5 Antworten Neueste Antwort am 10.05.2018 20:45 von thomask76 RSS

    Angebotsannahme am 30.04. (letzter Tag alter Vertrag)

    guilokie

      Wie scheinbar auch jemandem anderes hier ging es so das ich am 30.04. mit einem Link den ich Tage vorher erhalten hatte online verlängert habe.

      Bestätigungsmail wirf aus was ich gebucht habe sprich meine Pakete, die Zweitkarte.

      Extra noch mal am 30.04. per Chat nachgefragt weil der Punkt Hardware unklar war.
      In der Mail steht keine Hardware gebucht gewählt hatte ich vorhandene nutzen.

      Soweit so gut.

      Am 02. hab ich mich dann abends wieder gemeldet weil meine Reciever nicht mehr die Sky Programme zeigten sondern einen Hinweis.

      Die 48h aus der Mail waren rum.

      Das Drama geht nun so weiter weil es keine Zweitkarte mehr gibt.

      Da kommt aber nix pro aktiv von Sky ...
      Wenn es denn so ist das mein zweit Reciever von Sky kostenlos gegen einen neuen getauscht würde das ich weiterhin an zwei Fernsehern schauen kann auch gut, aber nein da soll ich dann einen SmartTV vorhalten der das kann.

      Hab ich nicht wenn also keine Zweitkarte mehr liefert mir gerne XY was auch immer für eine Box und ich schaue gerne wie beauftragt noch zwei Jahre Sky.


      Da bleibt einem nur der Widerruf, der ist auch raus. Wobei ich nicht sehe was ich hätte widerrufen müssen - ich habe ein Angebot angenommen (online) das wurde von Sky bestätigt (im online Geschäft ist das die zweite Willenserklärung die zum Vertrag führt) - nur genau das wird ja nicht geliefert also will Sky ja nun eine Wandlung und nicht ich!

       

      Was einen so ärgert:

      a) Am Telefon ja das sind bis zu 72h wenn die Mail reinkommt bis sie bearbeitet wird. - OK dann schreibt nicht in der Mail 48h

      b) Telefonat bei dem am 02. dann wenigstens das Hauptgerät freigeschaltet wurde, dazu hieß es später ich wäre über Widerruf etc. aufgeklärt worden. - Falsch aber vielleicht leide ich auch an ....
      c) Die Mail mit den Daten meiner Bestellung sei keine Bestätigung das es so umgesetzt würde - OK aber dann muss man sich beim Kunden melden und Ihm eine echte alternative bieten.

      d) Wenn man das Angebot doch nicht bieten kann, ist eigentlich auch kein neuer Vertrag zustande gekommen der vom Kunden zu Widerrufen ist!

      e) Wenn es keine Zweitkarte mehr gibt, dann sollte man nicht einfach sagen gibts nicht mehr. Dann auch noch implizieren Sky war zu langsam mit der Bearbeitung, sondern was früher die Zweitkarte war löst unser SkyQ nun für Sie eventuell, wenn Sie noch kein passendes Gerät haben müssen wir daher "kostenlos (weil Sky hats verbockt)" das Zweitgerät gegen xyz austauschen, es sei denn Sie haben abc.

      f) Warum hab ich es online gemacht, denn ich hatte zuerst angerufen, weil es am Telefon hieß 29@ Reaktivierung und mein Link sagte 19€ - am Telefon hätten wir die Probleme wahrscheinlich nicht gehabt, aber 10€ mehr wofür?

       

      Grüße

      Guido

        • Re: Angebotsannahme am 30.04. (letzter Tag alter Vertrag)
          herbi100
          Wobei ich nicht sehe was ich hätte widerrufen müssen - ich habe ein Angebot angenommen (online) das wurde von Sky bestätigt (im online Geschäft ist das die zweite Willenserklärung die zum Vertrag führt) - nur genau das wird ja nicht geliefert also will Sky ja nun eine Wandlung und nicht ich!

          Ja, kann man so sehen,

          wobei aus Eigenschutz auch einen falsche Vertragsbestätigung widerrufen werden sollte,

          sonst könnte es als angenommen interpretiert werden und Du müsstest es mit Anwalt klären,

          da ist der Widerruf auch für Dich sicherer und vor allem einfacher.

          am Telefon hätten wir die Probleme wahrscheinlich nicht gehabt, aber 10€ mehr wofür?

          Das ist ganz einfach, weil dort Menschen arbeiten, die bezahlt werden müssen.

           

           

          Das Hauptproblem ist, dass Du mit deiner Verlängerung am 30.04. voll in die Umstrukturierung zum Sky Q gekommen bist

          und selbst bei Sky noch nicht jeder 100% weis wie alles läuft.

          Evtl. hast Du Dein Angebot zwar am 30.04. abgeschlossen, aber es wurde erst später geprüft und da waren dann

          die Sky Q Umstellungen schon im vollen Gang,

          Da das ja keine Menschen machen, passiert so etwas wie in Deinem Fall.

           

          Du kannst da wenig dazu, musst es aber evtl. ausbaden.

           

          Wenn Du hier mit etwas Geduld (Wegen Sky Q) warten willst,

          kann sich Deinen komplexen Fall ein Moderator mal in Ruhe anschauen

          und er kann mit Dir zusammen evtl. eine Lösung erarbeiten, die für beide Seiten akzeptabel ist.

          Einfach hier warten, bis sich einer meldet.

           

          Viel Glück

            • Re: Angebotsannahme am 30.04. (letzter Tag alter Vertrag)
              guilokie

              herbi100

              Ja, kann man so sehen,

              wobei aus Eigenschutz auch einen falsche Vertragsbestätigung widerrufen werden sollte,

              sonst könnte es als angenommen interpretiert werden und Du müsstest es mit Anwalt klären,

              da ist der Widerruf auch für Dich sicherer und vor allem einfacher.

              Deswegen ist der ja auch raus.

               

              am Telefon hätten wir die Probleme wahrscheinlich nicht gehabt, aber 10€ mehr wofür?

              Das ist ganz einfach, weil dort Menschen arbeiten, die bezahlt werden müssen.    

              Das stimmt schon nur jetzt sind mehrere Male Menschen dafür am arbeiten, und am Ende war es für Sky nicht nur um die 10€ teurer.
              Ich harre der Dinge die da kommen werden...

                • Re: Angebotsannahme am 30.04. (letzter Tag alter Vertrag)
                  thomask76

                  Hallo, ich hatte das Problem ja gestern auch schon ähnlich geschildert. Ich habe auch am 30.04.

                  den Vertrag verlängert, gleiche Pakete, Hardware, Zweitkarte wie zuvor. Die Bestätigung ging auch per E-Mail richtig ein. Aber leider warte auch ich noch auf die komplette Freischaltung der beiden Karten. Schade, ist dass man weder hier, noch per Telefon, noch per E-Mail eine Auskunft erhält wann man das vereinbarte Programm nutzen kann, bzw. wieso es nicht funktioniert.

                • Re: Angebotsannahme am 30.04. (letzter Tag alter Vertrag)
                  guilokie

                  herbi100 schrieb:

                   

                  Wenn Du hier mit etwas Geduld (Wegen Sky Q) warten willst,

                  kann sich Deinen komplexen Fall ein Moderator mal in Ruhe anschauen

                  und er kann mit Dir zusammen evtl. eine Lösung erarbeiten, die für beide Seiten akzeptabel ist.

                  Einfach hier warten, bis sich einer meldet.

                   

                  Viel Glück

                  Tja bisher scheint es keinen Mod zu interessieren ...