29 Antworten Neueste Antwort am 25.05.2018 23:02 von herbi100 RSS

    Receiver Reparatur erzwungen

    witzlos

      liebe community,

      Ich bin seit jahren kunde bei diesem Verein,

      seit der umstellung auf Sky Q spinnt mein Sky+ pro Receiver, am Telefon nötigte man mich den leihreceiver selbst zu reparieren. Ich sollte die Festplatte ausbauen und nachsehen ob das die latte an fehlern ausmärzt, als ich das ablehnte hies es ich müsse für den austausch 39,95€ bezahlen.

      Das gerät ist nicht mein Eigentum und falls etwas bei dem Ausbau kaputt geht stehe ich da und darf den Receiver bezahlen.

      Das stehe so in den Arbeitsanweisungen von Sky, so die Aussage der am Ende nicht mehr so freundlichen Frau XXXXXXXX.

      Ich bin zwar Techniker, allerdings habe ich nicht umsonst eine Leihgebühr von 100€ bezahlt. Ich wechsel bei einem Leihwagen auch nicht den Motor.

      Ich werde jetzt fristlos kündigen und zur not meinen Rechtsanwalt einschalten.

       

      Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

       

      Mod-Edit: Mitarbeitername aus Datenschutzgründen entfernt.

        • Re: Receiver Reparatur erzwungen
          dennisduisburg

          dder receivier ist so konzipiert,das man auf der Rückseite die Festplatte einfach raus ziehen kann. Kein Werkzeug oder so nötig.

          • Re: Receiver Reparatur erzwungen
            derflip

            Die Festplatte kann durchaus ein Grund dafür sein das der Receiver nicht fehlerfrei läuft. Deswegen wurde sie so verbaut das man sie ohne Schaden einfach entnehmen kann. Das Gerät sollte dafür allerdings stromlos sein

            • Re: Receiver Reparatur erzwungen
              witzlos

              Es geht darum das eine Leistung zu der Sky verpflichtet ist 39,95€ verlangt wenn ich die „reparatur„ nicht selbst vornehme.

              Das verstößt gegen geltendes Recht da es ein leihgerät ist.

              Die Einfachheit des Ausbaus spielt keine rolle. Ich bin selbst Techniker, soll ich Sky eine Rechnung über meine Arbeitsleistung an ihrem gerät stellen? Natürlich zu meinen Konditionen wie z.b. pro angefangene Arbeitsstunde.

              • Re: Receiver Reparatur erzwungen
                onzlaught

                Das Abziehen der Festplatte wird immer wieder als Fehlereingrenzung empfohlen,

                tus einfach und wenn was kaputt geht hast Du es halt genau nach Anweisung eines CCA getan.

                 

                Man müsste jetzt die AGB wälzen betreffs Deiner Obliegenheitspflichten

                und mal schauen was allgemein im Rahmen der Mitwirkungspflicht verlangt werden kann.

                 

                Aber ohne Gegenwehr wird Sky eine Fristlose nicht hinnehmen.

                  • Re: Receiver Reparatur erzwungen
                    berlin69er

                    onzlaught schrieb:

                     

                    Das Abziehen der Festplatte wird immer wieder als Fehlereingrenzung empfohlen,

                    tus einfach und wenn was kaputt geht hast Du es halt genau nach Anweisung eines CCA getan.

                     

                    Das möchte er ja offenbar nicht. Und deshalb halte ich den ganzen Thread für sinnlos...

                    Die Aussage zu den Kosten hat er sicherlich nur bekommen, da er sich nicht gerade kooperativ bei der Fehlereingrenzung gezeigt hat und mit dem CCA bestimmt genauso kommuniziert hat wie hier.

                    Es wäre ein leichtes einfach mal die Platte rauszuziehen und dann hätte der CCA sicher einen kostenlosen Tausch veranlasst.

                     

                    Ich vermute, dem TE geht es aber um etwas ganz anderes, als schnell wieder Sky nutzen zu können. Dafür sollte er dann aber schon mal seine Rechtschutzversicherung kontaktieren...

                      • Re: Receiver Reparatur erzwungen
                        onzlaught

                        berlin69er schrieb:

                        ...

                         

                        Ich vermute, dem TE geht es aber um etwas ganz anderes, als schnell wieder Sky nutzen zu können. Dafür sollte er dann aber schon mal seine Rechtschutzversicherung kontaktieren...

