1 Antwort Neueste Antwort am 07.12.2015 20:03 von Jano T. RSS

    Telefonische Vertragsverlängerung, anschließen falsche Vertragsausführung. keine Stellungname von Sky

    mitch85

      im September 2015 habe ich meinen auslauenden Sky Vertrag gekündigt. Eine Vertagsverlängerung hätte deutliche mehrkosten nach sich gezogen, welche für mich nicht zu tragen wären.

       

      Ich hab nach mehrern Angebotsbriefen von Sky im November einen Anruf einer Sky-Mitarbeiterin erhalten.

      Mir wurde angeboten das Sky Programm weiterhin für den gleichen Monatlichen Preis zu erhalten. Nach kurzem überlegen willigte ich ein.

       

      Ich möchte noch einmal betonen das mir die Dame am Telefon ganz klar versicherte das ich das gleiche Programm für den gleichen Preis erhalte. (Sky Ent. + Sport + Film + Bundesliga + Sky Hd +zweit Karte mit Bundesliga und Sky HD)   Es entstehen lediglich 2 € mehr kosten welche aber von HD+ Deutschland kommt.

       

      Am folgenden Wochenende wollte ich mir die Fussball Bundesliga anschauen, dies funktionierte auf der zweitkarte nicht. Als fehler wurde "keine Freigabe für diesen sender" angezeigt. Ich habe darauf hin den Kundenservice kontaktiert.

      Die Dame am Telefon versicherte mir das Sie mir die Sender freischlaltet.

      Leider erfolgte keine Freischaltung, also rief ich am nächsten Tag wieder den Kundenservice an.

      Der Herr versicherte mir wieder das der Fehler schnellstmöglich behoben wird und ich eine Freischaltung erhalte. Es passierte wieder nichts.

      Also rief ich einige Tage später erneut den Kundenservice an.

      Der Herr am Telefon, der erste ihrer Mitarbeiter welcher die Sachlage sofort erkannte. In meinem abgeschlossenen Vertrag ist bei der zweitkarte keine Bundesliga enthalten, dies würde Monatlich 8€ mehr kosten.

      Ich habe mich darüber dermaßen geärgert das ich den Sky Vertrag direkt widerufen wollte, leider war die frist von 14 Tagen verstrichen. Man könnte meinen es ist absicht von Sky. Mir wurde von gleich zwei Mitarbeitern eine freischaltung zugesagt, erst nach ablauf der wiederufsfrist zieht man dieses zugeständis zurück.

       

      Mein eigenliches Problem. Ich bin mir zu 100% sicher das mir bei Vertragsverlängerung die zweitkarte mit Bundesliga zugesagt wurde! Am ende des Telfonats erklärte mir die Dame das die Vertragsverlängerung jetzt noch einmal aufgezeichnet wird. Sie ließt mir noch einmal die Vertragdetails vor und ich solle mit Ja

      (bzw mit nein) Antworten.

      Ich bitte Sie dieses aufgezeichnete Telefonat noch einmal anzuhören! Ich verlange den Vertrag den ich auch abgeschlossen haben!!!

       

       

      Desweiteren zahle ich für Sky  go Extra. Heute, 26.11. habe ich mir einen Film runtergeladen und wollte in kurze Zeit später im Offline Modus ansehen, als Fehler erhalte ich die Meldung "keine Linzens" Dieser Fehler tritt nicht regelmäßig, aber immer häufiger auf.

       

      Und der dritte, letzte Punkt: Mein Sky Reciever funktioniert nach Anschluss der Festplatte nicht. Ohne Festplatte funktioniert der Reciever Problemlos. Nach Anschluss der Festplatte wird diese vom Reciever auch erkannt. Allerdings "hängt" er sich nach wenigen Minuten auf gibt kein Bild mehr von sich. Diesen Punkt habe ich auch am Telefon mit einem Service Mitarbeiter besprochen, er schickte mir darauf hin ein neues Netzteil zu. Leider wird der Fehler durch das neue Netzteil nicht behoben.

       

       

      Diese Punkte habe ich an verschieden Sky Email Adressen geschickt,....am 27.11.2015                                  und selbstverständlich keine Antwort erhalten.

       

       

       

      Langsam aber sicher habe ich echt die Schnautze voll von Sky. Zur Vertragsverlängerung haben die Mitarbeiter eine Menge Zeit....anrufen, Briefe schicken, da läuft alles. Doch danach?

       

       

       

       

       

       

      Über eine Stellungnahme würde ich mich freuen.

       

      mit freundlichen Grüßen

       

      E. G.

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 1 Antwort