3 Antworten Neueste Antwort am 07.06.2018 14:36 von Ronald S. RSS

    Falsche Angaben bei Umstellung auf Sky Q

    odi1204

      Liebes Sky-Team,

      mir ist folgendes passiert:

      Ende Mai erhielt ich einen Anruf eines Sky-Mitarbeiters / Call  Centers in dem mir das folgende Angebot unterbreitet wurde:

      - Verlängerung des Vertrages zu derzeitigen Konditionen (ich habe drei mal nachgefragt, ob die Sonderkonditionen erhalten bleiben) bis Mai 2020

      - Kostenlose Umstellung auf SkyQ und Upgrade auf den Pro Receiver

       

      Ich habe das Angebot zu diesen Konditionen angenommen.

      Der Mitarbeiter sagte mir, dass die Verlängerung schriftlich bestätigt wird. Dies ist nicht erfolgt, weder per Mail, noch per Brief.

      Gestern wurde nun der Monatsbeitrag von meinem Konto abgezogen: Ein Blick auf die Abrechnung offenbart, dass nicht nur 12,90 Versandpauschale anfallen (von denen ich nichts wusste, die aber noch zu verschmerzen wären), zudem wurde meine monatliche Gebühr um 10 Euro erhöht. Über diese Erhöhung wurde ich aber zuvor nicht informiert - ich hätte dieser auch in keinem Fall zugestimmt, da ich in Sky Q nur minimale Vorteile sehe.

      Zudem bin ich vom Receiver enttäuscht, da faktisch die Funktionen reduziert wurden: Eine Aufnahme von Nicht-Sky Sendern war zuvor möglich (Sky + Festplatte), nun wurde diese Funktion deaktiviert.

      Ich fühle mich mindestens falsch informiert, im Endeffekt sogar von Ihrem Mitarbeiter vorsätzlich getäuscht und möchte bitten, die Mitarbeiter diesbezüglich besser zu schulen.

      Zudem hätte ich gerne Infos zu einer Lösung: Entweder einem Widerruf (ich habe den Fall parallel auch per Mail zugesendet, jedoch bereits eine automatische Antwort erhalten, dass die Antwort eine längere Zeit dauert. Da mich das Problem sehr ärgert hoffe ich daher hier auf eine schnellere Lösung) oder aber eine Reduzierung der monatlichen Kosten.

      Ich hoffe, dass sich ein Moderator des Problems annimmt.