                         

                        Ich kann beide Seiten verstehen, aber solche Probleme sind vorprogrammiert,

                        wenn ein PayTV Anbieter auf dem Receivermarkt mitmischen möchte.

                         

                        Theorie & Praxis

                        In der Theorie (sprich rein rechtlich) scheint mir der TE im Recht,

                        in der Praxis heißt das aber tage/ wochelang Ärger mit Support oder wegen der Sonderkündigung

                        nur weil man nicht kurz an der HDD ziehen möchte.

                    • Re: Receiver Reparatur erzwungen
                      witzlos

                      Auszug aus der aktuellen AGB

                       

                      1.2.3 Für den Leih-Receiver leistet Sky in der Weise Gewähr, dass Störungen beim Empfang der Sky Pro- gramme oder Zusatzdienste und Schäden des Leih-Receivers, während der Dauer des Abonnementver- trages kostenlos beseitigt werden. Dies gilt nicht, wenn Störungen oder Schäden auf ein Verschulden des Kunden zurückzuführen sind. Der Kunde hat in diesem Fall den Leih-Receiver auf eigene Kosten an Sky zur Reparatur oder zum Austausch zu versenden.

                        • Re: Receiver Reparatur erzwungen
                          onzlaught

                          theoretisch gelten die AGB bei Vertragsabschluß,

                          aber die dürften das ähnlich sehen.

                           

                          Damit sind die Regeln klar, da Sky kann auch nicht jammern,

                          denn sind von Sky selber verfasst.

                           

                          Aber ob man Sky überzeugen kann von ausgetretenen Pfaden abzuweichen und

                          den Vor Ort Service mit Ersatzreceiver und ErsatzHDD bewaffnet loszuschicken,

                          wage ich zu bezweifeln.

                            • Re: Receiver Reparatur erzwungen
                              surferer

                              theoretisch gelten die AGB ?? nur theoretisch ??

                              ..

                              Aber ob man Sky überzeugen kann von ausgetretenen Pfaden abzuweichen und

                              den Vor Ort Service mit Ersatzreceiver und ErsatzHDD bewaffnet loszuschicken,

                              wage ich zu bezweifeln.

                               

                              das, was witzlos gar nicht mal so witzlos gepostet hat, ist doch eindeutig eine abseitsfalle - und sky hat sich da selbst ins abseits gestellt !

                              natürlich hat sky seine armada auf die reise zu schicken - das steht in der AGB verbrieft - 

                          • Re: Receiver Reparatur erzwungen
                            witzlos

                            Habe eben nochmals Sky angerufen und auf die AGB hingewiesen. Sie wollten mir den Vor Ort Service anbieten, kostet mich nur 80€. Nachdem ich mich wieder und wieder auf die Agb bezog und ich ebenso darauf verwies dass in keinem Punkt in der Agb stehe das ich als kunde verpflichtet sei irgendwelche komponenten aus und wieder einzubauen. Ich habe ihn dazu bewegen können das ganze an eine höhere Ebene weiter zu leiten. Ich warte jetzt erstmal auf den Rückruf und melde mich wieder.

                              • Re: Receiver Reparatur erzwungen
                                surferer

                                voll cool - ... und der preis steigt - von 39,95 über 80,00 auf.. ??

                                 

                                es sind doch nur einige wenige "problemfälle" bei millionen  von zufriedenen kunden (o-ton eines pro-sky-predigers) mit einwandfrei funktionierender hardware - da sollte es doch ein leichtes sein, einen service-techniker innerhalb von 24 stunden, bewaffnet mit allen erdenklichen ersatzteilen, in die problemwelt zu schicken - die freuen sich doch auch auf so einen seltenen job - die kosten hat selbstverständlich sky zu tragen - "...kostenlose beseitigung..." nichts anderes lese ich aus der AGB - bin echt gespannt, wie sie sich da raus lügen wollen :-)

                                 

                                • Re: Receiver Reparatur erzwungen
                                  momorious

                                  So eine "Weiterleitung" ist nur daher gesagt. Erwarte innerhalb der nächsten Wochen bitte keinen Rückruf, das dauert Monate.

