8 Antworten Neueste Antwort am 22.04.2018 09:45 von andi6479 RSS

    Bestehenden Sky Vertrag mit Vodafone IP TV verknüpfen

    andi6479

      Hallo zusammen,

      ich bräuchte dringend Hilfe bzw. Antworten.

      Am 17.04. haben wir unsere Empfangsart von Satellit auf Vodafone IP TV umgestellt. Soweit so gut die Umstellung hat auch funktioniert. Am 16.04. am Tag vorher habe ich Kontakt mit dem Sky Kundenservice aufgenommen um zu klären wie die Umstellung funktioniert. Dort sagte man mir "kein Problem einfach anrufen wenn es umgestellt ist, dann setzen wir uns mit Vodafone in Verbindung um die Freischaltung zu veranlassen".

      Leider war es mir erst möglich die komplette neu Installation des Routers und das anschließen des Vodafone TV Centers 2000 am 18.04. durchzuführen. Nachdem alles erledigt war, rief ich Abends nochmals bei Sky an um die Verknüpfung zu veranlassen. Dort sagte man mir das dieses einmalig 19,00 € Bearbeitungsgebühr kosten würde (das erwähnte man mehr wie einmal), allerdings bräuchte man eine virtuelle Nummer (auf die mehrfache nachfrage was das denn für eine Nummer wäre, es kamen nicht viele Antworten), diese hätte Vodafone mir in den Vertragsunterlagen mitgeteilt (leider nirgends aufgelistet), ich sollte mich doch bitte an Vodafone wenden. Gesagt getan habe ich dann bei der Vodafone Kundenbetreuung angerufen und den Sachverhalt geschildert. Diese waren ziemlich überrascht und wussten nicht was eine Virtuelle Nummer ist, Aussage Vodafone war das sich bei einer Verknüpfung eines bestehenden Vertrages Sky normalerweise mit ihnen in Verbindung setzt, ich sollte bitte nochmal dort anrufen. So rief ich wieder bei Sky an und hatte eine noch, ich nenne es jetzt mal harmlos "Hilflose" Mitarbeiterin am Telefon. Auch diese erzählte fast die ganze Zeit nur das dieses 19,00 € Bearbeitungsgebühr kosten würde aber wirklich weiterhelfen konnte sie mir auch nicht, denn auch sie wollte eine Virtuelle Nummer von mir haben sonst könnte sie die Freischaltung bzw. Verknüpfung nicht veranlassen, ich sollte mich wieder an Vodafone wenden (so kann man sich die Bälle auch relativ einfach hin und her spielen). Da es aber schon mittlerweile schon nach 22.00 Uhr war, konnten ich keinen mehr bei der Vodafone Kundenbetreuung erreichen und verschob das auf den nächsten morgen. Am morgen des 20.04. habe ich dann wieder eine Mitarbeiterin von Vodafone am Telefon gehabt, diese sagte mir auch das sie mit einer Virtuellen Nummer nichts anfangen kann aber sie weiß das die Seriennummer des TV Centers für Sky freigegeben werden müsste, was sie tat. Darauf hat sie auch noch ein Formular Online für mich ausgefüllt und an Sky geschickt mit der bitte um Freischaltung (Email anbei).

      1.JPG

      So sagte die Vodafone Mitarbeiterin das meine Fahrt durch den Hotline Dschungel nun ein Ende hätte.

      Am späten Vormittag des 20.04. rief ich dann nochmals bei Sky an und Bescheid zu geben das Vodafone das Gerät jetzt Freigegeben hat und wollte die weitere Vorgehensweise besprechen. Man bestätigte mir auch den erhalt der Mail von Vodafone, konnte mir aber auch nicht weiterhelfen und ich sollte zur Technik verbunden werden (dort konnte man niemanden erreichen und ich sollte noch am gleichen Tag zurück gerufen werden, was bis heute nicht geschehen ist).

      Stattdessen kam eine Mail das man mich hätte leider nicht Telefonisch erreichen können (obwohl den ganzen Tag Zuhause) mit folgendem Text:

      2.JPG

      Nach dem Erhalt der Mail und dem doch ziemlich erstaunlichen Text rief ich wieder bei Sky an. Diesmal war die Mitarbeiterin so etwas von unfreundlich und patzig und verwies mich auf ihren Kollegen, womit sie mich dann verbunden hat. Dieser sagte mir dann das dies der übliche weg bei der Umstellung der Empfangsart wäre, man müsste einen neu Vertrag abschließen mit einer Laufzeit von 12 Monaten (selbstverständlich zu gleichen Konditionen, das ließ er sich von einem Kollegen Rückbestätigen).

      Ich sagte ihm das ich die AGBs in Papierform vor mir liegen hätte aber dieses dort nirgends finden könnte, er sollte mir bitte sagen wo das geschrieben wäre (auch die Frage konnte er mir sowie seine patzige Kollegin vorher nicht beantworten, sagte mir aber mehrfach das dieses der richtige weg wäre) und verwies mich auf die "Fachabteilung", welche durch ihn auch nicht erreichbar war (ich sollte dann zurück gerufen werden, was auch bis zum heutigen Tag nicht geschehen ist).

      Am Nachmittag rief mich ein Mitarbeiter von Sky an (allerdings war dieser nur ein Anruf zur Kundenzufriedenheit). Ich schilderte diesem vor lauter Frust mein Anliegen. Er sagte mir Wortlaut "ich glaube meine Kollegen wollen sie gerade bewusst verarschen", den er sagt das man dieses wohl immer zuerst probieren würde auf diese Art und Weise. Auf meine Frage ob er mir dann nicht helfen könnte, sagte er leider nein verwies mich aber dann auf diese Seite hier, da würde mir auf jedenfall geholfen werden können. Er bestätigte mir aber noch das  bei einem Wechsel der Empfangsart nie ein neuer Vertrag zustande kommen würde aber man versucht es halt gerne.

      Ich hoffe ich finde hier jemanden der mir Helfen kann.

       

      Viele Grüße Andreas Franke

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 8 Antworten