7 Antworten Neueste Antwort am 31.12.2015 12:47 von error RSS

    bewusste Täuschung (Betrug) oder "nur" Fehler ??????

    thomasri

      Hallo zusammen,

       

      ich bin erst seit kurzen hier.

      War dann doch entsetzt wie vielen Kunden das gleich passiert wie mir. Am Telefon den Vertrag verlängert zu versprochenen Konditionen die dann am Ende niemals eingehalten wurden.

      Als Begründung : "upps, wahrscheinlich ein Fehler / Missverständnis des Mitarbeiters"

       

      Auch hier in der Community melden sich dann Sky Mitarbeiter und unterstellen den Kunden das dies doch kein Betrug ist sondern "nur" ein System- bzw ein Mitarbeiterfehler !!!!!

       

      Ich behaupte dies ist genau die Masche die Sky an die Hotline Mitarbeiter raus gibt. Warum sonst sind hier zig Beiträge zu diesem Thema.

       

      Muss man sich das bieten lassen ?

       

      Bin am überlegen nicht zu klagen. Für eine Sammelklage wären ja genug Betroffene hier vertreten.

       

      Oder seh ich das zu kleinlich ? Normal diese Vorgehensweise ??? Ich denke nicht.

       

      Würde mich über viele Kommentare freuen, damit Sky bemerkt das dies nicht einfach so hingenommen wird !!!

       

      Gruß

      Thomas

        • Re: bewusste Täuschung (Betrug) oder "nur" Fehler ??????
          irischkahotshot

          Ja so gehts mir auch. Nachdem ich gekündigt habe, rief mich einer an und bot mir einen Sonderpreis an damit ich bleibe. Ich fragte ob ich denn jedesmal kündigen müsse um den Preis zu halten. Denn mit der regulären Summe wäre mir Sky zu teuer. Er meinte NEIN! Er würde das so machen, dass es sich mit den selben Konditionen verlängert. Nun..als im April 2015 die neue Periode anfing sah ich dass vom Sonderpreis nichts übrig geblieben ist.

          Die Kundenbetreuung sagt dass es

           

          1. Garnicht sein kann dass soetwas versprochen wurde.

          Und

          2. Bekomme man ja einen schriftlichen Vertrag in dem die Bedingungen stehen und den ich doch bitte lesen solle.. Deshalb würden sie es ja machen!!

          Sowas unverschämtes! ALs ich den rauskrahmte... Steht tatsächlich Laufzeit 12 Monate. Ja! Sagte ich.. Aber er sagte dass es  ein 12 Monate Vertrag ist, der sich dann automatisch mit den selben Konditionen verlängern würde damit ich nicht extra kündigen brauche um wieder angerufen zu werden. Deshalb war mir diese Aussage im Vertrag dass es 12 Monate sind auch absolut unauffällig vorgekommen.

          Jetzt sitze ich in diesem Vertrag fest und sie ändern abermals die Regeln mit ihrem Demand Angebot. Denn nun sind die meisten Serien nur noch gegen Zuzahlung wählbar obwohl ich Film &Serien im Vertrag habe!

          Wobei sich Sky anscheinend herausnimmt WELCHE Serien ich sehen darf und welche nicht!

          • Re: bewusste Täuschung (Betrug) oder "nur" Fehler ??????

            "Systemfehler", "bedauerlicher Einzelfall", such´dir was aus. Natürlich hast du Recht, Abmachungen müssen eingehalten werden. Wenn du noch im Zeitfenster bist, widerrufe schriftlich an service@sky.de oder per Fax mit Sendebestätigung.

            Mit einer Sammelklage kommst du nicht weit, diese ist in Deutschland nicht zugelassen.

            Alternativ kannst du auch darauf warten, dass dir hier einer der Mods hilft

            • Re: bewusste Täuschung (Betrug) oder "nur" Fehler ??????
              irischkahotshot

              Ich habe sofort angerufen und auch schriftlich gekündigt! Die Kündigung wurde auch angenommen..  Für 2016!

              Wegen demand hieß es dass man eine InfoMail bekommen habe. Die ich auch nach intensiver Suche nicht finden konnte. Wobei es ja auch irrelevant ist ob ich sie bekommen habe oder nicht, da es für sky anscheinend kein Kündigungsgrund ist wenn sie eigenmächtig meinen Vertrag ändern.

