11 Antworten Neueste Antwort am 16.11.2016 19:11 von Jessika W. RSS

    fristlose Kündigung wg arglistiger Täuschung

    oelliken

      Nabend,

       

      Ich werde dann auch mal kurz meinen Fall schildern.

       

      Ich habe im August meinen Vertrag für 50,99€ incl zweitkarte für weitere zwei Jahre verlängert.

       

      Im September, Oktober und November wurden mir dann jeweils 80,90 € abgebucht. Also satte 30 € zuviel.

       

      Ich habe natürlich jeden Monat mit der Hotline telefoniert und mein Problem geschildert.

      Immer die gleichen ausreden Systemfehler etc.

      Problem wird an die Abteilung weitergeleitet und mit der nächsten Rechnung soll alles beglichen werden.

       

      Die letzte Rechnung haben ich dann einfach mal zurück buchen lassen.

      Dann kamen natürlich die erste Mahnung,  und gestern die zweite.

       

      Drei Mails habe ich auch verfasst und jeweils der Forderungen widersprochen.

       

      Ein befreundeter Anwalt hat mir jetzt geraten den Vertrag wg arglistiger Täuschung anzufechten und fristlos zu kündigen.

       

      Als Begründung sollte ich anführen,das der Vertrag zu anderen Konditionen abgeschlossen wurde und jetzt seit mehreren Monaten erhöhte Gebühren abgerechnet wurden.

       

      Jetzt einfach mal abwarten was passiert.

      Ist ja eh bald winterpause :-)

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 11 Antworten