schauen, die sich nicht quer stellen.

       

      Ach ja, deswegen wurde bereits ein Receiver ausgetauscht – ohne die Lösung des Problems gebracht zu haben!

       

      In Kenntnis dieser Fakten sollte man meinen können, der zumindest halbwegs technisch versierte Kundenservice sollte mit mir das Einsehen haben, daß das Problem (sofern es nicht mit allen Sky+ Pro Receiver den identischen Hardwarefehler gibt) ein von SKY Q generierte Problem sein muß.

       

      Die nächste Eskalationsstufe zur Fehlersuche: Zuerst wollte man mir einen Techniker – natürlich auf meine Kosten – vorbeischicken, der bei mir die Installation vornimmt. Ich mußte mir selber die Frage stellen ob ich bisher unbewusst in Suaheli kommuniziert hatte… aber ich muß eher vermuten daß ich als Kunde wie üblich nicht wirklich für voll genommen werde.

      Inzwischen scheint man eingesehen zu haben daß ich nicht zu den technisch hiflosen Vollidioten gehöre, die bereits zum Einschalten zuerst die Bedienungsanleitung konsultieren müssen – und trotzdem, es wird jetzt zwar ein Techniker losgeschickt mit dem Auftrag „Fehlersuche“ statt „Geräteinstallation“ (scheint nämlich ein anderer Techniker notwendig zu sein), aber daß ich wohl die entstehenden Kosten zu tragen haben werde, wird mir trotzdem prophylaktisch angekündigt.

       

      Ich bin seit 2000 Kunde und hab sämtliche Höhen und überwiegende Tiefen (als Kunde) miterlebt – aber mir scheint doch daß man primär daran arbeitet mich als Bestandskunde loszuwerden… den wirklich kümmern tut man sich nur um Neukunden, bevorzugt über Freundschaftswerbung – von den Bestandskunden, die dafür bezahlen daß sie unfreiwillig als Tester herangezogen werden.

       

      Über die letzten 18 Jahre sind mir zu dieser Organisation inzwischen Bezeichnungen durch den Kopf gegangen, die ich zumindest an dieser Stelle nicht dokumentieren werde.

       

      Ein Wunsch möchte ich aber dann doch äußern: Spart euch diese verkack.. Werbung in eigener Sache in laufenden Spielen (die man noch für den unveränderten Preis schauen darf) in der kommenden Bundesligasaison! Gerade das mit der Freundschaftswerbung – denn euch jemand anderes zuzumuten, werde ich niemals verantworten!!

       

      Update: Mit dem Techniker habe ich mich inzwischen geeinigt daß ein Besuch bei mir, für das ich dann im ungünstigsten Fall dann tatsächlich selber bezahle, ist sinnlos.

      Alle Probleme, mit denen ich mich aktuell rumplage haben eben ihren Ursprung in SKY Q!

        • Re: SKY Q
          fooly68

          war es nicht so das sky die kosten trägt wenn es an dem receiver liegt?

            • Re: SKY Q
              cassiuscl

              Das sagt einem der gesunde Menschenverstand – das scheint aber in dem Geschäftsverhältnis zwischen Kunden und Dienstleister keine zwingende Rolle zu spielen.

               

              Mir wurde wie beschrieben prophylaktisch die Kosten angedroht – wohl auch weil ich als Kunde schließlich nur als Fehlerursache in Frage komme.

               

              Und dann wäre da die Wahrscheinlichkeit daß es nicht am Receiver liegt, da ich bereits ein Tauschgerät habe der die identischen Symptome an den Tag legt, wie der ursprüngliche… es ist dieses verhur.., nicht ausgereifte SKY Q – welches die Kundschaft gefälligst ausgiebig testen soll.

               

              Als Bestandskunde bleibt einem offensichtlich nur immer wieder zu kündigen, um immer wieder als Neukunde temporär in den Genuss von vollumfänglichen Dienstleistung zu geraten.