                                • Re: Receiver Reparatur erzwungen
                                  miregal

                                  Sky hat 3 Versuche zur Nachbesserung. Schreibe ihnen schriftlich, stelle eine Frist und besorge einen Zeugen, der das Absenden der E-Mail bezeugen kann oder schicke ein Einschreiben für den letzten Versuch. Danach hast Du Chancen außerordentlich aus Deinem Vertrag zu kommen.

                                  edit: denke aber eher, die genannten Gebühren fallen nur an, wenn der Receiver nicht defekt ist.

                                  BTW, der Sky+pro funktioniert gar nicht ohne Festplatte, zumindest nicht die Installation.

                                  • Re: Receiver Reparatur erzwungen
                                    marionb

                                    wo ist denn das Problem hinten mal die Festplatte rauszuziehen und zu schauen ob der Receiver dadurch läuft oder nicht, läuft er dadurch liegt es an der Festplatte läuft er dadurch auch nicht liegt es am Receiver und das teilt man mit und dann wird Festplatte oder Receiver getauscht.

                                      • Re: Receiver Reparatur erzwungen

                                        wo ist denn das Problem so einen Beitrag nur einmal in den Thread zu schreiben?

                                        • Re: Receiver Reparatur erzwungen
                                          surferer

                                          darum geht es doch gar nicht - bei jedem problem mit sky, beruft sich sky auf ihre AGB - so auch der wegfall der formel1 aus dem sportpaket (z.b.), oder eine 5%ige preiserhöhung, wenn sky das will .. in diesem fall ist die AGB auch bindend - es sei denn, ich habe irgendwas verpasst und AGB's gelten neuerdings nur einseitig -

                                           

                                          auch ein festplattenwechsel (auch wenn es scheinbar wirklich einfach ist), ist ein eingriff in die hardware ! - da die kisten leihgeräte sind, würde auch ich den teufel tun - alles einpacken, zurück schicken und auf ersatz-hardware pochen (oder eben das kostenlos service-personal anreisen lassen - kaffee gäbe es gratis von mir) - bei meiner eigenen enigma-box hätte ich selbst (und witzlos wohl auch) keinerlei probleme, an selbiger rum zu schrauben - das ist my own risk -

                                          ich habe es auch an anderer stelle schon mal gepostet: die abo-kosten sind kein spielgeld - sky will das so mit ihren leih-müll-kisten - dann stehen sie auch in der verantwortung - außerdem kann es ja wohl keine dauerlösung sein, fehlerbehaftete boxen/festplatten mit noch schlimmerer software an kunden auszuliefern und hoffen, dass das paket eine weile fehlerfrei läuft - jeder kunde hat im problemfall dann die ar...karte gezogen und muss sich mit hotlines auseinander setzen ..

                                          es ist schon klar, das immer mal was mit der hardware passieren kann, aber es ist schon auffällig, dass es sich größten teils um festplatten und fernbedienungen dreht - und zwar nicht nur ein, zwei ..(sind die festplatten eigentlich immer alle kaputt, kann ich einfach nciht glauben - oder sind es treiber-probleme ??)

                                           

                                          ich behaupte einfach, dass man nur so (witzlos) sky zu mehr kundenfreundlichkeit erziehen kann - es muss weh tun - am meisten schmerzt es, wenn euronen in die falsche richtung rollen ..

                                            • Re: Receiver Reparatur erzwungen
                                              herbi100

                                              Das sind ja keine reinen Problemfälle,

                                              sondern das System ist ja auf Verschleiß ausgelegt.

                                              Die Geräte sind ja so lange im Einsatz, bis sie eben defekt

                                              sind.

                                              Auch Rückläufer (Vertragsende) kommen wieder zum Einsatz.

                                              Anders als bei Eigentum, dass nicht immer bis zum Defekt im Einsatz ist, sondern noch funktionsfähig mal gegen was neues getauscht wird.

                                               

                                              Und da ja die Mehrheit rational denkt und bei einem Defekt im Vordergrund steht, dass das Problem schnell beseitigt wird, ist die Mehrheit auch gern bereit mal eine Festplatte zu entfernen oder ein Hdmi Kabel zu tauschen.

                                               

                                              Von einer Weigerung die Festplatte zu entfernen um den Fehler einzugrenzen höre ich das erste mal,

                                              aber gut, jeder wie er will.

                                              Nur wird das keinen erzieherischen Wert haben,

                                              die wenigen Kunden die das aus Protest so machen,

                                              wird Sky einfach so schnell wie möglich los werden wollen.