22 Antworten Neueste Antwort am 07.01.2016 23:24 von inaktiv214 RSS

    Zu unrecht abgebuchte Monatsgebühren immer noch nicht erstattet - kommende Woche geht es zum Anwalt!

    skyfrust

      Eigentlich dachte ich, dass dieser Sky-Alptraum zu Ende sei.

       

      Kurz zusammengefasst: Diesen September lief mein Sky-Abo nach ordnungsgemäßer Kündigung aus. Aufgrund von Schlampereien beim Kundenservice wurde ich mit einer irreguläreren Verlängerung beglückt. Nach dem ich einen Monat ignoriert wurde, wurde ich nach Androhung von rechtlichen Schritten im November - selbstverständlich nach Einzug der Monatsgebühr - rückwirkend entlassen. Darauf beschwerte ich mich hierüber auch im Forum. Darauf keine Reaktion. Dann eine Direktnachricht an einen Forummitarbeiter. Dieser beschwichtigte mich, dass das Geld bereits angewiesen und es "auf jeden Fall" mit dem nächsten Zahlungslauf auf dem Konto wäre. Heute der Blick auf das Konto: Gäääääähnende Leere.

       

      Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man daraus eine tolle Comedy-Serie machen.

       

      Ich bin ein geduldiger Mensch. Aber das, was hier abläuft, geht entschieden zu weit. Entschuldigungen, Ausreden, Beschwichtigungen akzeptiere ich nicht mehr.Daher habe ich nun am Montag einen Termin beim Anwalt und hole mir das Geld auf juristischem Wege zurück - selbstverständlich reiche ich die Anwaltskosten an Sky weiter. Hünfeld calling.....

       

      So viel Ignoranz und schlechter Kundenservice verdient es öffentlich gemacht zu werden. Über das Wochenende bereite ich mir Unterlagen für ZDF WISO vor. Es reicht!!!