1 Antwort Neueste Antwort am 04.06.2018 00:31 von osx555 RSS

    Samsung Smart TV (2016) & SKY-Q & mobile Endgeräte

    schokostrolch

      Die App wurde im Smarthub installiert.

      Alle Apps und Geräte sind mit den Kundendaten von Sky angemeldet.

      Der Sky Pro UHD wurde bereits 1 Tag vorher durch die neue Firmware verändert.

      Bei Aufrufen von on Demand-Diensten in der Sky Q-App auf dem TV erscheint nun die Aufforderung in english: Please enter your device pin.

      On Demand mit Sky Q App ist nicht nutzbar.

      Folgende Werbeversprechen werden nicht eingehalten:

      1. Nur vereinzelt erscheint: "Sendung von Beginn anschauen", unabhängig von Sender oder Sendung. Selbst Sendungen, die auch on Demand abrufbar sind, haben nicht die Funktion "von Beginn ansehen"

      2. Übergreifende Nutzung mit SkyGo-App auf mobilen Geräten nicht möglich: Sky-App auf Smartphone, Sky-App auf Tablet, Sky-App auf TV, Sky-Q auf Receiver. Hier erkennt kein Gerät, welche Sendungen, Aufnahmen, Abrufe aus on Demand auf den jeweils anderen Geräten erfolgten.

      3. Die Samsung App ist kein Ersatz für Zweitkarte, da hier nur Sport als Sender zur Verfügung stehen. Sport ist aber gar nicht nicht abonniert.

      4. EPG auf Sky-Receiver: Im EPG existieren aus angeblich juristischen Gründen keine EPG Daten für private Sender. In den Aufnahmen sind diese Informationen dann jedoch vollständig abrufbar. Das heißt, die Infos sind da, werden nur nicht angezeigt. Vor dem Firmwareupdate gab es keine juristische Gründe. Am Zweitreciever Sky-Receiver HDD wurde auch eine neue Firmware installiert. Hier funktionieren die EPG-Daten.

      Fragen:

      1. Warum wirbt Sky mit "Sendung von Beginn anscheuen", wenn das nicht möglich ist?

      2. Warum funktioniert die beworbene Funktion der Übergabe zwischen den mobilen Geräten und stationärem Receiver nicht?

      3. Warum sollte die Sky-Q App einen Ersatz der Zweitkarte darstellen, wenn das gebuchte Programm darüber nicht empfangbar ist?

      4. Warum werden vorhandene EPG-Daten auf ein und dem selben Gerät einmal juristisch bedingt nicht angezeigt und andererseits die Behauptung ad absurdum geführt?

      5. Handelt es sich bei Bereitstellung von Diensten über SKy-Q rechtlich um ein anderes Unternehmen als bei der Bereitstellung über Sky-HDD Receiver?

      Fehlende Produkteigenschaft sind Werbelügen.

      Um dies auszuschließen, bitte ich um technischen Support, um Festzustellen, ob falsche Einstellungen die beworbenen Produkteigenschaften verhindern.