              • Re: bewusste Täuschung (Betrug) oder "nur" Fehler ??????
                mthehell

                Ich bin ja auch durch so einen "Klops" hier gelandet: Ich habe das Sport-Paket (ohne Laufzeitverlängerung, 1 Gratismonat, dann 13,-€) online zugebucht (an einem Dienstag Abend gegen 18:00h). Nachdem gegen 20h weder das Paket im KC ersichtlich war noch die Sender freigeschaltet waren habe ich angerufen.

                Ein (netter) CCA hat nachgeschaut und hat mir gesagt, dass er zwar meine Online-Buchung sieht, aber da durch einen Systemfehler etwas hängt. Er könne das aber direkt erledigen. Dann hat er mich gefragt, was ich buchen wollte und ich habe ihm genau das Angebot (Sport, ohne LZ-Verl., 1 Gratismonat für 13,-€) aus dem Bestandskundenangebot genannt. Er hat dann alles veranlasst, die Konditionen wiederholt und mir einen 2. Gratismonat "wegen des Aufwands" versprochen. Er hat dann ebenfalls gewartet bis ich die Sport-Sender freigeschaltet hatte (es wahr ja inzwischen kurz vor Anpfiff). Soweit, so gut, alles toll und noch ein zusätzlicher Gratismonat.

                Dann schaue ich nach den Spielen um kurz vor 00:00h mal aus Spaß ins KC und da? 2 Gratismonate, ja - Aber Laufzeitverlängerung auf neue 24 Monate zum Vollpreis am Ende!

                Das einem da die Vermutung nahe liegt, evtl. die Vorfreude aufs CL-Spiel ausgenutzt zu haben und mit dem weiteren Gratismonat abzulenken sich erst mal nicht mit seinen Vertragsdaten zu beschäftigen, liegt da nahe.

                Denn ganz ehrlich: Wenn die Siebel-Software so fehleranfällig ist, muss ich als Sachbearbeiter ganz besonders darauf achten, dass alles korrekt läuft und nicht permanente Fehlbuchungen als "Einzelfall" oder "Systemfehler" entschuldigen.

                Und die Fehler sind ja immer wieder die selben: "10 Euro mehr als abgesprochen", "Laufzeit nicht korrekt", usw.

                  • Re: bewusste Täuschung (Betrug) oder "nur" Fehler ??????
                    herbst

                    Dann schaue ich nach den Spielen um kurz vor 00:00h mal aus Spaß ins KC und da? 2 Gratismonate, ja - Aber Laufzeitverlängerung auf neue 24 Monate zum Vollpreis!

                    Huch...

                      • Re: bewusste Täuschung (Betrug) oder "nur" Fehler ??????
                        mthehell

                        Genau, herbst. Das habe ich auch gedacht und direkt nachts wieder angerufen.

                        Die (nicht so nette) Dame hat mir dann empfohlen einen Widerruf zu schreiben, da sie da jetzt nichts dran ändern könnte...

                        Das habe ich zwar am nächsten Morgen gemacht, aber da ich das Forum hier kannte, mich mit dem Problem auch hier gemeldet.

                        Dank Notfallhilfe, die wir ja von hier kennen, war das Thema nach kurzer Zeit erledigt.

                        Witzig noch: Ich sollte noch einen Select-Film als Entschuldigung für das Theater bekommen, aber selbst der (von mir an dieser Stelle gegrüßte ) Mod ist daran verzweifelt - Es war einfach nicht möglich mir innerhalb von 5 Wochen eine Gutschrift zuzustellen, der Brief kam nie an trotz mehrerer Versuche dies zu veranlassen.

                        Ich habe dann dankend (und wissend, dass es gut gemeint war) darauf verzichtet und auf ein anstehendes Gespräch bzgl. der Paketumstellung verwiesen. Da war ja auch Gelegenheit zur "Wiedergutmachung", was dann auch wieder problemlos geklappt hat.

                        (Anm: Nein, ich zahle nicht den Best Price, aber bin trotzdem zufrieden mit dem, was wir besprochen haben)

                    • Re: bewusste Täuschung (Betrug) oder "nur" Fehler ??????
                      error

                      sammelklagen gibt es in deutschland leider nicht! diese meinung kursiert oft mal irgendwo, ist leider ein märchen!