2 Antworten Neueste Antwort am 04.06.2018 14:42 von schokostrolch RSS

    Verbesserungsupdates für Sky Q

    einmegabit

      Meine Bitten an die Firma Sky:

       

      Auf meinem Sky+ Pro ist zwar schon Sky Q, aber noch diese hier: Q073.000.28.01L (4xgd75d). Hatte über Einstellungen/Systeminfo die Aktualisierung mehrmals versucht, ist aber wohl momentan nicht mehr verfügbar, da ja nur Beta (ersichtlich aus einem Beitrag hier).

       

      Das mit dem Ton ist einfach nervig. Will ich lauter haben, muss ich die Fernbedienung des TechniMedia UHD+ benutzen und fast voll aufdrehen. Und wenn ich umschalte auf einen Sender im TechniMedia platzt mein Trommelfell. Fernsehgenuss ist was ganz anderes.

      Ich möchte auch nicht die Sky-Fernbedienung mit unserem TV koppeln, da mein Mann eigentlich nur über den TechniMedia fern sieht. Daher ist mir die Favoritenlisten nicht so wichtig.

       

      Meine Bitte an Sky: Bringt endlich ein Software-Update für den Ton bzw. die Lautstärkeregelung.

       

      Und noch etwas: Pflegt auch umgehend wieder im Eco-Modus den Deep-Standby grundsätzlich ein und nicht nur für eine Stunde täglich. Mich stört es absolut nicht, wenn der Receiver etwas länger zum Starten benötigt. Stromsparen ist angesagt, oder? Der Receiver wird dermaßen heiss, dass es einem Angst und Bange wird. In unserer Wohnung sind auch bei diesen derzeit hohen Außentemperaturen (über 35Grad) angenehme 23 Grad. Daran kann es also nicht liegen. Es liegt am Dauerlauf des Receivers. Ich nehme ihn jetzt immer vom Strom, wenn ich ihn nicht benutze oder außer Haus bin.

       

      Hallo Sky, wenn Ihr bitte zunächst diese wichtigen Updates vornehmt, das wäre etwas um die Kundenzufriedenheit zu verbessern. Da war ja die alte Software besser.

       

      Gruß

      einmegabit

       

      Nachricht geändert durch einmegabit

       

      Ich habe jetzt zwar die Sky+Pro Fernbedienung mit meinem TechniMedia UHD+ gekoppelt, doch das Problem der starken Unterschiedlichkeit der Lautstärken ist immer noch vorhanden.  Bitte um baldiges Update. Und vergesst nicht den Eco in dauerhaften Deep Standby zu ändern.

        • Re: Verbesserungsupdates für Sky Q
          user9090

          Zum Standby-Problem gibt es bereits einen eigenen Thread, dort ist auch genau aufgelistet, dass nicht nur thermische Probleme/Sicherheitsrisiken (mit zu erwartendem höheren Hardware-Verschleiss) eine Rolle spielen, sondern auch der Stromverbrauch. Was viele bei den "nur" 17 W nicht berücksichtigen, ist die Tatsache, dass auch alle hintergeschalteten Geräte der SAT-Anlage einen eco-/Standby-Modus haben, der aber ebenfalls ausgehebelt wird, weil der Receiver die ganze Peripherie auf Trab hält.

           

          Jede Mehrteilnehmer-Anlage hat einen Multischalter, und der verbraucht (je nach Modell) im Betrieb weitere zusätzliche 12 bis 18 Watt, solange er nicht in den Standby gehen darf. Aber an all das haben die Neunmalklugen eben bei sky nicht gedacht bzw. dachten, dass das offenbar fragwürdige Verhältnis zur Umwelt in England 1:1 auf Deutschland übertragbar sei. Wie sind aber schon einige Schritte weiter als die Freunde im benachbarten Königreich.

           

          Das ganze skyQ-Konzept basiert genau auf diesem Dauerbetrieb, sprich: sky will pausenlos den Receiver erreichen und Inhalte aufspielen, was dann diese viel beworbene schnelle Reaktion beim Abruf beschert. Das ist ja auch gut gemeint, aber auch hier hat man nicht zu Ende gedacht. Denn es gibt (wie wir) unzählige Kunden, die sitzen eben nicht 12 Stunden vor der Glotze. Und daher ist die Entfernung des Ausschalters und der alten Standby-Option im Menü für alle Wenignutzer ein absoluter Skandal.

           

          Meine Vermutung: Man wird nach dem Motto "Augen zu und durch" verfahren und hoffen, dass sich der Sturm wieder legt. Doch es wird anders kommen. Das Thema wird immer größere Kreise ziehen, wenn sky glaubt, sich noch lange "taubstumm" stellen zu können. Die Moderatoren sind ja zu diesem Thema schon alle abgetaucht.

            • Re: Verbesserungsupdates für Sky Q
              schokostrolch

              Nicht zu vergessen, dass Sky damit gegen Gesetze verstößt:

               

              Die Verordnung 1275/2008 spezifiziert zwei Betriebszustände und die zulässigen Grenzwerte sehr genau. Ist ein Gerät „aus“, so stellt es keinerlei Funktionen bereit, mit Ausnahme der Einschaltmöglichkeit. Dabei berücksichtigt die Verordnung, dass manche Schaltungen zur Leistungsfaktorkorrektur von Netzteilen etwas Strom durchlassen. Daher dürfen „abgeschaltete“ Geräte ab Januar 2010 noch 1 Watt aufnehmen, ab 2014 ist nur noch die Hälfte zulässig – ansonsten dürfen sie das CE-Zeichen nicht mehr tragen und in der EU nicht „in Verkehr gebracht“ werden.


              MA telefonisch darauf angesprochen: Keine Kenntnis darüber. Im Gegenteil: Unterstellt wurde falsches Messergebnis.


              Anrufe werden ja mitgeloggt. Also wird denen dann nach einem Jahr mal schön auf die Finger gekloppt, wenn sich per Update nix ändern sollte.