8 Antworten Neueste Antwort am 11.12.2015 13:28 von onzlaught RSS

    Preiserhöhung trotz gegenteiliger Aussage am Telefon und vertragswidriges Verhalten

    mythbuster

      Hallo Sky Team,

       

      hiermit möchte ich auf diesem Wege meinen Unmut kundtun. Bei der aktuellen Abbuchung fiel mir auf, dass sich der Betrag auch nach dem Wegfall von Sky Snap nicht verringert hat. Also kontrollierte ich meine Abo Daten online. Dort stellte ich fest, dass ich plötzlich Entertainment gebucht hätte (was ich definitiv nicht habe).

       

      Also rief ich die Hotline an und war 56 Minuten in der Warteschleife! Das ist schon unzumutbar!

       

      Die Mitarbeiterin am Telefon teilte mir dann mit, es sei am 05. November das Entertainment Paket gebucht worden. Dem habe ich widersprochen. Nach einiger Diskussion gab sie zu, dass das Paket wohl „automatisch“ als Snap Ersatz gebucht worden sei. Dies halte ich für rechtlich sehr fragwürdig!

       

      Ich fragte, welche Vorteile ich denn hätte, da ich ja auch so schon alle Programme hätte, inkl. Zweitkarte, HD, Zeitschrift und Sky Go. Sie meinte, die Pakete hätten sich seit November geändert und wenn ich Entertainment kündige, würden mir künftig diverse Sender fehlen. Auch diese Aussage halte ich rechtlich für mehr als fragwürdig, was mir zwischenzeitig auch bestätigt wurde: Im laufenden Vertrag können nicht einfach diverse Sender in ein neues Paket gepackt werden und so der Kunde gezwungen werden, für die gleichen Sender mehr zu zahlen.

       

      Anmerkung: Hätte ich nicht Snap gehabt, hätte Sky nie automatisch Entertainment gebucht und mir mit Sicherheit keine Sender „gestrichen“ ... zumindest kann ich mir das nicht vorstellen.

       

       

      Wie dem auch sei, ich wollte keinen Streit und meinte, ohne WLAN Modul wäre das sinnlos, denn der einzige „Zugewinn“ wäre der Demand Service (da mir im Gegensatz zur Mitarbeiterin die rechtliche Lage klar war). Daraufhin bot sie mir zunächst ein kostenfreies WLAN Modul an. Da ich zwei Karten und Receiver habe, fragte ich nach dem zweiten WLAN Modul … sie meinte, dass ich dann zwingend auch im Schlafzimmer eine Festplatte benötigen würde (wozu dann on Demand, wenn man eine Platte braucht?) … außerdem müsse ich dann für den Vorteil der günstigeren Zweitkarte zu 9,95€ (ich zahle derzeit inkl. Bundesliga 14,- Euro) zunächst 49,- Euro Bearbeitungsgebühr zahlen und es würde weitere Umstellungen geben. Da ich dies nicht wollte (vor allem keine Festplatte im Schlafzimmer) blieb es bei einem WLAN Modul.

       

      Ich habe zugestimmt, Enterainment zu behalten, wenn mein Vertrag ansonsten komplett unangetastet bleibt (Zweitkarte inkl. Buli für 14,- Euro, HD Paket für 4,- Euro) und der Gesamtpreis sich nicht verändert! Dies wurde mir wiederholt am Telefon zugesichert!

       

      Ca. 30 Minuten später kam eine Mail … und mir schwante nichts Gutes: Laut Kundencenter wurde mein Vertrag umgestellt, das alte Welt Paket ist weg, HD kostet jetzt 10,- Euro statt 4,- Euro! Also wieder die Hotline angerufen … und satte 76 Minuten gewartet! Das Ergebnis: Die zweite Mitarbeiterin war bemüht, gab auch zu, dass mir, hätte ich Entertainment gestrichen, keine Sender gestrichen worden wären, da in meinem (bisherigen) Vertrag alle Sender enthalten sind und nichts gestrichen werden darf …

       

      Aber: Ja, jetzt steht bei HD 10,- Euro monatlich statt vier Euro … und sie könne es nicht mehr ändern, da mein Vertrag auf die „aktuellen Konditionen“ geändert worden sei … aber man würde mich sofort zurückrufen, sie käme jetzt nur nicht zur "Fachabteilung" durch, um mich zu verbinden. Selbstverständlich erfolgte in den letzten 24 Stunden kein Anruf!

       

      Das akzeptiere ich nicht! Schlimm genug, dass Call Center Mitarbeiterinnen Unwahrheiten verbreiten, um Kunden einzuschüchtern (Wegfall von Sendern wegen Paketumstellung) ... aber das selbst Zusagen (keine Änderung an den Konditionen) nicht eingehalten werden und danach niemand in der Lage sein will / soll, dies sofort rückgängig zu machen, ist ein Armutszeugnis!

       

      Bitte werft einen Blick in mein Kundenkonto. Ich bin seit vielen Jahren Kunde und war bis heute kein Kunde, der jedes Jahr kündigt, um ein billiges Ramschabo / Rückholerabo  zu bekommen … ich zahle weit mehr als die typischen "Lockangebote", die dann immer wieder gekündigt werden und dann nach x Verhandlungen verlängert werden. Offenbar ein großer Fehler! Mir kommt es mehr und mehr so vor, als wenn man als Bestandskunde, der zudem eh schon blöd genug ist, nahezu Vollpreis zu zahlen, der letzte Depp bei Sky ist ... nach dem Motto "der macht ja eh nichts" ...


      Muss man wirklich erst kündigen und ggf. mal auf Sky verzichten, damit man wieder als Kunde behandelt wird und nicht als lästiger Bittsteller?


      Ach ja, heute ca. 20x versucht, die Hotline anzurufen ... und ca. 20x der Spruch, dass man leider meinen Anruf nicht entgegennehmen könne ... toller Service!!! Offenbar wird an allen Enden gespart ... außer an der Neukundenhotline: Da kommt man binnen 30 Sekunden durch ... sorry Sky Team, aber das musste mal gesagt werden!